It's all about    Beauty   Lifestyle   Fotografie   Fashion   Reisen   Persönliches  ... und alles, was mich sonst noch ins Leben verliebt macht!

Mittwoch, 31. August 2016

Mein Festival-Look mit Hard Rock Cafe und AKTIIV


Die Festival-Saison läuft schon eine ganze Weile, aber eines steht mir noch bevor: Das Lollapalooza! Am 10. und 11. September findet es in Berlin statt. Mein Lollapalooza-Makeup habe ich euch bereits gezeigt.

Und was passt besser zu einem Festival, als das Hard Rock Cafe
Die britische Sängerin Pixie Lott hat für das Hard Rock Cafe zwei Shirts entworfen, ein weißes Tank-Top und ein rosafarbenes Girlie-Shirt und ich durfte mir eines davon aussuchen. Ich entschied mich für das Tank-Top, um damit ein Lollapalooza-Look zu kreieren.


Ich kombinierte es mit einer bequemen Stoffpumphose mit Musterprint, roségoldenen Sandalen und einem pinken Bustier drunter. Der Schnitt ist speziell, da es an den Seiten recht tief ausgeschnitten ist. Entweder man ist mutig und trägt nichts drunter, oder wie ich zum Beispiel ein Bustier oder einen hübschen BH. Um das Bordeaux des Schriftzugs aufzugreifen, habe ich beim Make-up ebenfalls zu dunklem Lippenstift gegriffen.


Das Top gibt es seit Juli in den Rock Shops vom Hard Rock Cafe Berlin, Köln und München.

Und was passt ebenfalls zu Festivals? Richtig... Flash Tattoos!


Mein Festival-Look habe ich mit Flash Tattoos von AKTIIV kombiniert. Das Prinzip dieser Flash Tattoos ist einfach. Man kennt es schon aus der Kindheit. Man schneidet das gewünschte Motiv aus, reinigt die zu beklebende Körperstelle, zieht die Folie ab, legt das Motiv mit der klebrigen Seite auf der Haut auf und befeuchtet die Pappseite mit einem Schwamm oder nassen Waschlappen, bis es komplett durchnässt ist. Dann zieht man es vorsichtig ab und zurück bleibt das Tattoo.


An der Hand hat es etwas 3 Tage gehalten und dann hat es sich abgelöst. An Stellen, die nicht mehrfach täglich gewaschen werden, wie der Oberarm, hält es trotz täglicher Dusche nun aber schon den 5. Tag ohne Makel.



Wie gefällt euch das von Pixie Lott designte Top? Mögt ihr Flash Tattoos oder sind die schon wieder out? Wie gefällt euch mein Look?


*Top sponsored by Hard Rock Cafe Berlin, Flash Tattoos sponsored by AKTIIV.

Hair-Update | Calligraphy Cut



Wie gestern schon auf Instagram, Twitter und Facebook berichtet, gibt es ein kleines Update zu meinen Haaren... oder nennen wir es "Zwischenstand".

Vor kurzem lud mich Frau Hubbe-Depenau von Relax Hairstyling erneut ein, meine Haare zu "kalligrafieren". Sie sagte nach meinem ersten Besuch, erst wenn meine Haare nicht mehr auf der Schulter aufliegen, sehe man die "Wirkung" dieser Schnitttechnik richtig. Also ließ ich mich überzeugen, meine Haare nochmal um 3-4 cm kürzen zu lassen, obwohl ich sie ja eigentlich lang wachsen lassen möchte. Aber das macht schon Sinn! Denn wenn nun die Haare länger werden und dann doch wieder auf den Schultern aufliegen, stoßen sie nicht mehr auf den Schultern auf und die Spitzen teilen sich nicht mehr, sondern die feine, schräge Haarspitze biegt sich zur Seite und kann so "ungestört" weiter wachsen, ohne zu brechen oder sich zu teilen.

Abgesehen davon fühlt sich mein Haar nun noch toller und fülliger an und das Beste: Ich brauche sie morgens nur noch kurz über Kopf zu föhnen, sie danach zu kämmen und schon liegen sie so wie auf dem Foto oben!

Warum dies nur ein Zwischenschritt ist? Weil Frau Hubbe-Depenau in 8 Wochen noch einmal an mein Haar möchte, um wirklich alle Haare erwischt zu haben.

Außerdem hat sie nach dem Schnitt erneut eine kühle und changierende "Gloss-Tönung" ins Haar gegeben, um erstens den Goldstich in meinem Haar zu neutralisieren und zweitens einen tollen Reflex hineinzuzaubern.

Ich bin total begeistert!

Vielen Dank, liebe Frau Hubbe-Depenau, für die tolle Zusammenarbeit und meine schöne Frisur!



