It's all about    Beauty   Lifestyle   Fotografie   Fashion   Reisen   Persönliches  ... und alles, was mich sonst noch ins Leben verliebt macht!

Dienstag, 31. Juli 2012

[Projekt] Aufbrauchen statt neu kaufen! - 2 Monate später...

Vor etwas über 2 Monaten habe ich dieses Projekt gestartet. Mein erstes Update nach 1 Monat habe ich bereits gepostet... nun wollte ich euch mal zeigen, was sich nach einem weiteren Monat so getan hat, denn Claudia von Beauty Butterflies hat gestern auch ihr 1. Update gezeigt.

Ich habe wieder durchgestrichen, was ich verbraucht habe, anstatt die leeren Verpackungen zu sammeln und zu fotografieren...

Duschgele und -peelings


Seit dem letzten Update habe ich das Duschpeeling Apfel & Cassis verbraucht. Das Duschsorbet ist fast leer, genauso wie das Creme-Öl-Peeling Indian Chai und das Traumgeschöpf Duschgel. Das Duschgel ganz rechts von Yves Rocher ist inzwischen halbleer. Warum ich nur so "wenig" Duschzeug verbraucht habe? Weil ich in der dm Box das Ayurituel Duschgel hatte, welches so lecker riecht, dass ich fast nur noch das benutze... :-/ Vielleicht sollte ich es mit auf die Liste nehmen... :-D

Körperlotions, -butter & -öle


Hier hat sich am meisten getan, würde ich sagen... allerdings habe ich 3 Dinge davon verschenkt, bzw. 2 davon in meine riesige Happy Birthday To Me - Gewinnspielbox gepackt, nämlich das Davidoff Cool Water Game und die Raspberry-Rose-Sorbet Bodylotion. Das Bi-Oil ist längst leer und ein neues ist in Gebrauch, da ich bisher noch keinen einzigen Schwangerschaftsstreifen habe und fast glaube, dass ich das diesem Öl zu verdanken habe... Die Hipp Mama Körperbutter musste ich ja wegschmeißen wegen ranzigem Geruch, aufgebraucht sind die Schoko-Körperbutter und das Grapefruit Körperpürree von The Body Shop. Stark verbraucht sind der Mango Vanille Bodysmoothi von Balea und die babylove Mama Körperlotion.

Haarpflegeprodukte


Das Lush BIG Shampoo hatte ich letzten Monat geleert, hinzu sind jetzt noch das Silver Shampoo und das Guhl Anti-Schuppen-Shampoo gekommen. Letzteres habe ich mir inzwischen nachgekauft. Ich liebe es und kaufe nur noch das! Das Pflegespray ist im täglichen Gebrauch. Die Masken und Kuren sind noch nicht weiter benutzt, da ich keine Kuren nötig habe...

Handpflegeprodukte


Obwohl ich die rechten beiden Handcremes täglich benutze, werden die einfach nicht leer... -.- Die 3 Peelings habe ich noch gar nicht benutzt seit Projektstart... Da ich momentan eine Neurodermitisstelle an der linken Hand habe, lasse ich das auch lieber, bis die wieder weg ist...

Fußpflegeprodukte


Verbraucht sind davon die ganzen Proben links und die Aloe Vera Butter. Alles andere ist noch nicht weiter benutzt worden.

Mal schauen, was ich in den kommenden 4 Wochen so schaffe davon...! :-) 

Wenn ihr Geld sparen, aber trotzdem viele neue Produkte haben möchtet, schaut unbedingt noch bei meinem Happy Birthday To Me - Gewinnspiel vorbei! Ihr habt noch extrem gute Chancen, da bisher leider erst 3 Leute mitgemacht haben!!! :-)

Wie sieht's bei euch aus?

Montag, 30. Juli 2012

Kleine Erinnerung: ♥ Happy Birthday To Me ♥ Gewinnspiel

Ihr Lieben, bisher sind nur 2 Karten eingetrudelt... ich hoffe, heute und im Laufe der Woche kommen noch viiiiiele mehr...! ;-)





Falls ihr nicht wisst, worum es geht, hier nochmal alle Infos: KLICK!

Ich freu mich!

Dienstag, 24. Juli 2012

♥ Happy Birthday To Me ♥ Gewinnspiel [closed]



Am Montag, den 30.07. werde ich 33 Jahre jung und das möchte ich zum Anlass nehmen, um EUCH zu beschenken! Ja, richtig gelesen! Denn Geben ist seliger denn Nehmen! ;-) Und warum sollte ich nicht an meinem eigenen Geburtstag jemand anderes beschenken und eine Freude machen, denn wenn ich jemanden anderes eine Freude machen kann, macht mir das mindestens genauso viel Freude, als wenn MIR jemand eine Freude macht!

