It's all about    Beauty   Lifestyle   Fotografie   Fashion   Reisen   Persönliches  ... und alles, was mich sonst noch ins Leben verliebt macht!

Dienstag, 16. April 2019

Sommerkino zu Hause - 4 Tipps für den perfekten Filmabend mit Freunden


Als bekennender Film- und Serien-Fan gibt es für mich nichts Besseres als diesen Moment, wenn das Licht ausgeht und der Vorspann beginnt. Noch besser, wenn der Filmabend bei mir zu Hause auf dem gemütlichen Sofa stattfindet. Ich habe für Dich die besten Tipps und Tricks gesammelt, damit Du einen unvergesslichen Filmabend zu Hause erleben kannst.

1. Das Wichtigste zuerst: Die richtige Filmauswahl

Der Kinoabend in den eigenen vier Wänden steht und fällt mit der richtigen Auswahl des Films. Am besten ist es, schon im Vorfeld ein Genre festzulegen und ein paar Filme zur Auswahl bereitzuhalten. Passende Filme in allen Kategorien findest Du z.B beim Streamingdienst Chili, der eine große Auswahl an alten und neuen Filmen anbietet. Auch dein Game of Thrones Fieber kannst du dort stillen! Wenn Du Deine Auswahl getroffen hast, ist die wichtigste Entscheidung schon getroffen.

2. Die besten Snacks für einen gelungenen Filmabend


Bei einem echten Filmabend darf natürlich das Popcorn nicht fehlen. Anstatt das abgepackte Popcorn aus dem Supermarkt zu kaufen, solltest Du das Popcorn lieber frisch selber machen. Großes Plus des frischen Popcorns: Deine Wohnung wird herrlich duften!

Chips sind super lecker, machen aber einen Höllenlärm. Das Rascheln von Tüten während des Films hat schon so manchen Filmabend verdorben. Besser ist es, die Chips vor dem Beginn des Films in mehrere kleine Schüsseln abzufüllen. Setze den Chips die Krone auf, indem Du Dips und Saucen bereit hältst. Wenn Du es lieber gesund magst, kannst Du auch Gemüsesticks und Rohkost mit Dips vorbereiten.

3. Sound und Leinwand wie im Kino

Gerade, wenn Du mit vielen Freunden schaust, ist ein großer Bildschirm wichtig. Es wäre doch schade, wenn die Filmdetails in einem Minifernseher verloren gehen würden. Auch der Sound ist wichtig, denn gute Boxen tragen dazu bei, dass man sich fühlt, als wäre man mitten im Film und nicht auf dem heimischen Sofa. Profi-Tipp: Baue die Boxen rings herum auf, so entsteht das Surroundsoundsystem-Gefühl wie im echten Kino. Macht es Euch außerdem richtig gemütlich mit vielen Decken und Kissen.

4. Überraschungsquiz: Wer hat aufgepasst?


Du willst Deine Freunde am Ende des Films noch richtig überraschen? Dann bereite ein lustiges Quiz mit kniffligen Fragen vor. Im Internet kannst Du viel Filmtrivia finden, ebenso wie passende Fragen zu Eurem Lieblingsfilm. Um den Abend noch spannender zu gestalten, kannst Du das Quiz auch mit einem Trinkspiel verbinden. Falsche Antwort gegeben? Dann gibt's einen Schnaps!

Lange Rede, kurzer Sinn

Damit Dein Filmabend ein voller Erfolg wird, braucht es nicht viel: Ein gemütliches Wohnzimmer, nette Gäste, gedimmtes Licht, den richtigen Film und leckere Snacks und voilà - Dein Heimkinoabend ist perfekt. Also Licht aus, Popcorn raus und los geht‘s. Wir wünsche Dir viel Spaß!

Seid ihr eher Serien- oder eher Film-Liebhaber? Welcher ist euer Lieblingsfilm? Welche Serie muss ich unbedingt gesehen haben?


Kommentare:

  1. Oh ja, das sind alles sehr wertvolle Tipps. Ich mag auch gern viel Kerzenschein und viiieele Kissen. *-*

    Liebst Elisabeth-Amalie von Im Blick zurück entstehen die Dinge

    AntwortenLöschen
  2. Da mein Mann überhaupt keine Filme oder Fernsehen schaut, konnte ich mir zu Hause meine ganz eigene Kino-Ecke bauen. Mein Fernseher hängt weiter oben an der Wand und ich habe mir eine Hängematte von haengemattenshop.com/shop besorgt, die ich im Wohnzimmer aufgestellt habe. Jetzt habe ich eine großartige Kino-Ecke mit Hängematte ganz für mich allein. Direkt neben den Balkon, so dass ich auch einfach die Tür aufmachen kann und dabei die milde Sommerluft und abends sogar das Grillenzirpen dabei genießen kann. Ist toll! :) Für einen Filmabend mit Freunden muss ich allerdings immer zu Freunden gehen. So ein kollektives Filmgucken versteht mein Mann erst recht nicht. :D

    Liebe Grüße, Mary

    AntwortenLöschen

Achtung: Kommentare erscheinen erst nach Freischaltung durch mich! Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.