It's all about    Beauty   Lifestyle   Fotografie   Fashion   Reisen   Persönliches  ... und alles, was mich sonst noch ins Leben verliebt macht!

Donnerstag, 27. Juni 2019

Manolo Blahnik: der Designer-Steckbrief [Biografie-Quickie]

Ich würde gerne eine neue Kategorie hier auf dem Blog einführen, sofern ihr das interessant findet...  Mal etwas anderes, nämlich der "Biografie-Quickie"- Angelehnt an meine Kategorie "Beauty-Quickie" - Kleine Steckbriefe von Menschen, die ich spannend finde. Ich habe da so einige im Kopf und bin ganz gespannt, wie ihr die Idee findet. Aber fangen wir doch einfach mal an und schauen, wohin das führt.

Daher präsentiere ich euch heute: 



Manolo Blahnik: der Designer-Steckbrief

Manolo Blahnik ist besonders durch seine Erwähnung in der Kultserie Sex & and the City berühmt geworden, obwohl ihn eingefleischte Fashionistas sicher auch schon vorher kannten. Hiermit möchte ich euch die genaueren Eckdaten zu dem Schuh-Designer vorstellen. Wer ist Manolo Blahnik eigentlich und wie war sein Werdegang?



Biografie


Manolo Blahnik wurde auf La Palma, einer kanarischen Insel geboren. Seine Mutter war Spanierin und sein Vater Tscheche. Sie lebten zunächst auf einer Bananenplantage. Später studierte er an der Universität von Geneva Politik und Jura, wechselte dann zu den Fächern Literaturwissenschaft und Kunst. Im Jahr 1965 zog er nach Paris, um dort zu studieren und zu arbeiten, bevor er 1968 nach London zog.
Inzwischen hatte Manolo Blahnik seine Kenntnisse und Fertigkeiten im Zeichnen und Designen perfektioniert. Als er 1971 nach New York kam und die damalige Chefredakteurin der amerikanischen Vogue Diana Vreeland seine Zeichnungen sah, gefielen ihr die Schuhzeichnungen besonders gut. Sie hat ihm dann während seiner ganzen Karriere mehrere gute Ratschläge gegeben.
Nachdem Manolo Blahnik sich zunächst auf Herrenschuhe konzentrierte, hatten es ihm dann doch eher die Damenschuhe angetan. Als in den 70ern die klobigen Plateauschuhe extrem angesagt waren, machte er die schlanken Stilettos wieder salonfähig. Seitdem ging es karrieretechnisch steil bergauf. Zurück in London rissen sich übrigens vor allem Schauspielerinnen und Modejournalisten um ihn und seine Designs.




Karriere

Die Biografie von Blahnik ist gespickt mit klangvollen Namen wie Calvin Klein, John Galliano und Oscar de la Renta. 1973 war er genötigt, sich Geld zu leihen, um das Schuhgeschäft überhaupt im großen Stil aufziehen zu können. Gemeinsam mit seiner Schwester wurde er Unternehmer, auch in New York, wo er 1979 seinen ersten Laden auf der Madison Avenue eröffnete. Im Laufe der Zeit erhielt der Künstler viele verschiedene Auszeichnungen, zum Beispiel den Modepreis des Londoner „Royal College of Arts“ oder den „Rodeo Drive Walk of Style Award". Die Queen adelte ihn 2007 als „Honorary Commander of the British Empire“. Er gilt inzwischen als absolute Ikone in der Modewelt.

Charakterisierende Details

Interessant ist, dass Blahnik jede Schuhkreation selbst entwirft, erst auf dem Papier, dann wird designt. Er hält nicht viel von Assistenten, ebenso wenig wie von Instagram oder Sneakern (Turnschuhen). Dagegen fand er Romy Schneider und Hildegard Knef grandios. Er lebt in seinem englischen Haus in der Stadt Bath, wo der Vater von Jane Austen einst predigte. Auch hat er neben seiner Schuhleidenschaft ein großes Faible für Literatur, weil seine Mutter ihm schon als kleines Kind viel vorgelesen hat. In seinem Bather Haus hat er im Übrigen 10.000 Schuhe aufbewahrt.




Fazit

Seine Kreationen haben weltweit Kultstatus und er hat mittlerweile 18 Flagship Stores weltweit geöffnet. Die wundervollen Schuhe, die Manolo Blahnik für Damen entwirft kann man sonst sogar im Internet auffinden. Immer wieder sind dem Designer neue Modelle eingefallen. Der Couturier liebt an Frauen vor allem High Heels, kann es allerdings auch verstehen, wenn manche lieber flache Schuhe wie Ballerinas tragen. Seine Schuhe sind zauberhaft und einzigartig, dafür bewegen sich aber die Preise meist im dreistelligen Bereich. Vor allem dank Sarah Jessica Parker alias Carrie Bradshaw waren sie eine Zeitlang die Schuhe schlechthin.


Wie hat euch die Zusammenfassung gefallen? Wollt ihr mehr solcher kurzen Biografien lesen? Ich würde nämlich als nächstes wahnsinnig gerne über Coco Chanel und.... NATÜRLICH Essie Weingarten schreiben.

Sonntag, 16. Juni 2019

Beauty-News | Beautypress News Box Juni 2019


Ich habe euch gerade gestern erst die Produkte gezeigt, die ich auf dem letzten Beautypress Blogger Event im Mai kennengelernt habe und zeige euch direkt hinterher die Beauty-Neuheiten, die in der Juni-Ausgabe der News Box von Beautypress enthalten waren.


Balea Professional Sonnenschutz Spray, um die Haare im Sommer, am Strand, im Schwimmbad usw. gegen Sonnenstrahlen, Chlor- und Salzwasser zu schützen. Keratin und Monoi-Öl sollen für Geschmeidigkeit und Kämmbarkeit sorgen. Ohne Alkohol.

JEAN D'ARCEL Duschgel aus der "vénusté"-Serie für Figurpflege. 100 ml sind eine praktische Reisegröße.

EUBOS Hyaluron Deep Effect Ampullen-Kur mit 7 Ampullen. Mit Hyaluron und "Anti Pollution Effekt" gegen vorzeitige Hautalterung.