Ich will auch gar nicht um den großen Brei herumreden! Kommen wir also gleich zum Thema... nämlich dem Geschenk! Ich habe ein riesiges Paket zusammengestellt, mit allem, was man so braucht, um sich von Kopf bis Fuß zu pflegen und aufzuhübschen... Aber seht selbst:




Es sind sage und schreibe 22 Produkte in diesem großen Paket enthalten! Die Highlights sind sicherlich folgende Produkte:




Im Einzelnen sind das:

Davidoff Coolwater GAME Bodylotion for her,
L'Oréal Men Expert Hydra Energy Feuchtigkeitsfluid,
Wella Professionals Enrich Haarspitzen-Elixir,
L'Oréal EverPure Farbpflege-Shampoo ohne Sulfate,
Gourmet-Care Bodylotion Raspberry-Rose-Sorbet,
Primavera Körperöl Lavendel Vanille,
Dr. Eckstein Vitamin Complex Active Concentrate,
Playboy VIP Eau de Toilette for her,
Wet'n'Wild fastdry Holo-Nagellacke in Blau und Pflaume,
Alverde Nagelpflegeöl,
Ecoworld Badesticks in Rose und Lemongrass,
Santaverde Aloe Vera Gesichtscreme,
Sheer Cover Reiseset mit diversen Lippen-, Augen- und Highlighterfarben,
sebamed Vitamin E Gesichtscreme,
p2 What's Up? Beach Babe Beautyblender,
essence Miami Roller Girl Blush,
Clarins Feuchtigkeitsmaske,
Hansaplast Blasenpflaster
und last but not least als Special Highlight die Essie Nagellacke "blanc" (solo oder als Grundlage für Neonlacke) und "camera" (Neonlack aus der Poppy-Razzi-LE).

♥♥♥♥♥

TEILNAHMEBEDINGUNGEN

So gaaaaanz uneigennützig ist dieses Gewinnspiel nicht...

Denn diesmal kann man NUR per (Geburtstags-)Postkarte teilnehmen! Ich würde mich über ganz viel Geburtstagspost freuen! Die Adresse findet ihr im Impressum!

Am 30.07. ist zwar mein Geburtstag, ich lasse das Gewinnspiel aber bis 1 Woche nach meinem Geburstag laufen. Einsendeschluss ist also Montag, der 06.08.2012. Entscheidend ist natürlich das Datum des Poststempels, deshalb warte ich mit der Auslosung noch bis zum 08.08.2012.

Teilnehmen kann jeder, der Lust hat, mir per Post eine kleine Geburtstagsfreude zu bereiten. Das heißt, du musst nicht zwingend registrierter Leser meines Blogs sein. Allerdings wäre dies von Vorteil, da du dann natürlich sofort mitbekommst, sollte es Updates/Verlängerungen oder eben einen Gewinner geben! Denn der Gewinner hat dann 1 Woche lang Zeit, sich bei mir per E-mail zu melden. Wer unabhängig vom Gewinnspiel mein Leser werden möchte, ist natürlich herzlich dazu eingeladen! Ich freue mich über neue Leser!

Auf der Postkarte sollte gut lesbar dein Name stehen, damit ich quasi den Beweis habe, dass sich hinterher auch die richtige Person per E-mail meldet!

Du bist entweder 18 Jahre alt oder hast die Einverständnis deiner Eltern, dass du deine Adresse im Gewinnfall herausgeben darfst.

Das Gewinnspiel ist offen für Deutschland, Österreich und die Schweiz!

Wenn du über das Gewinnspiel bloggen, twittern oder bei Facebook drüber berichten möchtest, freue ich mich sehr! Du darfst dafür auch sehr gern die Bilder oder den Banner benutzen und den Link dazu hier in den Kommentaren posten! Je mehr Geburtstagspost ich bekomme, um so mehr freue ich mich natürlich...! :-) Dennoch möchte ich, dass jeder die gleiche Chance bekommt und lose nur unter den Postkarten aus!

Also greift zu Karte und Stift und los geht's! :-) Ich bin schon ganz aufgeregt und freu mich drauf!

Sonntag, 22. Juli 2012

[Blogserie] seven days in different ways... Teil 7: Nägel

Sieben Tage, acht verschiedene Möglichkeiten an die tägliche Schmink-und Pflegeroutine ranzugehen.... Acht Blogger Mädels haben sich zusammengeschlossen und wollen der Sache auf den Grund gehen! Wer geht wie an die alltäglichen Dinge des Pflegens und Schminkens ran.

Am heutigen letzten Tag der Blogserie geht es um die Nägel...

Meine Nagelpflege-Routine habe ich euch schon in einem sehr ausführlichen und bebilderten Post erläutert. Ihr findet ihn --> HIER!

Was sich daran geändert hat ist, dass ich nicht mehr MicroCell 2000 als Unterlack verwende, sondern "rock solid" von essie. Er ist günstiger als MicroCell, wirkt bei mir aber genauso gut!

Wenn ich mit meiner Nagelpflege also durch bin, kommt eine Schicht "rock solid" auf die Nägel.

