It's all about    Beauty   Lifestyle   Fotografie   Fashion   Reisen   Persönliches  ... und alles, was mich sonst noch ins Leben verliebt macht!

Sonntag, 31. Mai 2015

[Duft] Versace - Versus (for her)

Versace Versus (for her) - Review

Er stand schon sehr lange auf meiner Wunschliste... und endlich ist er mein: Der Duft "VERSUS" von Versace.

Ich weiß gar nicht mehr, wie ich auf den Duft kam. Ich hatte davon mal eine Probe, sowohl vom Duft selbst als auch vom Duschgel und der Bodylotion. Vielleicht war es mal in einer Glossybox drin... ich weiß es nicht mehr. Ist aber auch egal! Jedenfalls habe ich mich damals total in den Duft verliebt und mir gewünscht, ihn eines Tages "in groß" zu besitzen.

Versace Versus (for her) - Review

Und manchmal gehen Wünsche in Erfüllung, wenn man fest dran glaubt...! Denn eine gute Fee hat diesen Duft auf meiner Wunschliste entdeckt und mir eine große Freude damit gemacht, ihn mir zuzuschicken, damit ich mich nicht nur selbst immer wieder an ihm erfreuen darf, sondern ihn euch vorstellen kann, damit ihr ihm früher oder später vielleicht auch verfallt.

Versace Versus (for her) - Review

"VERSUS ist Energie pur. Ich wollte ein Parfum, das den starken Kontrast zwischen romantischer und doch ganz selbstbewußter Feminität auf unverwechselbare Weise zum Ausdruck bringt. Dieser intensive Duft ist einer Frau gewidmet, die den Mut besitzt, etwas zu wagen." - Donatella Versace

Kommen wir erst einmal zu den "nüchternen Fakten".

Kopfnote: Zitrone, Kumquat, Sternapfel
Herznote: Orangenblüten, Stephanotis, Rosa Centifolia
Basisnote: Patchouli, Ambrette-Samen, Moschus

Olfaktorische Familie: Floral / Fruchtig / Holzig

Der Flakon

Versace Versus (for her) - Review


Der Flakon ist sehr modern. Das ovale Glas hat einen Farbverlauf von transparet zu dunklem Lila zum Boden hin. Der Kunststoffdeckel ist im selben Lila gefärbt. Sowohl Deckel als auch Flakon haben eine silberfarbene Manschette. Der Schriftzug hingegen ist golden, genauso wie der Sprühkopf. Hier wird also viel mit Kontrasten gespielt. Das passt sehr gut zum Duft.


Versace Versus (for her) - Review

Insgesamt ein schöner und edler Hingucker im Badregal.

Der Duft

Kommen wir zum schwierigsten Teil, der Duftbeschreibung... Im ersten Moment des Aufsprühens riecht er sehr zitronig, herb, fast männlich. Diese erste Note verfliegt aber schnell und wird erst fruchtig und entwickelt sich langsam immer blumiger, weicher, wärmer. Der Duft braucht einen Moment, bis er sich zu dem Duft entwickelt hat, in den ich mich verliebte. Am Ende ist es dann ein blumiger, aber dennoch frischer und leicht herber Duft. Irgendwie widersprüchlich, aber gleichzeitig auch wieder nicht und ich finde es faszinierend, wie viele Facetten er zeigt, während er sich entwickelt und selbst, wenn er voll entfaltet ist.
Versace Versus (for her) - Review

Fazit

Ich liebe diesen Duft! Er ist sicher nichts für schüchterne Mäuse, sondern wie Donatella sagt, für selbstbewusste, starke Frauen, die wissen, was sie wollen und den Mut haben, dafür zu kämpfen, dabei aber die Sinnlichkeit und Romantik nicht vergessen, sondern diese genauso ausleben. Irgendwie extravagant, dabei dennoch geheimnisvoll...

Bei easycosmetics gibt es das Eau de Toilette ziemlich günstig: 30 ml kosten dort 28,95 € anstatt 37,00 €, 50 ml (wie mein Flakon) sind leider gerade ausverkauft, aber man kann sich benachrichtigen lassen, wenn sie wieder verfügbar sind. 100 ml kosten supergünstige 43,95 € anstatt 75,00 €.

Kanntet ihr den Duft bereits? Klingt das nach einem Duft, der euch gefallen könnte?


