It's all about    Beauty   Lifestyle   Fotografie   Fashion   Reisen   Persönliches  ... und alles, was mich sonst noch ins Leben verliebt macht!

Freitag, 26. Oktober 2018

[Interior] Skandi-Industrial-Style für's Wohnzimmer

Anzeige


Ich glaube, es ist kein Geheimnis, dass ich im Interior-Bereich den so genannten Skandi-Style liebe. Viel Holz, hell und freundlich, gerne aber auch ein Mix aus hellen und dunklen Tönen als Spiel von Licht und Schatten, minimalistisches Design, Industrial-Look, Metallelemente, Pflanzen und Blumen, minimalistische Stoffe, Weiß, Grau, Schwarz, Kupfer... Mir ist wichtig, dass nicht alles kunterbunt und überladen aussieht, wobei ich natürlich auch trotzdem Deko-Objekte, wie Bilder, Kerzenhalter, Blumen und Vasen habe, die nicht nur dem groben Farbschema entsprechen, sondern auch kleine zarte Farbtupfer reinbringen. Diese sollen das ganze wohnlicher gestalten. Ein schöner Kontrast zu vielen Kissen, einem Teppich, einer großen, gemütlichen Couch und Vorhängen sind vom Stil her eher kühl wirkende Lampen aus Metall, gerne kupferfarben, aber auch schwarz finde ich toll. Körbe und Kerzenhalter aus Metalldrähten, Lampen aus Metall... genau mein Geschmack! Und dazwischen zarte Blumen und Monstera-Pflanzen oder Sukkulenten. So fühle ich mich am wohlsten!


Mein Geschmack hat sich übrigens sehr gewandelt. Als wir in unsere Wohnung eingezogen sind, war die Einrichtung deutlich verspielter... Lila Teppich, schwarzer Kronleuchter, Regale und Kommoden mit geschwungenen Elementen. Als die Einrichtung dann minimalistischer und kantiger wurde, waren die Lampen totale Störfaktoren. Ein schwarzer Kronleuchter hängt zwar immer noch im Flur, aber im Wohnzimmer hatte er irgendwie nichts mehr verloren und auch die silberne Stehlampe war nicht mehr zeitgemäß, also wurde alles nach und nach ausgetauscht durch modernere Lampen.

Bild Fritz Hansen auf www.lampenmeister.de

Wer auf der Suche nach coolen Lampen im Industrial- oder Skandi-Look ist, wird auf jeden Fall bei Lampenmeister fündig. Der Designer Fritz Hansen hat ziemlich stylische Design-Lampen im Repertoire, aber auch wenn man durch die anderen Marken stöbert, kann es durchaus passieren, dass man sich schockverliebt!

Welchen Einrichtungsstil mögt ihr denn am liebsten?



Der Artikel entstand in Zusammenarbeit mit Lampenmeister

Dienstag, 25. September 2018

[Tipp] Glamour Shopping Week - 28. September - 06. Oktober 2018


Am Freitag ist es wieder soweit... Die Glamour Shopping Week lockt mit schönen Rabatten bei vielen Shopping-Partnern. Ich nutze dieses zweimal im Jahr stattfindende "Event" gerne, um Produkte, die ich gerne ausprobieren oder nachkaufen möchte, günstiger zu ergattern oder um meine Garderobe für die jeweilige Saison aufzufrischen.

Das Magazin mit der Shopping Card gibt es für 3,00 Euro im Handel. Mein Tipp: Ladet euch die dazugehörige kostenlose App herunter, denn dort habt ihr immer alle Infos ganz übersichtlich dabei, könnt eure Lieblingsangebote liken, damit ihr alle direkt parat habt, die Codes werden euch direkt angezeigt und ihr könnt auch von dort direkt in den jeweiligen Online-Shop.

Meine Highlights sind diesmal:

ABOUT YOU: Hier gibt es 15% ab 75€ Mindestbestellwert und ihr findet über 1000 Modelabels! Stöbern lohnt sich also!

Asos: Hier gibt es online satte 20% Rabatt und ich möchte gerne nach Stücken für meine Herbst- und Wintergarderobe stöbern.

Bloom & Wild: Mit den schönen Blumensträuße liebäugle ich ja schon eine Weile. Vielleicht wage ich mit dem 25%-Rabatt dann ja doch mal eine Bestellung!

C&A: 20% Rabatt im Online-Shop und in den Filialen.

DEPOT: Hier gibt es 10€ Rabatt ab 30€ Einkaufswert und ich würde gerne ein paar Kunstblumen bestellen, die schon seit 2 Wochen in meinem Warenkorb liegen... :D

Flaconi: Hier gibt es 16% Rabatt im Online-Shop.

H&M: Hier bekommt ihr 15% Rabatt auf den kompletten Einkauf, sowohl online wie offline. Ich bin nicht sicher, ob das auch auf Kindermode gilt. Wenn ja, werde ich dort wohl die Garderobe der Kleinen erneuern.