Ist der Unterlack trocken, kommt eine Schicht Farblack rauf. Ich warte dann einige Minuten und lackiere die zweite Schicht Farblack. Ich lackiere IMMER zwei Farbschichten, auch wenn eine gereicht hätte. Es sei denn natürlich, der Farblack ist so sheer, dass noch eine dritte Schicht lackiert werden muss. Das kommt aber nur selten vor.

Dann warte ich wieder kurz und lackiere einen schnelltrocknenden Topcoat rauf. Bis vor kurzem habe ich immer den Better Than Gel Nails Top Sealer von essence benutzt, seit dem dm/essie-Event Ende April benutze ich aber "good to go" von essie, nachdem dieser in meinem Goodie-Bag drin war. Mit dem bin ich auch sehr zufrieden.

Auf schnelltrocknenden Topcoat verzichte ich nie, denn endlich kann ich auch spät abends meine Nägel lackieren, ohne Angst haben zu müssen, dass ich am nächsten Morgen die Abdrücke meines Kissens in den Lack geprägt habe! :-D

Eventuelle Lackpatzer korrigiere ich mit dem Correcting Pen von p2. Für mich der beste!

essie rock solid, Peach Daiquiri (mein momentaner Liebling!), good to go, p2 Correcting Pen
Das war's also... 1 Schicht Basecoat, 2 Schichten Farblack, 1 Schicht Topcoat...! Ich habe fast immer lackierte Nägel. Da ich seit der Schwangerschaft eher lackierfaul geworden bin, trage ich einen Lack aber nicht selten auch eine ganze Woche auf den Nägeln. Vorher hab ich alle 2-3 Tage umlackiert! Aber dank Base- und Topcoat halten bei mir die Nägel auch locker eine Woche ohne Macken, Absplittern oder Tipwear!

Peach Daiquiri

Mal schauen, wie die anderen Mädels das handhaben...

Lina von Lina´s Fairy Tale,
Shelynx von Der blasse Schimmer, 
Lia und Giulia von Pink and Coral 
Kat von Shades Of Nature
Annika von the life as annika


Wie ist das bei euch? Sehen eure Nagelroutinen ähnlich aus wie meine? Auf welche Base- und Topcoats schwört ihr denn so? Wie oft lackiert ihr?

Die Serie ist nun also zuende! Ich hoffe, sie hat euch gefallen und ihr konntet vielleicht sogar das eine oder andere daraus für eure Routinen mitnehmen...!?

Vielen Dank, dass ihr dabei wart! Und vielen Dank auch an die anderen Mädels für die tolle Zusammenarbeit! Es hat mir großen Spaß gemacht!

Samstag, 21. Juli 2012

[Blogserie] seven days in different ways... Teil 6: Haare

Sieben Tage, acht verschiedene Möglichkeiten an die tägliche Schmink-und Pflegeroutine ranzugehen.... Acht Blogger Mädels haben sich zusammengeschlossen und wollen der Sache auf den Grund gehen! Wer geht wie an die alltäglichen Dinge des Pflegens und Schminkens ran.

Nachdem das Gesicht nun fertig ist, widmen wir uns heute den (Kopf-) Haaren...

Seit ungefähr Oktober 2011 verzichte ich bei meiner Haarpflege komplett auf Silikone. Ich weiß, bei dem Thema scheiden sich die Geister, aber ich habe für mich festgestellt, dass Silikone meine Haare kaputtmachen! Sie legen einen undurchdringlichen Film auf die Haare (und auch Kopfhaut!), lassen die Haare zwar im ersten Moment gesund aussehen und sich weich anfühlen, aber das ist mehr Schein als Sein! Denn durch diese Silikonschicht können keine Pflegestoffe mehr ans Haar heran, die Haare gehen also unter dieser Schicht langsam kaputt, während sie von Außen nur durch noch mehr Silikon "gekittet" werden. Setzt man das Silikon ab, dauert es 2-4 Wochen bis alle Silikonreste komplett beseitigt sind und dann zeigt sich das ganze Desaster... die Haare sind total strohig, kaputt, trocken. Das ist der Punkt, bei dem viele wieder zu silikonhaltigen Produkten greifen, weil sie denken "Ich hab silikonhaltige Shampoos benutzt, meine Haare waren weich und glänzend, ich hab auf Silikon verzichtet, meine Haare sind kaputt und strohig... also warum zur Hölle sollte ich auf Silikone verzichten??? Her mit dem geilen Zeug!" Aber ich hab durchgehalten, diese Phase mit Hilfe von Ölen überwunden und hab nun so gesunde Haare wie das letzte Mal als Kind! Trotz Strähnchen und Färberei! Es lohnt sich also, diese Erstverschlimmerung zu überwinden und durchzuhalten!