Sonntag, 28. August 2016

MAC Blogparade | Mein Festival-Look aka Herbstlook


Seit Donnerstag läuft die MAC-Blogparade, die Talasia ins Leben gerufen hat. Das Oberthema ist dabei MAC. Aber was wir draus machen, blieb uns selbst überlassen. Ich habe mich entschieden, euch einen herbstlichen Look zu zeigen, den ich allerdings auch cool für Festivals finde. Und da ich demnächst auf das Lollapalooza-Festival in Berlin gehe, dachte ich, passt das ganz gut. Ebenfalls gibt es heute Pinky Sally und beautyandmore-blog ihre Posts zur Parade.

Ich habe zu dem Make-up auch ein Outfit fotografiert, welches ich euch in Kürze ebenfalls zeige. Nun aber erstmal zum Make-up.


Benutzt habe ich auf den Augenlidern den Lidschatten-Klassiker "Club" und das Pro Longwear Fluidline "Blacktrack". Ich finde, Club ist ein ziemlich toller Solokünstler. Man benötigt keinen zweiten Lidschatten für die Lidfalte. Denn er changiert von Grün zu rötlichem Braun, so es bereits aussieht, als hätte man zwei Farben benutzt, wenn man ihn nach oben hin verblendet. Getuscht sind die Wimpern mit "False Lashes Waterproof" Mascara. Auf den Wangen trage ich das Powder Blush "Mocca". Für die Lippen habe ich zu "Rebel" gegriffen. Einfach ein wunderschöner Herbstton.


Bei der Grundierung und den Augenbrauen habe ich allerdings zu anderen Marken gegriffen, da ich in dem Bereich nichts von MAC besitze. Foundation ist Dior Nude, Puder Chanels Poudre Universelle Libre und die Augenbrauen habe ich mit dem Brow Wiz von Anastasia Beverly Hills in der Farbe Taupe nachgezogen.

Ich besitze gar keine so große Sammlung von MAC, aber am meisten habe ich Lippenstifte der Marke. Die finde ich einfach super!

Wie gefällt euch mein Look? Habt ihr das eine oder andere Produkt davon ebenfalls?

Schaut unbedingt auch bei den anderen Bloggerinnen vorbei:

Do. – 25.08.: cosmetic-wife – blushaholic – temptingbeauty – wearethewounds
Fr. – 26.08.: missyswahnsinn – liquid-confidence – pinkysally – seelenmelodie
Sa. – 27.08.: danis-beautyblog – talasia – fayeswelt
So. – 28.08.: inlovewithlife – pinkysally – beautyandmore-blog
Mo. – 29.08.: piranhaprinzessin – ninas-kosmetick – blushaholic
Di. – 30.08.: liquid-confidence – lillefein – temptingbeauty – rosesofbeauty
Mi. 31.08.: talasia – pinkysally – justeve – lillefein





Donnerstag, 25. August 2016

OPI - Madam President


Letzten Monat durfte ich bei einem Blogger Event von Coty Color in München die neue Herbst-Kollektion mit dem zur Präsidentschaftswahlen passenden Namen "Washington DC" begutachten. Die Kollektion entstand in Zusammenarbeit mit Kerry Washington und soll die Power der starken Frau repräsentieren. Bis auf drei Farben sind die Lacke aus der Kollektion dauerhaft erhältlich.

Heute zeige ich euch die Farbe "Madam President".


Madam President ist ein dunkles und kräftiges Pink. In echt habe ich die Farbe als noch ein wenig dunkler als auf diesen Fotos empfunden. Der Lack ist sehr ladylike, aber auf eine erwachsene Art. Ich trage hier zwei Schichten. 

Habt ihr die Kollektion schon entdeckt? Wie gefällt euch die Farbe?


*PR Sample

Mittwoch, 24. August 2016

#saritgetsfit | Meine Tricks für mehr Erfolg beim Abnehmen

Es wird mal wieder Zeit für ein #saritgetsfit-Update...

Vor einigen Wochen hatte ich euch erzählt, dass sich seit einem halben Jahr nichts mehr an meinem Gewicht tut, trotz Sport, gesunder Ernährung und dass sich ein Motivationstief eingeschlichen hatte.

In der Zwischenzeit hat sich zwar nicht wahnsinnig viel getan, aber doch ein bisschen. Ich habe ein paar Dinge geändert, die mir geholfen haben, aus dem Motivationstief herauszukommen und dass die Waage wieder einen leichten Abwärtstrend verzeichnet. Und das ganz ohne Sport. Warum ohne Sport, erzähle ich euch weiter unten.


Mehr Gemüse, weniger Obst. Zumindest auf dem Teller! Und damit ich nicht täglich nur Salat esse, weil das irgendwann langweilig wird, so sehr ich Salat auch liebe, versuche ich auch mal den Spiralschneider einzusetzen, um zum Beispiel Zucchini-Nudeln zu machen. Ab und zu muss aber Obst auch sein. Als Süßigkeit!

