It's all about    Beauty   Lifestyle   Fotografie   Fashion   Reisen   Persönliches  ... und alles, was mich sonst noch ins Leben verliebt macht!

Dienstag, 17. Januar 2017

#saritgetsfit | Motiviert ins neue Jahr mit Tchibo #befitbeyou | Anzeige


Am 1. Januar habe ich euch von meinen 5 "To Dos" (Vorsätzen) für dieses Jahr erzählt... ein Punkt davon war:

Sport, Ernährung und Gesundheit
Erinnert ihr euch noch?
Heute möchte ich ganz explizit das Thema Sport angehen. Sport ist Mord? Naja, vielleicht wenn ihr euch den falschen Sport aussucht. Denn Sport ist super wichtig, sollte unbedingt Spaß machen und ist so viel mehr, als nur schnödes "Kalorien verbrennen". Ja, natürlich ist das ein wichtiger Aspekt, wenn man abnehmen möchte. Aber noch viel wichtiger dabei ist, dass er den Körper formt, fit, gesund  und beweglicher macht, das Wohlbefinden und damit auch das Selbstbewusstsein steigert und auch gegen manche Wehwehchen helfen kann! Rückenschmerzen zum Beispiel. Hat man wie ich einen Vollzeit-Bürojob, bleiben Haltungsschäden nicht aus. Deshalb ist es zum einen wichtig, dass man sich zwischendurch bewegt, mal aufsteht, vielleicht ein paar Dehnungsübungen oder in der Mittagspause einen Spaziergang macht und zum anderen, dass man einen sportlichen Ausgleich schafft. 


Yoga und Pilates sind da ideal, weil sie gleichzeitig die Muskeln stärken und beweglicher machen. Ich gebe zu, Pilates ist nicht so ganz meins. Aber ich habe früher 2-3 mal die Woche Yoga gemacht. Mit "früher" meine ich bis zur letzten Schwangerschaft. Das ist also schon ein paar Jährchen her. Ein wichtiges Vorhaben für dieses Jahr ist es also, wieder mit Yoga anzufangen. Ich habe es früher so geliebt! Es war wirklich anstrengend und ich hatte Muskelkater an Stellen, von denen ich nicht einmal wusste, dass sie existieren, aber danach habe ich mich immer wie neu geboren gefühlt!

Also hübsche Yoga-Kleidung übergeworfen, die Yoga-Matte eingepackt und los geht's...!

Zum Yoga gehören aber nicht nur Bequeme Kleidung und eine gute Yoga-Matte. Auch praktisches Equipment ist sehr hilfreich!

Bei Tchibo bekommt ihr ab heute vieles für eure guten Vorsätze, was Fitness und Yoga betrifft!


Richtig spannend finde ich zum Beispiel die Schurwolle-Yogamatte für 49,95 Euro. Sie ist schön weich, die Knie tun also weniger weh, wenn man z.B. Übungen im Vierfüßlerstand macht. Außerdem ist sie atmungsaktiv und temperaturregulierend, was echt super ist, wenn man ins Schwitzen kommt. Und glaubt mir, beim Yoga kommt man ins Schwitzen! Sie hat auch eine lila Aufbewahrungstasche dabei.


Ich trage auf den Bildern eine hellgrau melierte, super bequeme Yogahose, die zu 95 % aus Bio-Baumwolle besteht und dessen Bund am Ende eine Fersenaussparung hat, so dass man sie als Fußstulpen tragen kann, wenn man möchte. Die restlichen 5% sind Elasthan, so dass die Hose auch schön dehnbar ist. Sie kostet 19,99 Euro. Das korallefarbene Top kann man wenden. Auf der anderen Seite ist es pink und im Nacken hat es eine Drehung, was eine nette Farbspielerei ergibt. Es kostet 12,99 Euro.


Ganz besonders toll finde ich die Sweatjacke (29,95 Euro) mit dem raffinierten Schnitt und einem Druckknopf zum Schließen auf Brusthöhe. Sie hat zwei Eingrifftaschen und an den Ärmeln sind Daumenlöcher.


Noch nie zuvor gesehen hatte ich ein Yoga-Rad. Es dient als Stütze bei schwierigen Yoga-Übungen oder intensiviert wiederum andere Yoga-Übungen. Außerdem, so habe ich festgestellt, hilft es, den Rücken zu dehnen, wenn er vor Verspannung schmerzt, was sehr gut tut und Linderung verschafft. Das Yoga-Rad hat eine gepolsterte, rutschhemmende Oberfläche, trägt bis zu 85 kg und kostet 34,95 Euro.


Der Gymnastikball ist vielseitig einsetzbar. Die Härte lässt sich regulieren und wenn er weicher, also weniger Luft drin ist, muss man mehr Kraft aufwenden, um ihn zu halten, was die Übungen intensiviert. Es ist wie beim Yoga-Rad ein Übungsposter dabei. Hier zeige ich zum Beispiel eine Übung für die seitlichen Bauchmuskeln. Man klemmt in Seitenlage mit ausgestreckten Beinen den Ball zwischen die Knie und hebt beide Beine an, senkt sie wieder, hebt sie wieder an... und so weiter. Der Ball kostet 7,99 Euro und kommt mit Halm zum Aufblasen. Ich habe übrigens eine Luftballon-Pumpe genommen. Hat super funktioniert!

Ganz neu ist übrigens die Tchibo Community, in der man nicht nur neues von Tchibo entdecken uns sich inspirieren lassen sondern auch mit anderen Mitgliedern austauschen kann. Außerdem haben Sie in der Community jetzt die tolle Aktion #befitbeyou, in der es um einen gesunden und fitten Start ins neue Jahr geht!

Wie steht es um Eure sportlichen Vorsätze für dieses Jahr?



*Der Artikel entstand in Zusammenarbeit mit Tchibo.

Kommentare:

  1. Wie witzig, ich bekam zu Weihnachten ein Yoga Wheel geschenkt und liebe es! Ein ganz besonderes Tool. Cool, dass Tchibo das aufgreift.

    AntwortenLöschen
  2. Tchibo hat immer so schöne Sportsachen und auch die kleinen Geräte sind fein.

    Ich brauche für Sport keine Vorsätze, ich liebe ihn, ist wie die Luft zum Atmen, ohne geht es für mich nicht :) Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  3. Ja,Vorsätze habe ich, aber noch nichts umgesetzt, da ich auch noch nicht so richtig weiß, was ich machen möchte und kann, da ich aus gesundheitlichen Gründen nicht jeden Sport machen kann. Im Sommer ist es dann wieder einfach, da schwimme ich jeden Tag und fahre auf dem Stehpaddelbrett.

    Liebe Grüße,
    Moppi

    AntwortenLöschen

Immer schön artig bleiben! ;)

Achtung: Kommentare erscheinen erst nach Freischaltung durch mich!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...