Ich verzichte also darauf, sowohl beim Shampoo als auch bei der anschließenden Pflege. Da ich seit ca. 6 Jahren starke Kopfhautprobleme hatte, die sich in juckenden Schuppenflechten äußertern, viele Anti-Schuppen-Shampoos aber Silikone enthalten und bei mir das Schuppenproblem eher verschlimmert als verbessert haben, war ich sogar beim Hautarzt... aber dessen Cortison-Kopfhautlotion hat auch üüüberhaupt nicht geholfen und das Linola-Shampoo, das er mir empfahl ließen meine Haare extrem fettig aussehen.

Also hatte ich mich schon fast damit abgefunden, als ich in einem YouTube-Video den Rat hörte, dass das Anti-Schuppen-Shampoo von Guhl so toll sein soll und dachte mir, was solls!? Probierste mal aus... und hab es mir vor einigen Monaten gekauft. Es ist silikonfrei und duftet herrlich... und: Es ist das erste Shampoo, das mir geholfen hat! Nach über 6 Jahren hab ich endlich eine gesunde, schuppenfreie Kopfhaut und meine Haare fühlen sich toll an!



Meine Haarpflegeroutine beginnt also mit dem Guhl Shampoo. Danach benutze ich gar keine Spülung oder Conditioner. Das ist gar nicht mehr nötig! Früher ging es nicht ohne, jetzt geht das super!

Wenn meine Haare handtuchtrocken sind, sprühe ich 4 Pumpstöße von dem silikonfreien Schauma Cotten Fresh Pflegespray in die Haare und gebe anschließend einen winzigen Klecks Alverde Haaröl, welches ich erst in den Handinnenflächen verreibe, in die Spitzen. Und NUR DA!

Danach kämme ich die noch feuchten Haare mit einem grobzinkigen Kamm durch und lasse sie an der Luft trocknen. Föhnen tu' ich sie nur noch selten, wenn ich ausgehe oder eine Verabredung habe, bei der ich besonders gut aussehen will. Ansonsten nicht.

Meine Haare trage ich eigentlich so gut wie immer offen, aber da ich einen Bob habe, ist das halt am schnellsten und einfachsten. Zum Friseur gehe ich alle paar Monate, um die Spitzen schneiden zu lassen und für Strähnchen.

Mit an der Luft getrockneten, nicht gemachten Haaren... quasi der Out of Bed Look... :D Ich mag's!

Meine Haarpflegeroutine ist also ziemlich simpel... kein großer Aufwand, nicht viele Produkte! Aber Hauptsache ohne Silikone! ;-)

Am morgigen letzten Tag der Blogserie geht es um die Nägel!

Und nun bin ich gespannt, wie die Haarroutine bei den anderen Mädels aussieht...

Lina von Lina´s Fairy Tale,
Shelynx von Der blasse Schimmer, 
Lia und Giulia von Pink and Coral 
Kat von Shades Of Nature
Annika von the life as annika

Wie sieht eure Haarroutine aus? Ich hoffe, ich hab jetzt die Silikonliebhaber unter euch nicht völlig vergrault...!? :-D

Freitag, 20. Juli 2012

[Blogserie] seven days in different ways... Teil 5: Wangen

Sieben Tage, acht verschiedene Möglichkeiten an die tägliche Schmink-und Pflegeroutine ranzugehen.... Acht Blogger Mädels haben sich zusammengeschlossen und wollen der Sache auf den Grund gehen! Wer geht wie an die alltäglichen Dinge des Pflegens und Schminkens ran.

Heutiges Thema sind die Wangen (Bronzer, Rouge, Highlighter)

Bronzer benutze ich eigentlich nur, wenn ich abends ausgehe, was nicht sonderlich oft vorkommt. Rouge benutze ich oft, aber auch nicht täglich und Highlighter nur hin und wieder... Eine echte Routine gibt es also auch hier nicht...

Wenn ich Rouge benutze, dann hauptsächlich Sleek-Blushes. Ich liebe sie einfach! Sie sind günstig, haben eine super Qualität und tolle Farben. Meine Favoriten sind Suede und der Klassiker Rose Gold. Beide sind eher natürlich, nicht zu auffällig, verleihen aber einen Hauch Frische. Während Suede ein mattes, helles, auf der Haut rötliches Terracotta ist, ist Rose Gold pfirsichfarben mit goldenem Schimmer.

Eigentlich trage ich hier Suede mit einem Hauch Fairy Dust... etwas sehr dezent geraten! :-D

Wenn ich dann noch Lust auf Highlighter habe, nehme ich meistens Fairy Dust aus der Catrice Enter Wonderland LE, den ich von einer Blogleserin geschenkt bekommen habe, die ihn mir aber anonym geschickt hat... Ich weiß also bis heute nicht, wer die Schenkerin ist! :-)

Wenn ich keine Lust auf Gesichtspuder habe, greife ich auch gern zu Creme-Rouges. Die verteile ich dann mal schnell mit den Fingern, gern auch im Büro im Waschraum, wenn ich feststelle, dass ich etwas blässlich aussehe... :-D

Nun sind wir mit dem Thema Make-up durch und morgen geht es mit den (Kopf-) Haaren weiter!