Körper Entsäuern. Mit Zitronen. Klingt komisch, da Zitronen ja sauer sind, aber Zitronen sind sehr basisch und helfen, den Körper zu entsäuern. Ich versuche täglich morgens auf nüchternen Magen ein Glas warmes Wasser mit dem Saft einer halben Zitrone zu trinken. Da hinein gebe ich auch noch einen Teelöffel Sole, die ich aus Himalaya-Salz hergestellt habe. Das ist ebenfalls basisch und so trinke ich also ein Super-Basen-Getränk jeden Tag.

Viel, viel Wasser. Ich versuche, pro Tag mindestens 3 Liter Wasser zu trinken. In das Wasser gebe ich einige Stücke Zitrone, Gurke und Ingwer. Das nicht nur für den Geschmack, sondern auch als zusätzlichen "Ankurbel-Effekt" bzw. zur Entwässerung und Entsäuerung.

Smoothies, vor allem als Frühstück. Klingt jetzt erstmal wie ein Widerspruch, nachdem ich zuerst schrieb, ich versuche mehr Gemüse und weniger Obst zu essen. Aber ja, auch in den Smoothie kommen nur wenige (rote) Früchte, dafür zum Beispiel Spinat, Spirulina, Matcha, Chia-Samen.

Viel Eiweiß, wenig Kohlenhydrate. Brot, Nudeln und co. esse ich in der Woche wenn dann eher nur mittags, aber ich versuche, es so selten wie möglich zu essen. Am Wochenende gibt es zum Frühstück Brot und an meinem Cheatday gönne ich mir auch mal Pasta oder eine Pizza. Ich versuche, meine Ernährung überwiegend durch Eiweiße zu decken. Gerne in Form von zum Beispiel körnigem Frischkäse, Joghurt bzw. Quark sogar noch lieber, Fisch.

Grüner Kaffee. Ich hatte davon auf dem Instagram-Account von Karo gelesen und mir den Skinny Coffee bestellt. Ich trinke morgens eine Tasse und seitdem geht es mit dem Gewicht plötzlich endlich wieder runter!

Kleine Wishlist


1. Einen Spiralschneider wie diesen von Hagen Grote habe ich zwar, aber mein "Wish" ist in dem Fall, ihn häufiger zu benutzen und Rezepte auszuprobieren. Mein Mann, der auf ähnliche Weise versucht, sein Wunschgewicht (oder in seinem Fall, seine Wunschfigur, denn er wieg sich gar nicht) zu erreichen, langweilt sich allmählich unheimlich, was unser Essen angeht und braucht Abwechslung. 2. Schon länger wünsche ich mir einen Hochleistungsmixer, der super für Smoothies und auch Crushed Ice ist. Allerdings suche ich eine preisgünstige Variante zum Vitamix, wie zum Beispiel den von Hagen Grote oder Klarstein oder Omniblend. 3. Eine Glaskaraffe für zu Hause, weil ich merke, dass ich zu Hause deutlich weniger trinke als auf Arbeit, wo ich mir morgens direkt eine große Glaskaraffe mit an den Platz nehme und diese noch zweimal auffülle während des Arbeitstages. Zu Hause habe ich keine und müsste mehrmals täglich zum Wasserhahn laufen und da werde ich leider oft faul. 4. Einen Kühlbehälter für Joghurt, Obstsalat oder Gemüsestocks, wie zum Beispiel diesen von Moderne Hausfrau, den ich super praktisch fände. 5. Und weil ich mich gerne, was Übersäuerung und die dadurch entstehenden Symptome angeht, tiefergehend informieren will, vor allem auch, wie ich dagegen angehen kann, sind ein paar Bücher auf meiner Wishlist wie die beiden gezeigten, die es zum Beispiel bei Thalia gibt.

Und wieso nun ohne Sport?

Tja, leider hat die Frauen-Fitness-Kette, in der ich trainiert habe, Insolvenz angemeldet und vor 2 Monaten nach und nach die Studios geschlossen. Erst das in meiner Nähe und ein weiteres und nun auch das Ausweichstudio, in dem ich dann ab und zu war. Ich habe mich nun entschlossen, mich nächste Woche in einem gemischten Studio anzumelden, das ganz in der Nähe meiner Wohnung ist. Ich hätte lieber in einem Frauen-Fitness-Studio trainiert, aber es gibt kein ebenso preisgünstiges in der Nähe. Und ich brauche eines in der Nähe, sonst klappt es nicht so gut, den Sport mit dem Job und den Kids unter einen Hut zu bringen. Jetzt fragt ihr euch, warum ich denn nicht zu Hause trainiere. Tja... eben weil ich Mann und Kinder habe und ich abends nach dem Job, wenn ich erstmal zu Hause bin, nicht mehr die Motivation habe, mich zum Sport aufzuraffen und dabei auch noch Zuschauer oder Störer zu haben. Nächste Woche geht es also mit dem Sport wieder los und ich brauche es auch ganz dringend. Mein Rücken schmerzt schon wieder stärker.