Hunkemöller: Wunderschöne Wäsche, die dennoch nicht teuer ist! Hier gibt es 20% sowohl on- als auch offline.

idee.Creativmarkt: Bei idee gibt es auch 20% Rabatt. Herbst- und Winterzeit ist ja auch irgendwie Bastelzeit...

Intimissimi: Hier sind die Preise zwar höher als bei Hunkemöller, aber ich habe beim letzten mal ein wunderschönes Wäscheset in Schwarz gekauft, das es auch noch in anderen Farben gibt. Hier sind 20% drin, online und in den Shops.

JUNIQE: Dort gibt es so viele tolle Bilder und auch 20% Rabatt. Es lohnt sich also, wenn man seine Wände ein wenig umdekorieren möchte!

Just Spices: Speisen lassen sich hier mit 20% Rabatt toll aufpeppen!

lumizil: Bei lumizil gibt es wunderschöne Lampen für jedes Zimmer! 20% Rabatt sind da schon verlockend!

NA-KD: Hier gibt es satte 25% Rabatt und Bloggerinnen scheinen ja auf diesen Modeshop zu fliegen!

Parfumdreams: Hier gibt wie immer zur Shopping Week 16% Rabatt + Gratisversand. Und da Parfumdreams generell günstiger ist als Douglas, lohnt es sich hier gleich doppelt, zu schauen! Ich werde hier wohl mein geleertes und geliebtes Gesichtspuder von Chanel nachbestellen. 

Parfümerie Pieper: Hier gibt es sogar 20% Rabatt. Ich werde also vergleichen, ob ich mein Puder hier nicht sogar noch günstiger bekomme...

Paula's Choice: Hier gibt es satte 20% Rabatt und zusätzlich noch die Versandkosten geschenkt + ein Gratisgeschenk! Paula's Choice Produkte kann ich sehr empfehlen, auch wenn ich selbst wegen der stetig gestiegenen Preise nach günstigeren Alternativen schaue. Aber die Produkte können echt was!

Rituals: Ich liebe Rituals! Hier bekommt ihr ab einem Einkauf in Höhe von 40 € ein Körperpeeling geschenkt.

Soul Zen: Achtsamkeit, der eigenen Seele etwas gutes tun... für 20% Rabatt bekommt man hier so einiges dafür!

Urban Decay: Hier gibt es 20% auf alles. Ich kann die Naked-Paletten alle sehr empfehlen!


Ladet euch also unbedingt die kostenlose Glamour Shopping Week App für's Smartphone runter, in der ihr alle Partner und Rabatte immer griffbereit dabei habt und euch sogar die Shops anzeigen lassen könnt, die in eurer Nähe sind. Den persönlichen Aktivierungscode findet ihr auf der Rückseite der Shopping Card.

Habt ihr auch vor, in der Shopping Week zuzuschlagen? Welche Shops interessieren euch?

Mittwoch, 12. September 2018

[Anzeige] Schulkind 2018 - Teil I - "Organic" auch im Schulranzen?


Ich habe euch noch gar nicht erzählt, dass wir vor 2,5 Wochen einen großen Meilenstein "gemeistert" haben. Püppi ist in die Schule gekommen! Könnt ihr das glauben? Erinnert ihr euch noch an meine Schwangerposts hier? Ja, das ist schon 6 Jahre her!

Bei den Schulmaterialien gibt es auf dem Markt ja massenhaft Produkte und oft ist man überfordert und man möchte ja auch keinen Quatsch kaufen. In Deutschland sind die Kontrollen bei Produkten für Kinder zwar nochmal besonders streng, aber trotzdem fühle ich mich wohler, wenn ich meinem Kind ökologische und schadstofffreie Produkte anbieten kann. Bei Kosmetik für mich achte ich ja auch immer stärker drauf... warum also nicht auch bei Spielzeug und Produkten für Kinder?

NATUREHOME, ein Online-Shop für Naturprodukte für's Wohnen und Kinder, bietet zum Beispiel vegane Öko-Knete und Öko-Wachsmalstifte an, die Püppi auf Herz und Nieren austesten durfte.


Die beiden Produkte kommen nicht in schnöden Papp- oder gar Plastikverpackungen daher (letzteres wäre ja auch ziemlich unsinnig), sondern in Gläsern mit Schraubverschluss, die man später auch wunderbar wiederverwenden kann, zum Beispiel für Marmelade und andere Einmach-Leckereien.


Im Wachsmalstift-Glas "Schwarzwald" sind 12 unterschiedliche Farben enthalten, aber jede Farbe zweimal, so dass insgesamt 24 Stifte vorhanden sind. Sie haben eine Dicke, die die Kinder gut halten können.


Das Glas mit der Knete "Odenwald" sind 15 Stück enthalten, davon sind 10 unterschiedlicher Farbe. Kneten fördert die Motorik und Kreativität und Püppi liebt es einfach zu kneten.