Methode Brigitte Kettner Aqua Pure Cream ist eine Feuchtigkeitscreme für alle Hauttypen und besonders geeignet für trockene, umweltgestresste Haut. Man kann sie sowohl morgens als auch abends anwenden. Die wasserbindenden Depots mit Hyaluronsäure, Panthenol und Kaktusextrakt sollen nachhaltig die Haut erfrischen, beleben und mit Feuchtigkeit versorgen.

Alverde Naturkosmetik Perfekter Teint Schönheitsessenz Bio-Lotusblüte ist ein ölfreies Beautyfluid und soll mit seinem Drei-Stufen-Wirkprinzip gegen Falten in der Tiefe wirken.

Ich bin sehr gespannt auf die Produkte und finde fast alle recht spannend! Das Sonnenschutzspray wird für den Urlaub eingepackt, das Duschgel wandert in die Sporttasche, die Ampullen-Kur und die Schönheitsessenz werden auf jeden Fall ausprobiert. Die Feuchtigkeitscreme klingt auch super, da wird sich vor allem mein Mann freuen.

Welches Produkt findet ihr spannend?


Samstag, 15. Juni 2019

Beauty-News | Beautypress Blogger Event Mai 2019

Ich möchte euch gerne ein paar Beauty-Neuheiten zeigen, die ich beim letzten Beautypress Blogger Event am 18. Mai diesen Jahres kennenlernen durfte.

Ich bin diesmal aus Hamburg angereist, da ich am Abend zuvor bei einen Firmenevent dort war. Deshalb bin ich auch erst nachmittags dort eingetroffen, als viele Blogger-Kolleginnen schon gegangen waren. Schade fand ich, dass bereits um 16 Uhr die dort vertretenen Firmen angefangen haben, ihre Sachen einzupacken obwohl das Event bis 17 Uhr ging und ich so zwei Stände gar nicht mehr besuchen konnte. Die für mich interessantesten hatte ich aber zum Glück als erstes angesteuert.

Hier sind also die Goodies, die ich mitgebracht habe.



Abercrombie & Fitch Duft-Duo "AUTHENTIC": Mein Mann und ich sind sehr glücklich, dass uns jeweils beide Düfte gefallen. Die Flacons sehen auch sehr edel aus.



Von asambeauty wurden VINO ROSE Produkte vorgestellt, die es exklusiv bei Rossmann gibt. 

Bioxsine haben Produkte gegen Haarausfall im Sortiment. Ich habe das Shampoo gegen Haarausfall für schnell fettendes Haar bekommen. Ich liebe den Duft! Ob es wirkt, kann ich noch nicht beurteilen. Wirklich Haarausfall habe ich ja nicht, aber mir fallen schon täglich recht viele Haare aus.



Bloom Beauty Essence haben wieder ihre Nahrungsergänzung für die Schönheit für Tag und Nacht  mitgebracht. Diese kannte ich allerdings schon. Dennoch habe ich mich über die Samples gefreut.


Dr. Grandel kannte ich bisher nur vom Namen. Über die kleinen Beautygen Renew Caps habe ich mich gefreut. Ich benutze sie schon fleißig und meine Haut fühlt sich danach immer sehr samtig an. Wie mit einem Primer.



Arabesque ist die dekorative Kosmetik aus dem selbe Haus und der Highlighter sind einfach mal so unfassbar schön aus!



Phyris gehört ebenfalls dazu. Hier habe ich Beauty Boost Ampullen bekommen. 

Louis Widmer kannte ich schon aus der letzten Beautypress News Box und hier habe ich noch einmal das Serum bekommen einen Sonnenschutz und eine Tagescreme mit SPF 10.

Das gelbe Ding in der Mitte ist übrigens ein Ei-Trenner. Habe ich aber noch nicht ausprobiert.

Luvos sind gefühlt jedesmal bei den Beautypress Events, sowohl den normalen, als auch bei der Naturkosmetik-Edition, zu der ich Ende Juni eingeladen bin. Daher kenne ich das Sortiment eigentlich quasi in- und auswendig.


miraDry waren vertreten und das war für mich sehr spannend. miraDry ist eine Behandlung, bei der die Schweißdrüsen in den Achselhöhlen zerstört werden, daher habe ich hier natürlich kein PR Sample bekommen. Aber wer weiß, vielleicht berichte ich demnächst mehr über diese Behandlung. ;)

Balance Alpine 1000+ und STOCK DIAMOND sind Pflegelinien, die in Wellness Resorts und Spas entwickelt wurden. Produktproben gab es nicht, nur Infomaterial zu den Resorts und den Produkten.

Keralock und gehwol waren da, habe ich aber nicht mehr mitbekommen, weil sie vorzeitig ihre Sachen gepackt hatten.

Das war's ganz kurz und knackig! Welche Produkte findet ihr spontan am spannendsten? Ich kann euch schon mal sagen, dass ich die Renew Caps von Dr. Grandel sehr mag, die Abercrombie & Fitch Düfte und den Arabesque Highlighter. Das sind meine Highlights!


Mittwoch, 22. Mai 2019

[Anzeige] Dauerhaft haarlos glücklich mit BRAUN Silk-expert Pro 5 IPL

Der Sommer steht vor der Tür, die Kleidung wird kürzer und luftiger... Und auch wenn der Trend eher zur Natürlichkeit geht und es eine Bewegung gibt, die auf das Enthaaren verzichtet, so fühle ich mich persönlich doch wohler, wenn meine Beine und Achseln im Sommer haarlos sind. 

Im vergangenen Sommer habe ich euch bereits das BRAUN Silk-épil 9 vorgestellt, mit dem man über längere Zeit mit glatten Beinen aufwarten kann.

Jetzt habe ich allerdings etwas via trnd (*Empfehlungslink / unbezahlt) testen dürfen, was wirklich lange haarlos glücklich macht. Und zwar das BRAUN Silk-expert Pro 5 IPL Gerät für zu Hause.


Wie funktioniert das IPL-Gerät?