Was hat sich getan?

Abgesehen davon, dass leider durch den fehlenden Sport alles wieder etwas weicher geworden ist, habe ich auch ein wenig abgenommen. Nur 1,5 kg, aber ich habe die "Hürde" geknackt, auf der ich seit einem halben Jahr fest hing und das freut mich doch sehr! Ich freue mich aber drauf, nun alles mit Sport wieder zu festigen, denn ich will ja nicht einfach nur schlank sein, sondern fit und trainiert sein und aussehen! Eigentlich war das für diesen Sommer geplant... nun ja.

Wie sieht es bei euch aus? Was gibt es bei euch und euren Erfolgen zu vermelden? Welche Tricks und Tipps habt ihr noch, die euch helfen?


Montag, 22. August 2016

L'Oréal Sexy Balms | Swatches & Tragebilder


Vor einigen Wochen bekam ich von L'Oréal 9 der neuen Sexy Balms zugeschickt. 6 davon sind sheer, 3 sind "bold", also pigmentiert wie Lippenstifte. Dabei sollen sie dennoch pflegen wie ein Lippenbalsam.


Nani von HibbyAloha und ich möchten euch diese heute wieder gemeinsam präsentieren... ich am kühlen, blonden Typ, sie am warmen, brünetten Typ.

Die Swatches


L'Oréal Sexy Balms Sheer: 102 Gossip | 103 As if! | 104 Break the Rules | 106 Clueless | 109 Such a Babe | 110 Can't sit with us
L'Oréal Sexy Balms Bold: 201 Wasted | 202 Adventure | 203 YALA YOLO

Die Tragebilder

102 Gossip

Ein sheerer Pfirsichton mit kleinen, silbernen Glitterpartikeln.

103 As if!

Ein sheerer Rosenholzton ohne Glitter.

104 Break the Rules

Ein sehr sheeres, bräunliches Korallrot mit ganz feinem, goldenem Glitter.

106 Clueless

Ein sehr sheeres Pink mit feinem, pinkem Glitter.

109 Such a Babe

Ein sehr sheeres, warmes Rot mit ganz feinen Glitterpartikeln, die man aber aufgetragen gar nicht sieht.

110 Can't sit with us

Eins sehr sheeres, kühles Rot ohne Glitterpartikel

201 Wasted

Ein rötlicher Pflaumeton, der in echt einen Ticken kühler und deckender ist als hier auf den Tragebildern. Mein Liebling!

202 Adventure

Ein knalliges Fuchsia. WOW! Was für eine Farbe! In echt hat er tatsächlich sogar noch mehr geleuchtet als auf den Fotos. Eine Hammer-Farbe! Und der Name passt wie die Faust auf's Auge!

203 YALA YOLO

Ein wunderschöner, klassischer Rotton ohne Schnickschnack.

Meine Meinung

Die Bold-Töne sind alle drei ein Traum! Und sie halten ewig und man bekommt sie sehr schwer weggewischt. Dabei fühlen sie sich auf den Lippen wirklich toll und pflegend an. Wasted ist mein absoluter Liebling, dicht gefolgt von Adventure und YALA YOLO. Bei den sheeren Tönen finde ich, dass sich die ersten 4 nicht sehr stark voneinander unterscheiden auf den Lippen. Da mag ich Can't sit with us am liebsten und finde auch As if! und Break the Rules ganz nett. Für dezente Looks im Alltag sind sie aber alle super.

Sie sind für 6,99 Euro in der Drogerie und online, zum Beispiel bei Douglas zu bekommen.

Wie gefallen sie euch? Welche findet ihr am schönsten? Welcher steht mir am besten?

Und nun bin ich super gespannt, wie sie alle an Nani aussehen!



*PR Samples

Freitag, 19. August 2016

OTTO KERN - PLAYFUL / FULL PLAY #okwannaplay


Auf dem beautypress Blogger Event, das wie bereits erwähnt, diesmal recht duftlastig war, gab es am Stand von OTTO KERN Fragrances nicht nur leckere Schokolade, sondern eben auch die zwei neuen Düfte "Playful" für Damen und "Full Play" für Herren.

Der Flakon des Damendufts gefiel mir sofort wegen des roségoldenen Deckels und des filigranen roségoldenen Kettchens, das um den Hals des Flakons hing. Ich liebe Roségold! Außerdem ist die roségoldene Farbe des Parfums natürlich auch sehr edel. Ich hoffte natürlich, dass es nicht nur optisch toll ist, sondern auch toll riecht... aber Glück gehabt!

