It's all about    Beauty   Lifestyle   Fotografie   Fashion   Reisen   Persönliches  ... und alles, was mich sonst noch ins Leben verliebt macht!

Mittwoch, 14. Februar 2018

#saritgetsfit | Jetzt mal Tacheles...

So, jetzt mal Tacheles... der Sport und ich... eigentlich sind wir Freunde! Ziemlich gute sogar! Ich mag diesen Freund, er tut mir gut! Aber kennt ihr das, wenn man sich trotzdem mal zeitweise aus den Augen verliert und immer wieder zwischendurch denkt "Mensch, ich muss mich unbedingt endlich mal wieder bei ihm/ihr melden! Das mache ich gleich morgen!" Und dann ist der nächste Tag da und irgendwie meldet man sich dann doch wieder nicht bei diesem Freund, weil man müde ist, der Tag anstrengend war, weil irgendetwas anderes dazwischen kommt, oder weil man einfach gerade total damit beschäftigt ist, megafaul zu sein. So geht das bei mir seit ein paar Wochen. 


Stattdessen beschäftige ich mich viel zu sehr mit diesem anderen doofen Freund, der gar nicht gut für mich ist. Er ist manipulativ. Er tut so, als würde er mir gut tun und dann denke ich das auch tatsächlich, obwohl ich eigentlich weiß, dass er nicht gut ist. Ganz im Gegenteil, er ist pures Gift und will, dass ich mich langsam aber sicher schlecht fühle. Die Rede ist natürlich von ungesundem Essen, Süßigkeiten, Chips...

Ich will das gar nicht auf andere schieben, aber ich muss wirklich sagen, dass es unheimlich schwer ist, sich gesund zu ernähren, seitdem ich dort arbeite, wo ich jetzt arbeite! Warum? Weil sich dort scheinbar alle Hobbybäcker Berlins vereinen! Was soll das? Fast täglich steht eine andere selbstgebackene Köstlichkeit in der Firmenküche! Und wie unhöflich wäre es da, diese mit Liebe entstandenen Gaumenfreuden zu verschmähen?


Ich will nicht lügen... Ich habe mich schon viele Monate nicht mehr auf die Waage gestellt. Aber an meiner Kleidung und einfach meinem Spiegelbild sehe ich, dass es einiges mehr sein muss seit dem Sommer.

Und je mehr sich an Umfang rauf schlich, desto unmotivierter wurde ich, meine Sporttasche zu packen und ins Fitness-Studio zu gehen. Eigentlich ein komischer Teufelskreis, so unlogisch! Wie ich schon mehrfach erwähnte, ist mein Ziel für dieses Jahr, wieder schlanker und fitter zu werden und ich hab ja auch diese tollen Kopfhörer, die mehr Spaß machen.

Seit Montag versuche ich nun, so gut es geht auf Süßigkeiten zu verzichten. 


Es ist nicht leicht, vor allem wenn im Büro direkt neben oder vor dir genascht wird und die lieben Kollegen dir ständig kleine Zuckerbomben anbieten, die sich danach sehnen, auf deiner Zunge zu zergehen. Es ist noch nicht viel und vor allem auch noch nicht lange, aber es ist ein Anfang und ich bin wieder einigermaßen motiviert. 



Nun muss ich nur noch die Motivation finden, auch wieder ins Fitness-Studio zu gehen oder zumindest am Anfang vielleicht zu Hause ein paar Übungen zu machen, vielleicht mit Hanteln oder Kettlebells (und wenn sie auch noch so schön rosa sind, wie die, die ich bei Gorilla Sports entdeckt habe...), weil ich irgendwie immer zusätzlich Gewichte brauche, um das Gefühl zu haben, dass es was bringt.

Wie versucht ihr denn, euch zum Sport zu motivieren? Seid ihr generell motiviert? Fällt es euch leicht, euch gesund zu ernähren und Sport in euren Alltag zu integrieren? Und was würde euch zu dem Thema bei mir interessieren?

Ich halte euch auf jeden Fall auf dem Laufenden, wie es bei mir weitergegangen ist! Vielleicht motiviert mich ja nun auch dieser zusätzliche "Druck"!

Also: Auf geht's!


Dienstag, 6. Februar 2018

Anzeige | #saritgetsfit mit AVANCA Bluetooth Köpfhörern in Coral Pink


Eines meiner Ziele für dieses Jahr ist es, wieder fitter, schlanker und sportlicher zu werden. Für mich gehört neben der richtigen Ernährung auch das Fitness-Studio dazu. Ich weiß, viele sind kein Fan von Studios und gehen lieber Joggen oder machen zu Hause mit verschiedenen Programmen oder YouTube-Videos Sport, weil sie sich vielleicht in einem Studio unwohl fühlen. Ich hingegen kann mich im Studio mehr auf meine Ziele fokussieren und auch wenn es Zeiten gab, in denen ich ab und zu zu Hause Sport gemacht habe, so bleibe ich tatsächlich eher am Ball, wenn ich meine Sporttasche packe und ins Studio marschiere. Dort habe ich alle Geräte, die ich brauche und keine Ablenkung.


