It's all about    Beauty   Lifestyle   Fotografie   Fashion   Reisen   Persönliches  ... und alles, was mich sonst noch ins Leben verliebt macht!

Sonntag, 21. Juni 2015

Biotulin - Bio statt Botox [Review]


Es soll DAS Geheimnis von Karl Lagerfeld für jünger aussehende Haut sein. Sein Alter ist ja streng geheim... Man munkelt, dass er auf Grund seiner beruflichen Laufbahn um die 81 Jahre alt sein müsste. Und sogar Kate Middleton soll drauf schwören: Biotulin Supreme Skin Gel

Der Namen ist wohl angelehnt an Botulin bzw. Botulinumtoxin, kurz Botox. 

Biotulin ist aber keineswegs ein "Bio-Botox" zum Cremen, sondern ein Gel, das eine ähnliche und vergleichbare Wirkung wie Botox haben soll, aber auf die Haut aufgetragen wird anstatt gespritzt zu werden und ohne die maskenhafte Veränderung, die typisch für den Missbrauch von Botox ist. Dafür sollen zum einen Spilanthol, ein Lokalanästhetikum, das aus dem Extrakt der Pflanze Acmella Oleracea (Parakresse) gewonnen wird, verantwortlich sein. Und zum anderen ein Extrakt, das von der Pflanze Imperata Cylindrica, auch Silberhaargras genannt, stammt und für 24 Std. für Feuchtigkeit sorgt. Genauso wie Hyaluronsäure, der dritte wichtige Bestandteil, der für Feuchtigkeit und die Aufpolsterung sorgen soll.

Seit ein paar Wochen benutze ich einmal täglich morgens nach der Reinigung vor der Pflege etwas Biotulin Supreme Skin Gel und tupfe es vorsichtig auf die Gesichtsstellen, bei denen mich ein paar kleine Fältchen stören.
Zum einen wäre das die Partie zwischen den Augenbrauen. Dort habe ich ein Fältchen-Dreieck, das mich manchmal etwas "unentspannt" aussehen lässt. Und ein paar weitere Falten ziehen einmal quer über meine Stirn.

Das Gel vespricht innerhalb von 60 min eine kurzfristige Straffung der Haut und eine längerfristige Straffung nach 4 Wochen.

Das Gel ist klar und relativ dünnflüssig gelig, aber nicht klebrig, zieht nach dem Auftragen relativ fix ein, so dass man nach ein paar Minuten dann die gewohnte Pflege auftragen kann. Man braucht recht wenig, weshalb das Gel sehr ergiebig ist.

Eigentlich hatte ich geplant, auf dem beautypress Blogger Event mein "Zornes-Dreieck" mit Hyaluronsäure unterspritzen zu lassen. Aber wisst ihr was? Als der Event-Tag da war, war es nicht mehr "nötig"! Die Fältchen wurden tatsächlich zwar nicht komplett geglättet, aber soweit, dass sie mich nicht mehr stören! Und das nach nicht einmal 4-wöchiger Anwendung!


Hier seht ihr, was ich meine. Gut, das Zornes-Dreieck war vorher auch nicht besonders ausgeprägt, hat mich aber dennoch gestört. Beide Fotos sind völlig unbearbeitet. Die Stirnfalten sind natürlich noch gut sichtbar, aber auch hier stelle ich eine "Entknitterung" fest. Meine Stirn und die Partie zwischen meinen Augen wirkt entspannter.

Ich werde es weiter anwenden und schauen, ob die Fältchen sogar noch stärker geglättet werden.

In der Presse kann man derzeit viel über das "Wundergel" lesen.

Ein Spender mit 15 ml Inhalt kostet 49,00 Euro und bekommen könnt ihr es im Biotulin-Shop.

Habt ihr schon von Biotulin gehört? Wäre das Gel interessant für euch?


 *sponsored

Kommentare:

  1. Klingt ja wie das perfekte Zaubermittel für Schlafmangel geplagte Mamas ;-)

    AntwortenLöschen
  2. Halloooo. Bitte nicht so negativ über Botox reden. Ich bin selbst gebotoxt und es ist wirklich überhaupt nicht maskenhaft :) Natürlich muss nicht jeder Fan davon sein, aber gut gemacht ist das auch super und beugt weiteren Falten vor. Den Effekt des Produktes finde ich übrigens für ein Mittel zum Auftragen echt sehr sehr sehr gut! Selten, dass sowas auch wirklich was kann ^^ . Liebe Grüße, Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "...maskenhafte Veränderung, die typisch für den Missbrauch von Botox ist." MISSBRAUCH war absichtlich so gewählt! ;)
      Aber danke für deinen Kommentar! Auch mal interessant, diese Sichtweise zu lesen!

      Löschen

Immer schön artig bleiben! ;)

Achtung: Kommentare erscheinen erst nach Freischaltung durch mich!

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...