Kopfnote: Champagner-Akkord, Himbeere, Grapefruit
Herznote: Zimt, Champaka-Blüte, Türkische Rosen
Fondnote: Zedernholz, Patschuli, Moschus

"Der Damenduft OTTO KERN PLAYFUL ist ein Tribut an alle selbstbewussten, stolzen Frauen, die ihr Umfeld spielerisch-leicht in ihren Bann ziehen. Sie kennen sich und ihre Stärken und setzen diese gezielt ein. Denn das Leben hält eine Fülle an Optionen für sie bereit. Mit viel Ausstrahlung und Verstand wickeln sie ihr Umfeld dabei stets um den Finger."

Wie ich ihn finde: 

Er ist im ersten Moment auf jeden Fall prickelnd und fruchtig. Aber man erahnt auch die Rosen und Patschuli. Es ist eher ein warmer Duft, leicht pudrig. Er hat aber trotz der warmen Note auch etwas Frisches, was da mitschwingt. Ich stelle mir dazu tatsächlich eher selbstbewusste, starke Frauen vor. Obwohl er nicht unbedingt meinem Beuteschema entspricht (Ich liebe Düfte, die mich an frisch gewaschene Wäsche erinnern), gefällt er mir.

Der Herrenduft wirkt trotz der gleichen Flakonform weniger verspielt, sondern minimalistisch, clean mit sibrig wirkendem Parfum und silbernem Deckel. Die Namen der Düfte passen also sehr gut zum jeweiligen Look der Flakons.

Kopfnote: Rhabarber, Zitrone, Aldehyde
Herznote: Lavendel, Veilchenblätter, Cypriol
Fondnote: Holzakkorde mit Zedernholz aus Virginia und Kaschmirholz

"OTTO KERN FULL PLAY ist der Duf für mutige Männer, die keine Herausforderung scheuen und gerne einmal aufs Ganze gehen. Sie sind jederzeit für das nächste Abenteuer bereit und geben alles. Dabei scheuen sie kein Risiko  und testen ihre Grenzen bewusst aus. Denn das Leben ist ein Spiel. Und ihr Ziel besteht darin, mit viel Charme und Überzeugungskraft jederzeit zu gewinnen."

Wie ich ihn finde:

Er hat mich erstmal sofort an Fahrenheit von Dior erinnert. Fahrenheit ist ja ein Klassiker und war glaube ich vor allem in den 80ern und 90ern populär. Nachdem der erste Fahrenheit-Duft aber verflogen ist, was relativ schnell passiert, kommt ein warmer, mich an Veilchen erinnernder Duft zum Vorschein. Die Holzakkorde erahnt man ebenfalls. Wenn man nach einer Weile nochmal "neu" dran schnuppert, taucht im ersten Moment kurz aber wieder diese "Fahrenheit-Note" auf. Ich würde den Duft nicht als "frisch" bezeichnen, schon eher "erwachsen", warm, pudrig und ich stelle mir eher einen Mann im Anzug vor, als einen in Sportswear.

Die Düfte kosten zwischen 19,95 Euro (für 30 ml Eau de Toilette) und 29,25 Euro (für 50 ml). Außerdem gibt es vom Damenduft noch ein Eau de Parfum für 24,50 Euro (für 30 ml). Des Weiteren gibt es vom Damenduft auch noch ein Deospray, ein Cream Shower und eine Bodylotion, und vom Herrenduft eine After Shave Lotion, ein Deo und ein Body & Hair Shampoo.

Alles ist seit Ende Juli im Fachhandel, in Kaufhäusern und in ausgewählten Drogerien erhältlich.

Kennt ihr die Düfte schon, habt ihr sie schon entdeckt? Klingen sie für euch ansprechend?



*PR Samples von beautypress Blogger Event

Mittwoch, 10. August 2016

Irgendetwas ist anders...


Huch, was ist denn mit ihrem Gesicht...? Irgendwas ist doch anders neuerdings...? Aber was?

Vielleicht hat sich das der eine oder die andere von euch gefragt oder ihm bzw. ihr ist direkt aufgefallen, was anders ist... wenn auch nicht dramatisch.
Aber ja, ich habe (wieder!) einen kleinen Eingriff vornehmen lassen in meinem Gesicht. Die Lippen sind etwas voller. Und das war's auch schon!
Das erste Mal habe ich vor knapp 2 Jahren meine Lippen auffüllen lassen. Mit Teosyal Kiss von Teoxane. Teoxane hatte ich damals im Frühjahr auf dem beautypress Blogger Event kennengelernt. Damals haben Sie direkt auf dem Event angeboten, kleine Eingriffe wie eben Lippen- oder Faltenauffüllungen mit Hyaluronsäure vorzunehmen. Auf dem Event selbst hatte ich das nicht gemacht. Das war mir nicht ganz geheuer. Aber eigentlich wollte ich das schon gerne einmal ausprobieren und so schrieb ich Teoxane nach dem Event an und sie gaben mir die Möglichkeit, im September des selben Jahres bei einem Ärztekongress diesen Eingriff nachholen zu lassen. Gesagt getan! Mir hat das Ergebnis ganz gut gefallen. Denn ich habe sehr darauf geachtet, dass mir keine Entenschnäbel oder Schlauchboote gespritzt werden. Meine Lippenkontur ist "scharfkantig" genug, da musste also nichts verstärkt werden. Ich wollte nur im Lippenrot ein wenig mehr Volumen.