Wir finden die beiden Produkte herrlich einfach, ohne Schnickschnack und ich finde, dass sie im Schraubglas sind, macht direkt noch mehr Spaß. Außerdem sind sie darin gut luftdicht verpackt und trocknen nicht aus.


Im Shop gibt es außerdem auch ökologische Wasserfarben und Kinderschminke und ganz viel Holzspielzeug, neben all den anderen Produkten für natürliches Wohnen: Putzmittel, Küchenutensilien, Deko-Elemente und und und...

Achtet ihr beim Kauf von Kinderprodukten darauf, dass sie ökologisch und schadstofffrei sind?

Ich zeige euch in Kürze noch ein bisschen mehr von der Einschulung, der Feier und vor allem der Deko!



*Der Blogpost entstand in Zusammenarbeit mit NATUREHOME.

Freitag, 10. August 2018

[Anzeige] Haarentfernung bei Neurodermitis und empfindlicher Haut


Ich habe auf Instagram einige Umfragen zum Thema "Epilieren" durchgeführt. Das sind die Ergebnisse:

1. Wer findet Rasieren, vor allem im Sommer, auch so nervig?
Antworten: 15 Stimmen für "Hier, ich!" / 5 Stimmen für "Nö, geht eigentlich!"

2. Hast du schon mal epiliert?
Antworten: 78 Stimmen für "Ja" / 52 Stimmen für "Nein"

3. Würde Epilieren für dich als Alternative in Frage kommen?
Antworten: 57 Stimmen für "Klar, warum nicht!?" / 30 Stimmen für "Niemals!"

4. Wenn du Neurodermitis hast: Rasierst du oder epilierst du?
Antworten: 28 Stimmen für "Ich rasiere" / 15 Stimmen für "Ich epiliere"

5. Wäre ein Blogpost zum Thema "Epilieren" interessant für dich?
Antworten: 57 Stimmen für "Ja" / 12 Stimmen für "Nein"

(Ich nehme an, dass die "Nein"-Stimmen entweder von Teilnehmern kamen, die sich schon bestens mit dem Thema auskennen oder für die es als Alternative überhaupt nicht in Frage käme.)

Haarentfernung bei Neurodermitis und empfindlicher Haut

Ich bin eigentlich jemand, die aus Bequemlichkeit die Beine rasiert, anstatt andere Enthaarungsmethoden zu verwenden. Es geht halt schnell und ist quasi nebenbei beim Duschen oder Baden gemacht. Das Problem ist allerdings, ich habe eine empfindliche Haut und bekomme immer Pickelchen und man sieht die Stoppeln durch meine helle Haut durchschimmern, weshalb meine Beine nie makellos haarlos aussehen. Das ist schon frustrierend. Außerdem neige ich vor allem im Sommer immer mal wieder zu Hitzepickeln und Neurodermitis-Schüben. Dann mit dem Rasierer darüber zu gehen ist schon fies für die Haut. Abgesehen davon finde ich es obwohl es ja immer recht schnell geht, auch super nervig, weil ich es vor allem im Sommer alle 2 Tage machen muss. Im Winter lasse ich die Haare auch mal 2-3 Tage länger sprießen, damit sich die Haut erholen kann.

Deshalb habe ich mich sehr gefreut, dass ich den BRAUN Silk-épil 9 ausprobieren darf, um zu sehen, ob es meiner Haut hilft, sich zu erholen, nicht so heftig gereizt zu reagieren und eben auch länger glatt zu bleiben.


Ich habe früher schon phasenweise epiliert. Ich weiß also, dass das erste Mal heftig ziept. Aber ich weiß auch, dass es das schon beim 2. Mal nicht mehr so heftig tut und von Mal zu Mal besser erträglich wird, weil die Haut sich sehr schnell dran gewöhnt. Außerdem empfinde ich das Ziepen, gerade wenn die Beine wieder wegen der Neurodermitis sehr jucken, irgendwie als "erleichternd", ähnlich wie Kratzen, aber ohne dass die Haut dabei verletzt wird!

Es werden schon sehr kurze Härchen von den Pinzetten erfasst und die Beine sollen deutlich länger haarlos und glatt bleiben. Die nachwachsenden Härchen fühlen sich auch viel feiner an, da sie nach der Rasur erstmal eine harte "Schnitt-Kante" haben, dadurch pieksiger sind. Epilierte Haare haben aber eine feine Spitze und pieksen dadurch nicht so schnell. Man muss allerdings dafür sorgen, dass die Haare nicht einwachsen, wenn sie wieder wachsen. Peelings sind also wichtig. Bei empfindlicher Haut aber lieber chemische Peelings anstatt Peelingkörner verwenden, da letzteres die Haut wieder stärker reizt durch die Reibung.

Ich fange also heute (28. Juli 2018) an und halte euch auf dem Laufenden.


