It's all about    Beauty   Lifestyle   Fotografie   Fashion   Reisen   Persönliches  ... und alles, was mich sonst noch ins Leben verliebt macht!

Montag, 27. März 2017

[Tipp] Meine Top 5 Nagellacke für Vorstellungsgespräche


Vor kurzem erzählte eine junge Frau in einem Nagellack-Forum auf Facebook, dass sie in Kürze ein Vorstellungsgespräch hätte und fragte uns, welchen Nagellack wir dafür empfehlen würden. Von Bordeaux-Rot bis Dunkelblau war vieles bei den Vorschlägen dabei, bei dem ich dachte: Oh je, lieber nicht!

Natürlich bin ich jemand, der dafür einsteht, sich zu kleiden, zu schminken oder eben die Nägel zu lackieren, wie er will. Aber Vorstellungsgespräche sind so eine Sache... da kann roter Nagellack bei einem Vorstellungsgespräch in der Lebensmittelbranche eben tatsächlich zum Ausschlusskriterium werden. Und da bin ich tatsächlich ein Freund von "weniger ist mehr", so gern ich sonst auch blaue oder pinke Nägel trage. 

Wenn man sich in einem neuen Unternehmen vorstellt, ist es generell immer ratsam, sich vorher zu erkundigen, wie die Gepflogenheiten dort sind. Oft haben Unternehmen auf ihren Webseiten "Team"-Seiten mit Fotos. Allerdings ist das manchmal auch nicht aufschlussreich, weil die Mitarbeiter extra für das Fotoshooting Business-Kleidung angezogen haben, obwohl diese sonst vielleicht nicht "Pflicht" ist. Auch ist wichtig, ob du in deinem potenziellen Job Kundenkontakt hast oder nicht. Eine Software Entwicklerin kann sicherlich legerer zum Vorstellungsgespräch gehen als eine Sales Managerin mit Außendiensten. 

Eines ist jedoch immer wichtig: Ein gepflegtes Erscheinungsbild!

Dazu gehören natürlich ganz besonders auch die Hände. Denn die Hände sprechen in der Regel mit, wenn du von deinem Werdegang und deiner Motivation erzählst.

Bist du also jemand, der nie Nagellack trägt, musst du nun nicht plötzlich zum Vorstellungsgespräch damit anfangen. Du sollst ja immer noch DU bleiben und dich wohlfühlen. Dein Gegenüber merkt nämlich, wenn du dich unwohl fühlst. Gepflegt sollten deine Hände und Nägel trotzdem sein! Bist du aber jemand, der wie ich eigentlich immer Nagellack trägt, solltest du beim ersten Gespräch lieber auf Nummer sicher gehen und eine unauffällige Farbe wählen. Wenn du siehst, dort tragen eigentlich alle Frauen knallbunte Nägel, kannst du dich beim nächsten Mal anpassen. Beim ersten persönlichen Kontakt aber lieber auf Understatement setzen.

Deshalb zeige ich euch hier meine liebsten Job-Interview-Nagellacke

1. essie - spin the bottle


spin the bottle ist mein Vorstellungsgesprächs-Nagellack Nummer 1 und er hat mir auch schon mehrfach Glück gebracht (so bilde ich mir zumindest ein). Dieser Nude-Ton, der aber nicht "tot" aussieht, passt zu jedem Teint und sieht einfach immer gut und gepflegt aus.

2. essie - ballet slippers


ballet slippers wird wohl der erste essie-Lack sein, den ich komplett leere. Ich trage ihn immer, wenn ich keine Lust auf Farbe habe, aber nicht mit unlackierten Nägeln rumlaufen will... weil... seien wir mal ehrlich: Wenn man immer Nagellack trägt, sind die Nägel nicht selten etwas gelblich verfärbt. Ballet slippers ist klassisch, elegant, unauffällig und einfach super gepflegt.

3. essie - go go geisha


go go geisha, ist wie spin the bottle, bloß mit einem Schuss Rosé. 