*PR Sample

Samstag, 30. Mai 2015

essie - brides no grooms

essie - brides no grooms

Einer der schönsten Lacke aus der diesjährigen bridal collection von essie ist wohl brides no grooms. Während vier der sechs Lacke sheer sind, ist neben happy wife happy life dieser Lack deckend und kräftig. Ich würde ihn wahrscheinlich nicht unbedingt als Braut tragen. Aber als Hochzeitsgast auf jeden Fall!

essie - brides no grooms

essie - brides no grooms

brides no grooms erinnert mich sehr an einen anderen Lack von essie, den ich habe. Nämlich "again?!"... Genau wieder dieser ist es ein dunkles Pink mit koralligen Untertönen. Leider sieht again?! auf meinen alten Bildern heller aus als er ist. Er ist wirklich eher wie brides no grooms. brides no grooms hat er sogar in einer einzigen Schicht gedeckt! Da war ich wirklich überrascht. Aber dennoch habe ich eine zweite Schicht aufgetragen, wie immer... Eine wirklich wunderschöne Farbe. Gefällt mir sehr gut und wird sicher häufiger getragen!

Wie gefällt euch die Farbe? Habt ihr auch den einen oder anderen Lack aus der LE ergattert? Welcher ist euer Liebling?


Freitag, 29. Mai 2015

[DIY] Body Scrub | Körperpeeling

DIY Body Scrub | Körperpeeling


Als ich heute auf dem "Schön, gesund & fit durch den Sommer" oder kurz #sommergesund Event von sisterMAG (mehr dazu folgt in Kürze) war, konnte man dort an einer DIY-Station sein eigenes Körperpeeling zusammenmischen. Es gab zwei Rezepte, die dort auslagen. Mir gefielen beide gut und so habe ich mir das eine Rezept ausgesucht und durch ein paar Ingredienzen des anderen Rezepts ergänzt...

Rezept

8 EL Zucker
3 EL Kokosöl
1,5 TL Zitronensaft
1 TL Honig
Wahlweise 1-3 Tropfen Lebensmittelfarbe
Wahlweise 2-3 Tropfen ätherisches Öl nach Duftvorlieben. 

Ich habe rote Lebensmittelfarbe genommen, aber das ätherische Öl weggelassen. Durch das Kokosöl hat es aber eh einen zarten Kokosduft und das mag ich persönlich sehr.

Abgefüllt habe ich das ganze in einem Glas mit Schraubverschluss, das etwa die Menge von 200 ml fasst.

Habt ihr noch andere tolle Peelingrezepte? Welches ist euer liebstes Peeling? Macht ihr sowas auch gern mal selbst oder kauft ihr lieber fertige Produkte?

Montag, 18. Mai 2015

New in | Tommy Hilfiger Emery Espadrille Wedges - dusty rose


Wie lange schleiche ich schon um die Emery Espadrilles von Tommy Hilfiger*... mal war Schwarz die Farbe meiner Begierde, mal Weiß, dann mal Blau, vergangenes Jahr dann ich Pfirsich... Aber nie war ich 100%ig sicher, ob ich sie wirklich will in dieser Farbe... Also habe ich sie nicht gekauft!

...bis ich sie vergangene Woche auf dem Glamour Pink Carpet Event im Görtz am Berliner Ku'damm sah... in rosé... oder genauer gesagt "dusty rose". Ich war sofort verliebt und mit den 20% Rabatt, die es an dem Abend gab, wurden sie endlich mein!

Ich besitze bereits ein anderes Paar Wedges von Tommy Hilfiger, in maritimem blau-weiß-roten Karo-Look, die ich auch nach Jahren noch sehr mag. Ich hoffe, das wird dieses Mal auch wieder so.

Nun kann der Sommer aber bitte richtig losgehen!

Seid ihr schuhtechnisch auch schon auf Sommer eingestimmt? Welche tragt ihr am liebsten?


*Affiliate-Link

Sonntag, 17. Mai 2015

essie - bridal collection 2015 | happy wife happy life


Diese Limited Edition hatte ich gar nicht auf dem Schirm. Ich ging nichtsahnend in den dm, wo ich dann vor dem Aufsteller stand. Schnell habe ich abgecheckt, welche Farben mir gefallen und es waren leider ganze 5 von 6. Der sechste war ein Nude-Ton, der einen unsäglichen blauen Schimmer hatte... das sah leider sehr nach Omi aus. Bei den Pastelltönen war mir klar, dass diese wahrscheinlich alle sheer sein würden, aber dennoch packte ich sie ein. Sheere Pastelltöne kann man immer gebrauchen... ;D

Bisher getragen habe ich den rosafarbenen tying the knotie, der tatsächlich eigentlich wie ballet slippers aussieht. Trotzdem schön, natürlich. Fotografiert habe ich ihn getragen aber nicht. Irgendwie kam ich nicht dazu und dann musste er runter, weil er nicht mehr schön war. 

