It's all about    Beauty   Lifestyle   Fotografie   Fashion   Reisen   Persönliches  ... und alles, was mich sonst noch ins Leben verliebt macht!

Samstag, 21. November 2020

Fit bleiben trotz Schließung der Fitness-Studios | 3 einfache Tipps

Fitness ist derzeit wichtiger denn je. Wir leben in Zeiten einer weltweiten Pandemie und nun beginnt auch noch die Erkältungszeit und da sollten wir alle ganz besonders auf unsere Gesundheit und unsere Fitness achten, damit wir die Zeit gut und gesund überstehen oder wenn wir krank werden, schneller wieder auf den Beinen sind.

Fit zu bleiben, jetzt, wo alle Fitness-Studios geschlossen sind und wir alle mehr zu Hause bleiben sollten, ist aber nicht leicht und eine Herausforderung. Das Thema beschäftigt mich schon etwas länger, auch weil ich nicht nur wegen der fehlenden Bewegung, sondern auch "Frustessen" und nicht zuletzt wegen einer seit Monaten anhaltenden Entzündung in der rechten Schulter völlig aus der Form und aus der Fitness geraten bin und ich möchte euch meine 3 Tipps und Wege aufzeigen, die mir helfen sollen, wieder fitter zu werden. Und das ohne Fitness-Studio.


1. Ernährung

Ich habe im letzten Jahr mit WW (ehemals Weight Watchers) 15 kg innerhalb ca 5 Monate abgenommen. Ich habe mich so gut gefühlt wie schon sehr lange nicht mehr. Zu der Zeit waren aber auch noch die Fitness-Studios geöffnet und ich bin 3-4 mal die Woche zum Krafttraning gegangen. WW hat für mich richtig gut funktioniert und deshalb möchte ich es als Einstieg wieder mit dem Programm angehen. Die haben dort bis übermorgen auch noch die Aktion, dass die ersten 3 Monate kostenlos sind. Schnell anmelden! Letztendlich möchte ich dann aber lernen, intuitiv zu essen. Denn ich möchte nicht mein Leben lang Punkte oder Kalorien zählen. Ich möchte ganz intuitiv und richtig essen. Das Immunsystem pushen möchte ich mit viel Ingwer, Kurkuma (ist auch entzündungshemmend und nehme ich auch wegen meiner Schulter ein) und Extra-Vitaminen, wie z.B. Orthomol Immun.


2. Sport zu Hause

Tja, wenn ich fit werden will, komme ich um Sport zu Hause nicht drum herum. Eigentlich liebe ich die Zeit für mich im Fitness-Studio und die Geräte. Aber Anfang des Jahres habe ich Gymondo für mich entdeckt. Eine App, in der man nicht nur seinen Fitness-Status ermitteln kann, sondern auch viele verschiedene Fitness-Programme auswählen und sogar als Programm mit vorausgewählten Fitness-Tagen einstellen kann. 

Aber auch hier stößt man ohne Equipment an seine Grenzen. Mit dem Körpergewicht trainieren... schön und gut, aber Muskeln aufbauen ist damit schwierig. Und weil es meinem Mann genauso geht wie mir, haben wir beschlossen, uns Equipment für zu Hause zu bestellen, z.B. eine Langhantel und für die Übungen, die mir mein Physiotherapeut für meine Schulter gezeigt hat, z.B. Therabänder. Bei Gorilla Sports gibt es eine große Auswahl an verschiedenen Fitness-Geräten, groß oder klein und handlich, die man auch gut verstauen kann, wenn man nicht so viel Platz oder einen extra Fitness-Raum in der Wohnung hat.


3. Bewegung im Freien

Spaziergänge bieten sich natürlich bei schönem Wetter an und wer die von Gesundheitsexperten empfohlenen 10.000 Schritte pro Tag schafft, ist gut dabei. Es mag verrückt klingen, aber ich habe vor kurzem ein Fahrrad-Abo abgeschlossen. Eigentlich wollte ich mir im Sommer ein eigenes Fahrrad kaufen, aber ich habe keines gefunden, das mit gefällt UND bezahlbar war. Also habe ich es auf nächstes Frühjahr verschoben. Aber dann habe ich ein Angebot von Swapfiets entdeckt und dachte, ich probiere es aus. Man zahlt eine Monatsgebühr und hat dann nicht nur ein Fahrrade, sondern auch einen Rundum-Service, kann jederzeit mit einer 1-monatigen Frist kündigen. Super praktisch und ich bin jetzt schon ein paar mal damit zur Arbeit gefahren. So schlage ich zwei Fliegen mit einer Klappe: Ich habe Bewegung UND vermeide Kontakte zu anderen Menschen in den öffentlichen Verkehrsmitteln. Jetzt wird es natürlich immer kälter und nasser... da muss ich mir noch überlegen, wie ich das mit dem Fahrrad mache, aber vielleicht reicht ja schon dick einpacken.


