It's all about    Beauty   Lifestyle   Fotografie   Fashion   Reisen   Persönliches  ... und alles, was mich sonst noch ins Leben verliebt macht!

Dienstag, 28. Dezember 2021

In Love With... CBD-Öl | Ein Alleskönner?

                                                                                                                                                                    Werbung

Über den positiven Effekt von CBD-Öl bei Ein- und Durchschlafproblemen habe ich euch vor wenigen Monaten bereits berichtet. CBD-Öl kann aber noch viel mehr und die unterschiedlichen Effekte möchte ich euch natürlich nicht vorenthalten.

Was ist CBD? Noch einmal kurz zusammengefasst:

CBD ist die Kurzform von Cannabidiol und ist einer der organischen Inhaltsstoffe von der Hanfpflanze. CBD hat viele unterschiedliche Wirkungen auf verschiedene Bereiche des Körpers, wirkt aber im Gegensatz zu THC, das ebenfalls einer der Inhaltsstoffe der Hanfpflanze ist, nicht psychoaktiv. THC ist für seine berauschende Wirkung bekannt, CBD ist nicht berauschend.

Das ist der große Unterschied!


CBD werden Wirkungen nachgesagt wie:

  • krampflösend / schmerzlindernd
  • beruhigend / stressreduzierend
  • stimmungsaufhellend (auch antidepressiv)
  • angstlindernd
  • schlaffördernd
  • entzündungshemmend
  • appetithemmend
  • gegen Übelkeit helfend
  • verbesserte Beweglichkeit
  • Hemmung des Wachstums von Tumoren


Natürlich muss man immer vorsichtig sein über medizinische Wirkungen von Produkten zu schreiben und erzählen. Darum darf man auch bei CBD nicht von garantierter Wirkung sprechen, sondern es muss betont sein, dass CBD in den genannten Bereichen helfen KANN. Die oben genannten Effekte haben sich in unterschiedlichen Studien gezeigt. Letztendlich hat man nichts zu verlieren, wenn man CBD einfach ausprobiert und schaut, ob und inwiefern es einem helfen kann. Es wird auf jeden Fall dazu geraten, sich langsam heranzutasten und erstmal mit einem niedrig dosierten CBD-Öl zu beginnen. Ich habe für mich selbst festgestellt, dass mir 5-10%iges nicht ausreicht und nehme daher 15%iges CBD-Öl.

Derzeit teste ich das SWISS FX 15% CBD Öl. Der Hauptträgerstoff ist hier Sonnenblumenkernöl (85%) und Vollspektrum-CBD-Extrakt (15%), beides kaltgepresst und aus dem Bio-Anbau in der Schweiz, ohne Pestizide, Farbstoffe oder Konservierungsmittel.

Der Geschmack ist recht intensiv und "hanfig" und anders als bei anderen CBD-Ölen wird anstatt der direkten Verwendung als Tropfen in den Mund hier empfohlen, bis zu maximal 4 Tropfen pro Tag in ein Getränk zu mischen. Ich gebe diese Tropfen zum Beispiel in meine Goldene Milch!

Das SWISS FX CBD-Öl ist sehr hochwertig. Bei täglicher Anwendung von max. 4 Tropfen kommt man mit den 10 ml Fläschchen mindestens 2 Monate hin. Bei Schlafproblemen haben die CBD-Tropfen sich bei mir bereits bewährt. Nun teste ich sie gegen (Unterleibs- und Rücken-)Schmerzen und schreibe an dieser Stelle ein Update nach einer gewissen Testzeit. Habt ihr damit bereits Erfahrung?

Benutzt ihr CBD-Öl? Aus welchem Grund nutzt ihr es? Wobei hilft es euch?



*Der Artikel entstand in freundlicher Zusammenarbeit mit SWISS FX.

Kommentar veröffentlichen

Achtung: Kommentare erscheinen erst nach Freischaltung durch mich! Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.