Nach 6-9 Monaten baut sich die Hyaluronsäure langsam ab und als Teoxane im Frühjahr 2015 wieder mit einem Behandlungsstuhl auf dem beautypress Blogger Event vertreten war, nahm ich die Möglichkeit zur Auffrischung wahr. Man hatte mir damals erklärt, je häufiger man sich Hyaluronsäure unterspritzen lässt, um so seltener "muss" man dies tun, denn die Hyaluronsäure sorgt dafür, dass Kollagen gebildet wird und die Lippen fülliger bleiben. Zumindest länger. Das spürte ich schon nach der zweiten Behandlung. Denn diesmal lag zwischen der 2. und der 3. Aufspritzung, die jetzt im Juli stattfand, ganze 13 Monate und ich fand, dass meine Lippen noch immer nicht 100%ig wieder das ursprüngliche Volumen erlangt hatten.

Auf dem letzten beautypress Blogger Event war Teoxane wieder vertreten, aber in der neuen Location gab es keine Möglichkeit, vor Ort zu behandeln und so suchte man mir einen erfahrenen Arzt in Berlin raus, der bereit war, mir meinen kleinen Wunsch der erneuten Lippenauffüllung zu erfüllen.

Ich bin bei Herrn Dr. Robert Stelzer von der Arztpraxis preventiva in Charlottenburg gelandet. 


Er hat sich sehr viel Zeit genommen, meine Wünsche genau mit mir zu besprechen. Ich bekam eine Betäubungscreme auf die Lippen geschmiert und durfte noch einmal 15 min im Wartezimmer Platz nehmen. Das Gefühl mit der Creme ist schon eigenartig. Ich fühlte mich ein wenig wie ein Alien.

Danach ging es auf den Behandlungsstuhl. Dr. Stelzer gab mir einen Handspiegel und wir besprachen noch einmal ganz genau, wie er meine Wünsche umsetzen wird, wo er genau spritzt, um dieses und jenes zu erreichen. Dann bekam ich einen kleinen Punchingball in die Hand, für den Fall, dass die Piekser doch etwas unangenehmer wurden. Ich würde lügen, würde ich behaupten, dass es nicht wehtut. Aber es ist auszuhalten.

Auch zwischen den "Spritzern" hat Dr. Stelzer mir immer wieder den Handspiegel vorgehalten und mit mir gemeinsam besprochen, wo seiner Meinung nach noch "angepasst" werden muss und fragte auch, wie ich das sehe. Gemeinsam haben wir so meine Wunschvorstellung umgesetzt. Ich habe mir zum Beispiel nicht nur mehr Fülle in den Lippen gewünscht, sondern auch in den angedeuteten "Merkel-Falten" an den Mundwinkeln, damit ich nicht immer so traurig aussehe, wenn ich nicht lächle

Die erste Zeit nach dem Eingriff sind die Lippen natürlich noch sehr geschwollen. Aber ich habe mir zum Beispiel Kamillentee in Wassereis-Formen gefroren und gelutscht, was Linderung verschafft hat. Denn wenn man empfindlich ist wie ich, kann es passieren, dass man kleine Blutergüsse in den Lippen bekommt. Nach ca. zwei Wochen sieht man dann das "Endergebnis". 

Vorher / Nachher

Ohne Lächeln: Vorher | direkt danach | 2 Wochen später

Man sieht direkt, dass ich nicht mehr so "traurig" aussehe.

Mit Lächeln: Vorher | am Tag danach... Lächeln war noch nicht drin, Lippen am stärksten geschwollen | 2 Wochen später

Man sieht sehr deutlich, dass meine Lippen im lächelnden Zustand noch voller aussehen, als ohne zu lächeln. Aber das taten sie vorher auch schon... Ich freue mich auf jeden Fall darauf, das nächste Dreivierteljahr bis Jahr mit etwas volleren Lippen rumzulaufen und nicht mehr so grimmig auszusehen! Ist es anderen aufgefallen? Ja, denen, die mich gut kennen ist es natürlich aufgefallen. Immerhin sind 1 ml Hyaluronsäure drin. Das kann gar nicht anders, als aufzufallen. Aber dennoch finde ich das Ergebnis natürlich und habe keinen Entenschnabel wie man ihn häufig in der Promiwelt sieht.

Wenn ihr ebenfalls mit dem Gedanken spielt ist eines wichtig zu wissen: 

Man kann aus einer Angela keine Angelina machen! 