Deshalb zeige ich euch heute...

essie - happy wife happy life

essie - happy wife happy life

Ich liebe den Namen! *g* Die Farbe ist ein sehr knalliges Rot. Eher warmtonig. Gedeckt hat er eigentlich schon in einer Schicht. Aber ihr wisst ja, bei mir muss eine zweite auf jeden Fall trotzdem immer rauf.

essie - happy wife happy life

Wie gefällt euch der Farbton? Habt ihr die LE schon gesichtet? Welche Farbe durfte oder dürfte bei euch mit?

Mittwoch, 6. Mai 2015

Beni Durrer HDTV Make-up No. 220 - Oder: My skin but better...


Während meiner Visagisten-Ausbildung lernte ich das HDTV Make-up von Beni Durrer bereits kennen, da ich unter anderem auch dieses, vor allem im Tages-Make-up-Bereich, bei anderen Personen im Gesicht benutzte und den natürlich Effekt sehr mochte.
Ich wollte es aber natürlich auch gern bei mir selbst ausprobieren. Ich mag ja flüssige Foundations sehr, sehr viel lieber als Creme-Make-ups. Zumindest bei mir selbst! In anderen Gesichtern komme ich mit beidem gut klar.

Ich habe die Nuance 220. Das Make-up gibt es in 18 Nuancen (!!!) Die Nuancen mit einer 1 vorn sind mit einem rötlichen Unterton, die mit der 2 vorn sind gelbtonig und dann gibt es noch 4 Töne zum Mischen. Meine Nuance 220 ist der zweithellste in der gelbtonigen Reihe. Er wurde mir empfohlen, da die hellste, 210 selbst an mir zu hell wirkte. Blassnasen haben hier also gute Chancen, fündig zu werden! HDTV heißt es übrigens deshalb, weil es trotz guter Deckkraft für hochauflösende Kameratechnik geeignet ist, da es dennoch natürlich aussieht und "unsichtbar" ist. Es wurde sogar extra dafür entwickelt!

Im ersten Moment scheint die Nuance zu gelb und etwas zu dunkel...



Aber im Gesicht passt es dann perfekt...

Links ungeschminkt | Rechts nur Beni Durrer HDTV Make-up 220

Meine Haut war zum Zeitpunkt der Bilder für meine Verhältnisse schlecht. Die Makel sind mit dem Make-up auch nicht komplett verschwunden, aber doch sehr gut ausgeglichen und die Natürlichkeit ist beibehalten. Das Make-up hat also keinen Maskeneffekt, was mir sehr gefällt. An der einen oder anderen Stelle hätte ich dann mit etwas Concealer nachgeholfen, im Nasenflügelbereich und am Kinn. Dort hatte ich zu dem Zeitpunkt sehr mit stressbedingten Rötungen zu kämpfen. Aber wenn meine Haut nicht ganz so schlimm aussieht, ist das Make-up sicher auch perfekt ohne zusätzliche Abdeckung an der einen oder anderen Stelle.

30 ml kosten 39 €. Erhältlich zum Beispiel über den Online-Shop oder Flagship-Store.

Fazit

Mir gefällt Anwendung, Tragekomfort und Deckkraft sehr gut. Außerdem finde ich es fantastisch, dass es eine so große Bandbreite an Nuancen gibt und man sich sogar sein perfektes Make-up mischen kann. Mir persönlich hätten noch neutrale Töne gefallen, also ein Zwischending zwischen rot- und gelbtonigen Nuancen, aber ich will nicht meckern...! ;) Empfehlen würde ich das Make-up bei guter Haut und wenig bis mittelstarken Makeln. Da ist es dann quasi eine "My skin but better"-Foundation. Wer noch schlechtere Haut hat als ich auf den Bildern, braucht eine stärkere Deckkraft und wäre zum Beispiel mit dem Make-up² von Beni Durrer besser bedient.

Welche ist eure "My skin but better"-Foundation?