Erstmal sieht es dem Epilliergerät sehr ähnlich, ist aber deutlich größer, kommt mit einer Tasche und einem Rasierer, sowie zwei Aufsätzen, dem normalen und einem Präzisionsaufsatz. Es hat einen Hautsensor, an dem man ablesen kann, ob es richtig aufliegt. Leuchtet dieser rot, muss man neu ausrichten. Es sind drei Intensitätsstufen enthalten. Ich habe direkt die volle Power genutzt.

Man bereitet die Haut vor, in dem man sie enthaart. Wie, bleibt einem natürlich selbst überlassen, aber am schnellsten geht es mit dem Rasierer. Die Haare müssen an der Oberfläche aus zwei Gründen weg:

1. Muss das Gerät bzw. die IPL-Strahlen an die Wurzel. Da darf also kein Haar im Weg sein.
2. Die Lichtblitze sind heiß und Haare können ansengen.

Letzteres ist mir bei unsauber wegrasierten Haaren passiert. Es ist nicht schlimm, riecht aber halt etwas verbrannt.


Welche Bereiche kann man behandeln?

Eigentlich alle, die man enthaaren möchte, außer der Intimregion, weil diese zu empfindlich ist. Sogar im Gesicht kann man ihn anwenden, am besten mit dem Präzisionsaufsatz. Wenn man empfindliche Augen hat, empfehle ich übrigens eine Sonnenbrille, denn die Lichtblitze sind schon ziemlich grell!

Welche Bereiche habe ich bisher behandelt?

1. Meine Beine
2. Meine Achseln
3. Meine Bikinizone
4. Den Rücken meines Mannes


Zwischenfazit 
(denn ich will noch weitermachen und halte euch weiterhin auf dem Laufenden):

Meine Beinhaare sind schon nach 2-maliger IPL-Behandlung nicht mehr gewachsen. Eigentlich soll man anfangs jede Woche eine Behandlung über 4-5 Wochen durchziehen und kann dann reduzieren auf 1 x alle 2 Monate. Bei meinen Beinen hat die Behandlung aber so gut angeschlagen, dass ich seit gut 6 Wochen haarlos bin. Ein irres Gefühl und so befreiend, mir morgens keine Gedanken machen zu müssen, ob ich Rock oder Hose tragen möchte, weil meine Beine nicht enthaart sind bzw. ich sie noch enthaaren "müsste". Wahnsinn! Ich bin restlos begeistert!

Meine Achseln und meine Bikinizone wollen jedoch bisher noch nicht so gut drauf ansprechen. Ich habe lediglich in der Bikinizone nach 3-maliger Behandlung bemerkt, dass einige Stellen haarlos bleiben. Ich bleibe also dran und teste weiter!

Den Rücken meines Mannes habe ich erst 1 x vor 2 Tagen behandelt. Hierzu kann ich also noch keine Aussage treffen und würde auch dies in einem Update ergänzen.

Falls ihr auf mein Schlussfazit nicht warten und direkt selbst eines kaufen wollt, kann ich euch empfehlen, die Aktion "bis zu 100 Euro Cashback" zu nutzen, denn das BRAUN Silk-expert Pro 5 ist in der Anschaffung recht preisintensiv, aber es lohnt sich, weil man erstens einfach freier ist und zweitens keine Rasierklingen oder ähnliches mehr kaufen muss. Von der gesparten Zeit ganz zu schweigen! Die "geblitzdingsten" Stellen bleiben dauerhaft haarfrei!

Habt ihr auch schon mal über eine IPL-Behandlung nachgedacht? Welche Methode zur Haarentfernung habt ihr bisher bevorzugt? Interessiert euch ein Schlussfazit in ca. 1 Monat?


Dienstag, 16. April 2019

Sommerkino zu Hause - 4 Tipps für den perfekten Filmabend mit Freunden


Als bekennender Film- und Serien-Fan gibt es für mich nichts Besseres als diesen Moment, wenn das Licht ausgeht und der Vorspann beginnt. Noch besser, wenn der Filmabend bei mir zu Hause auf dem gemütlichen Sofa stattfindet. Ich habe für Dich die besten Tipps und Tricks gesammelt, damit Du einen unvergesslichen Filmabend zu Hause erleben kannst.

1. Das Wichtigste zuerst: Die richtige Filmauswahl

Der Kinoabend in den eigenen vier Wänden steht und fällt mit der richtigen Auswahl des Films. Am besten ist es, schon im Vorfeld ein Genre festzulegen und ein paar Filme zur Auswahl bereitzuhalten. Passende Filme in allen Kategorien findest Du z.B beim Streamingdienst Chili, der eine große Auswahl an alten und neuen Filmen anbietet. Auch dein Game of Thrones Fieber kannst du dort stillen! Wenn Du Deine Auswahl getroffen hast, ist die wichtigste Entscheidung schon getroffen.

2. Die besten Snacks für einen gelungenen Filmabend


Bei einem echten Filmabend darf natürlich das Popcorn nicht fehlen. Anstatt das abgepackte Popcorn aus dem Supermarkt zu kaufen, solltest Du das Popcorn lieber frisch selber machen. Großes Plus des frischen Popcorns: Deine Wohnung wird herrlich duften!

Chips sind super lecker, machen aber einen Höllenlärm. Das Rascheln von Tüten während des Films hat schon so manchen Filmabend verdorben. Besser ist es, die Chips vor dem Beginn des Films in mehrere kleine Schüsseln abzufüllen. Setze den Chips die Krone auf, indem Du Dips und Saucen bereit hältst. Wenn Du es lieber gesund magst, kannst Du auch Gemüsesticks und Rohkost mit Dips vorbereiten.

3. Sound und Leinwand wie im Kino

Gerade, wenn Du mit vielen Freunden schaust, ist ein großer Bildschirm wichtig. Es wäre doch schade, wenn die Filmdetails in einem Minifernseher verloren gehen würden. Auch der Sound ist wichtig, denn gute Boxen tragen dazu bei, dass man sich fühlt, als wäre man mitten im Film und nicht auf dem heimischen Sofa. Profi-Tipp: Baue die Boxen rings herum auf, so entsteht das Surroundsoundsystem-Gefühl wie im echten Kino. Macht es Euch außerdem richtig gemütlich mit vielen Decken und Kissen.

4. Überraschungsquiz: Wer hat aufgepasst?