Das sollte einem klar sein, wenn man sich die Lippen fülliger machen lassen möchte! Man hat eine eigene, natürliche Lippenform, die sich nur bedingt "ändern" lässt.

Habt ihr schon mal darüber nachgedacht, euch die Lippen oder Fältchen auffüllen zu lassen?



*Vielen Dank an das Team von Teoxane und Herrn Dr. Robert Stelzer für die für mich kostenlose Behandlung!

Freitag, 5. August 2016

Make-up Sommer-Lieblinge 2016 | Kurzreviews


In den letzten Wochen haben sich einige Make-up-Produkte zu meinen Sommer-Lieblingen heraus kistallisiert, zu denen ich immer greife, wenn es schnell gehen muss und sicher sein möchte, dass das Make-up ohne Mühe schnell gut und trotzdem nicht ganz "nude" aussieht. Diese möchte ich heute in Kurzreviews vorstellen.

Foundation ist nicht mit auf dem Bild, da ich dort doch ab und zu wechsle... mal ist es die Cushion Foundation von L'Oréal, mal die Dior Nude Foundation... je nach "Abdeckungsbedarf".


Beim Puder allerdings war das Charlotte Tilbury Airbruch Flawless Finish Skin Perfecting Micro-Powder in "1 Fairmeine Nummer 1, da ich vor allem im Sommer schnell fettende Haut habe und mein sonst so heiß geliebtes Poudre Universelle Libre von Chanel dagegen nicht so gut ankommt wie das von Charlotte Tilbury. Wobei auch da irgendwann der Speckglanz durchkommt. Das ist halt einfach so und ich glaube, es gibt nichts, um mein Gesicht über längere Zeit zu mattieren. Zumindest nichts, was dabei dennoch natürlich und nicht cakey aussieht.

Auf den Lippen habe ich in den letzten Wochen am liebsten den Juicy Shaker von Lancôme in der Farbe "151 Cherry Symphony"* getragen. Das ist ein Lippenöl mit Farbpigmenten und fruchtigem Aroma. Man muss das Öl vor Gebrauch mit den Pigmenten vermischen, in dem man das kleine Fläschchen wie einen Shaker schüttelt. Dann trägt man das Öl ganz einfach mit dem im Deckel integrierten Schwammapplikator auf die Lippen auf und schon fühlen sie sich gepflegt und versorgt an und die Farbpigmente sorgen für einen transparenten Farbtupfer. Dadurch, dass es Öl ist und kein Gloss, klebt auch nichts. Es fühlt sich einfach... nach Öl an! Ich mag das Gefühl! Ich hätte gerne auch noch einen in Pink. Sie kosten knapp 23 Euro, zum Beispiel bei Douglas, wo es sogar noch einen limitierten in Türkis gibt.

Der Brow Wiz von Anastasia Beverly Hills in Taupe. Wir hatten am Anfang so unsere Schwierigkeiten miteinander und ich fand, er kann der Dip Brow Pomade nicht das Wasser reichen. Was Exaktheit angeht, kann er das auch wirklich nicht. Aber jetzt im Sommer bevorzuge ich eine etwas natürlicher aussehende Braue und da macht der Brow Wiz einfach einen 1a Job! Große Liebe auf den 2. Blick! Ich hätte ihn gerne auch noch in Blonde. Aber bei What do you fancy? habe ich gelesen, dass der Micro Brow Pencil von NYX ein gutes Dupe sein soll. Den werde ich auf jeden Fall auch noch ausprobieren!

Um die Augen herum mag ich es seit einigen Wochen bronzig metallisch. Mit dem trend it up contour & glide Kajal in der Farbe 030* umrahme ich deshalb gerne meine Augen. Er hat eine tolle bronzene Farbe und ist etwas dunkler als der Cremelidschatten, den ich dazu kombiniere und so kann ich damit auch einen "rauchigen" Lidstrich ziehen. Er ist wasserfest und hält auch den ganzen Tag wo er soll. Super Qualität zum günstigen Preis. Top!

Seit Jahren ist sie meine Nummer 1 Mascara... die Glam & Doll von Catrice in der Waterproof-Version! Sie hat ein schmales Gummibürstchen, mit dem man auch an feine, kurze Härchen kommt und macht ein schönes Ergebnis. Momentan sehen meine Wimpern allerdings ein wenig wie "Kraut und Rüben" aus, weil ich sie mit einem Serum wieder lang züchte. Meine Wimpern wissen derzeit noch nicht so richtig, in welche Richtung es geht und einige Wimpernhärchen sind schon richtig lang, während andere noch nicht so ganz hinterher kommen. Das gleicht sich in den nächsten Wochen hoffentlich wieder aus!