Samstag, 28. Juli 2018

Ich habe meine Haare vor 4 Tagen (24. Juli) zum letzten Mal rasiert. Ich hab ca. 2 mm lange Stoppel. Das Epilieren ziepte zwar, aber ich war überrascht, wie gut auszuhalten es war, dafür, dass ich es seit Jahren nicht mehr gemacht habe und glaubte, meine Haut hätte null Erinnerung daran. Alle Haare habe ich nicht erwischt. ich habe gesehen, dass noch einige nicht durch die obere Hautschicht durchgebrochen sind, daher stellte ich mich darauf ein, ein paar Tage später nochmal ran zu müssen. Ich habe danach eine Repair-Creme aufgetragen, um die Haut zu beruhigen.

Mittwoch, 01. August 2018

Heute habe ich die paar Härchen, die inzwischen durch die Hautschicht durchgekommen und ca. 1-2 mm lang waren, epiliert. Aber ich bin schon seit Samstag jeden Tag beinfrei rumgelaufen, ohne mir Gedanken zu machen, ob man eventuell Stoppeln sieht. Ist schon ein gewisses Freiheitsgefühl, das man (ich) da hat (habe).

Donnerstag, 09. August 2018

Vergangenen Sonntag (5. August) habe ich ein letztes Mal ganz kurz epiliert, weil noch ein paar vereinzelte restliche Härchen durch die Haut gebrochen sind. Meine Beine sind heute noch immer glatt, ich laufe jeden Tag beinfrei herum. Anders hält man es bei der Hitze auch nicht aus.


Fazit bisher (Stand 10. August 2018)

Was mir positiv aufgefallen ist: Meine Haut ist nicht nur länger glatt, sondern auch nicht mehr ständig gereizt! Ich habe eine sehr empfindliche, zu Neurodermitis neigende Haut. Rasurbrand gehört der Vergangenheit an! Schwarze Punkte sind Vergangenheit! Nachwachsende Härchen pieksen nicht mehr! Ich kann Kleidung wählen, ohne mir Gedanken zu machen, ob meine Beine "vorzeigbar" sind, denn haarfrei hieß bei mir nicht immer gleich, dass die Beine gut aussehen, mit den ganzen Reizungen und schwarzen Punkten. Meine Haut ist an den Beinen also tatsächlich deutlich entspannter! Ich habe in den 14 Tagen nur 3 mal epiliert, einmal gründlich am ersten Tag und dann zweimal nur ganz kurz "drüber epiliert". Rasiert hätte ich in der gleichen Zeit ca 7 mal! So wie meine Beine sich derzeit anfühlen würde ich jetzt mal grob schätzen, dass ich frühestens in einer Woche nochmal drüber gehen muss. Ich werde hier also nochmal updaten und auch auf Instagram nochmal etwas dazu sagen abschließend.

Wenn ihr noch immer nicht überzeugt seid, lest mal im BRAUN Blog die 8 größten Vorteile der Epilation. Ich bin auf jeden Fall überzeugt und bleibe dabei!

Wie ist es bei euch? Rasiert ihr oder epiliert ihr? Habt ihr Neurodermitis? Wenn ja, rasiert ihr oder epiliert ihr? Könnt ihr euch vorstellen, umzusteigen? Welche Erfahrungen habt ihr bei der Haarentfernung, vor allem bei empfindlicher, zu Neurodermitis neigender Haut, gemacht?



*Der Artikel entstand in Zusammenarbeit mit Saturn.

Donnerstag, 2. August 2018

[Anzeige] Körperstraffung mit Wellmaxx Bodystyle

Habt ihr auch manchmal das Gefühl, dass eure Beine, egal wie viel Sport ihr treibt, irgendwie trotzdem immer schwer und "dicker" sind als der Rest? Ich bin ja jemand, der obenrum eine Kleidergröße weniger hat als unten. Gerade im Sommer habe ich auch häufiger schwere und unruhige Beine, Wassereinlagerungen, Cellulite. Besonders am Abend, nachdem ich den ganzen Tag im Büro gearbeitet habe, fühlen sich meine Beine schwer an und ich leide dann besonders unter den unruhigen Beinen.


Ich durfte die Wellmaxx-Bodystyle-Behandlung testen, von der ich auch bei Chrissie von der Edelfabrik schon gelesen hatte. Bei ihr findet ihr auch noch mehr Details neben ihrer eigenen Meinung zu ihrem Test.

"Mein" Wellmaxx-Studio war in einem Sunpoint Sonnenstudio. Wellmaxx ist ein Partner von Sunpoint und ihr findet deshalb in vielen Sunpoint-Studios die Wellmaxx-Kabinen.

Man bekommt erst eine "Hygienehose" (Einmalhose) über die nackten Beine angezogen und schlüpft dann in eine schwere "Hose" auf der Liege, die beim Verschließen auf die passende Größe verschlossen wird und die sich dann die Beine zum Herzen hin massierend mit Luft aufbläst.


