It's all about    Beauty   Lifestyle   Fotografie   Fashion   Reisen   Persönliches  ... und alles, was mich sonst noch ins Leben verliebt macht!

Sonntag, 28. August 2016

MAC Blogparade | Mein Festival-Look aka Herbstlook


Seit Donnerstag läuft die MAC-Blogparade, die Talasia ins Leben gerufen hat. Das Oberthema ist dabei MAC. Aber was wir draus machen, blieb uns selbst überlassen. Ich habe mich entschieden, euch einen herbstlichen Look zu zeigen, den ich allerdings auch cool für Festivals finde. Und da ich demnächst auf das Lollapalooza-Festival in Berlin gehe, dachte ich, passt das ganz gut. Ebenfalls gibt es heute Pinky Sally und beautyandmore-blog ihre Posts zur Parade.

Ich habe zu dem Make-up auch ein Outfit fotografiert, welches ich euch in Kürze ebenfalls zeige. Nun aber erstmal zum Make-up.


Benutzt habe ich auf den Augenlidern den Lidschatten-Klassiker "Club" und das Pro Longwear Fluidline "Blacktrack". Ich finde, Club ist ein ziemlich toller Solokünstler. Man benötigt keinen zweiten Lidschatten für die Lidfalte. Denn er changiert von Grün zu rötlichem Braun, so es bereits aussieht, als hätte man zwei Farben benutzt, wenn man ihn nach oben hin verblendet. Getuscht sind die Wimpern mit "False Lashes Waterproof" Mascara. Auf den Wangen trage ich das Powder Blush "Mocca". Für die Lippen habe ich zu "Rebel" gegriffen. Einfach ein wunderschöner Herbstton.


Bei der Grundierung und den Augenbrauen habe ich allerdings zu anderen Marken gegriffen, da ich in dem Bereich nichts von MAC besitze. Foundation ist Dior Nude, Puder Chanels Poudre Universelle Libre und die Augenbrauen habe ich mit dem Brow Wiz von Anastasia Beverly Hills in der Farbe Taupe nachgezogen.

Ich besitze gar keine so große Sammlung von MAC, aber am meisten habe ich Lippenstifte der Marke. Die finde ich einfach super!

Wie gefällt euch mein Look? Habt ihr das eine oder andere Produkt davon ebenfalls?

Schaut unbedingt auch bei den anderen Bloggerinnen vorbei:

Do. – 25.08.: cosmetic-wife – blushaholic – temptingbeauty – wearethewounds
Fr. – 26.08.: missyswahnsinn – liquid-confidence – pinkysally – seelenmelodie
Sa. – 27.08.: danis-beautyblog – talasia – fayeswelt
So. – 28.08.: inlovewithlife – pinkysally – beautyandmore-blog
Mo. – 29.08.: piranhaprinzessin – ninas-kosmetick – blushaholic
Di. – 30.08.: liquid-confidence – lillefein – temptingbeauty – rosesofbeauty
Mi. 31.08.: talasia – pinkysally – justeve – lillefein





Donnerstag, 25. August 2016

OPI - Madam President


Letzten Monat durfte ich bei einem Blogger Event von Coty Color in München die neue Herbst-Kollektion mit dem zur Präsidentschaftswahlen passenden Namen "Washington DC" begutachten. Die Kollektion entstand in Zusammenarbeit mit Kerry Washington und soll die Power der starken Frau repräsentieren. Bis auf drei Farben sind die Lacke aus der Kollektion dauerhaft erhältlich.

Heute zeige ich euch die Farbe "Madam President".


Madam President ist ein dunkles und kräftiges Pink. In echt habe ich die Farbe als noch ein wenig dunkler als auf diesen Fotos empfunden. Der Lack ist sehr ladylike, aber auf eine erwachsene Art. Ich trage hier zwei Schichten. 

Habt ihr die Kollektion schon entdeckt? Wie gefällt euch die Farbe?


*PR Sample

Mittwoch, 24. August 2016

#saritgetsfit | Meine Tricks für mehr Erfolg beim Abnehmen

Es wird mal wieder Zeit für ein #saritgetsfit-Update...

Vor einigen Wochen hatte ich euch erzählt, dass sich seit einem halben Jahr nichts mehr an meinem Gewicht tut, trotz Sport, gesunder Ernährung und dass sich ein Motivationstief eingeschlichen hatte.

In der Zwischenzeit hat sich zwar nicht wahnsinnig viel getan, aber doch ein bisschen. Ich habe ein paar Dinge geändert, die mir geholfen haben, aus dem Motivationstief herauszukommen und dass die Waage wieder einen leichten Abwärtstrend verzeichnet. Und das ganz ohne Sport. Warum ohne Sport, erzähle ich euch weiter unten.


Mehr Gemüse, weniger Obst. Zumindest auf dem Teller! Und damit ich nicht täglich nur Salat esse, weil das irgendwann langweilig wird, so sehr ich Salat auch liebe, versuche ich auch mal den Spiralschneider einzusetzen, um zum Beispiel Zucchini-Nudeln zu machen. Ab und zu muss aber Obst auch sein. Als Süßigkeit!

Körper Entsäuern. Mit Zitronen. Klingt komisch, da Zitronen ja sauer sind, aber Zitronen sind sehr basisch und helfen, den Körper zu entsäuern. Ich versuche täglich morgens auf nüchternen Magen ein Glas warmes Wasser mit dem Saft einer halben Zitrone zu trinken. Da hinein gebe ich auch noch einen Teelöffel Sole, die ich aus Himalaya-Salz hergestellt habe. Das ist ebenfalls basisch und so trinke ich also ein Super-Basen-Getränk jeden Tag.

