It's all about    Beauty   Lifestyle   Fotografie   Fashion   Reisen   Persönliches  ... und alles, was mich sonst noch ins Leben verliebt macht!

Mittwoch, 21. September 2016

Hollister - WAVE for her / WAVE for him | Duft-Review


Weiter geht's nach dem duftlastigen beautypress Blogger Event mit dem Damenduft WAVE for her und dem Herrenduft WAVE for him von Hollister California.

Passend zu der Marke sehen auch die Flakons eher sportlich aus. Während der Damenduft rundlich flach, dabei etwas geschwungen ist und eine Rosafärbung aufweist, ist der Herrenduft eher rechteckig flach, dabei aber ebenfalls leicht geschwungen und zart blau gefärbt. Ob es Zufall ist, dass die Farben ausgerechnet den Trendfarben Rosequartz und Serenity entsprechen...? In dem Fall glaube ich ehrlich gesagt eher NICHT an einen Zufall... ;)

Der Herrenduft erinnerte mich im ersten Moment genau wie Full Play von Otto Kern an Fahrenheit von Dior, dem Duftklassiker. Er ist eher herb frisch mit holziger Note. Ich finde ihn sehr erwachsen und männlich. Gefällt mir! Auch diese "Fahrenheit-Komponente" bleibt definitiv ein wenig erhalten und verfliegt nicht, wie bei Full Play.

Den Damenduft würde ich als blumig bezeichnen, wobei er im ersten Moment auch sehr frisch ist. Verfliegt aber die erste Note, wird es ein warm-blumiger Duft. Sehr angenehm! Gefällt mir ebenfalls!

Die Düfte kosten ungefähr zwischen 23 Euro für 30 ml und 45 Euro für 100 ml, je nach Shop. Sie sind außer in Parfümerien auch bei Müller erhältlich.

Habt ihr die Düfte bereits entdeckt?



*PR Sample aus der Goodie-Bag vom Event.

Montag, 19. September 2016

essie Gel Couture - pre-show jitters


Als die ersten Promobilder der Gel Couture Linie von essie im Netz auftauchten, war ich so gar nicht angetan. Was für ein hässliches Flaschendesign! Das klassische Flaschendesign ist doch super!? Und schon wieder eine Nagellack-Marke, die auf den "Gel-Lack ohne Lampe"-Zug aufspringt? Ich bin eh kein Freund davon, eine Farbe länger als 5 Tage zu tragen... also warum so viel mehr für eine Flasche ausgeben?

Als sie dann in die Läden kam und ich vor dem essie-Regal stand, stach mir aber diese eine Farbe ins Auge. pre-show jitters. Es entspricht genau meinem Beuteschema und reiht sich wunderbar ein in meine Sammlung aus fiji 2012, fiji 2014, peak show, coconut cove... also cremiges, ins Rosé gehende Weiß. Trotzdem war ich zu geizig, 11,95 Euro für den Lack und dann nochmal genauso viel für den Topcoat auszugeben.

Und dann gab es in einem Extra-Regal dieses Doppelset für 17,95 Euro und dann dachte ich, das ist die Gelegenheit, es einfach auszuprobieren. Ich hatte gar nicht vor, mir jemals weitere Farben zu besorgen. Ich wollte einfach nur wissen, wie die Lacke sind und wollte es drauf ankommen lassen und diese "bis zu 12 Tage Haltbarkeit" auszutesten. Es kam aber anders... und warum erfahrt ihr weiter unten.

essie - pre-show jitters


Kommen wir erst einmal zu den Fakten. Der Farbton ist, wie eben schon angedeutet, ein deckendes cremiges und dezent ins Rosé gehendes Weiß. Es deckt vollständig in zwei Schichten und hat weder Schimmer noch Glitter, hat also ein Creme-Finish und der Auftrag war super angenehm. Genauso, wie ich es liebe und die Farbe ist einfach perfekt! Es liegt farblich zwischen fiji 2012 und fiji 2014. 

Nun ja... kommen wir also zur Haltbarkeit

Und ich war wirklich entsetzt! Schon am 2. Tag, also nach nicht mal 24 Stunden, hatte ich erste Macken und an 2-3 Fingern Tipwear! Am 3. Tag schon zeichneten sich erste "Haar-Risse" in den Seiten der Zeigefinger und am 4. Tag sahen meine Nägel dann so aus:



Macken, Absplitterungen, Risse, Tipwear! Jeder normale essie hält bei mir locker 5 Tage komplett ohne Macken! Oft sogar 7-10 Tage. Am 6. Tag hatte ich dann die Schnauze voll und habe ihn entfernt.

Also abgesehen von der wunder-wunderschönen Farbe... warum sollte ich nochmal so viel Geld für einen Lack ausgeben, wenn die deutlich günstigeren klassischen Lacke zumindest bei mir so viel besser halten? Ich war wirklich enttäuscht! Ich gebe der Farbe nochmal eine Chance, aber dann mit good to go drüber, in der Hoffnung, dass er dann wenigstens 3-5 Tage ohne Macken hält!

Schade, essie, du weißt, ich liebe dich... aber das kannst du besser! Bitte Formulierung überarbeiten! Denn ich lese das von so vielen Anwenderinnen!

Habt ihr die Gel Couture Lacke schon ausprobiert? Seid ihr Fan von Gel Lacken oder greift ihr lieber zu normalen Lacken, weil ihr wie ich eh nach 5-7 Tagen umlackiert? 
An das (im wahrsten Sinne des Wortes) schräge Flaschendesign habe ich mich übrigens inzwischen gewöhnt. Wirklich schön finde ich es aber immer noch nicht.

Samstag, 17. September 2016

Mary Kay | Satin Lips & Semi-Matte Lipstick "Bashful You"


Auf dem letzten beautypress Blogger Event lernte ich unter anderem die Marke Mary Kay kennen. Vom Hörensagen war sie mir durchaus ein Begriff. Aber ich kam mit den Produkten nie in Berührung.


In meiner Goodie-Bag war unter anderem das Satin Lips Set, welches aus einem Zucker-Peeling und einem Shea Butter Lippenbalsam besteht, und dem Semi-Matte Lipstick in dem Nude-Ton "Bashful You"


Das Peeling finde ich sehr angenehm. Es ist sehr feinkörnig. Das Lippenbalsam liebe ich. Ich mag das cremige Gefühl auf den Lippen und es macht die Lippen sehr weich. Gepflegte Lippen sind ein MUSS bei mattem Lippenstift, weil diese Hautschüppchen immer betonen.

Tragebilder


Links seht ihr sowohl oben als auch unten den Lippenstift pur. Rechts seht ihr eine Spielerei... denn ich wollte mal den "Kylie Jenner"-Look damit ausprobieren, den ICH übrigens schon Anfang der 90er getragen habe! 


Ich habe die Lippen also mit einem braunen Konturenstift umrandet und verblendet und dann den Lippenstift und darüber farblosen Gloss aufgetragen. (Die Bilder sind noch vor meiner Lippenaufspritzung entstanden, falls sich jemand wundert.)

Kennt ihr Mary Kay und Mary Kay Produkte? 

Die Produkte, die ich bisher ausprobieren durfte, haben übrigens einen sehr guten Eindruck gemacht!




*Die hier gezeigten Produkte sind PR Samples aus der Goodie-Bag

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...