Am Anfang dachte ich noch "Hm, bissl zu sanft...! Wie soll das was bewirken?" Aber der Druck wurde dann von Mal zu Mal stärker und am Ende war die Massage dann schon recht ordentlich von den Füßen bis hin zum Bauch! Obwohl sie nur eine halbe Stunde ging, musste ich danach erstmal direkt auf Toilette. Das sei sehr typisch, erklärte man mir, denn das Wasser in den Venen wird ja Richtung "Ausgang" massiert, der Lymphfluss aktiviert und ausgeleitet.


Meine Beine waren danach so viel leichter und ich habe vorher und direkt danach zu Hause per Maßband Umfang genommen an Oberschenkeln und Waden und an den Oberschenkeln waren jeweils 1 cm weniger, an den Waden jeweils 0,5 cm. Meine Haut fühlte sich unfassbar zart an und ich kann mir sehr gut vorstellen, wenn man dies über einen gewissen Zeitraum regelmäßig macht, dass man tatsächlich an Umfang und Cellulite verliert, das Hautbild verfeinert und glatter wird.

Eine Sitzung kostet 25 Euro. Man erklärte mir, für einen längerfristigen und deutlicheren Effekt sollte man über mehrere Wochen ca 2 mal pro Woche zur Behandlung kommen. Vielleicht etwas für kurz vor dem Urlaub im Sommer? Es gibt aber auch Abos, bei denen man viel Geld spart, allerdings ist man dann auch 24 Monate gebunden. Wenn man aber ansonsten vielleicht zu Hause Sport macht, nicht noch zusätzlich Geld für's Fitness-Studio oder sonstige Sportkurse bezahlt, ist das sicher eine feine Sache!

Studien haben gezeigt, dass bei regelmäßiger Behandlung die Haut an den Beinen glatter werden, die Cellulite gemildert wird und sich der Umfang an den Schenkeln verringert. Der Preis wirkt zwar erstmal abschreckend, aber ich persönlich bin auch gerne bereit, in etwas zu investieren, was wirklich etwas bringt. Und der Wellness-Faktor ist auch alles andere als zu verachten. Ich konnte herrlich entspannen und für einen Moment dem Alltag entfliehen.

Könnt ihr auch das für euch vorstellen?



*Ich durfte die Wellmaxx-Behandlung kosten- und bedingungslos testen.

Mittwoch, 1. August 2018

[Ausflugstipp] Karls Erlebnis-Dorf Elstal


Die Sommerferien sind inzwischen nun überall gestartet und wer seinen Urlaub in oder um Berlin verbringt, dem kann ich ans Herz legen, für einen schönen Familientag in Karls Erlebnis-Dorf Elstal zu fahren. Wobei aber eigentlich auch jedes andere Erlebnisdorf oder Erdbeerhof von Karls geeignet ist. Als Berliner fahren wir aber immer nach Elstal, was kurz hinter Spandau bzw. Staaken liegt. Aber auch in Koserow in der Nähe der Ostsee waren wir schon und auch dort war es schön.


Bei Karls kann man nicht nur alles zum Thema Erdbeeren kaufen - Marmelade, Bonbons, Liköre aus der eigenen Manufaktur, Regenschirme und und und - sondern es gibt für kleine und große Kinder viele Attraktionen, wie Traktorfahrten, Achterbahn, Ponyreiten, Hüpfburgen, Riesenrutsche und vieles mehr. Auch ein Indoorspielplatz und Minikino sind vorhanden.


Meine Kleine ist auf einem Pony geritten, wir sind zusammen mit einem Traktor gefahren, die Kids vorn am "Steuer" und wir sind auch in die Eiswelt gegangen. Verflucht, war das kalt dort drinnen! Aber man bekommt am Eingang einen wärmenden Umhang. Die Eis-Skulpturen sind toll und es gibt sogar eine Iglu-Bar.


Aber auch für das leibliche Wohl von Groß und Klein ist überall gesorgt. Wir durften uns im Chipsrestaurant die Chipsgerichte ausprobieren. Im Prinzip sind das die gleichen wie die Pommes-Gerichte, bloß mit Chips anstelle von Pommes.


Ich habe mich für das Gericht mit Guacamole, Sour Cream und Tomaten entschieden. Die Chips sind sehr lecker, die Kombination natürlich auch. Es ist aber eher ein Snack als eine sättigende Mahlzeit.


Wir kommen immer wieder gerne ins Karls Erlebnis-Dorf, weil man einfach merkt, dass alles mit viel Liebe gemacht ist und die Kinder immer viel Spaß haben und man viel entdecken kann. Und die Marmeladen sind ja eh die leckersten Erdbeermarmeladen der Welt!

Wart ihr schon mal in einem Karls Erlebnis-Dorf? Wäre das was für euch und eure Kids, falls ihr schon welche habt?



*Tagesticket und Chipsgerichte wurden von Karls bedingungslos gesponsert.

Montag, 30. Juli 2018

[Berlin-Tipp] Extasya - Sexy Circus

Vielleicht wisst ihr noch, dass ich mir gerne "New Circus"-Shows anschaue. Darüber habe ich hier ja schon häufiger berichtet.

