It's all about    Beauty   Lifestyle   Fotografie   Fashion   Reisen   Persönliches  ... und alles, was mich sonst noch ins Leben verliebt macht!

Sonntag, 17. September 2017

Herbst Blogparade | Meine Top 3 essie Lacke für den Herbst


Als die liebe Palmira vor ein paar Wochen zur Herbst-Blogparade aufrief, dachte ich zuerst daran, ein herbstliches Make-up zu zeigen. Aber heute kam mir dann ganz spontan eine andere Idee... meine Top 3 Herbst-essie-Nagellacke, die wollte ich euch gerne zeigen. Abgesehen davon, wäre es eigentlich auch mal wieder Zeit für ein Update meiner gesamten essie-Sammlung. Aber dafür brauche ich noch ein bisschen. Drei Herbstlacke auszuwählen geht doch fix, dachte ich. Naja, ganz so fix ging es dann doch nicht. Wie soll man sich aus über 200 Farben drei auswählen, die für einen den Herbst am besten repräsentieren? Aber lange hat es dann doch auch nicht gedauert. Eine Farbe war sofort klar und die anderen beiden folgten dann auch recht schnell.

Meine Top 3 essie Herbstlacke

petal pushers


Petal pushers ist eigentlich sowohl Herbst- als auch Frühlingslack für mich. Er ist generell mein liebstes Blaugrau oder Graublau.

warm and toasty turtleneck


Allein der Name klingt schon kuschelig herbstlich. warm and toasty turtleneck ist ein Graubraunlila. Oder wie man so schön sagt: "schmutziges Lila". Die Farbe passt perfekt in den Herbst für mich.

sorrento yourself


Diese Farbe ist einfach so ein Traum! Ich hatte Anfang des Jahres einen Strickpulli in der Farbe gekauft und sämtliche Läden nach einem Lack abgesucht, der die gleiche Farbe hat. So richtig fündig bin ich nicht geworden. Und dann kam die Frühlings-LE von essie raus. Und da war er: sorrento yourself! Als hätte essie mich erhört! Wie soll man die Farbe beschreiben? Es ist ein kühles... Terracotta?

Wie gefallen euch diese Herbstfarben? Tragt ihr im Herbst auch eher andere Farben als im Frühjahr und Sommer?

Blogparade

Schaut nun unbedingt auch bei den anderen Teilnehmerinnen vorbei!


23.9. Zusammenfassung von allen Beiträgen



Mittwoch, 13. September 2017

Anzeige | Own Business Day - Unterstützung für Selbstständige und kleine Unternehmen

Am 10.10. ist der "Own Business Day". Was das ist? Das ist eine tolle Aktion der METRO, um Selbstständige und kleine Unternehmen dabei zu unterstützen, bekannter zu werden. Extra dafür hat die METRO eine Plattform online gestellt, auf der man seine Dienstleistung, sein Angebot oder Produktangebote kostenlos hochladen kann. Die METRO pusht dann diese auf deren Werbekanäle. Das ist also eine großartige Chance für kleine Unternehmen und Selbstständige, nicht in der Masse oder Nische unterzugehen.

METRO Own Business Day

Warum erzähle ich euch dies auf meinem Beauty- und Lifestyle-Blog, mögt ihr euch jetzt vielleicht fragen?

Als ich gefragt wurde, ob ich mir dieses Thema für meinen Blog vorstellen könnte, dachte ich im ersten Moment... das passe ja gar nicht. Zumindest jetzt noch nicht, sondern erst, wenn ich vorhabe, mich in ein paar Jahren mit meinem Traum selbstständig zu machen. Und das habe ich tatsächlich vor. In 2-3 Jahren, so hoffe ich. Aber der Own Business Day am 10.10.2017 ist für mich und meine Idee viel zu früh, denn mein Traum ist halt immer noch nur ein Traum.

Aber mir fiel jemand anderes ein, für den bzw. die der Own Business Day der METRO eine tolle Chance sein könnte und die es mehr als verdient hätte, mit ihrem Business erfolgreich zu sein: Melli von beautype mit ihrer ganz neu eröffneten Make-up-Schule GO! Makeup Academy!

METRO Own Business Day - Beispiel Go Makeup Academy

Melli war bis vor wenigen Monaten Dozentin an einer anderen Make-up-Schule und hat dann vor kurzem ihren Traum verwirklicht, mit einer Freundin zusammen eine eigene Make-up-Schule zu eröffnen. Vor kurzem feierte sie Eröffnung, zu der ich eigentlich auch eingeladen war. Aber da ich am nächsten Tag Geburtstag hatte, konnte ich leider nicht hinfahren, worüber ich sehr traurig war. Melli kenne ich schon eine Weile von Bloggerevents und privatem Kontakt und ich mag sie sehr, deshalb würde ich ihr von Herzen gönnen, mit ihrem Business Erfolg zu haben und deshalb unterstütze ich sie gerne auch aus der Ferne. Denn ihre Make-up-Schule ist in Oldenburg.

Ich kann mir nun also nicht vorstellen, dass es in der Umgebung so viele Visagistenschulen gibt, da haben Melli und ihre Freundin also schon mal einen Vorteil. Aber ein großes Budget für Werbemaßnahmen haben sie jetzt so kurz nach der Eröffnung sicherlich auch nicht. Genau dafür ist der Own Business Day gedacht, für Unternehmen und Selbstständige, die kein großes Budget für Werbung haben.
Was aber auch cool ist, ist, dass man sein Business nicht einfach nur selbst bewerben kann, sondern dass dein Business dann auch auf der Plattform gefunden werden kann von Menschen aus deiner Umgebung. Du kannst dir als Suchender also anzeigen lassen, welche Angebote und Dienstleistungen es in deiner Umgebung gibt und entdeckst auf diese Weise dann diese kleinen Unternehmen und Selbstständige und kannst sie unterstützen, in dem du ihre Dienstleistungen in Anspruch nimmst. "Support your local dealer" wird hier also groß geschrieben, was ich eine richtig tolle Sache finde!

