It's all about    Beauty   Lifestyle   Fotografie   Fashion   Reisen   Persönliches  ... und alles, was mich sonst noch ins Leben verliebt macht!

Mittwoch, 22. Mai 2019

[Anzeige] Dauerhaft haarlos glücklich mit BRAUN Silk-expert Pro 5 IPL

Der Sommer steht vor der Tür, die Kleidung wird kürzer und luftiger... Und auch wenn der Trend eher zur Natürlichkeit geht und es eine Bewegung gibt, die auf das Enthaaren verzichtet, so fühle ich mich persönlich doch wohler, wenn meine Beine und Achseln im Sommer haarlos sind. 

Im vergangenen Sommer habe ich euch bereits das BRAUN Silk-épil 9 vorgestellt, mit dem man über längere Zeit mit glatten Beinen aufwarten kann.

Jetzt habe ich allerdings etwas via trnd (*Empfehlungslink / unbezahlt) testen dürfen, was wirklich lange haarlos glücklich macht. Und zwar das BRAUN Silk-expert Pro 5 IPL Gerät für zu Hause.


Wie funktioniert das IPL-Gerät?

Erstmal sieht es dem Epilliergerät sehr ähnlich, ist aber deutlich größer, kommt mit einer Tasche und einem Rasierer, sowie zwei Aufsätzen, dem normalen und einem Präzisionsaufsatz. Es hat einen Hautsensor, an dem man ablesen kann, ob es richtig aufliegt. Leuchtet dieser rot, muss man neu ausrichten. Es sind drei Intensitätsstufen enthalten. Ich habe direkt die volle Power genutzt.

Man bereitet die Haut vor, in dem man sie enthaart. Wie, bleibt einem natürlich selbst überlassen, aber am schnellsten geht es mit dem Rasierer. Die Haare müssen an der Oberfläche aus zwei Gründen weg:

1. Muss das Gerät bzw. die IPL-Strahlen an die Wurzel. Da darf also kein Haar im Weg sein.
2. Die Lichtblitze sind heiß und Haare können ansengen.

Letzteres ist mir bei unsauber wegrasierten Haaren passiert. Es ist nicht schlimm, riecht aber halt etwas verbrannt.


Welche Bereiche kann man behandeln?

Eigentlich alle, die man enthaaren möchte, außer der Intimregion, weil diese zu empfindlich ist. Sogar im Gesicht kann man ihn anwenden, am besten mit dem Präzisionsaufsatz. Wenn man empfindliche Augen hat, empfehle ich übrigens eine Sonnenbrille, denn die Lichtblitze sind schon ziemlich grell!

Welche Bereiche habe ich bisher behandelt?

1. Meine Beine
2. Meine Achseln
3. Meine Bikinizone
4. Den Rücken meines Mannes


Zwischenfazit 
(denn ich will noch weitermachen und halte euch weiterhin auf dem Laufenden):

Meine Beinhaare sind schon nach 2-maliger IPL-Behandlung nicht mehr gewachsen. Eigentlich soll man anfangs jede Woche eine Behandlung über 4-5 Wochen durchziehen und kann dann reduzieren auf 1 x alle 2 Monate. Bei meinen Beinen hat die Behandlung aber so gut angeschlagen, dass ich seit gut 6 Wochen haarlos bin. Ein irres Gefühl und so befreiend, mir morgens keine Gedanken machen zu müssen, ob ich Rock oder Hose tragen möchte, weil meine Beine nicht enthaart sind bzw. ich sie noch enthaaren "müsste". Wahnsinn! Ich bin restlos begeistert!

Meine Achseln und meine Bikinizone wollen jedoch bisher noch nicht so gut drauf ansprechen. Ich habe lediglich in der Bikinizone nach 3-maliger Behandlung bemerkt, dass einige Stellen haarlos bleiben. Ich bleibe also dran und teste weiter!

Den Rücken meines Mannes habe ich erst 1 x vor 2 Tagen behandelt. Hierzu kann ich also noch keine Aussage treffen und würde auch dies in einem Update ergänzen.

Falls ihr auf mein Schlussfazit nicht warten und direkt selbst eines kaufen wollt, kann ich euch empfehlen, die Aktion "bis zu 100 Euro Cashback" zu nutzen, denn das BRAUN Silk-expert Pro 5 ist in der Anschaffung recht preisintensiv, aber es lohnt sich, weil man erstens einfach freier ist und zweitens keine Rasierklingen oder ähnliches mehr kaufen muss. Von der gesparten Zeit ganz zu schweigen! Die "geblitzdingsten" Stellen bleiben dauerhaft haarfrei!

Habt ihr auch schon mal über eine IPL-Behandlung nachgedacht? Welche Methode zur Haarentfernung habt ihr bisher bevorzugt? Interessiert euch ein Schlussfazit in ca. 1 Monat?


Kommentare:

  1. Ich habe mit dem Gerät auch schon geliebäugelt und finde es durchaus interessant. Daher wäre ich auch auf ein weiteres Update gespannt. :)

    Liebst Elisabeth-Amalie von Im Blick zurück entstehen die Dinge

    AntwortenLöschen

Achtung: Kommentare erscheinen erst nach Freischaltung durch mich! Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.