It's all about    Beauty   Lifestyle   Fotografie   Fashion   Reisen   Persönliches  ... und alles, was mich sonst noch ins Leben verliebt macht!

Montag, 9. Januar 2012

Neue Blogserie - [Interview mit einem Blogger] - Teil 1 - Patti

Ihr Lieben, ich bin ganz aufgeregt! Gestern hatte ich ganz spontan die Idee für eine neue Blogserie und heute ist es schon soweit, dass ich sie euch präsentieren kann!

Tadaaaaa... *Trommelwirbel*

Ab sofort werde ich (in unregelmäßgen Abständen) Interviews führen... mit anderen Bloggern!

So lernen wir neue Blogger kennen (und vielleicht auch lieben) und diese Blogger haben die Chance, sich und ihren Blog zu präsentieren!

Nun möchte ich euch auch nicht länger auf die Folter spannen, denn nun soll es direkt mit dem ersten Teil losgehen!

Als "Versuchskaninchen" habe ich mir die liebliche Patti ausgesucht, die ihr vielleicht schon aus diesem TAG kennt!

Hallo liebe Patti! Willkommen in meiner bescheidenen Hütte! Mach es dir bequem, fühl dich wie zu Hause! Tee? Kaffee? Wasser? Kekse?
So, bevor wir über deinen Blog sprechen, wüssten wir - also meine und deine Leser und ich - gern, wer du bist. Also, ...Dein Haus? Dein Auto? Dein Lover? :D
Nein Quatsch... wir wollen lieber wissen: Wer bist du, wo kommst du her, was ist „Typisch Patti“?
Dankeschön! Für Kekse und Tee bin ich übrigens immer zu haben ;).  Ich heiße eigentlich Patricia, aber  mag es überhaupt nicht, wenn meine Freunde mich so nennen -  also bin ich nur Patti. Das wunderschöne Bayern ist seit 16 Jahren mein Zuhause und ich muss nur 30 Minuten mit der S-Bahn fahren, um mitten in München shoppen zu können.
Typisch Patti? Meist ein sarkastisch-böser Spruch auf den Lippen, die Kamera in der einen und den Hund oder das Pferd an der anderen Hand.

So, nun erzähl doch mal... wie heißt denn dein Blog? Und wie bist du auf den Namen gekommen?
Mein Blog heißt chocoholics – das kommt daher, dass ich zuerst mit meiner besten Freundin Susi gebloggt habe und wir beide Schokolade lieben – die Namensuche war endlos, bis wir uns für diesen entscheiden konnten.  Mittlerweile hat sie aber ihren eigenen  Blog und chocoholics ist mein alleiniges Reich.

Wann und wie bist du denn überhaupt zum Bloggen gekommen? Was hat dich dazu bewogen, einen Blog zu eröffnen und einen Teil deines Lebens für das www zu öffnen?
Ich wollte aus meinem Leben erzählen, meine Bilder teilen und habe schon davor viele Blogs gelesen – da lag die Gründung eines Eigenen nahe.

Und worum geht es in deinem Blog? Worauf hast du den Fokus gelegt? Was erwartet deine Leser und was ist das Besondere an deinem Blog?
Ich fotografiere für mein Leben gerne, deshalb sind auf meinem Blog sehr viele Bilder zu sehen – einen richtigen Fokus habe ich aber auf kein Thema gelegt. Ich versuche, einen kunterbunten, abwechslungsreichen Mix zu bieten – aus Fotos, Kosmetik, Outfits, dem Pferd, Urlauben und vielem mehr. Ich denke, an meinem Blog ist das Besondere, dass man ihn in keine Schublade stecken kann – genauso wenig wie mich.



Was bedeutet für dich Bloggen? Was empfindest du dabei?
Bloggen ist für mich sehr wichtig und ich liebe es, Beiträge zu verfassen, Bilder für diese zu bearbeiten oder an TAGs teilzunehmen.  Empfinden? Es macht mir einfach riesigen Spaß und ich freue mich immer sehr über Bloggerkontakte und Kommentare. Bloggen = Lifestyle  <3

Welcher deiner Blogposts hat dir am meisten Spaß gemacht oder dich am meisten bewegt und warum?
Die Posts aus Wien haben mir großen Spaß gemacht, ich freue mich auch schon sehr drauf, die Texte nach mehreren Monaten noch einmal zu lesen. Früher habe ich eine Reihe namens „Statement“ gebloggt. Der Beitrag über Magersucht, bzw. Körpergewicht, hat mich sehr bewegt, da ich auch Personen kenne, die diese Krankheit überstanden haben. Und das Schlankheitsdenken macht die Gesellschaft sowieso kaputt – da bin ich stolz auf mein „gesundes Denken“ und dafür nicht so schlank wie andere.