Apropos Ablenkung: Ich bin im Studio oder generell beim Sport ein Einzelgänger und will mich voll und ganz auf mich und die Übungen konzentrieren. Trotzdem brauche ich dabei einen gewissen Grad an Ablenkung, um nicht die ganze Zeit darüber nachzudenken, wie anstrengend eigentlich ist, was ich da gerade stemme... oder ziehe. Daher geht für mich nichts ohne Musik auf den Ohren beim Sport. Und damit meine ich nicht die komische Studio-Musik, sondern meine Lieblingsmusik, die mir gute Laune macht und mich die Kraftanstrengung vergessen lässt.


Bis vor kurzem habe ich mit den In-Ear-Kopfhörern trainiert, die beim Handy dabei waren. Mein Handy habe ich dabei in einer Handyarmhalterung. Trotzdem war das Kabel sehr nervig und hat mich in den Bewegungen eingeschränkt.


Besser sind daher natürlich kabellose Bluetooth-Kopfhörer wie die von AVANCA. Das Besondere bei diesen Kopfhörern ist, dass sie nicht nur kabellos sind und via Bluetooth 4.1 funktionieren, sondern trotzdem nicht On-Ear, sondern In-Ear sind. Der flexible Bügel, der im Nacken entlanggeht, hält die Kopfhörer an Ort und Stelle. Ich habe auch schon On-Ear-Bluetooth Kopfhörer zum Trainieren benutzt und der Sound von In-Ear-Kopfhörern kommt natürlich nicht an die von On-Ear-Kopfhörern heran, aber bei manchen Übungen und Bewegungen ist mir der Bügel vom Kopf gerutscht, was bei den In-Ears nicht so leicht passiert. Und zu dem Sound von AVANCA kann ich auf jeden Fall sagen, dass er erstaunlich super ist! Zudem kosten sie nur einen Bruchteil dessen, was meine On-Ear-Kopfhörer kosten.


Abgesehen davon haben sie diese tolle, knallige, korallpinke Farbe und das coole, dreieckige Design und machen daher noch mehr Laune und Lust auf Sport. Die Handhabung ist super easy. Ich habe nicht einmal die Bedienungsanleitung gelesen und konnte intuitiv trotzdem alles machen. Ich benutze sie übrigens mit einem Samsung Galaxy S8, aber sie sind mit allen Smartphones kompatibel. Die Batterielaufzeit ist sehr lang und sie waren übrigens schon bei Ankunft aufgeladen, was natürlich sehr praktisch ist, weil man gleich loslegen kann.


Derzeit gibt es die verschiedenen Modelle auf Amazon sogar um bis zu 20 Euro günstiger als woanders, nämlich um die 40 Euro anstatt 60 Euro.

Wie ist es bei euch? Trainiert ihr im Studio oder geht ihr joggen oder macht ihr zu Hause Übungen? Welche Kopfhörer benutzt ihr, wenn ihr denn welche benutzt? Wie motiviert ihr euch sonst zum Sport?



*In Kooperation mit Avanca.

Sonntag, 4. Februar 2018

Happy 7th Blogiversary | Gewinnspiel auf Instagram

Whoooohoooo, heute ist mein Blog auf den Tag genau schon 7 Jahre alt!

Vielen Dank für eure Treue, auch wenn es manchmal (so wie gerade auch) sehr still hier ist. Es wird wieder besser, versprochen! Denn mein Blog ist noch immer mein "Baby", an dem ich sehr hänge und ich habe auch schon so einige Ideen für Blogposts in der Pipeline. Und vielleicht schaffe ich es auch in diesem Jahr endlich, auf Wordpress umzuziehen und meinem Blog ein neues Layout zu verpassen. Ihr seht, ich habe einiges geplant und freue mich, wenn ihr (weiterhin) Teil davon seid und bleibt!

Zur Feier des Tages habe ich diesmal auf Instagram ein Gewinnspiel gepostet! Schaut also unbedingt dort vorbei und macht mit!



Für den Fall, dass ihr gar nicht auf Instagram seid, seid nicht traurig! Auch hier werde ich in Kürze wieder ein schönes Paket verlosen!

Vielen Dank, dass ihr meinen Blog lest! 


Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...