Das Chanel Joues Contraste Powder Blush in der Farbe "160 Innocence" ist seit dem ich es habe mein Alltagsblush, das einfach immer geht. Es ist dezent, rosé und ganz zart schimmernd. Vorher habe ich 1,5 Jahre lang fast ausschließlich den Rockateur von Benefit benutzt... und leer gemacht. Und dies ist nun mein "Nachfolger"... obwohl ich ja noch einen Rockateur in meiner Blush-Palette habe. Aber "Innocence" muss jetzt einfach gerade ständig sein. 

Die Color Tattoo 24hr Gel-Cream Eyeshadows von Maybelline waren ja vor einigen Jahren schon mal sehr gehyped. Zu Recht, wie ich noch immer finde! "On and on Bronze" kommt derzeit fast täglich auf meine Lider. Einfach mit dem Finger aufgetragen geht es ratzfatz und lässt sich sogar im ersten Moment noch verblenden, bis er bombenfest sitzt und den ganzen Tag hält und hält und hält! I really like!

Und so sieht das ganze in Aktion aus...


Ich mag Bronze zu blauen Augen sehr gerne...

Wie gefällt euch mein derzeit liebster Sommer-Look? Benutzt ihr das eine oder andere meiner Lieblings-Sommer-Produkte ebenfalls? Welche sind eure Sommer-Lieblinge 2016? Und wie gefallen euch solche Kurzreview-Posts mit mehreren Produkten?


*PR Sample

Donnerstag, 4. August 2016

M.A.C - Matte Royal | Blaue Statement-Lippen


Zum Geburtstag habe ich meinen ersten blauen Lippenstift geschenkt bekommen, wobei es eher ein Lilablau ist oder ein Blaulila. Matte Royal von MAC. So richtig matt ist er nicht. Eher semimatt oder seidenmatt. Es ist schon eine sehr gewagte Farbe, aber ich finde, er hat was und sieht schon ziemlich cool aus. Den Rest des Make-ups würde ich dazu immer zurückhaltend gestalten. Außer natürlich für Fotoshootings. Bei den Klamotten würde ich zu Schwarz oder Weiß greifen. Ich kann mir zum Beispiel ein weißes Sommerkleid ziemlich cool dazu vorstellen. Oder eine weiße Bluse und eine zerrissene Jeans.

Tragt ihr ungewöhnliche Lippenstiftfarben? Und wenn ja, nur zu besonderen Anlässen oder auch im Alltag? Und wie würdet ihr ihn kombinieren?


Mittwoch, 3. August 2016

Maybelline | IT-Look des Monats August 2016 | BARE IT ALL



Direkt am 1. August bekam ich von Maybelline den neuen IT-Look des Monats zugesandt. Dieser verbarg sich in einer Box mit dem Look oben drauf. Bis zu diesem Moment war mir gar nicht bewusst, dass Maybelline jeden Monat einen neuen IT-Look raus bringt.

Der IT-Look im August mit dem Namen "BARE IT ALL" gefällt mir vom Foto her super gut und so habe ich versucht, ihn nachzuschminken. Warum mir das nicht ganz gelungen ist, erfahrt ihr weiter unten.

Die Box enthielt zwei Schubladen, in der sich jeweils zwei Produkte zum Look verbargen.

 The blushed NUDES Lidschattenpalette und die the falsies PUSH UP DRAMA Mascara.

Blush in 40 Pink Amber und ColorSensational Lippenstift in 207 Pink Fling.


Der Look nachgeschminkt...



Wie ihr seht, wirkt der Lippenstift an mir ganz anders als auf dem Bild des Models, viel heller, was ich persönlich sehr schade finde. Denn so wie er bei ihr aussieht, gefällt er mir besser. Dennoch ist es natürlich ein hübsches Rosé-Nude und ich kann ihn mir gut für Braut-Make-ups vorstellen. Das Augen-Make-up gefällt mir. Auf dem beweglichen Lid habe ich ein helles Rosa aufgetragen und einen der Brauntöne am äußeren Augenwinkel in die Lidfalte und nach oben verblendet. Am unteren Wimpernkranz habe ich einen Kupferton genommen. Wie das Model auf dem Bild habe ich die Wasserlinie schwarz gefärbt und einen Lidstrich gemalt. Dann habe ich die Wimpern mit der the falsies Mascara getuscht und muss gestehen, dass ich finde, dass sie ordentlich Fliegenbeine macht. Das Model trägt eindeutig falsche Wimpern. Aber das wollte ich nicht extra machen, denn eigentlich sollte man den Look ja mit den vorhandenen Produkten hinbekommen. Mein Look ist etwas natürlicher und mädchenhafter geworden, was aber ja nicht negativ sein muss... Nächstes Mal würde ich die obere Wasserlinie auch noch schwärzen, damit die Haut nicht so zwischen den Wimpern durchscheint.

Ich bin schon jetzt auf den IT-Look im September gespannt!

Wie findet ihr den August-Look auf der Box und meine Umsetzung? Wusstet ihr, dass Maybelline jeden Monat einen IT-Look kreiert?


*PR Sample

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...