Am Freitag war ich zum ersten Mal in einem Sexy Circus: "Extasya"


Die Show läuft seit dem 25. Juli und noch bis zum 12. August 2018 im Pfefferberg-Theater, wurde von den beiden Akrobaten Robert Choinka und Chris Kiliano produziert und inszeniert, beide sind aber auch selbst Akteure in ihrer eigenen Show!

Robert Choinka | Foto: Andreas Meyer

Links: Chris Kiliano | Foto: Andreas Meyer

Verschiedene Artisten aus aller Welt zeigen auf eine witzige und geschmackvolle Weise, was sie mit ihren Körpern anstellen können. In 2 x 45 min gibt es viel zu lachen, zu staunen und zu bewundern. Weil ich vorher nicht wusste, was mich erwarten würde, war meine "Sorge", dass die Show mir persönlich zu frivol sein könnte, aber das war völlig unbegründet. Die sexy Performances in Burlesque-Tanz und Akrobatik waren sehr stilvoll und schön anzuschauen und wechselten sich mit den witzigen Showeinlagen ab.

Foto: Andreas Meyer

Zwischendurch gibt es eine 20-minütige Pause, in der man draußen im Biergarten etwas trinken kann, denn Getränke und Essen gibt es während der Show nicht und darf auch nicht mit ins Theater hinein genommen werden.

Foto: Andreas Meyer

Uns hat Extasya sehr gut gefallen und ich kann euch die Show definitiv empfehlen, wenn ihr in Berlin wohnt oder bis zum 12. August Berlin besucht! Ein Ticket kostet 27 Euro, ermäßigt 21 Euro und die Shows finden immer mittwochs bis sonntags um 20 Uhr statt. 

Wenn ihr euch die Show ansteht, erzählt mal, wie ihr sie fandet! Ich bin gespannt!

Schaut ihr euch auch gerne Circus-Shows und Varietés an?



*Ich durfte mir die Show kosten- und bedingungslos mittels Pressetickets anschauen.


Donnerstag, 5. Juli 2018

Meine Sommer-Favoriten | Perfekt gepflegt im Sommer + Sommer-Look


Geht es euch auch so, dass ihr im Sommer zu anderer Pflege greift als im Winter? Im Winter darf bei mir die Pflege trotz Mischhaut gerne vor allem abends auch etwas reichhaltiger sein. Aber im Sommer kann sie gar nicht leicht genug sein. Nichts ist schlimmer für mich als reichhaltige Pflege, die meine ohnehin schnell glänzende Haut nochmal einen Speckglanz oben drauf setzt. Im Winter darf es gerne so sein, dass ich die Pflege spüre. Aber im Sommer möchte ich, dass es sich anfühlt, als hätte ich nichts im Gesicht!

Ich habe mal zusammengesucht, welche Produkte ich toll für den Sommer finde, nicht nur bei Pflege, sondern auch Make-up-Grundierung und Duft!

Meine Sommer-Favoriten


Reinigung

Damit die Haut perfekt auf die Pflege und das Sommer-Make-up vorbereitet ist, benutze ich 1-2 x die Woche ein Gesichtsreinigungsbürste, wobei man die Luna Mini von Foreo* nicht wirklich als Bürste bezeichnen kann. Es sind sehr weiche Silikonnoppen, die mit Hilfe von Vibrationen die Haut sanft aber gründlich reinigen. Dazu verwende ich ein Reinigungsgel. Derzeit gerne das Bioderma Sébium für fettige Haut**. Hin und wieder benutze ich auch eine reinigende Maske, wie zum Beispiel die lustige pep-start Bubble-Maske von Clinique*.

Pflege

Nun ist die Haut perfekt vorbereitet für die anschließende Pflege. Auf ein Serum verzichte ich eigentlich nie! Ich liebe es einfach! Das Resveratrol [Lift]-Serum* von Caudalíe mag ich sehr. Morgens kommt dann ein Sonnenschutz auf's Gesicht. Wenn die Sonne richtig knallt, dann gerne auch mit SPF50, wie die Soleil Divin Anti-Aging-Sonnencreme für's Gesicht von Caudalíe**. Abends liebe ich Feuchtigkeitspflege, bei der ich richtig spüre, wie sie meiner Haut viel Feuchtigkeit spendet, wie die moisture surge 72-hour auto-replenishing hydrator Gelcreme von Clinique*.


Make-up

Im Sommer muss bei mir nicht nur die Pflege leicht sein. Auch die Make-up-Grundierung möchte ich so, dass ich sie kaum bis gar nicht spüre. Daher greife ich im Sommer gerne zu leichten Liquid-Foundations, die trotz ihres "Leichtgewichts" gut abdecken oder ausgleichen. Derzeit liebe ich die BareMinerals BarePro Foundation*, die ich mit einem angeschrägten Flat Top Kabuki-Pinsel* (ebenfalls von BareMinerals) auftrage. Damit gelingt es streifenfrei und ich benötige nur einen Pumpstoß für das komplette Gesicht. Mein derzeit liebster Concealer ist ebenfalls von BareMinerals BarePro und ist ein fester Concealer*.