*PR Sample

Dienstag, 5. Mai 2015

essie - perennial chic


Lack Nummer 5 aus der Frühlingskollektion 2015 von essie mit dem Namen flowerista ist einer der beiden "farblosen" Nuancen. Ich habe euch ja bereits die vier bunten Lacke gezeigt. Nachdem ich 3 Tage flowerista-Pause eingelegt hatte, war mir dann auch nach Nude.

essie - perennial chic


perennial chic ist der helle der beiden Nude-Töne und ist ein sehr warmes, peachiges Nude. Ich war mir schon in der Flasche nicht sicher, ob er mir stehen würde, für mich finde ich spin the bottle perfekt! Und ich behielt Recht. Es ist zwar ein sehr schöner Farbton, aber so ganz harmoniert er mit meinem Hautton nicht, finde ich. Er ist ein Cremelack und deckt in zwei Schichten. Verglichen habe ich ihn HIER mit back in the limo, not just a pretty face, a crewed interest und spin the bottle

Ich lasse ihn jetzt trotzdem erstmal ein paar Tage drauf. Und mal schauen, ob ich dann direkt picked perfect lackiere oder nochmal eine bunte Pause einlege.

Wie gefällt euch der Ton? Mögt ihr warme Nudetöne oder bevorzugt ihr eher kühlere? Welcher der flowerista-Lacke ist euer Liebling?

Montag, 4. Mai 2015

ALCINA - Silky Matt Make-up - ultralight [Review]


Im vergangenen Herbst war ich zum ALCINA-Event eingeladen und lernte die Marke dort erst kennen. Neben der Pflegeprodukte durften wir auch die dekorative Marke ausprobieren. Vor Ort gefiel mir vor allem auch die Silky Matt Foundation* sehr gut und ich durfte sie mitnehmen.

Ich wählte die Nuance "ultralight", welche der hellste Farbton ist.


Im dortigen Licht schien sie mir perfekt zu passen. Aber zu Hause beim Swatchen stellte ich fest, dass sie leider doch etwas zu dunkel ist. Die Konsistenz ist nicht zu flüssig, aber auch nicht zu fest, also eher cremig. Verteilen lässt sie sich sehr leicht.

Im Gesicht sieht das dann so aus...


Links ungeschminkt | Rechts nur ALCINA Silky Matt Make-up

Im ersten Moment wirkt die Nuance nicht unbedingt zu dunkel, sondern sogar ziemlich passend, aber betrachtet man meinen Hals dazu sieht man doch, dass sie etwas zu dunkel ist. Man muss das Make-up immer auf den Hals abstimmen, nicht auf die Gesichtsfarbe selbst.



Die Deckkraft ist toll. Nicht zu deckend, aber auch nicht zu wenig deckend. Also eher mittel und damit noch ziemlich natürlich, trotzdem sind meine Poren und Unebenheiten schön ausgeglichen. Ich bin von der Foundation eigentlich ziemlich begeistert... perfekt wäre sie, wenn der Farbton stimmen würde. Also werde ich sie im Sommer nochmal versuchen. Dann müsste es passen! :) Wenn ihr also nicht ganz so hell seid wie ich, schaut sie euch unbedingt mal an! 30 ml kosten zwischen ca. 18 und 22 Euro, je nach Anbieter. Erhältlich in 4 Nuancen, ultralight, light, medium und dark.

Kennt ihr ALCINA Pflegeprodukte und / oder Make-up? Seht ihr das auch so, dass für mich die Nuance (leider) einen Hauch zu dunkel ist?


*PR Sample

Sonntag, 3. Mai 2015

Liebster Award 2015




Ja, tatsächlich... schon zum dritten Mal in diesem Jahr wurde ich zum Liebsten Award nominiert. Ich freue mich sehr! Diesmal nominierte mich die liebe Tina von Since We Met.

Der Liebste Award ist dazu da, um Blogs zu "promoten", die man gern liest, damit die Leser diese auch kennenlernen und vielleicht tolle neue Blogs entdecken können, denen sie auch gern folgen möchten. Heutzutage ist es ja leider eher so, dass das gegenseitig Promoten unter den Bloggern aus der Mode gekommen ist. Das sollte sich wieder ändern und darum nehme ich den Liebsten Award dankend an und nominiere am Ende auch sehr gerne wieder weitere Blogger.

Hier sind also meine Antworten zu Tinas Fragen...