Aber zum Vergleich, hier nochmal ungeschminkt vs. komplett geschminkt...


Ich finde, das ist ein Unterschied wie Tag und Nacht...! :-D Dennoch hab ich überhaupt kein Problem damit, auch völlig ungeschminkt durch die Gegend zu düsen... So viel Selbstbewusstsein hab ich dann doch... ;-D


Wie wohl die anderen Mädels das mit den Wangen handhaben...?

Lina von Lina´s Fairy Tale,
Shelynx von Der blasse Schimmer, 
Lia und Giulia von Pink and Coral 
Kat von Shades Of Nature
Annika von the life as annika

Und wie ist das bei euch? Tragt ihr täglich Bronzer, Rouge und Highlighter? Und seht ihr auch so krass anders aus, wenn ihr komplett geschminkt seid?

Donnerstag, 19. Juli 2012

[Blogserie] seven days in different ways... Teil 4: Lippen

Sieben Tage, acht verschiedene Möglichkeiten an die tägliche Schmink-und Pflegeroutine ranzugehen.... Acht Blogger Mädels haben sich zusammengeschlossen und wollen der Sache auf den Grund gehen! Wer geht wie an die alltäglichen Dinge des Pflegens und Schminkens ran.

Heute geht es um den Mund bzw. die Lippen...

Tja... was soll ich euch hier großartig erzählen? Ich habe keine Lippenroutine! Denn die bleiben ziemlich oft komplett ungeschminkt. Was ich aber täglich benutze, ist ein Lippenbalsam. Meistens Blistex.

Mein abgenutzter, durch ständiges Rumschleppen siffiger Blistex
Soll es dann aber doch Farbe sein, so greife ich zu Rot oder Pink oder Pflaume/Sandelholz-Töne. Am liebsten mag ich es, wenn die Farben sheer sind und glänzen, wie die Lustre-Lippenstifte von MAC (Fire Sign, Lustering) oder die L'Oréal Rouge Caresse Lippenstifte (Rebel Red, Hypnotic Red, Impulive Fuchsia), die ich zur Zeit heiß und innig liebe.

Von li. nach re.: MAC Fire Sign, Lustering, L'Oréal Rouge Caresse Impulsive Fuchsia, Hypnotic Red, Rebel Red

Tagsüber tupfe ich dann die Farbe meist nur etwas auf als Lipstain. Abends dann manchmal etwas stärker. Lipliner benutze ich eigentlich nie.

 



















Mit L'Oréal Rouge Caresse Rebel Red


Ja, ich weiß, ziemlich unspektakuläre "Lippenroutine"... aber vielleicht haben die anderen Mädels ja spannenderes zu erzählen: 

Lina von Lina´s Fairy Tale,
Shelynx von Der blasse Schimmer, 
Lia und Giulia von Pink and Coral 
Kat von Shades Of Nature
Annika von the life as annika 

Morgen geht's dann mit den Wangen weiter (Rouge, Bronzer, Highlighter)...

Habt ihr eine Lippenroutine? Tragt ihr täglich Lippenpflege und/oder Lippenstift? Benutzt ihr Lipliner? Oder lauft ihr wie ich meistens mit ungeschminkten Lippen rum?

Mittwoch, 18. Juli 2012

[Blogserie] seven days in different ways... Teil 3: Augen & Augenbrauen

Sieben Tage, acht verschiedene Möglichkeiten an die tägliche Schmink-und Pflegeroutine ranzugehen.... Acht Blogger Mädels haben sich zusammengeschlossen und wollen der Sache auf den Grund gehen! Wer geht wie an die alltäglichen Dinge des Pflegens und Schminkens ran.

Heute geht es um die Augen und Augenbrauen...

Nachdem meine Grundierung fertig ist, kommt es darauf an, wie mein Tagesmake-up aussehen soll, wie ich weitermache! Oft biege und tusche ich nur meine Wimpern (immer 2 Schichten) und bleibe so! Manchmal füge ich dann nur noch einen Lidstrich hinzu und das war's! Mehr mache ich oft gar nicht!

Dies sind meine fast täglichen Augenprodukte...



Wenn ich aber Lust auf Lidschatten habe, dann trage ich vor dem Wimpernbiegen und -tuschen die Urban Decay Primer Potion auf die Augenlider und lasse ihn kurz einziehen. Dann wähle ich je nach Lust und Laune eine Farbe für's bewegliche Lid und eine dunklere für die Lidfalte und verblende das ganze mit meinem Blendepinsel. Danach biege ich die Wimpern mit der Wimpernzange, immer erst das rechte Auge, tusche die erste Schicht wasserfeste Mascara (Ich probiere gern verschiedenen Mascaras aus, benutze momentan aber am häufigsten die Essence Get BIG Lashes) auf die Wimpern des rechten Auges. Dann biege ich die Wimpern des linken Auges und tusche sie. Dann tusche ich die 2. Schicht auf's rechte Auge und dann die 2. Schicht auf's linke Auge. Das mache ich immer in dieser Reihenfolge.