Du willst Deine Freunde am Ende des Films noch richtig überraschen? Dann bereite ein lustiges Quiz mit kniffligen Fragen vor. Im Internet kannst Du viel Filmtrivia finden, ebenso wie passende Fragen zu Eurem Lieblingsfilm. Um den Abend noch spannender zu gestalten, kannst Du das Quiz auch mit einem Trinkspiel verbinden. Falsche Antwort gegeben? Dann gibt's einen Schnaps!

Lange Rede, kurzer Sinn

Damit Dein Filmabend ein voller Erfolg wird, braucht es nicht viel: Ein gemütliches Wohnzimmer, nette Gäste, gedimmtes Licht, den richtigen Film und leckere Snacks und voilà - Dein Heimkinoabend ist perfekt. Also Licht aus, Popcorn raus und los geht‘s. Wir wünsche Dir viel Spaß!

Seid ihr eher Serien- oder eher Film-Liebhaber? Welcher ist euer Lieblingsfilm? Welche Serie muss ich unbedingt gesehen haben?


Samstag, 6. April 2019

[Tipp] Glamour Shopping Week - 06. - 14. April 2019


Achtung, HEUTE ist es wieder soweit... Die Glamour Shopping Week hat bereits begonnen und lockt mit schönen Rabatten bei vielen Shopping-Partnern. Ich nutze dieses zweimal im Jahr stattfindende "Event" gerne, um Produkte, die ich gerne ausprobieren oder nachkaufen möchte, günstiger zu ergattern oder um meine Garderobe für die jeweilige Saison aufzufrischen.

Das Magazin mit der Shopping Card gibt es für 3,00 Euro im Handel. Mein Tipp: Ladet euch die dazugehörige kostenlose App herunter, denn dort habt ihr immer alle Infos ganz übersichtlich dabei, könnt eure Lieblingsangebote liken, damit ihr alle direkt parat habt, die Codes werden euch direkt angezeigt und ihr könnt auch von dort direkt in den jeweiligen Online-Shop.

Meine Highlights sind diesmal:

ABOUT YOU: Hier gibt es 15% ab 75€ Mindestbestellwert und ihr findet über 1000 Modelabels! Stöbern lohnt sich also! Gilt allerdings nicht auf Kosmetikprodukte.

Ankerkraut: Hier gibt es 22% Rabatt auf die tollen Gewürzmischungen.

Asos: Hier gibt es online satte 20% Rabatt und ich möchte gerne nach Stücken für meine Frühlings- und Sommergarderobe stöbern.

C&A: 20% Rabatt im Online-Shop und in den Filialen, wobei es online in dem Fall nur ab einem Bestellwert in Höhe von 49 Euro geht.

DEPOT: Hier gibt es 10€ Rabatt ab 30€ Einkaufswert und was soll ich sagen...? Ich LIEBE Depot! Ich könnte dort stundenlang stöbern und finde eigentlich immer was. Wie wäre es also mit Oster- und Frühlingsdeko?

Flaconi: Hier gibt es 17% Rabatt im Online-Shop. 1% mehr als in den Vorjahren immer!

Happy Socks: 25% Rabatt auf die vielen bunten und lustigen Socken im Online-Shop! Denn einfarbige Socken sind schon längst out...

H&M: Hier bekommt ihr 15% Rabatt auf den kompletten Einkauf, sowohl online wie offline. Online gibt es zusätzlich kostenlosen Standardversand.

Hunkemöller: Wunderschöne Wäsche, die dennoch nicht teuer ist! Hier gibt es 20% sowohl on- als auch offline.

idee.Creativmarkt: Bei idee gibt es auch 20% Rabatt. Dort bekommt man alles, was das Bastel- und Deko-Herz begehrt und auch tolle Stifte für's Lettern.

Intimissimi: Hier sind 20% drin, online und in den Shops. Ich bräuchte mal wieder schöne BHs... 

JUNIQE: Dort gibt es so viele tolle Bilder und auch 20% Rabatt. Es lohnt sich also, wenn man seine Wände ein wenig umdekorieren möchte!

Just Spices: Speisen lassen sich hier mit 20% Rabatt toll aufpeppen und dazu gibt es noch eine gratis Gewürzmischung!

MANGO: Hier gibt es online 20% Rabatt auf die SS19-Kollektion für Damen, Herren und Kinder.

NA-KD: Hier gibt es satte 25% Rabatt und Bloggerinnen scheinen ja auf diesen Modeshop zu fliegen!

Parfumdreams: Normalerweise gibt es immer zur Shopping Week 16% Rabatt + Gratisversand. Aber diesmal... gibt es satte 20%, wenn ihr für mindestens 49 Euro bestellt. Also wenn ihr mich fragt... da Parfumdreams generell günstiger ist als andere Online-Parfumerien... ich fürchte, hier kann ich nicht widerstehen! :D 

Parfümerie Pieper: Auch hier gibt es 20% Rabatt. Ich werde also vergleichen, wo ich bei meinen Nachkauf-Produkten mehr sparen kann...

Paula's Choice: Hier gibt es ebenfalls satte 20% Rabatt und zusätzlich noch die Versandkosten geschenkt + ein Gratisgeschenk ab einem Bestellwert von 75 Euro! Paula's Choice Produkte kann ich sehr empfehlen, auch wenn ich selbst wegen der stetig gestiegenen Preise nach günstigeren Alternativen schaue. Aber die Produkte können echt was und vielleicht schaue ich mir mal die Neuheiten an!

Soul Zen: Achtsamkeit, der eigenen Seele etwas gutes tun... für 20% Rabatt bekommt man hier so einiges dafür!

Tchibo: Hätte ich mal vorher gewusst, dass es hier 15% gibt... 

VERO MODA: Hier könnt ihr mit 20% Rabatt eure Frühjahrs- und Sommergarderobe auffrischen, in den Filialen auf alles und im Online-Shop in der Kategorie "GLAMOUR Shopping-Week".

Ladet euch also unbedingt die kostenlose Glamour Shopping Week App für's Smartphone runter, in der ihr alle Partner und Rabatte immer griffbereit dabei habt und euch sogar die Shops anzeigen lassen könnt, die in eurer Nähe sind. Den persönlichen Aktivierungscode findet ihr auf der Rückseite der Shopping Card.