Was sind die täglichen und liebsten Momente, die Ihr mit euern Kindern nicht missen möchtet?
Die Gespräche und die Kuscheleinheiten, das gemeinsame Lachen.
 
Wie seid Ihr zum Bloggen gekommen?
Auf die Idee gebracht hatte mich vor sehr vielen Jahren mein Vater. Damals hatte ich als Hostess auf Messen usw. gejobbt und er meinte, das sei doch eine super Möglichkeit, mich selbst bei Agenturen zu promoten. Das war aber nicht so ein Thema, worüber ich hätte bloggen wollen. Ein paar Jahre später eröffnete dann eine gute Freundin ihren Blog. Die liebe Jenny von little things are beautiful. Nur ihretwegen hatte ich ein Blogger-Profil eröffnet und war ihre erste Followerin. Trotzdem brauchte ich noch 1 Jahr, bis ich endlich ein Thema und einen Titel gefunden hatte. Ich kann und will es nicht mehr missen!

Was stört Euch beim Umgang von Bloggern untereinander?
Die Missgunst und das fehlende gegenseitige Vernetzen und Promoten.

Welcher war der schönste Tag für Euch, seit Anfang des Jahres?
Seit Anfang dieses Jahres...? Es gab mehrere schöne Tage. Ich könnte jetzt keinen als "den schönsten Tag" ausmachen...
 
Auf was könntet Ihr beim Elternsein gut und gerne verzichten?
Volle Windeln, die viele, viele Schmutzwäsche, die teilweise gar nicht mehr richtig sauber wird, die Unordnung, die sofort wieder eintritt, sobald man gerade mit stundenlangem Aufräumen und Putzen fertig geworden ist, Gezicke, Gekreische und die Sorgen, die man ständig hat. 
 
Worüber habt Ihr Euch als letztes so richtig geärgert?
Über mich selbst und meine mangelnde Disziplin und dass mein Körper momentan nicht immer so will wie ich.
 
Worauf freut Ihr Euch im Sommer?
Sonne, leichte Kleidung, draußen im Café sitzen und Eis essen, meinen Geburtstag.
 
Was wünscht Ihr Euch für die Zukunft eures Blogs?
Eigentlich nur, dass er weiter so wächst und gedeiht und sich entwickelt, wie er es die letzten 4 Jahre bereits getan hat und ich weiter meine Leidenschaften hier ausleben kann und es Anklang findet und der Austausch in den Kommentaren wieder steigt, ich noch mehr tolle Menschen kennenlerne, noch mehr tolle Dinge erleben darf.
 
Wie sieht eure Routine am Morgen aus, bis Ihr richtig in den Tag startet?
Die Snooze-Taste des Weckers wird 3 x gedrückt, bevor ich beim 4. Klingeln nach einer halben Stunde aufstehe, dann geht's erstmal ins Bad und unter die Dusche, das Gesicht wird gewaschen und die Zähne geputzt. Erst dann werde ich langsam wach. Nach dem Make-up und dem Schmieren der Brote für die Kids bin ich dann eigentlich "fast da". Aber so richtig in den Tag starten tue ich erst nach dem 1. Kaffee auf Arbeit und dem Checken der Mails.
 
Welche Charakterzüge bringen Euch bei anderen Menschen so richtig auf die Palme?
Unehrlichkeit, Egoismus, Aggressivität, Ignoranz, Falschheit.
 
Wie lautet der Titel des Buches, dass Euch mit seinem Inhalt am meisten gegeben hat?
The Secret von Rhonda Byrne. Dieses Buch hat so viel in meinem Denken und Handeln verändert!
 
 
Nun überlege ich mir mal 11 Fragen, die ich anderen Bloggern stellen möchte..

1. Wenn du noch einmal für einen Tag in deine eigene Vergangenheit reisen dürftest, welche Zeit würdest du wählen?
2. Worauf freust du dich am meisten, wenn du dir deine Zukunft vorstellst?
3. Erinnerst du dich noch an den ersten Menschen, in den du verliebt warst?
4. Welche Musik löst bei dir Bauchkribbeln aus?
5. Welches Beautyprodukt hättest du gerne schon viel früher in deinem Leben entdeckt?
6. In welchem Kleidungsstück fühlst du dich am wohlsten?
7. Was ist deine beste Medizin gegen schlechte Laune?
8. Wenn dir jemand einen kostenlosen Kurs schenken würde, welchen Kurs würdest du wählen?
9. Wenn du eine Farbe wärst, welche wärst du und warum?
10. Welche Orte möchtest du unbedingt auf der Welt noch sehen?
11. Wie sieht deine typische Abendroutine aus, bevor du ins Bett gehst?