Danach ziehe ich dann mit dem Artdeco High Precision Liquid Eyeliner den Lidstrich. Das war's!



Dann widme ich mich meinen Augenbrauen. Seit einer Weile nehme ich dafür das Alverde Augenbrauengel*. Das betont die Augenbrauen, ohne sie angemalt aussehen zu lassen.



Fertig ist das Augen-Make-up. Die unteren Wimpern tusche ich eigentlich nie. Kajal trage ich auch so gut wie nie.

Morgen geht es dann mit den Lippen weiter...

Nun bin ich aber gespannt, wie das bei den anderen Mädels so abläuft und aussieht...:

Lina von Lina´s Fairy Tale,  
Shelynx von Der blasse Schimmer, 
Lia und Giulia von Pink and Coral 
Kat von Shades Of Nature
Annika von the life as annika


Und bei euch? Habt ihr auch oft, wie ich, keine Lust, aufwendige AMUs zu schminken und beschränkt euch auf Wimperntusche und vielleicht maximal noch Eyeliner?

Erzählt mal!

*Dieses Produkt wurde mir kosten- und bedingungslos zum Testen zur Verfügung gestellt. Vielen Dank!

Diamonds are a girl's best friends...

... oder Silber- und Goldschmuck oder Armbanduhren oder oder oder... und manchmal sind diese Dinge auch des boy's best friends... und wenn nicht, sollte ein Mann zumindest wissen, dass viele Frauen Schmuck ganz hervorragend finden! Natürlich nicht alle, aber mit der Zeit findet ein Mann schon heraus, zu welcher Sorte seine Angebetete gehört… und welche Schmuckvorlieben sie hat! Ist sie eher dem Gold zugeneigt? Oder mag sie doch lieber Silber? Mag sie schlichten Schmuck oder doch ein bisschen verspielt? Sollte der Schmuck mit Steinchen besetzt sein oder reicht der Glanz des puren Silbers? Oder ist weder Glanz noch Glitzer und Schimmer gefragt und das Schmuckstück muss unbedingt matt und sportlich sein?

Und wenn man genau weiß, was man sich wünscht oder einer geliebten Person schenken möchte, wo bekommt man es her ohne dass man sich die Hacken wundlaufen muss oder es gar nicht gern mag, von Verkäufern direkt angesprungen zu werden, sobald man den Fuß in ein Juwelier- oder Schmuckgeschäft setzt?

Das sind alles ganz lebenswichtige Fragen!

Ich bin ja ein großer Fan des Online-Shoppings! Man kann nach Lust und Laune und völlig unabhängig von Öffnungszeiten ganz in Ruhe stöbern, sich inspirieren lassen und natürlich auch shoppen. Ja, man kann das heiß ersehnte Stück nicht sofort mitnehmen, das ist der Nachteil. Aber die Vorfreude auf ein Produkt, welches auf dem Weg zu einem ist, ist doch auch nicht zu verachten?

Und bei den Worten Schmuck und Online-Shopping fällt mir unweigerlich www.christ.de ein.



Ich verbinde mit Christ Erinnerungen. Schöne Erinnerungen! Denn mein Mann weiß, was gut ist und fast jedes Schmuckstück, das er mir geschenkt hat, hat er bei Christ gekauft! Woher ich das weiß? Eine Frau kennt Mittel und Wege, um sowas rauszufinden… ;-D

Nein, ganz einfach, weil er mir oft JETTE-Schmuck geschenkt hat und es diesen exklusiv bei Christ gibt und weil ich zum Beispiel meinen Verlobungsring, der auch von dort ist, umtauschen musste, weil er mir leider eine Nummer zu groß war. Natürlich im wahrsten Sinne des Wortes und nicht im übertragenen Sinn! ;-) Ich liebe diesen Ring! Und den Heiratsantrag dazu hätte ich mir nicht schöner und romantischer vorstellen können.

Und das ist er... *hach*
 
Aber ich schweife ab! Eigentlich wollte ich erzählen, wie übersichtlich und benutzerfreundlich ich den Online-Shop von Christ finde! Die Kategorien sind klar gegliedert, man kann auch direkt nach bestimmten Marken schauen und natürlich gibt es eine Suchfunktion, um all die Fragen, die ich ganz oben aufgeführt habe, mit einem passenden Schmuckstück vor Augen geführt zu bekommen.

Ich wünsche euch viel Spaß beim Schmuckstöbern und -shoppen... oder dabei, die Seite von eurem gewünschten Schmuckstück "rein zufällig" geöffnet zu lassen, wenn der Mann heim kommt... ;-D



*gesponserter Artikel

Dienstag, 17. Juli 2012

[Blogserie] seven days in different ways... Teil 2: Teint

Sieben Tage, acht verschiedene Möglichkeiten an die tägliche Schmink-und Pflegeroutine ranzugehen.... Acht Blogger Mädels haben sich zusammengeschlossen und wollen der Sache auf den Grund gehen! Wer geht wie an die alltäglichen Dinge des Pflegens und Schminkens ran.