Die Wimperntusche darf auf gar keinen Fall verlaufen. Ich benutze immer wasserfeste Mascara, weil ich einfach einen "Tränenüberschuss" habe und mir sofort die Tränen kommen, egal ob ich lache oder gerührt oder sauer bin. Von Clinique benutze ich gerne die Clinique Workout 24-Hours Mascara, die extra für Sport entwickelt wurde. Sie hat eine superschmale Bürste, mit der ich auch die kleinsten Härchen erwische.

Sommer-Look


Duft

Mein allerliebster Duft seit 2 Jahren ist Fresh Couture von Moschino** im absolut witzigen und stylischen "Glasreiniger"-Flakon. Vor zwei Jahren habe ich ihn zum Geburtstag bekommen und seitdem schon 2 x nachgekauft.

Alle hier gezeigten Marken findet ihr zum Beispiel bei Notino. Die Liquid-Foundation von BareMinerals gibt es dort zwar nicht, aber ich finde das "Original Matte" Make-up-Puder auch richtig gut und überraschend deckend und super für fettige Haut. Wer keine fettige Haut hat wie ich, bekommt mit dem "Original"-Puder neben einer guten Abdeckung auch einen feinen Glow. Aber mit "Glow" muss ich persönlich aufpassen. ;) Davon hab ich von Haus aus mehr als genug!

Welches sind eure liebsten Sommer-Favoriten?



*PR-Sample
**Selbstgekauft

Sonntag, 1. Juli 2018

ByeByeCellulite... Wirklich? | Teil 2: Vorher und nach 6 Wochen



Im ersten Teil nach 3 Wochen habe euch bereits den Vergleich von Vorher zu nach 3 Wochen gezeigt. Heute, nach knapp 6 Wochen ist der Topf ByeByeCellulite® nun komplett geleert und ich möchte euch ein weiteres Zwischenergebnis zeigen.

"Zwischenergebnis" deshalb, weil ich gerne die im ersten Post erwähnten, empfohlenen 90 Tage voll machen will und einen weiteren Topf gekauft habe. 

Wie schon im ersten Post erwähnt, wurde in unabhängigen Studien gezeigt, dass bei 93% der an der Studie teilnehmenden AnwenderInnen eine zum Teil sehr deutliche Verbesserung des Erscheinungbildes der behandelten Partien erzielt wurde. Es handelt sich um ein Naturkosmetikprodukt und jeder macht andere Erfahrungen. Darum zeige und spreche ich hier natürlich nur von meinen Erfahrungen.


Ich habe nun seit knapp 6 Wochen jeden Tag 1 x gecremt. Für einen stärkeren Effekt kann und wird empfohlen, sogar 2 mal täglich zu cremen, aber mir fehlt morgens einfach oft die Zeit. Ich will aber gerne versuchen, in meinem Urlaub in 2 Wochen wirklich morgens UND abends zu cremen und bin schon ganz gespannt auf das Ergebnis. Ich halte euch dann natürlich weiter auf dem Laufenden und gebe euch dann auch noch ein paar weitere Tipps zur Anwendung.

Wer aber wie ich schon jetzt überzeugt ist, bei dem freue ich mich natürlich sehr, wenn er die Creme jetzt schon HIER bestellt, denn ich selbst bin so überzeugt, dass ich mich entschieden habe, selbst als unabhängig Juchheim-Beraterin tätig zu werden. Ihr dürft mich also gerne kontaktieren und löchern wenn ihr weitere Fragen, auch zu anderen Produkten in meinem Shop habt und ich wäre mehr als glücklich, euch zu meinen Klientinnen zählen zu dürfen! Die Tipps zur Anwendung bekommt ihr dann als Kundinnen natürlich direkt.

Nun will ich euch aber natürlich nicht länger auf die Folter spannen!

Oberarme


Und wieder habe ich gedacht, es habe sich in den letzten 3 Wochen nicht mehr viel getan... aber doch! Meine Arme sind noch glatter geworden! Und irgendwie wirken sie auch schlanker, oder? Und das, obwohl ich nicht abgenommen habe.

Bauch


Auch hier ist nochmal eine kleine weitere Verbesserung zu sehen! Ich bin gespannt, wie es aussieht, nachdem ich es demnächst morgens UND abends angewandt habe! Aber ich freue mich, dass die Haut schon jetzt viel glatter ist und die Dehnungsstreifen weniger tief wirken.

Falls ihr nun also schon überzeugt seid und die Creme bestellt und ausprobiert, würde ich mich unheimlich freuen, wenn ihr mir Vorher-Nachher-Fotos von euch zukommen lasst, die ich dann in meinem Schlusspost nach insgesamt 90 Tagen mit einfügen darf! Das wäre so großartig, damit ich nicht nur mit meinen eigenen Vorher-Nachher-Bildern überzeugen kann!