Den Liebsten Award und meine 11 Fragen gebe ich weiter an:
 
 
Ich hoffe, ihr macht alle mit! :) Ich würde mich sehr freuen. 
 
 
Schaut mal bei diesen Ladies vorbei! Alles ganz tolle Bloggerinnen!
 
Ich wünsche euch einen schönen Abend (oder Tag, wann immer ihr diesen Post lest)!
 

[NOTD] the more you love every minute the merrier


Nachdem ich quasi 4 Wochen lang nur "flowerista"-Lacke von essie trug, wollte ich mal kurz einen anderen Lack tragen... am besten einen, den ich noch gar nicht gezeigt hatte und den ich deshalb auch in meinem Update zu meiner riesigen Sammlung nicht verlinken konnte. Ich konnte mich aber zwischen diesen 3 Farben nicht entscheiden...

essie - bikini so teeny | love every minute | the more the merrier

Da ich fand, dass die drei toll zusammen passen, habe ich dann kurzerhand alle drei lackiert! :)


Ich habe diese Mani "the more you love every minute the merrier" getauft... weil mir leider nicht eingefallen ist, wie ich bikini so teeny einbauen konnte... Aber egal! Ich finde die Mani sehr frühlingshaft! Ich habe alle drei Farben nicht nur noch nicht gezeigt, sondern tatsächlich noch nie getragen. Bikini so teeny eigentlich nur deshalb nicht, weil ich weiß, dass er fleckig wird, wenn man Überlack rüberpinselt. Und ich trage ja IMMER schnelltrocknenden Überlack. Aber bei insgesamt nur zwei mit bikini so teeny lackierten Nägeln habe ich mal auf den Überlack verzichtet und nur die anderen Nägel damit überlackiert.
Alle drei Farben haben in zwei Schickten perfekt gedeckt. 
Bikini so teeny ist ein schönes Blau mit hohem Weißanteil und sehr feinem Glitter. Den sieht man allerdings kaum und nur in direktem Licht. Ich muss ihn bald mal komplett tragen, denn die Farbe ist wirklich toll!  
The more the merrier ist ein "lustiges" Grün mit sehr hohem Gelbanteil. Eine wirklich ausgefallene Farbe und ich hatte damals in der naughty nautical LE auf ihn verzichtet, mich aber dann geärgert. Bei meinem Beautyflohmarkt habe ich ihn dann aber einer Freundin abkaufen können!  
Love every minute ist aus der wedding LE von 2014 und ein Pastell-Korall. Ebenfalls sehr, sehr  hübsch!

Wie gefällt euch die Kombination und die Lacke einzeln? Welcher gefällt euch am besten, für welchen hättet ihr euch entschieden? Und wie hättet ihr die Mani genannt?

Samstag, 2. Mai 2015

BEAUTY IS LIFE | Nose-Chin Repair


Als die Pressemitteilung zum Nose-Chin Repair reinflatterte, wurde ich sehr neugierig. Da ich eine fettige T-Zone habe, in der das Make-up am schnellsten verschwindet, dachte ich, das Produkt könnte super für mich sein.
Ich hatte Glück, dass ich es ausprobieren durfte.

Dies steht auf der Website
"Ultra cream powder – nose-chin repair kann sowohl als Grundierung im ganzen Gesicht, als auch speziell zum Auffrischen der Nasen- und Kinnpartie verwendet werden. Auf Grund seiner ultrafeinen Konsistenz in Kombination mit guter Deckkraft, verschwinden schnell, mühelos und perfekt unerwünschte Schatten, Rötungen und kleine Pickelchen.
Inhalt: 10 g. 45,00 €"


Ich wählte die hellste Farbe 01c alabaster und hatte recht hohe Erwartungen...

Links verteilt / verblendet | Rechts geswatcht

Die verblendete Seite machte einen sehr guten Eindruck. Und dann probierte ich sie im Gesicht. Im gesamten Gesicht.

Links ungeschminkt | Rechts mit dem Nose-Chin Repair im kompletten Gesicht

Das Make-up zu verteilen war nicht so leicht. Und beim Blick in den Spiegel erschrak ich ein wenig... alabaster sah auf meinem Arm passend aus. Im Gesicht dann irgendwie nicht mehr. Es ist etwas zu hell und ich sah cakey aus!