Welcher Blogpost hat die bisher meisten Reaktionen bei deinen Lesern hervorgerufen und was glaubst du, warum das so war?
Ich denke, das war bei den oben genannten Statements. Bei zweien unserer „extremeren“ Fotoshootings allerdings auch (Unterwasser als Leiche, nackter Rücken mit Flügeln).

Ein Blogpost lebt ja nicht nur von Geschriebenem, sondern auch von Bildern... welches Bild möchtest du meinen und deinen Lesern unbedingt zeigen?
Das ist eine sehr schwere Frage, weil ich alle meine Bilder liebe und sie wie meine „Kinder“ sind. Aber mein Lieblingsbild ist momentan das mit den Flügeln, oder der Grabstein vom Zentralfriedhof. Und nein, ich bin weder religiöser Fanatiker, noch Emo oder ähnliches ;)




Zum Abschluss noch ein kleines Spiel! Nenne 5 Wörter, die dir gerade ganz spontan in den Sinn kommen... völlig egal welche! Muss nichts mit deinem Blog oder dir selbst zu tun haben...!
Kopfschmerzen, iPod, Schule, Präsentation, Langeweile
(Kurze Erklärung: Ich habe Kopfschmerzen, sitze in der Schule, alle Mitschüler hören iPod, morgen muss ich eine Präsentation halten, die ich vorhin gebastelt habe und jetzt, wo ich das Interview beendet habe, ist mir langweilig – unsere Dozenten haben heute wirklich keinen Bock auf Unterricht..)

Möchtest du meinen und deinen Lesern noch etwas mitteilen und mit auf den Weg geben? Grüße, Wünsche, Ratschläge, Weisheiten?
Geht immer euren Weg, lasst euch von niemandem verbiegen - seid einfach ihr selbst.  Ich freue mich sehr, wenn ihr mal auf meinem Blog vorbeischaut – mich macht jeder Kommentar sehr glücklich :)
Vor Allem möchte ich Soraya für viele Dinge danken: Die Postkarte aus der Karibik, die Weihnachtskarte und nun die Möglichkeit, dieses Interview zu beantworten. Vielen <3-lichen Dank!

Liebe Patti, ich danke DIR! Mir hat das Interview sehr viel Spaß gemacht!  Nimm noch einen Kecks mit auf den Heimweg! Ich hoffe, wir sehen und lesen uns bald wieder!


Ihr Lieben, ich hoffe, euch hat das Interview genauso gut gefallen wie uns und ihr schaut mal bei chocoholics vorbei!

Das Copyright für die Fotos in diesem Post liegt bei Patti. Ich habe die Erlaubnis, sie für dieses Interview zu benutzen.

Vielen Dank für's Vorbeilesen! Bis zum nächsten Post!

Kommentare:

  1. Eine sehr schöne Idee, diese Serie! Das Interview kommt sehr sympathisch rüber.

    AntwortenLöschen
  2. Ui das hast du wirklich toll gemacht! Dankeschööön ♥
    Jetzt darf ich aber in nächster Zeit keine Kekse mehr essen :D
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  3. Das Interview ist richtig toll, hat mir gerade richtig Spaß gemacht ihn zu lesen :) Echt tolle Fragen und Antworten bei denen man Lust bekommt mehr über chocoholics zu erfahren und mehr Blog Interviews zu lesen! LG
    a few sparks <3

    AntwortenLöschen
  4. eine super Idee habe bin jetzt pattis Leser, sehr interessanter Blog und ich find das Interview sehr sympatisch :) weiter so.. ich will mehr lesen....

    AntwortenLöschen
  5. Super Idee und wirklich interessant!

    AntwortenLöschen
  6. Ich liebe solche kreative Ideen.
    Super gut, weiter so <3

    Liebe Grüße
    Charlotte :*

    AntwortenLöschen

Immer schön artig bleiben! ;)

Achtung: Kommentare erscheinen erst nach Freischaltung durch mich!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...