Viel, viel Wasser. Ich versuche, pro Tag mindestens 3 Liter Wasser zu trinken. In das Wasser gebe ich einige Stücke Zitrone, Gurke und Ingwer. Das nicht nur für den Geschmack, sondern auch als zusätzlichen "Ankurbel-Effekt" bzw. zur Entwässerung und Entsäuerung.

Smoothies, vor allem als Frühstück. Klingt jetzt erstmal wie ein Widerspruch, nachdem ich zuerst schrieb, ich versuche mehr Gemüse und weniger Obst zu essen. Aber ja, auch in den Smoothie kommen nur wenige (rote) Früchte, dafür zum Beispiel Spinat, Spirulina, Matcha, Chia-Samen.

Viel Eiweiß, wenig Kohlenhydrate. Brot, Nudeln und co. esse ich in der Woche wenn dann eher nur mittags, aber ich versuche, es so selten wie möglich zu essen. Am Wochenende gibt es zum Frühstück Brot und an meinem Cheatday gönne ich mir auch mal Pasta oder eine Pizza. Ich versuche, meine Ernährung überwiegend durch Eiweiße zu decken. Gerne in Form von zum Beispiel körnigem Frischkäse, Joghurt bzw. Quark sogar noch lieber, Fisch.

Grüner Kaffee. Ich hatte davon auf dem Instagram-Account von Karo gelesen und mir den Skinny Coffee bestellt. Ich trinke morgens eine Tasse und seitdem geht es mit dem Gewicht plötzlich endlich wieder runter!

Kleine Wishlist


1. Einen Spiralschneider wie diesen von Hagen Grote habe ich zwar, aber mein "Wish" ist in dem Fall, ihn häufiger zu benutzen und Rezepte auszuprobieren. Mein Mann, der auf ähnliche Weise versucht, sein Wunschgewicht (oder in seinem Fall, seine Wunschfigur, denn er wieg sich gar nicht) zu erreichen, langweilt sich allmählich unheimlich, was unser Essen angeht und braucht Abwechslung. 2. Schon länger wünsche ich mir einen Hochleistungsmixer, der super für Smoothies und auch Crushed Ice ist. Allerdings suche ich eine preisgünstige Variante zum Vitamix, wie zum Beispiel den von Hagen Grote oder Klarstein oder Omniblend. 3. Eine Glaskaraffe für zu Hause, weil ich merke, dass ich zu Hause deutlich weniger trinke als auf Arbeit, wo ich mir morgens direkt eine große Glaskaraffe mit an den Platz nehme und diese noch zweimal auffülle während des Arbeitstages. Zu Hause habe ich keine und müsste mehrmals täglich zum Wasserhahn laufen und da werde ich leider oft faul. 4. Einen Kühlbehälter für Joghurt, Obstsalat oder Gemüsestocks, wie zum Beispiel diesen von Moderne Hausfrau, den ich super praktisch fände. 5. Und weil ich mich gerne, was Übersäuerung und die dadurch entstehenden Symptome angeht, tiefergehend informieren will, vor allem auch, wie ich dagegen angehen kann, sind ein paar Bücher auf meiner Wishlist wie die beiden gezeigten, die es zum Beispiel bei Thalia gibt.

Und wieso nun ohne Sport?

Tja, leider hat die Frauen-Fitness-Kette, in der ich trainiert habe, Insolvenz angemeldet und vor 2 Monaten nach und nach die Studios geschlossen. Erst das in meiner Nähe und ein weiteres und nun auch das Ausweichstudio, in dem ich dann ab und zu war. Ich habe mich nun entschlossen, mich nächste Woche in einem gemischten Studio anzumelden, das ganz in der Nähe meiner Wohnung ist. Ich hätte lieber in einem Frauen-Fitness-Studio trainiert, aber es gibt kein ebenso preisgünstiges in der Nähe. Und ich brauche eines in der Nähe, sonst klappt es nicht so gut, den Sport mit dem Job und den Kids unter einen Hut zu bringen. Jetzt fragt ihr euch, warum ich denn nicht zu Hause trainiere. Tja... eben weil ich Mann und Kinder habe und ich abends nach dem Job, wenn ich erstmal zu Hause bin, nicht mehr die Motivation habe, mich zum Sport aufzuraffen und dabei auch noch Zuschauer oder Störer zu haben. Nächste Woche geht es also mit dem Sport wieder los und ich brauche es auch ganz dringend. Mein Rücken schmerzt schon wieder stärker.

Was hat sich getan?

Abgesehen davon, dass leider durch den fehlenden Sport alles wieder etwas weicher geworden ist, habe ich auch ein wenig abgenommen. Nur 1,5 kg, aber ich habe die "Hürde" geknackt, auf der ich seit einem halben Jahr fest hing und das freut mich doch sehr! Ich freue mich aber drauf, nun alles mit Sport wieder zu festigen, denn ich will ja nicht einfach nur schlank sein, sondern fit und trainiert sein und aussehen! Eigentlich war das für diesen Sommer geplant... nun ja.

Wie sieht es bei euch aus? Was gibt es bei euch und euren Erfolgen zu vermelden? Welche Tricks und Tipps habt ihr noch, die euch helfen?


LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...