Heute geht es um das Thema Teint (Primer, Foundation, Concealer, Puder)

Einen Primer benutze ich nie! Das sind eigentlich immer Silikonbomben, bei denen ich das Gefühl habe, dass sie meine ohnehin sehr fettige T-Zone und die durch die Schwangerschaft unreinen Wangenpartien eher zusätzlich verstopfen würden. Ich habe einmal für ein Fotoshooting einen Primer benutzt und hab mich derart zugekleistert gefühlt, das war nicht mehr feierlich! Außerdem mag ich es lieber, wenn die BB Cream, die ich anstelle einer Foundation benutze, mit meiner Haut verschmilzt und nicht nur wie eine Farbschicht oben draufliegt!

Gesicht nach der Reinigung und Pflege noch ungeschminkt
Dies sind meine kompletten fast täglichen Schminkutensilien...



Für den Teint benutze ich dies:



Nach der Reinigung und Pflege benutze ich also im nächsten Schritt meine Missha Perfect Cover BB Cream in der Farbe No. 23, die ich mir via ebay aus Asien bestellt habe. Und das schon im letzten September! Und da ist immer noch etwas drin! Sie ist sehr ergiebig! Ich mag an der BB Cream, dass die eigene Haut durchschimmert und ich das Gefühl habe, meine Haut kann wunderbar atmen! Und es sieht natürlich aus! Foundation mag ich gar nicht. Bis vor kurzem habe ich die BB Cream immer mit den Fingern verteilt. Aber ich habe den Beauty Blender geschenkt bekommen und probiere gerade damit herum und verteile bzw. tupfe die BB Cream mit dem Blender in die Haut ein und bin bisher ziemlich begeistert! Ich denke, dass ich dabei bleiben werde!

Mit BB Cream
Danach kommt der Concealer dran. Bis vor ca. 2 Wochen habe ich den Cream Concealer von Manhattan benutzt. Der ging aber zur Neige und da ich ihn eh zu gelb und dunkel für meinen Teint empfand, fragte ich bei Twitter nach einer guten Alternative und mir wurde der Above & Beyond FULL Coverage Cream Concealer von NYX empfohlen. Ich hab ihn mir in der hellste Farbe 01 Porcelain gekauft und bin ziemlich zufrieden! Ich nehme ihn mit dem Ringfinger aus dem Tiegelchen auf und tupfe in nicht nur unter die Augen, sondern auch dort hin, wo die BB Cream die Rötungen nicht ausreichend kaschiert hat... das ist in der Regel neben den Nasenflügeln, um den Mund herum und zwischen den Augenbrauen.

Mit BB Cream und Concealer
Bin ich zufrieden mit dem Ergebnis, pudere ich seit kurzem mein komplettes Gesicht noch ab. Das habe ich bis vor 4 Wochen gar nicht getan, aber nach der Juni Douglas Box of Beauty, in der das Hildegard Braukmann Jeunesse Gesichtspuder drin war, von dem ich ziemlich begeistert bin, bin ich dazu übergegangen, die Grundierung doch abzupudern. Erstens, um ein noch ebenmäßigeres Hautbild zu bekommen, zweitens, damit das Gesicht nicht so schnell wieder glänzt und drittens, um leichter Puderrouge verteilen und verblenden zu können. Das Puder verteile ich aber nicht mit der Quaste, die dabei war, sondern mit dem großen Rougepinsel von ebelin.

BB Cream, Concealer und Puder
Das ist meine Grundierungsroutine, egal ob morgens vor der Arbeit oder abends zum Weggehen!

So ist mein Gesicht nun vorbereitet für das Make-up! Morgen geht es mit den Augen und den Augenbrauen weiter...

Schaut aber heute unbedingt auch noch bei den anderen Mädels vorbei, um zu erfahren, welche Grundierungsroutinen sie haben:

Lina von Lina´s Fairy Tale,  
Shelynx von Der blasse Schimmer, 
Lia und Giulia von Pink and Coral 

Wie sieht eure Grundierungsroutine aus? Unterscheidet ihr da zwischen morgens und abends?

Ich bin gespannt!

Montag, 16. Juli 2012

[Blogserie] seven days in different ways... Teil 1: Haut


Sieben Tage, acht verschiedene Möglichkeiten an die tägliche Schmink-und Pflegeroutine ranzugehen.... Acht Blogger Mädels haben sich zusammengeschlossen und wollen der Sache auf den Grund gehen! Wer geht wie an die alltäglichen Dinge des Pflegens und Schminkens ran.


Heute starten wir also die Themenwoche mit dem Thema Haut (Gesichtsreinigung & Pflege)

Bevor ich euch meine einzelnen Schritte erläutere, zeige ich euch einmal, welche Reinigungs- und Pflegeprodukte sowie Tools ich dafür in der Regel verwende...