4. essie - lady like


lady like ist ebenfalls klassisch, elegant und seriös und sieht go go geisha ähnlich, hat aber noch einen Schuss Taupe oder Mauve mit in den Untertönen und ist dadurch vielleicht einen Hauch "erwachsener".

5. essie - eternal optimist


Der Name passt eigentlich super, denn man sollte schon optimistisch in ein Vorstellungsgespräch gehen. Eternal optimist ist wohl der farbigste Lack unter meiner Auswahl für Vorstellungsgespräche. Wenn du also nicht auf Farbe verzichten, aber dennoch nicht zu farbig auftauchen willst, ist eternal optimist vielleicht das Richtige für dich!

Welchen Nagellack würdet ihr zu einem Vorstellungsgespräch tragen? Habt ihr sogar einen "Glückslack"?

In Kürze zeige ich euch dann mein liebstes Make-up für Vorstellungsgespräche. Interessieren euch noch weitere Fragen zum Thema Vorstellungsgespräch?


Kommentare:

  1. Farblich würde ich in jedem Fall in die gleiche Richtung gehen, im Frühjahr/Sommer würde ich Fiji noch hinzufügen! :)

    AntwortenLöschen
  2. Ich bin mal wieder froh, dass ich beruflich in einem Feld arbeite, in dem es wirklich egal ist was man trägt oder in welcher Farbe die Nägel lackiert sind ;). Obwohl ich dunkle Farben bevorzuge, mag ich Ballet Slippers doch ganz gern. Interessanterweise kommt Eternal Optimist bei mir irgendwie nicht so rosa raus.

    AntwortenLöschen
  3. Hihi, da mache ich mir eigentlich gar nicht so viele Gedanken aber es ist definitiv eher immer ein hellerer Lacke, der nicht so auffällt. :) Hübsche finde ich deine Nuancen, die kommen auf deinen schönen Nägeln richtig gut zur Geltung. :)

    Liebst Elisabeth-Amalie von Im Blick zurück entstehen die Dinge

    AntwortenLöschen
  4. Hey Sarit! Ich muss schmunzeln, denn ich finde auch, dass der Nagellack bei
    solchen Gelegenheiten nach dem Prinzip "weniger (Farbe) ist mehr" gewählt werden kann ^^. Und ich hatte auch ballet slippers sofort im Kopf xD! Ich hab ihn auch zu meinem Vorstellungsgespräch getragen und die Stelle bekommen! Also hast du absolut Recht mit deinem Post xD!

    AntwortenLöschen
  5. Spin the Bottle ist mein allerliebster Nudelack.
    Wenn es nicht ganz so Nude sein soll, wäre Mrs. Always Right sicherlich auch noch eine gute Farbe.

    AntwortenLöschen
  6. Tolle Farbauswahl. ballet slippers kommt dem Korres-Lack der in der aktuellen Glossybox ist sehr nah. Toll :)
    Liebe Grüße,
    Yasmin

    AntwortenLöschen
  7. Bei ganz wichtigen Terminen in Ministerien (ich arbeite im öffentlichen Dienst und muss manchmal in das Ministerium, zu dem meine Behörde gehört) trage ich "Mademoiselle" von Essie. Ich finde, der geht immer und lässt die Nägel schön gepflegt aussehen. Ansonsten kann ich im Job zum Glück tragen, was ich will. Meine Kollegen sind daran gewöhnt, dass ich auch mal mit rotem Lippenstift oder dunklen Augen im Büro sitze. Dazu gehört natürlich dann auch auffälliger Nagellack.

    Für ein Vorstellungsgespräch wären Töne à la "Lady lik" oder, wie oben erwähnt, "Mademoiselle" meine erste Wahl. Allerdings bin ich auch in einer sehr konservativen Branche unterwegs (hier wird schon über sichtbare Tattoos gesprochen...)

    AntwortenLöschen

Immer schön artig bleiben! ;)

Achtung: Kommentare erscheinen erst nach Freischaltung durch mich!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...