Und bei näherer Betrachtung wurde es dann noch gruseliger...


Das Make-up verbindet sich nicht richtig mit der Haut, sondern liegt schwer oben drauf, lässt sich nicht einarbeiten, "verschwindet" nicht, sondern betont auch noch trockene Stellen unschön. Ich war ehrlich gesagt enttäuscht...

Schade, ich hab mir so gewünscht, dass diese Review anders aussehen würde... und irgendwie will ich es auch noch nicht so ganz wahrhaben und werde es wahrscheinlich auch nochmal ausprobieren. Vielleicht mit angefeuchtetem Schwamm oder tatsächlich nur in der T-Zone...

Kennt ihr BEAUTY IS LIFE schon? Mir war die Marke ja ehrlich gesagt vorher unbekannt... Habt ihr das auch manchmal, dass ihr hohe Erwartungen an ein Produkt hängt und dann enttäuscht seid?


*PR Sample

Freitag, 1. Mai 2015

L'Oréal Öl Richesse - Sanftes Reinigungs-Öl [Review]

Nachdem Karin von innen und aussen so von dem neuen Reinigungsöl von L'Oréal schwärmte, wurde ich sehr neugierig. Es sollte in einem Schritt das komplette Make-up entfernen, sogar wasserfestes Augen-Make-up.

Das musste ich einfach ausprobieren und kaufte mir das Öl bei dm.

Ich hatte mal ein ähnliches Produkt, ich meine, auch von L'Oréal. Es war eine Creme in der Tube, die genauso funktionierte: Mit den Fingern auf den Augen und dem restlichen Gesicht verreiben und abspülen. Das fand ich damals so toll! Und dann wurde die Abschminkcreme plötzlich wieder vom Markt genommen, obwohl sie noch gar nicht so lange erhältlich war.

Ich hoffte also, dass das Öl die gleiche Abschminkpower hat.


Und ich wurde nicht enttäuscht! Ich gebe immer 3 Pumpstöße auf die trockenen Finger, lege diese für 5-10 Sekunden auf die geschlossenen und trockenen Augen und fange dann langsam an, in kreisenden Bewegungen das Make-up zu lösen. Dann reibe ich noch das komplette Gesicht ab. Wenn ich das Gefühl habe, das Make-up ist gelöst, feuchte ich die Hände an und emulgiere alles auf. Das Öl verwandelt sich dann, die Konsistenz ändert sich. Das Öl ist dann nicht mehr ölig, sondern wie eine milchige, dünnflüssige Emulsion und lässt sich wunderbar komplett abspülen. Das Gesicht fühlt sich dann sauber an, ohne Fettfilm, aber sehr gepflegt. Ich habe bei manchen Bloggerinnen gelesen, dass sie Brennen in den Augen hatten. Das hatte ich nie! Ich hatte allerdings einen leichten Schleier auf den Augen, der aber recht schnell wieder verschand. Obwohl mein Gesicht schon jetzt ziemlich sauber ist, benutze ich dennoch eine Waschlotion und Toner. Am Wattepad mit dem Toner ist dann tatsächlich überhaupt kein Schmutz mehr zu sehen!

Ich vertrage das Öl sehr gut, trotz meiner fettigen Mischhaut, die gleichzeitig empfindlich ist. Das Öl duftet sehr nach Pfirsich oder ähnlichem.

INCIs

Parraffinum Liquidum / Mineral Oil, Caprylic/Capric Triglyceride, Ethylhexyl Stearate, Isohexadecane, PEG-20 Glyceryl Triisostearate, Aqua/Water, Tocopheryl Acetate, Phenoxyethanol, Parfum/Fragrance

150 ml kosten ca. 9 Euro.

Fazit

Ich mag das Reinigungs-Öl sehr gern und werde es sehr wahrscheinlich nachkaufen, wenn es leer ist! Man spart echt sooo viele Wattepads! Und es geht so schnell und selbst ich abschminkfaules Ding schminke mich jetzt jeden Abend sehr gerne und quasi nebenbei ab! Es macht sogar richtig Spaß! Ich empfehle es also auf jeden Fall weiter!

Habt ihr es auch schon ausprobiert oder andere Reinigungsöle oder -Balme? Welche Abschminkprodukte benutzt ihr? Welche könnt ihr empfehlen?

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...