It's all about    Beauty   Lifestyle   Fotografie   Fashion   Reisen   Persönliches  ... und alles, was mich sonst noch ins Leben verliebt macht!

Donnerstag, 27. Juni 2019

Manolo Blahnik: der Designer-Steckbrief [Biografie-Quickie]

Ich würde gerne eine neue Kategorie hier auf dem Blog einführen, sofern ihr das interessant findet...  Mal etwas anderes, nämlich der "Biografie-Quickie"- Angelehnt an meine Kategorie "Beauty-Quickie" - Kleine Steckbriefe von Menschen, die ich spannend finde. Ich habe da so einige im Kopf und bin ganz gespannt, wie ihr die Idee findet. Aber fangen wir doch einfach mal an und schauen, wohin das führt.

Daher präsentiere ich euch heute: 



Manolo Blahnik: der Designer-Steckbrief

Manolo Blahnik ist besonders durch seine Erwähnung in der Kultserie Sex & and the City berühmt geworden, obwohl ihn eingefleischte Fashionistas sicher auch schon vorher kannten. Hiermit möchte ich euch die genaueren Eckdaten zu dem Schuh-Designer vorstellen. Wer ist Manolo Blahnik eigentlich und wie war sein Werdegang?



Biografie


Manolo Blahnik wurde auf La Palma, einer kanarischen Insel geboren. Seine Mutter war Spanierin und sein Vater Tscheche. Sie lebten zunächst auf einer Bananenplantage. Später studierte er an der Universität von Geneva Politik und Jura, wechselte dann zu den Fächern Literaturwissenschaft und Kunst. Im Jahr 1965 zog er nach Paris, um dort zu studieren und zu arbeiten, bevor er 1968 nach London zog.
Inzwischen hatte Manolo Blahnik seine Kenntnisse und Fertigkeiten im Zeichnen und Designen perfektioniert. Als er 1971 nach New York kam und die damalige Chefredakteurin der amerikanischen Vogue Diana Vreeland seine Zeichnungen sah, gefielen ihr die Schuhzeichnungen besonders gut. Sie hat ihm dann während seiner ganzen Karriere mehrere gute Ratschläge gegeben.
Nachdem Manolo Blahnik sich zunächst auf Herrenschuhe konzentrierte, hatten es ihm dann doch eher die Damenschuhe angetan. Als in den 70ern die klobigen Plateauschuhe extrem angesagt waren, machte er die schlanken Stilettos wieder salonfähig. Seitdem ging es karrieretechnisch steil bergauf. Zurück in London rissen sich übrigens vor allem Schauspielerinnen und Modejournalisten um ihn und seine Designs.




Karriere

Die Biografie von Blahnik ist gespickt mit klangvollen Namen wie Calvin Klein, John Galliano und Oscar de la Renta. 1973 war er genötigt, sich Geld zu leihen, um das Schuhgeschäft überhaupt im großen Stil aufziehen zu können. Gemeinsam mit seiner Schwester wurde er Unternehmer, auch in New York, wo er 1979 seinen ersten Laden auf der Madison Avenue eröffnete. Im Laufe der Zeit erhielt der Künstler viele verschiedene Auszeichnungen, zum Beispiel den Modepreis des Londoner „Royal College of Arts“ oder den „Rodeo Drive Walk of Style Award". Die Queen adelte ihn 2007 als „Honorary Commander of the British Empire“. Er gilt inzwischen als absolute Ikone in der Modewelt.

Charakterisierende Details

Interessant ist, dass Blahnik jede Schuhkreation selbst entwirft, erst auf dem Papier, dann wird designt. Er hält nicht viel von Assistenten, ebenso wenig wie von Instagram oder Sneakern (Turnschuhen). Dagegen fand er Romy Schneider und Hildegard Knef grandios. Er lebt in seinem englischen Haus in der Stadt Bath, wo der Vater von Jane Austen einst predigte. Auch hat er neben seiner Schuhleidenschaft ein großes Faible für Literatur, weil seine Mutter ihm schon als kleines Kind viel vorgelesen hat. In seinem Bather Haus hat er im Übrigen 10.000 Schuhe aufbewahrt.




Fazit

Seine Kreationen haben weltweit Kultstatus und er hat mittlerweile 18 Flagship Stores weltweit geöffnet. Die wundervollen Schuhe, die Manolo Blahnik für Damen entwirft kann man sonst sogar im Internet auffinden. Immer wieder sind dem Designer neue Modelle eingefallen. Der Couturier liebt an Frauen vor allem High Heels, kann es allerdings auch verstehen, wenn manche lieber flache Schuhe wie Ballerinas tragen. Seine Schuhe sind zauberhaft und einzigartig, dafür bewegen sich aber die Preise meist im dreistelligen Bereich. Vor allem dank Sarah Jessica Parker alias Carrie Bradshaw waren sie eine Zeitlang die Schuhe schlechthin.


Wie hat euch die Zusammenfassung gefallen? Wollt ihr mehr solcher kurzen Biografien lesen? Ich würde nämlich als nächstes wahnsinnig gerne über Coco Chanel und.... NATÜRLICH Essie Weingarten schreiben.

Kommentar posten

Achtung: Kommentare erscheinen erst nach Freischaltung durch mich! Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.