Habt ihr auch vor, in der Shopping Week zuzuschlagen? Welche Shops interessieren euch?

Donnerstag, 4. April 2019

Fünf ultimative Frühlings-Must-Dos für 2019



Hurra, hurra der Frühling ist da! Nach dem gefühlt ewigem Winter erwacht langsam aber sicher alles wieder zum Leben, die Tage werden länger, die Dunkelheit kürzer und die Laune in jedem Falle direkt besser. Wer liebt den Frühling denn schon nicht? Es ist wie eine Wiedergeburt, wir haben endlich wieder Motivation und Energie, Dinge in die Tat um zu setzen, die im grauen, kalten Winter schmerzlich vermisst wurde.

Und genau deswegen muss der Frühling unbedingt ausgiebig genutzt werden. Du fühlst dich zwar voller Energie, aber weißt einfach nicht, was du unternehmen könntest? Kein Problem, genau für diesen Fall kommt jetzt meine ultimative Must-Do-Hitliste für den Frühling deines Lebens.

Schaue dir Europa an - plane einen Kurztrip!

Es muss gar nicht weit weg gehen, um mal aus dem Alltagstrott heraus zu kommen. Oft reicht es auch, den Tapetenwechsel im europäischen Ausland zu genießen. Europa bietet viele tolle und beeindruckende Städte, die einen Besuch wert sind. Und dieser Punkt lässt sich darüber hinaus auch mit dem zweiten ganz wundervoll verbinden. Ganz egal, ob Wien, Barcelona, Rom oder Prag - alle Städte haben ihren besonderen Flair. Ich will zum Beispiel unbedingt mal nach Prag!


Kümmere dich um deine neue Frühlingsgarderobe

Ein neues Outfit kann ein ganz neues Lebensgefühl bedeuten. Super angesagt sind momentan übrigens Gürteltaschen. Die kleinen It Pieces erobern die Laufstege und Herzen in Hollywood gerade im Sturm. Und auch einer meiner Lieblingsdesigner hat bereits seinen Teil zu dem Trend beigetragen. Sollte in der Stadt deiner Wahl kein Designershop zu finden sein, sei einfach ortsunabhängig und finde in verschiedenen Online Shops, unter anderem auch YOOX, Taschen von Michael Kors in verschiedenen Farben und Muster. Sicher findest du dort das passende für jeden Anlass und für jedes Outfit.



Gönne deinem Make-Up einen neuen Anstrich

Absolut im Trend liegt gerade blauer Lidschatten. Erinnert dich zu sehr an die 90er? Quatsch! Hier gibt es viele verschiedene tolle Nuancen, die du passend zu deiner Augenfarbe wählen kannst. So kannst du dir einen tollen Frühlingslook ganz einfach zaubern. Warte ab, die Komplimente deiner Freunde und Kollegen werden dir sicher sein.

Gehe einmal raus und bewundere die Natur

Ein Picknick im Wald ist besonders im Frühling das absolute Highlight. Zu keiner anderen Zeit ist es hier so schön wie im Frühling. Es gibt unzählige Gerüche und Sinneseindrücke, die du hier wahrnehmen wirst. Schließe die Augen und konzentriere dich einmal nur auf dich und tanke so frische Kraft und Energie. Dazu deine Lieblingssnacks und der Ausflug ist rundherum perfekt.



Kaufe dir ein neues Buch und lass deinen Gedanken freien Lauf

Kaum eine Jahreszeit eignet sich so gut für ein neues Buch wie der Frühling. Laue Abende auf dem Balkon oder der Terrasse sind im Frühling einfach eine wunderbare Möglichkeit, um zu entspannen. Außerdem ist ein neues Buch auch immer die Quelle neuer Inspiration. Damit kannst du fantastischen den Frühling verbringen und anschließend in den Sommer deines Lebens starten.


Es gibt natürlich noch viele andere tolle Dinge und Unternehmungen, die du im Frühling machen kannst. Trotzdem hoffe ich, dass dich meine Must-Do-Hitliste ordentlich inspirieren konnte. In jedem Fall solltest du die Sonne und das warme Wetter ausnutzen, so oft es geht. Ich hoffe, dieser Sommer wird ähnlich toll wie der letzte!

Welche Tipps und Ideen hast du noch für diesen Frühling? Worauf freust du dich am meisten?


Mittwoch, 20. März 2019

[Review] SKINOLOGY NOVAFON Pro - Anti-Aging mit Schallwellen

           Anzeige

Als ich im Januar auf einem Beauty-Event war und dort sah, wie eine Kosmetikerin das Gesicht einer Eventbesucherin behandelte, in dem sie ein Schallwellengerät über die Sheetmaske gleiten ließ, staunte ich nicht schlecht! Was es nicht heutzutage alles gibt! Ich bin sehr neugierig geworden und schaute der Prozedur eine Weile ganz fasziniert zu.

Kurz darauf ergab sich dann doch tatsächlich die Möglichkeit für mich, das SKINOLOGY NOVAFON Pro Schallwellengerät zu testen und euch an meinen Erfahrungen teilhaben zu lassen und das möchte ich unbedingt tun. Ich bin gespannt, ob ihr genauso fasziniert seid wie ich! (Falls ja, habe ich noch eine Kleinigkeit am Ende des Textes für euch)


Zunächst einmal zu den "harten Fakten".

Das SKINOLOGY NOVAFON Pro wurde für den Profi-Bereich in der Kosmetik entwickelt. Kosmetiker*innen können damit also die Gesichter ihrer Kunden behandeln. Daher sieht es auch etwas technischer aus, als man es von Tools für den Heimbedarf kennt, es ist aber absolut auch für den Gebrauch zu Hause zu empfehlen. Denn... warum auch nicht? 
Es ist silber, hat einen An-/Aus-/Stufenschalter und einen Drehregler für die Intensität der Stufen I und II. Stufe I vibriert schneller, Stufe II vibriert langsamer, funktioniert dafür dann aber eher wie eine Klopfmassage. Dazu gibt es zwei Massageköpfe: Einen Telleraufsatz für größere Flächen wie Wangen, Stirn und Hals, sowie einen Kugelaufsatz für kleinere Bereiche wie die Partie unter den Augen oder um den Mund herum.


