It's all about    Beauty   Lifestyle   Fotografie   Fashion   Reisen   Persönliches  ... und alles, was mich sonst noch ins Leben verliebt macht!

Freitag, 16. Mai 2014

Geburtstagsüberlegungen...

In 6 Tagen wird die Püppi schon ganze 20 Monate alt. Das heißt, in 4 Monaten feiert sie bereits ihren 2. Geburtstag... unfassbar!
Ich mache mir schon langsam Gedanken über sinnvolle (!)  Geburstagsgeschenke und denke, dass es dann vielleicht Zeit für ein Laufrad wird.
Ich habe meiner großen Tochter damals keines gekauft, sondern irgendwann als sie erst 7 Jahre alt war, ein richtiges Rad. Sie hat recht spät Fahrrad fahren gelernt. Bei der Kleinen würde ich das gerne früher fördern.

Aber wie früh ist ok? Ist 2 ein gutes Alter oder doch erst später?

Meine Schwiegereltern haben ihr zum 1. Geburstag ein Dreirad geschenkt. Ich fand das ja eigentlich viel zu früh und auch jetzt kann sie damit noch nicht richtig fahren, sondern benutzt es als "Rutscher", setzt also die Füße auf den Boden und kommt so irgendwie mit Mühe und Not vorwärts. Ich hätte ihr eigentlich gern ein Bobby Car zum 1. Geburtstag geschenkt, aber das Dreirad war gekauft und ich dachte, Dreirad UND Bobby Car sei dann doch zu viel des Guten.

Nun habe ich aber ein Laufrad entdeckt, dass das gleiche Design hat wie ihr total niedliches Dreirad (das übrigens ich damals ausgesucht hatte, weil ich eines wollte, dass nicht in rosa Kitsch ausartet...) und bin verliebt...

http://www.kids.edingershops.de/Kinderfahrzeuge/Laufrad/Kettler-Laufrad-Speedy-Emma-125-T04025-0000::91155469.html
Bild: edinger shops


Rot, Grün und Kuhflecken, genau wie ihr Dreirad! Süß, oder!?

Aber ist 2 Jahre ok? Und wenn ja, welche Größe muss ich nehmen, also wie viel Zoll? Ich kenne mich da gar nicht aus... :/ Und macht ein Laufrad Sinn oder sollte ich ihr lieber direkt ein richtiges Fahrrad mit Pedale kaufen? Vielleicht haben die Mütter unter euch ja Tipps und können mir aus ihrem Erfahrungsschatz berichten.

Was schenkt ihr euren 2-Jährigen zum Geburtstag oder habt geschenkt? Und habt ihr dann schon  Kindergartenfreunde eingeladen oder ist das eher noch so ein Familiending? Bei meiner Großen habe ich zu dem Zeitpunkt nur Familie und meine Freundinnen eingeladen, von denen auch einige Kinder haben.


Und was noch viel wichtig ist: Bin ich verrückt, mir 4 Monate vor dem Geburtstag der Kleinen schon langsam Gedanken zu machen...? :D

Kommentare:

  1. Ich glaub, mein kleiner Bruder hatte damals mit 2 oder 3 sein Laufrad bekommen. Dreirad gab es nie - nur nachher einen Trettraktor. Bei ihm war es damals aber reine Familie - ich glaub mit 4 gab es zum ersten Mal dann Kindergartenfreunde zu Besuch.

    Aber vielleicht fragst du mal im Fahrradladen nach? Bei uns verkaufen die teils auch Laufräder, die sollten es wahrscheinlich am besten wissen.

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Soraya!
    Ich finde das ganz normal!
    Unser Läusekind hat auch zum 2. Geburtstag ein Laufrad bekommen (es war allerdings ein gebrauchtes der Cousinen) Wirklich genutzt wurde es allerdings erst mit ca. 16-28 Monaten, da es ein Winterkind ist... Von der Größe her sollte sie mit den Füßen gut zum Boden kommen, also wirklich mit dem ganzen Fuß, dann passt es (und einen Helm dazu nicht vergessen ;-)

    Ein Rody (Hüpfpferd) finde ich auch toll, damit sich die Kinder auch drinnen austoben können.
    Ein Buch mit ersten Kinderliedern und Fingerspielen ist auch schön...

    Der zweite Geburtstag war noch ein Familiending, wobei ich an einem zweiten Tag befreundete Mütter mit gleichaltrigen Kindern eingeladen habe (dann auch nicht mehr als zwei oder drei, sonst wird es den kleinen zuviel).

    Lieben Gruß,
    ulli ks

    AntwortenLöschen
  3. Ich finde das ist ein sehr gutes Geschenk und gar nicht zu früh. Wäre meine Kleine Minifeder nicht so klein, dann hätte sie auch schon längst eines bekommen. Noch fährt sie mit ihrem Pukywutsch durch die Gegend. Was so ähnlich wie ein Dreirad ist. Das hat sie zum 1. Geburtstag bekommen.

    Ich habe auch zu ihrem 3. Geburtstag noch keinen Kindergeburtstag gemacht. Ich denke ab 4 Jahren reicht. Da kann man auch schon richtig tolle Sachen mit den Küken basteln. Vorher sind sie ja noch gar nicht bereit mal sitzen zu bleiben...hihi.

    Ich drück dich ganz fest und finde es super wie gut du organisiert bist. Ich bin ja leider immer erst auf den letzten Drücker und finde das schrecklich! ;o)

    Liebste Umarmungen von Jenny

    AntwortenLöschen
  4. Hallo,
    sowohl das Laufrad als auch das Dreirad haben ihre Berechtigung.
    Mit dem Laufrad lernen sie das Gleichgewicht zu halten und das Dreirad hat ja auch Pedale so wie das Fahrrad.
    Mein Sohn ist 3,5 Jahre und flitzt immer noch mit dem Laufrad rum, als wir ihm letzten Winter ein Fahrrad kaufen wollten, hat er es nicht hinbekommen die Pedale zu treten, da er noch nie Dreirad gefahren ist.
    Also ist beides super um sich aufs Farrad fahren vorzubereiten (und bloss keine Stützräder später ans Fahrrad montieren, das Gleichgewicht halten sollten sie schon vom Laufrad fahren können).
    Außerdem ist jedes Kind verschieden und lernt schneller oder eben nicht so schnell. Je mehr Kontakt es mit gleichaltrigen Kindern gibt und die eigenen sehen was die schon alles können, um so mehr ist der "Will-ich-auch-können-Effekt" (ist bei meinem Sohn auf jeden Fall so).
    Alles liebe, Silke

    AntwortenLöschen
  5. Wir haben unserem Hasen letztes Jahr auch zum Zweiten ein Laufrad geschenkt. Das Ergebnis? Es stand ein 3/4 Jahr herum :D Erst dann hat er sich getraut damit zu "fahren".

    AntwortenLöschen

Immer schön artig bleiben! ;)

Achtung: Kommentare erscheinen erst nach Freischaltung durch mich!

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...