Ja, so viel! ;-) Ich benutze aber nicht alles davon täglich, einige Produkte 2-3 mal pro Woche, aber den größten Teil benutze ich tatsächlich täglich!

Fangen wir an mit den Reinigungsprodukten...


Zum abendlichen Abschminken nehme ich Wattepads und den Rival de Loop Clean & Care Augen-Make-up-Entferner für wasserfestes Augen-Make-up. Damit bekomme ich ohne Probleme das komplette Augen-Make-up runter. Ab und zu nehme ich mit einem weiteren Wattepad und dem Avène Gesichtsreiniger das restliche Make-up vom kompletten Gesicht ebenfalls ab. Üblicherweise wasche ich mein Gesicht dann mit dem Biotherm Pure.fect Waschgel* (ich kann nicht ohne mein Gesicht mit Wasser zu waschen... ich hab sonst das Gefühl, der Dreck wurde nur verteilt, nicht entfernt!) und gehe dann in die Pflege über. 
Wenn ich allerdings das Gefühl habe, mein Gesicht muss stärker gereinigt oder gepeelt werden, benutze ich entweder das Gesichtsbürstchen mit dem Biotherm Waschgel, das rosa Schwämmchen mit dem Soap & Glory No Clogs Allowed!* (bei Hautkontakt sich selbst erhitzendem und dann kühlendem) Peeling (Review dazu folgt demnächst) oder das Angels On Bare Skin von Lush, das ich mit den Fingern verreibe. Alle drei Peelingvarianten sind sehr sanft, aber dennoch effektiv bei mir und machen meine Haut streichelzart! :-)

Danach ist meine Haut bereit für die Pflege...


Zuerst kläre ich meine Haut mit dem Biotherm Pure.fect Toner*. Der erfrischt meine Haut und entfernt eventuell doch noch übrig gebliebene letzte Make-up- und Schmutz-Reste. Danach gebe ich einen Tropfen von dem Balea Beauty Effect Eye Serum und einen Tropfen von dem Jafra Hautstraffenden Serum* (Review folgt demnächst!) in meine Handinnenfläche, vermische die Seren und verteile es im Gesicht, auf den Hals und Dekolleté. Nachdem die Seren eingezogen sind, geht es weiter mit den Cremes...


Zuerst tupfe ich ein bisschen von dem Soap & Glory You Won't Believe Your Eyes Gel* unter die Augen (Review zu diesem Produkt folgt demnächst!) und klopfe es mit dem Ringfinger ein. Das Gel erfrischt schön und schimmert etwas, um Licht zu reflektieren, damit man wacher aussieht. Manchmal ist mir das aber nicht reichhaltig genug, dann nehme ich von Jafra das Augen-Duo*. Die weiße Tube ist für die Haut unterm Auge und etwas reichhaltiger, zieht aber super ein! Und die schwarze Tube enthält ein klares Gel für die Augenlider, also über'm Auge, zieht schnell ein und hinterlässt keinen Film oder dergleichen.
Während die Augencreme einzieht gebe ich morgens einen Pumpstoß Biotherm Pure.fect mattierendes Feuchtigkeitsfluid* auf den Mittelfinger und verteile es in der T-Zone. Überschüssiges Fluid "blende" ich zu den Wangen hin nur aus, da es ein mattierendes Fluid ist, meine Wangen aber nicht mattiert werden müssen.
Abends nehme ich entweder ebenfalls das Fluid oder wenn ich meine, mein Gesicht könnte eine reichhaltige Pflege gebrauchen, weil sie tagsüber strapaziert wurde, verteile ich statt des Biotherm Fluids einen Klecks Avène ausgleichende, beruhigende Pflege-Emulsion* im Gesicht. Die pflegt die Haut über Nacht ganz zart. Für tagsüber und als Make-up-Unterlage ist sie mir aber zu reichhaltig.

So sieht meine Haut dann frisch gereinigt, gepeelt (deshalb die Rötungen...), gecremt und bereit für's Make-up aus... oder zum Schlafengehen...! ;-D
Durch die Schwangerschaftshormone habe ich leider Unreinheiten, die ich vorher nicht hatte. Aber meine Haut sieht nach der 3-monatigen "Behandlung" mit der Biotherm-Serie DEUTLICH besser aus! Vorher sah ich noch schlimmer aus!

Morgen geht es dann weiter mit dem Teint (Primer, Foundation, Concealer, Puder).

Schaut heute aber unbedingt noch bei den anderen Mädels und ihren Reinigungs-Routinen vorbei:

Lina von Lina´s Fairy Tale,  
Shelynx von Der blasse Schimmer, 
Lia und Giulia von Pink and Coral 

Wie sieht denn eure Reinigungs- und Pflegeroutine aus? Ist sie bei euch auch mit so vielen Produkten verbunden wie bei mir? :-D

Ich freue mich über eure Routinen und Erfahrungen!

*Diese Produkte wurden mir kosten- und bedingungslos zum Testen zur Verfügung gestellt. Vielen Dank!
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...