Das Besondere an diesem Gerät im Gegensatz zu anderen Vibrationsgeräten für die Gesichtsmassage ist, dass das SKINOLOGY nicht nur an der Hautoberfläche "rüttelt", sondern durch die vertikale Vibration die Muskeln, Nerven und Lymphe in der Tiefe stimuliert. 

Dadurch soll folgendes mit dem Gerät erreicht werden:

  • ebenmäßiges, gesundes Hautbild
  • straffere Kinn-, Wangen- und Augenpartie
  • strahlend schöne Haut
  • entspanntes und reichhaltig gepflegtes Gefühl 

Der Preis liegt bei 249,- Euro.

Einsatz

Man kann das Gerät sowohl direkt auf der Hautpflege anwenden, um die Wirkstoffe tief in die Haut einzuarbeiten, als auch auf einer Sheetmaske. Ich habe beides ausprobiert und zeige euch in meinen Highlightstories auf Instagram auch die Anwendung in meinem Gesicht. Für mich habe ich festgestellt, dass ich an den Wangen gerne die Stufe II und an der Stirn Stufe I benutze, aber beide von der Intensität auf der intensivsten Stufe, wobei ich unter den Augen minimal runterregle, aber einfach, weil es sonst zu sehr kitzelt.

Die Behandlung sollte nicht länger als 15 min gehen. Man kann die Haut mit dem SKINOLOGY auf nachfolgende Pflege vorbereiten, in dem man damit die Durchblutung mit einer Massage fördert, aber wie gesagt auch die Pflege einarbeiten, in dem man sie erst aufträgt und dann das Gerät vorsichtig über das Gesicht gleiten lässt (ohne Druck!), bis die Pflege eingezogen ist. Oder im Anschluss, um das Gesicht nach der Pflege nochmal mit einer sanften Massage zu erfrischen.


Ich fühle mich super wohl nach einer Behandlung, mein Gesicht ist entspannt, wirkt praller, frischer und ausgeglichener, entknittert. Ob meine Falten nach einer Weile verschwinden oder weniger werden, wird sich mit der Zeit noch zeigen. Ich möchte es jedenfalls nicht mehr missen.


Falls du jetzt auch neugierig geworden bist, melde dich gerne bei mir unter kontakt@inlovewithlife.de und ich sende dir gerne einen von den 10 mir zur Verfügung stehenden 10€-Gutscheinen für deinen Kauf zu!



*Anzeige: Dieser Beitrag enthält Werbung.
Der Inhalt und meine Meinung wurden dadurch nicht beeinflusst. Weitere Infos:
www.trusted-blogs.com/werbekennzeichnung


Dienstag, 22. Januar 2019

Rezept | Schnelle und einfache, saftige Apfel-Zimt-Muffins



Stell dir vor, es ist Sonntag und du bekommst entweder spontan Besuch oder hast plötzlich Appetit auf Kuchen. So ging es mir am letzen Sonntag. Also mit Letzterem... dem Appetit auf Kuchen, der aber nicht im Haus war.

Deshalb habe ich aus den Dingen, die ich zu Hause hatte, Muffins gezaubert, die nicht nur aus einfachen Zutaten, die fast jeder in seinem Haushalt hat, schnell gemacht sind, sondern auch fluffig und saftig sind und köstlich schmecken.



Für 10-12 Muffins (je nach Förmchen-Größe) benötigt ihr:
  • 130 g Butter
  • 2 Eier, Größe M
  • 140 g Zucker
  • 1/2 Teelöffel Zimt, gemahlen
  • 200 g Mehl
  • 2 TL Backpulver
  • 1 großen oder 2 kleine, rote Äpfel (z.B. Braeburn, Boskop, Pink Lady)
Zusätzlich
  • 10 g Zucker gemischt mit 1 TL Zimt zum Bestreuen
  • Muffinförmchen
  • optional Muffinblech

Das sind eigentlich doch Zutaten, die man meist eh zu Hause hat oder zumindest fast alle. Und wenn man mal keine Lust hat, sich nach Feierabend vor dem Wochenende in die lange Schlange an der Supermarktkasse einzureihen, bestellt man halt bequem im Online-Supermarkt. Die Muffins sind also sogar für bequeme Menschen oder Leute mit Zeitmangel geeignet! :D 



Schritte

  1. Den Ofen auf 160°C vorheizen. Muffinblech entweder einfetten oder mit Papierförmchen auslegen. Wenn man kein Muffinblech hat, geht es aber auch, wenn man je Muffin 2 Papierförmchen nimmt und diese im Ofen dann ganz dicht beieinander aufstellt, so dass sie sich gegenseitig ein wenig stützen. Das hab ich gemacht und es hat ganz gut geklappt. Eigentlich habe ich ein Muffinblech, aber ich hab es mal verliehen und irgendwie hat es nie wieder zu mir zurück gefunden. Inzwischen weiß ich leider nicht mehr, wem ich es geliehen hatte...
  2. Die Butter schmelzen und mit den 140 g Zucker, dem Zimt und den beiden Eiern schaumig schlagen.
  3. Das Backpulver in einer anderen Schüssel mit dem Mehl mischen und danach unter die Buttermasse heben und gut mischen. Dann den Teig in die Förmchen füllen. Ich fülle sie immer zu ca. 2/3.
  4. Den oder die Äpfel schälen, das Kerngehäuse entfernen und den Apfel in kleine Würfel schneiden. Die Würfel werden dann auf den Teig in den Förmchen gestreut und etwas angedrückt.
  5. Darauf kommt dann das Zucker-Zimt-Gemisch drüber gestreut, vor allem auf die Apfelstückchen und im Anschluss werden die Muffins ca. 25-30 min gebacken, je nach Größe der Muffins.


Das duftet dann nicht nur herrlich, sondern schmeckt auch richtig gut!



Viel Spaß beim Nachbacken! Lasst es euch schmecken!



