It's all about    Beauty   Lifestyle   Fotografie   Fashion   Reisen   Persönliches  ... und alles, was mich sonst noch ins Leben verliebt macht!

Dienstag, 22. Januar 2019

Rezept | Schnelle und einfache, saftige Apfel-Zimt-Muffins



Stell dir vor, es ist Sonntag und du bekommst entweder spontan Besuch oder hast plötzlich Appetit auf Kuchen. So ging es mir am letzen Sonntag. Also mit Letzterem... dem Appetit auf Kuchen, der aber nicht im Haus war.

Deshalb habe ich aus den Dingen, die ich zu Hause hatte, Muffins gezaubert, die nicht nur aus einfachen Zutaten, die fast jeder in seinem Haushalt hat, schnell gemacht sind, sondern auch fluffig und saftig sind und köstlich schmecken.



Für 10-12 Muffins (je nach Förmchen-Größe) benötigt ihr:
  • 130 g Butter
  • 2 Eier, Größe M
  • 140 g Zucker
  • 1/2 Teelöffel Zimt, gemahlen
  • 200 g Mehl
  • 2 TL Backpulver
  • 1 großen oder 2 kleine, rote Äpfel (z.B. Braeburn, Boskop, Pink Lady)
Zusätzlich
  • 10 g Zucker gemischt mit 1 TL Zimt zum Bestreuen
  • Muffinförmchen
  • optional Muffinblech

Das sind eigentlich doch Zutaten, die man meist eh zu Hause hat oder zumindest fast alle. Und wenn man mal keine Lust hat, sich nach Feierabend vor dem Wochenende in die lange Schlange an der Supermarktkasse einzureihen, bestellt man halt bequem im Online-Supermarkt. Die Muffins sind also sogar für bequeme Menschen oder Leute mit Zeitmangel geeignet! :D 



Schritte

  1. Den Ofen auf 160°C vorheizen. Muffinblech entweder einfetten oder mit Papierförmchen auslegen. Wenn man kein Muffinblech hat, geht es aber auch, wenn man je Muffin 2 Papierförmchen nimmt und diese im Ofen dann ganz dicht beieinander aufstellt, so dass sie sich gegenseitig ein wenig stützen. Das hab ich gemacht und es hat ganz gut geklappt. Eigentlich habe ich ein Muffinblech, aber ich hab es mal verliehen und irgendwie hat es nie wieder zu mir zurück gefunden. Inzwischen weiß ich leider nicht mehr, wem ich es geliehen hatte...
  2. Die Butter schmelzen und mit den 140 g Zucker, dem Zimt und den beiden Eiern schaumig schlagen.
  3. Das Backpulver in einer anderen Schüssel mit dem Mehl mischen und danach unter die Buttermasse heben und gut mischen. Dann den Teig in die Förmchen füllen. Ich fülle sie immer zu ca. 2/3.
  4. Den oder die Äpfel schälen, das Kerngehäuse entfernen und den Apfel in kleine Würfel schneiden. Die Würfel werden dann auf den Teig in den Förmchen gestreut und etwas angedrückt.
  5. Darauf kommt dann das Zucker-Zimt-Gemisch drüber gestreut, vor allem auf die Apfelstückchen und im Anschluss werden die Muffins ca. 25-30 min gebacken, je nach Größe der Muffins.


Das duftet dann nicht nur herrlich, sondern schmeckt auch richtig gut!



Viel Spaß beim Nachbacken! Lasst es euch schmecken!



Kommentare:

  1. Danke für das tolle Rezept!
    Mir ging es letztens ähnlich wie dir und ich habe mit den vorhandenen Zutaten den "Kirschmichel" bezaubert.
    War auch sehr lecker.
    Glg
    Jennifer

    AntwortenLöschen
  2. Die sehen lecker aus und ich mag die Kombi aus Äpfeln und Zimt sehr. :)

    Liebst Elisabeth-Amalie von Im Blick zurück entstehen die Dinge

    AntwortenLöschen

Achtung: Kommentare erscheinen erst nach Freischaltung durch mich! Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.