Wie haltet ihr euch momentan fit, gesund und schlank? Welche Tipps könnt ihr mir noch geben, wie kann ich mich selbst motivieren? Ich freue mich auf eure Tipps und Vorschläge!

Freitag, 20. November 2020

Wie du trotz Social Distancing dieses Weihnachten mit deinen Lieben verbunden bleibst

                                                                                                                                                          Anzeige

Die Adventszeit steht vor der Tür und es sieht derzeit nicht danach aus, als wenn vor Weihnachten noch großartig Lockerungen zugelassen werden. Und so müssen wir uns wohl oder übel darauf einstellen, dass wir nicht in großer Runde zusammen feiern können, wie sonst jedes Jahr. Daher ist es umso wichtiger, mit den Lieben in dieser Zeit verbunden zu bleiben, ihnen eine Freude zu machen, ihnen zu zeigen, dass man an sie denkt. Auch oder gerade mit vielen Kilometern dazwischen.

Weihnachtskarten sind immer noch eine schöne Art, anderen eine kleine Freude zu machen, ihnen eine schöne Weihnachtszeit und ein gesundes neues Jahr zu wünschen. Und heute ist es so einfach! Ich habe Kaartje2go für mich entdeckt. Dort kann man Weihnachtskarten (und auch Karten zu jedem anderen Anlass) ganz einfach selbst gestalten, mit eigenen Fotos, mit einem persönlichen Text und das Beste: Man kann sie direkt an den Empfänger schicken. Oder man bestellt sie zu sich nach Hause und packt ein Päckchen, so wie ich. Das zeige ich euch weiter unten.


Erst einmal erkläre ich, wie einfach es ist, die Karten zu gestalten und an den Empfänger zu senden.

Zuerst wählt man in der gewünschten Kategorie, in diesem Fall "Weihnachtskarten", die Karte aus, die einem gefällt. Dann kann man gegebenenfalls die Fotos anpassen, den Text gestalten, die Größe der Karte, ob es eine einfache oder eine Klappkarte sein soll, die Papiersorte und dann noch einen passenden Briefumschlag wählen, wobei es den roten oder den weißen Umschlag gratis dazu gibt. Goldene und andersfarbige Umschläge sind lediglich gegen einen kleinen Aufpreis ebenfalls erhältlich. Zu Weihnachten passen rote und goldene Umschläge besonders gut. Man kann sogar einen Probedruck gratis bestellen. Das Papier und die Umschläge sind Recycling-Papier, was ich wegen der Nachhaltigkeit natürlich besonders gut finde. Kaartje2go ist Nachhaltigkeit nämlich sehr wichtig! Was sie alles dafür tun, könnt ihr in auf der Nachhaltigkeitsseite genau nachlesen. Ich bin ziemlich begeistert und unterstütze das Konzept daher umso lieber!

Man legt dann jede Karte, die man nach eigenen Wünschen gestaltet hat, in den Warenkorb und legt darin bei jeder Karte fest, an welchen Empfänger sie gesendet werden soll. Dann schließt man die Bestellung ab und die Karten werden produziert und direkt an die jeweiligen Empfänger geschickt. Und das geht ziemlich schnell! Einfach geht es nicht!

Ich wollte es aber noch persönlicher... zumindest bei Familienmitgliedern. Also habe ich mir die Karten nach Hause bestellt. Schon nach wenigen Tagen waren meine bestellten Karten da.

Mit meiner Tochter habe ich dann Plätzchen gebacken und Cakepop-Herzen und Weihnachtsknusper gemacht, weitere persönliche kleine Geschenke ausgesucht, wie den Tee-Adventskalender und Badepralinen, alles in ein Paket mit viel Liebe zusammengestellt und natürlich die bei Kaartje2go selbst gestaltete Karte beigelegt. Das bekommen dann meine Großeltern, die ich sehr vermisse und die ich schon so lange nicht mehr gesehen habe und vermutlich auch noch eine Weile nicht sehen werde. Ich hoffe, nein, ich WEISS, sie werden sich sehr über das Päckchen freuen!

Macht es euch auch so viel Spaß, Karten selbst zu gestalten und zu verschicken? Wie werdet ihr dieses Jahr euren Lieben zeigen, dass ihr an sie denkt?


*Der Artikel entstand in Zusammenarbeit mit Kaartje2go.