Dienstag, 8. Januar 2019

Happy New Year! | Meine 8 Ziele für 2019



Vor einem Jahr habe ich mich mit meinen Zielen auseinander gesetzt, die ich mir für 2017 vorgenommen hatte und diese reflektiert und mir so Ziele für 2018 gesetzt. Als ich mich nun in Vorbereitung auf diesen neuen "Vorsätze"-Blogpost mit dem Post von vor einem Jahr auseinander setzte, fiel mir auf, dass ich viele Ziele, die ich mir für dieses Jahr setzen wollte, letztes Jahr schon hatte... und nun ja, offensichtlich habe ich einiges davon nicht so umgesetzt, wie ich es vor hatte. 

Aber gehen wir sie doch einfach zusammen nochmal durch!

1. Ausmisten / Aufräumen

Mein Plan war, im Laufe des ersten halben Jahres 2018 alle Bereiche meiner Wohnung nach der KonMari-Methode auszumisten. Was ich geschafft habe? Meinen Kleiderschrank und die Rumpelkammer. Das war's. Und beides ist inzwischen wieder ausmistbedürftig.


Was bedeutet das für 2019?

Diesen Punkt werde ich erneut aufgreifen und mein Ziel ist es, nun wirklich in den nächsten Monaten bis spätestens zum Sommer alle Bereich in der Wohnung ausgemistet zu haben. Meine Kleiderschrank-Ausmistung ist zwar noch gar nicht so lange her, aber da muss ich trotzdem nochmal durch. Meine Schminkkommode muss auch dringend nochmal dran glauben und... meine Essie-Sammlung! Oh ja! Ich habe gerade gezählt, ich habe über 320 Essie-Lacke und viele davon habe ich nur gekauft, weil sie limitiert waren. Das mache ich ja schon lange nicht mehr, aber vielleicht machen sie jemand anderes glücklich! Ich bin sehr motiviert, alles auszumisten und nur noch in der Wohnung zu haben, was mich glücklich macht! Ein Minimalist werde ich wahrscheinlich nie, aber es soll in die Richtung gehen und ich möchte versuchen, meine Kinder und meinen Mann ebenfalls zu motivieren, auszumisten. Ich habe auch auf Instagram eine tolle Ausmist-Challenge auf dem Kanal "zeit statt zeug" entdeckt, die ich versuche, mitzumachen.

Dazu gehört auch...

2. Nachhaltigkeit

Für 2018 hatte ich mir vorgenommen, das Thema Nachhaltigkeit und weniger Müll anzugehen. Das habe ich auf jeden Fall getan. Plastiktüten kaufe ich schon lange nicht mehr, bin auf Menstruationstasse umgestiegen, habe meinen Wattepad-Verbrauch nur noch auf die Entfernung von Nagellack beschränkt und trage Toner entweder mit den Händen oder Stoffpads auf, habe Plastikstrohhalme verbannt und dafür Metallstrohhalme besorgt.


Was bedeutet das für 2019?

Ganz klar: Weitermachen! Ich habe ein festes Shampoo und feste Zahnpasta gekauft, Ende Januar kommen meine Duschbrocken (festes Dusch"gel"), möchte nach und nach in Küche und Bad "grüner" werden, weniger Müll produzieren, Müll vernünftig trennen, natürliche Reinigungsmittel selbst herstellen. Es wird immer wichtiger für mich und ich achte immer stärker drauf.

3. Sport, Ernährung & Gesundheit

Wochenlang vor Weihnachten war ich gar nicht im Fitnessstudio oder sehr sporadisch. Dabei tut es mir jedesmal gut! Aber sich erstmal aufzuraffen ist halt oft nicht einfach und dank meines neuen Jobs, den ich seit April habe, habe ich einiges zugenommen. Naja, nicht unbedingt dank des Jobs an sich, aber dank der vielen, vielen Kuchen, Süßigkeiten und Restaurants/Bäcker/Imbisse in der unmittelbaren Umgebung des Büros. Und ich merke, dass ich seit der Weihnachtszeit sicher locker nochmal 3 kg zugenommen habe. Zumindest fühlt es sich so an. Und das, obwohl ich wieder häufiger Sport mache seit Weihnachten. Die Hosen kneifen, ich sehe aus wie ein Muffin.


Was bedeutet das für 2019?

Ich habe mir Ziele für dieses Jahr gesetzt. Ziemlich ehrgeizige Ziele! Ich möchte an meinem 40. Geburtstag im Sommer in Topform sein. Das bedeutet aber auch, dass ich jetzt mit Vollgas loslegen muss! Ich bin aber sehr motiviert, von daher auch sehr optimistisch! Wie ich das anpacken möchte? Von mehreren Seiten: Meinen Zuckerkonsum möchte ich drastisch reduzieren. Das wird vermutlich der härteste und schwierigste Part. Ich würde mich als zuckersüchtig bezeichnen. Ich muss also diese Sucht überwinden und wer schon mal nach etwas süchtig war, wird wissen, wie schwierig es ist. Vor allem ist ja fast überall Zucker drin! Ich möchte also gesünder essen und das an so vielen Tagen wie möglich in der Woche nach einem Intervall-Fastenplan (8 Stunden, in denen ich essen kann, 16 Stunden, in denen ich nichts esse). Ich möchte schrittweise meinen Kaffeekonsum reduzieren. Momentan sind es 2-3 Tassen pro Tag, ich möchte es erstmal auf 1 Tasse pro Tag reduzieren und dann halt Tee und mindestens 2 Liter Wasser. Ich möchte für die Bewegung auf Abwechslung setzen. Ich möchte verschiedene 30-Tage-Challenges meistern, Yoga und Kraftraining im Studio machen. Da meine Mitgliedschaft Ende April endet, überlege ich mir bis dahin, ob ich es schaffe, zu Hause Sport zu machen oder ob ich das Studio "brauche" und gegebenenfalls verlängern. Das werde ich ja dann in den nächsten Wochen und Monaten sehen, wenn ich zu Hause trainiere.

4. Achtsamkeit & Glück

Ich hatte geplant, mich in diesen Punkten zu steigern, mich mehr mit meinen Gefühlen, Achtsamkeit, Dankbarkeit zu beschäftigen, mehr an meinem Glück zu arbeiten. Das habe ich im letzten Jahr etwas aus den Augen verloren, weil der Verlust meines alten Jobs, der mir dort lieb gewonnenen Menschen und der sehr vereinnahmende neue Job kaum Zeit und Raum dafür ließen. Und ich habe den leisen Verdacht, dass auch der ganze Überfluss in unserem Zuhause wie eine lähmende Blockade wirkt... wo wir dann wiederum beim Thema Ausmisten und Minimalismus wären...