Und zusätzlich erhält jeder, der sein kleines Business dort hochlädt, nämlich auch noch die tolle Chance, 1000€ für Marketingunterstützung zu gewinnen.

Also liebe Melli, wenn du dich nicht selbst beim Own Business Day anmeldest, mach ich das! :D

Kennt ihr auch kleine Unternehmen und Selbstständige, die vom Own Business Day hören sollten?



*Der Artikel entstand in Zusammenarbeit mit METRO Own Business Day und blogfoster.

Dienstag, 12. September 2017

Anzeige | Ausprobieren oder Wegradieren? Wofür entscheidest du dich? | PILOT FriXion

Ausprobieren oder Wegradieren PILOT FriXion

Das Leben ist voller Entscheidungen... Ausprobieren, es wagen, auch wenn man vielleicht scheitern könnte? Und wenn man gescheitert ist... möchte man das Erlebnis am liebsten wieder wegradieren oder verbucht man es unter "Erfahrungen" und geht weiter?

Ausprobieren oder Wegradieren PILOT FriXion

Ich habe in meinen 38 Jahren schon viel erlebt, vieles ausprobiert und mal ging es gut aus, mal nicht. Ich bin aber auch ein sehr introvertierter Mensch. Das mag vielleicht einige überraschen, denn ich verstecke mich im Netz nicht und schreibe frei von der Leber weg. Bis es aber soweit ist, grüble ich sehr, sehr viel, ob das, was ich von mir gebe, ok so ist und bevor ich auf "veröffentlichen" klicke, macht mein Herz immer noch einen kleinen Satz. Das ist auf dem Blog so, das ist auf meinen Social Media Kanälen so... das ist aber auch bei Skype auf Arbeit so. Ich bin kein Mensch, der einfach drauflos prescht, sich in Abenteuer stürzt. Ich denke vorher sehr viel darüber nach... Traue ich mich das? Könnte es peinlich werden? Was denken die Leute? Ich bin also niemand, der quasi einfach das weiße Blatt Papier des Lebens mit "Versuchen" füllt... Ich denke gründlich nach, bevor ich dieses weiße Blatt Papier "beschrifte".

Ausprobieren oder Wegradieren PILOT FriXion

Trotzdem... wenn ich etwas unbedingt ausprobieren will, dann traue ich mich meist nach einigem Grübeln auch. Ja, das kann auch ganz schön in die Hose gehen und das ist es auch. Zum Beispiel habe ich früher meine Haare selbst gefärbt. Von Rot über Braun, über Blond bis hin zu Schwarz und dem Versuch, danach wieder blond zu werden, war schon so ziemlich alles dabei! Was ist passiert? Beim Blondieren sind mir die Haare förmlich geschmolzen. Ich habe nicht nur ein sensibles Wesen, nein, auch sehr feines und empfindliches Haar und das hat es einfach nicht verkraftet. Es war im nassen Zustand wie poröses Gummi. Ich musste zum Friseur und mir einen feschen Kurzhaarschnitt verpassen lassen. Was habe ich draus gelernt? Finger weg von Selbstfärbeaktionen. Ich bin und bleibe eine Blondine und lasse meine Strähnchen nur noch beim Friseur machen. Sicher ist sicher!

Ausprobieren oder Wegradieren PILOT FriXion

Was will ich euch mit dieser Anekdote erzählen? Auch wenn man ein schüchterner, introvertierter Mensch wie ich ist, sollte man sich dennoch trauen, Dinge auszuprobieren. Ich probiere lieber aus, scheitere und habe einen Lerneffekt, als wenn ich mich gar nicht erst traue und mich dann vielleicht mein Leben lang frage, ob ich es nicht doch hätte wagen sollen. 

Ausprobieren oder Wegradieren PILOT FriXion

Einfacher ist es da mit den PILOT FriXion Stiften. Wenn man sich da mal verschreibt oder vermalt, kann man den Fehler einfach wieder wegradieren. So etwas wäre sicherlich in der einen oder anderen Situation im Leben großartig! Allerdings wäre dann der Lerneffekt weg...

Ausprobieren oder Wegradieren PILOT FriXion

Auf der FriXion-Webseite gibt es derzeit ein tolles Gewinnspiel: Bei dem Gewinnspiel wird dazu aufgerufen die „Ausprobieren“- und „Wegradieren“-Momente aufzumalen oder aufzuschreiben. Ein Foto davon kann vom 04.09. bis 15.10. auf www.aktion.frixion.de hochgeladen werden. Besucher sehen, was die anderen so alles erlebt haben. Für alle Teilnehmer gibt es jede Menge zu gewinnen: 80 Stiftepakete und 20 Gutscheine à 500 Euro von Jochen Schweizer für neue „Ausprobieren!“-Momente!

Seid ihr eher vorsichtige Menschen, die viel drüber nachdenken, bevor sie etwas neues ausprobieren oder denkt ihr euch, wer nicht wagt, der nicht gewinnt und macht einfach? Welche Erlebnisse würdet  ihr am liebsten aus eurem Leben "wegradieren"?


*Der Artikel entstand in Zusammenarbeit mit PILOT FriXion.
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...