Schaut doch mal in meinen Shop und sagt mir, welches Produkt ich als nächstes an mir selbst testen und in einem Blogpost drüber berichten soll!


*Die Ergebnisse dieses Posts wurden mit Hilfe des PRSamples aus dem ersten Post erzielt. Der Topf, den ihr oben seht, ist aber schon mein selbstgekaufter.

Freitag, 29. Juni 2018

[Beauty-Quickie + Rabatt-Aktion] Oliveda - Cell Active Pflege


Ich muss zugeben, bei mir "pflegt" das Auge immer mit, wenn ich mich für Kosmetikprodukte entscheide. Ja, natürlich ist es am wichtigsten, was drin steckt, aber ich mag es, wenn es im Badschrank auch hübsch aussieht. Das war der Grund, warum ich überhaupt auf OLIVEDA aufmerksam wurde und auch, als Nadine von BeautyRessort auf Instagram vom Orac & Camu Camu Olivenblattkonzentrat, welches man nicht äußerlich, sondern innerlich anwendet und voll von Antioxidantien ist, schwärmte. Ich bestellte damals dieses Konzentrat und das OliveMatcha Just Pure, das für Schönheit von Innen sorgen soll. 

Das Besondere an den OLIVEDA-Produkten ist, dass sie jeweils mit bis zu 70% aus Olivenblatt-Zellelixier bestehen, anstelle von Wasser, wie es bei den meisten anderen Kosmetikprodukten auf dem Markt der Fall ist. Dadurch sind sie voll von hochkonzentrierten Antioxidantien. Dieses Zellelixier ist übrigens auch der Grund, warum Olivenbäume bis zu 4000 Jahre alt werden.

Besonders gefreut habe ich mich nun also über das Päckchen mit OLIVEDA-Kosmetikprodukten.

Enthalten waren...

F06 Cell Active Gesichtsserum


Das Serum ist in einem dunklen Glasflakon mit Pipettenverschluss. Es ist hochkonzentriert mit frischem Olivenblatt-Zellelixier und daher ein Anti-Aging-Powerpaket. Es zieht super schnell ein, die Haut fühlt sich gut durchfeuchtet und "entstresst" an und es soll die Poren verfeinern, Pigmentflecken mindern und Trockenheitsfältchen "ausbügeln". Das Hautbild wirkt frischer und erholter.

Leider, leider... und ich könnte echt heulen und ärgere mich extrem über mich selber, habe ich bei meiner letzten Reise beim Packen für den Rückflug das Serum nicht richtig verschlossen... und... ihr ahnt es... es ist komplett in meiner Kosmetiktasche ausgelaufen! Bis zu dem Zeitpunkt fand ich es aber sehr angenehm und mochte es! Ich hätte gerne länger etwas davon gehabt!

F09 Anti Wrinkle Augencreme


Die Augencreme F09 ist genau wie das Serum auf basiert ebenfalls auf Olivenblattextrakt-Basis. Sie soll Schwellungen lindern, Trockenheitsfältchen bekämpfen und - das habe ich selbst noch nicht ausprobiert, werde ich aber definitiv noch tun - dadurch, dass sie nicht in die Augen kriecht, kann man sie auch als Maske etwas dicker auftragen. 

F08 Cell Active Gesichtscreme


Das Oliven-Polyphenol Hydroxytyrosol sorgt für Regeneration der Haut und verlängert die Lebensdauer der Zellproteine. Dadurch werden erste sichtbare Anzeichen für Hautalterung gemindert und hinausgezögert. Die natürlichen Funktionen der Haut werden reguliert und die Spannkraft unterstützt. Antioxidantien wehren schädliche Umwelteinflüsse ab. Man kann sie sowohl als Tages- als auch als Nachtcreme verwenden.


So ein richtiger Beauty-Quickie war das ja nun nicht... Aber dennoch habe ich jetzt Schmankerl für euch!

Mit dem Code SARITLOVESLIFE15 (Großschreibung beachten!) bekommt ihr 15% Rabatt auf eure gesamte Bestellung im OLIVEDA-Online-Shop. Das war aber noch nicht alles! In der Zeit von Freitag, dem 29.06. - Sonntag, dem 01.07.2018 um 23:59 Uhr bekommt ihr ab einem Einkaufswert von 49 Euro noch zusätzlich zum Rabatt ein Körperöle-Set im Wert von 29 Euro geschenkt! Schnell sein, lohnt sich also doppelt! Das Set enthält 5 Körperöle mit den Duftrichtungen Lavendel Vanille, Rosmarin Salbei, Grapefruit Rose, Limette Orange oder Zimtrinde Ingwer.



Ich bin gespannt, was ihr euch bestellt! Erzählt es mir gerne in den Kommentaren, ich bin neugierig! Kennt ihr noch weitere OLIVEDA-Produkte? Wenn ja, welche(s) könnt ihr noch empfehlen?



*Der (unbezahlte) Artikel entstand in Zusammenarbeit mit Oliveda und hält neben dem Rabattcode PrSample.