Was bedeutet das für 2019?

Es ist mir ein großes Anliegen, das in diesem Jahr wieder anzupacken, wie ich es in 2017 schon angefangen hatte. Ich möchte an mir selbst arbeiten, mehr auf meine Gefühle hören, an meinem inneren Glück arbeiten um auch generell mehr Glück zu haben. Ich möchte einen Achtsamkeitsplaner* führen und vielleicht sogar mit Meditation beginnen. Eine Freundin von mir hat sich im letzten Jahr zur Meditationslehrerin ausbilden lassen und bietet nun Meditationssessions unter dem Namen Tagesglück - daily meditation an und mir zum Geburtstag eine Session geschenkt. Das möchte ich natürlich noch einlösen und wer weiß, vielleicht lecke ich ja Blut!? Es ist also eines meiner größten Ziele für dieses Jahr, glücklich und achtsam zu werden!

*Mein Achtsamkeitsplaner: THE NEW YOU - von Iris Reiche (PR Sample)


Hier habe ich ihn genauer gezeigt: (KLICK!)  Ich mag ihn wirklich sehr und hoffe, er hilft mir, glücklicher zu werden und meine Ziele zu erreichen!


5. Kreativität und der Blog

Die Kreativität hat leider sehr gelitten, nicht nur im letzten, sondern auch schon im vorletzten Jahr. Das hatte ich im letzten Jahr ja schon festgestellt und wollte dies 2018 ändern. Natürlich war ich immer mal wieder ein bisschen kreativ, aber nicht so sehr, wie ich es gerne gewesen wäre und brauche. Und gebloggt habe ich so wenig wie noch nie seit der Eröffnung des Blogs vor knapp 8 Jahren.


Was bedeutet das für 2019?

Meine Kreativität ist mir nach wie vor sehr wichtig. Ich bin ein sehr kreativer Mensch und brauche es wie die Luft zum Atmen, kreativ sein zu dürfen, das machen zu dürfen, was ich liebe. Deshalb möchte ich die Kreativität in meinem Leben unbedingt wieder fördern... und irgendwann davon leben! Und natürlich gehört auch dazu, dass ich mir wieder mehr Zeit für den Blog nehme.

6. Reisen & Kultur

Ein Punkt, den ich in den vergangenen 38 Jahren nie wirklich gelebt habe. Oder kaum. Auch 2018 nicht, außer zur Ostsee im Sommerurlaub. Dabei gibt es so viel zu sehen und zu entdecken auf der Welt, aber auch in Deutschland oder im eigenen Wohnort...

VIVID - Grand Show im Friedrichstadtpalast

Was bedeutet das für 2019?

Der Punkt hat nun nicht unbedingt Prio bei mir, aber dennoch möchte ich allgemein mehr erkunden, mehr Orte, mehr Kultur oder einfach beides in Kombination... gibt ja auch Eventreisen, die beides verbinden. Und in Berlin würde ich mir unbedingt gerne noch VIVID, die neue Grand Show im Friedrichstadtpalast angucken. Und im Sommer wollen wir diesmal raus aus Deutschland und nach Kroatien, wo ich noch nie war... Habt ihr Tipps?

7. Weiterbildung & Finanzen

Im vergangenen Jahr hatte ich mir natürlich auch vorgenommen, auf meine zukünftige Selbstständigkeit hinzuarbeiten. Diesbezüglich ist es allerdings nur bei dem Wunsch geblieben, außer, dass ich mir ein Visionboard gebastelt habe, das meine Ziele zeigt, um diese zu visualisieren.


Was bedeutet das für 2019?

Ich bin motiviert, an meinen Träumen zu arbeiten, mich dahingehend weiterzuentwickeln, dass sie wahr werden. Dieses Jahr noch mehr denn je. Mit Hilfe von Nebenjobs arbeite ich Stück für Stück an meinen Zielen und die Weiterbildung soll dabei nicht zu kurz kommen. Ich möchte meine Fotografie-Skills vertiefen, möchte (vor allem Braut-) Frisuren lernen, meine Schmink-Skills ebenfalls weiterentwickeln und mich auch in Sachen Finanzen schlau machen. Außerdem möchte ich weniger Geld für unnützen Kram ausgeben. Das gehört für mich auch dazu. Lernen mit Geld umzugehen und zu haushalten, lieber weniger, dafür qualitativ hochwertigere Dinge kaufen.

Und last but not least...

8. Hautpflege

Im vergangenen Jahr habe ich schon viel für meine Haut getan, aber war immer noch recht "wild durcheinander". Ich habe zwar viele reizarme und wirksame Fläschchen und Tiegelchen, aber ich habe da noch keine "Routine" entwickelt und mich noch nicht genug mit den Inhaltsstoffen befasst.



Was bedeutet das für 2019?

Ich würde gerne verstärkt auf natürliche, reizarme und hochwirksame Pflege setzen und eine Routine entwickeln. Ich möchte dabei auch verstärkt auf Anti-Aging achten und das nicht nur in Form von Pflege, sondern auch Tools, wie zum Beispiel dem Gua Sha Schaber oder Rosenquarz-Roller, am Körper mit Bürsten- und Rollenmassagen. Und ich möchte auch von Innen für schönere Haut sorgen, vitaminreiche Ernährung, viel Wasser, weniger Zucker.


Ihr seht, ich bin trotz des Scheiterns fast aller Ziele für 2018 hoch motiviert, diese nochmal neu und vor allem anders in diesem Jahr anzugehen und umzusetzen!




Habt ihr euch Ziele für dieses Jahr gesetzt? Welche sind es? Helfen euch auch Mood Boards oder Vision Boards? Oder wie arbeitet ihr an der Umsetzung und Erreichung eurer Ziele? Habt ihr ToDo-Listen, Planer oder ähnliches? Ich freue mich auf eure Meinungen, auch zu meinen Punkten.