Sonntag, 8. November 2020

Schönes Haar und starke Nägel mit Haar Forte von SanaExpert - Meine Erfahrung

Anzeige

Ich war noch nie mit besonders vollem Haar gesegnet, aber seit einer Weile hat die Dichte noch einmal mehr abgenommen, meine Nägel sind brüchiger, die Haut schlaffer geworden. Nichts, was ich probiert habe, hat geholfen. 

Vor etwas mehr als 2 Wochen bekam ich von SanaExpert das Haar Forte Präparat zugeschickt, um genau diese Probleme anzugehen. Heute möchte ich euch ein erstes Fazit dazu geben. Nach einigen weiteren Wochen werde ich diesen Post dann noch einmal ganz unten um das Schlussfazit updaten.

Aber ich möchte euch dennoch heute erst einmal von dem Produkt selbst und meinen ersten Erfahrungen erzählen.

Die Fakten

Eine Dose SanaExpert Haar Forte enthält 120 Kapseln. Man nimmt täglich 2 Stück zu einer Mahlzeit ein. Das bedeutet, eine Dose hält 2 Monate, was ich persönlich schon ziemlich super finde, da Haare und Nägel einige Wochen brauchen, um auf die Vitamine und Nährstoffe zu reagieren. Der Preis liegt bei 19,90 Euro bei einer Kapsel. Beim Kauf von 3 Kapseln kann man aber 2 Euro sparen, der 3er Pack kostet 57,70 Euro. Oder ihr bestellt im Abo und bekommt alle 2 Monate eine Dose für 18,91 Euro. Für eine 2-Monats-Dose finde ich den Preise mehr als angemessen.

Und da sind wir schon beim nächsten Punkt: 

Die Nährstoffe

SanaExpert Haar Forte enthält Hirse, Zink und Biotin, sowie Pantothensäure, um Haut, Haare und Nägel optimal zu versorgen und von innen heraus zu pflegen.

Biotin und Zink sind ja bereits bekannt dafür, dass sie für einen Erhalt normaler Haut und Haare sorgen. Perlhirse enthält zudem von Natur aus viele Kieselsäuren, die ebenfalls bekannt dafür sind, Haare und Nägel zu kräftigen und für ein festeres Bindegewebe zu sorgen. Die Inhaltsstoffe versorgen die Haarwurzeln und wirken so ebenfalls Haarausfall entgegen. Das Nagelwachstum wird gefördert. Zink unterstützt außerdem auch ein gesundes Immunsystem. Und das können wir ja alle momentan gut gebrauchen.


Die Kapseln sind vegan, laktose- und glutenfrei und klimaneutral in Deutschland hergestellt und für Männer und Frauen gleichermaßen geeignet. Sie sind geruchslos und nicht zu groß, daher leicht zu schlucken.

Das waren die Fakten und Versprechen.

Kommen wir zu meinem ersten Fazit nach der über 2-wöchigen Einnahme von täglich 2 Kapseln.

Der erste Eindruck nach 2 Wochen Einnahme

Es ist kaum zu glauben, aber an meinem Haaransatz sieht man schon winzig kleine nachwachsende Härchen und ich bin ganz entzückt vor Freude! Ich weiß, irgendwann werde die Haare, wenn sie etwas länger sind, für eine Weile nerven, weil sie abstehen werden, aber das nehme ich gerne in Kauf, wenn ich nach dieser Übergangsphase dann etwas dichteres Haare habe. 

Um an meinen Nägeln eine Veränderung zu sehen, dafür ist es natürlich noch zu früh. Der Nagel muss ja einmal komplett bis nach vorne durchgewachsen sein, um sehen zu können, ob ein Vitamin- und Nährstoffpräparat Wirkung zeigt. Aber dazu folgt ja dann wie gesagt in einigen Wochen das Fazit. Das Gleiche natürlich bei der Haut. Diese braucht ja 4 Wochen, um sich zu erneuern. Auch dazu folgt also mein Fazit noch.

Aber da ich bei meinem Haar schon erste Erfolge sehe, bin ich mehr als zuversichtlich, dass sich an Haut und Nägeln auch noch eine positive Wirkung zeigt und freue mich sehr darauf!

Wenn ihr nicht warten, sondern jetzt schon selbst testen wollt (was ich sehr verstehen kann), könnt ihr die Kapseln wie oben schon verlinkt hier bekommen: SanaExpert Haar Forte

Auf mich machen sie schon jetzt einen sehr vielversprechenden Eindruck und die Bewertungen sprechen ja ebenfalls für sich.

Das Fazit nach ... Wochen Einnahme

[folgt...]