It's all about    Beauty   Lifestyle   Fotografie   Fashion   Reisen   Persönliches  ... und alles, was mich sonst noch ins Leben verliebt macht!

Sonntag, 16. Juli 2017

Beautypress Blogger Event | Juli 2017 | Event & Marken


Letztes Wochenende fand wieder das Beautypress Blogger Event statt und diesmal war es ein ziemliches Abenteuer. Oder sagen wir mal, die Reise an sich war ein Abenteuer. Ein Abenteuer, das ich hoffentlich nicht nochmal erleben muss. Dazu aber später mehr. 

Erstmal sind wir zu sechst aus Berlin mit airberlin nach Köln geflogen. "Oh oh... airberlin", denken vielleicht schon die ersten. Aber es ging alles gut... der Flug war pünktlich, alles lief nach Plan. In Köln angekommen erzählte mir Andrea von andysparkles, dass Mias Flug, ebenfalls aus Berlin, ebenfalls airberlin, gecancelled wurde und sie in eine spätere Maschine umgebucht wurde. Urgs. Ungutes Gefühl. Da hatten wir sechs ja Glück!

Eine Stunde zu früh kamen wir an der Location an und mussten uns noch gedulden, bis wir nach oben in den 28. Stock des KölnSKY durften. 14 Marken hatten ihre Stände aufgebaut und es gab wieder viel zu entdecken und mitmachen.

asambeauty waren mit M.Asam und einer kleinen Auswahl von ahuhu vor Ort. Von M.Asam gab es wieder eine neue Duftreie, "Buttermilch Orange", zu beschnuppern. Mein Duft war es diesmal nicht, aber ich habe gehört, zur Winterzeit gibt es wieder etwas mit weißer Schokolade und darauf freue ich mich schon sehr!



Charlotte Meentzen kannte ich schon von einem vorherigen Bloggerevent, ich glaube 2015. Sie hatten einen Relaunch und in diesem Zuge ihre verschiedenen Pflege- und Duftlininen dabei. Ich freue mich schon darauf, die Produkte auszuprobieren.



Direkt daneben (weil Charlotte Meentzen die Vertriebsrechte inne hat) war der Aufsteller von ZUII Organics, einer dekorative Naturkosmetik aus Australien. Die Produkte sind super pigmentiert.



Dermasence ist ja ein Dauerbrenner auf den beautypress Events und ich mag vor allem die AHA Body & Face Lotion. Aber auch die anderen Produkte, die ich bisher ausprobiert habe, sind super.



Etwas überrascht hat der Stand von Emcur. Hier ging es um Vorbeugung von Fußpilz. Kein sexy Thema... aber auch Beautynistas wollen im Sommer ihre Füße nicht verstecken... und da wäre so ein Fußpilz doch wirklich übel.



HOLLISTER waren im letzten Jahr mit dem erste Wave-Duft schon vor Ort. Diesmal haben sie Wave 2 präsentiert. Sowohl Herren- als auch Damenduft haben mir wieder gut gefallen. Außerdem versprühte der Stand von Hollister Urlaubsflair.



Jeanne Arthes, Jeanne en Provence und (Achtung Zungenbrecher) L'Atelier des Bois des Grasse sind unterschiedliche Linien des gleichen Parfum- und Kosmetikherstellers. Ich kannte die Marken überhaupt nicht, aber es waren einige Düfte dabei, die mir gefallen haben!




Marbert war im vergangenen Jahr auch schon einmal dort. Einige Produkte kannte ich schon, einiges war neu. Das Make-up ist leider noch immer viel zu dunkel und auf Antonias Nachfrage, warum, sagte die Dame, das sei eben schon seit 50 Jahren die Farben und damals waren sie halt sehr gefragt. Wir hingegen haben uns gefragt, warum eine Marke wie Marbert, die eine BB Cream für den Körper herausbringt, nicht auch Make-up-technisch im neuen Jahrtausend angekommen ist? Es wird ein ewiges Rätsel bleiben, fürchte ich. Aber vielleicht überraschen sie uns ja beim nächsten Mal mit helleren Nuancen.



medipharma hatten neben ihren Wimpern- und Augenbrauenseren und der Mascara, die sowohl Wachstumsserum als auch färbende Pigmente enthält, ziemlich spannende Produkte dabei. Nämlich Sonnenschutzkosmetik und After Sun Pflege mit Hyaluronsäure und 3 verschiedene Hyaluronsäure-Seren.



Méthode Jeanne Piaubert gibt es schon seit über 90 Jahren. Wow! Das muss man als Beautybrand erstmal schaffen! Sie hatten Klassiker dabei, aber auch Pflegeneuheiten und ihre bekannten Massage und Trainings Tools.



Schaebens hatten wieder Barbara Meier im Gepäck. Das sympathische Model und einstige Germany's Next Topmodel Gewinnerin hat sich wieder nett mit allen unterhalten, aus dem Nähkästchen geplaudert und Fragen zu ihrer Beauty-Routine beantwortet. Antonia und ich haben uns sogar zweimal sehr nett und länger mit ihr unterhalten.



sebamed war auch kein Frischling auf dem Event. Sie hatten ein paar altbekannte, aber auch neue Produkte mit, die ich spannend fand. Dazu dann demnächst mehr, denn ich war nur drei Tage später auf dem sebamed Blogger Event in Berlin.



Es gab auch wieder leckeres Essen und genügend Zeit, sich mit anderen Blogger-Kolleginnen auszutauschen. Mia traf auch ganz k.o. verspätet ein und mit uns Berlinern wollte sie mit dem selben Flieger wieder zurück.

Mit vollem und schwerem Koffer sind wir pünktlich wieder los mit dem Zug zum Flughafen gefahren. Dort angekommen fanden wir direkt heraus, dass unser Rückflug... storniert wurde. Arme Mia, die das schon zum zweiten Mal an diesem Tag erleben musste. Wir sind also nach oben zu unserem Gate gegangen und mussten erstmal fragen, wo wir hin müssen, wenn unser Flug storniert wurde. Wir wurden zu einem Counter geschickt, an dem nur 1 Frau saß. Und natürlich standen schon einige andere Passagiere an. Alles dauerte sehr lange. Sie war halt allein. Hinter uns bildete sich schon eine lange Schlange. Als wir an der Reihe waren, schlug sie uns vor, entweder direkt mit dem Zug zu fahren oder mit einer späteren Maschine von Düsseldorf aus zu fliegen. Wir entschieden uns für letzteres. Sie musste jede von uns einzeln umbuchen und gab uns noch den Tipp, uns auf dem Weg nach Düsseldorf schon einmal online in den Flieger einzuchecken, damit es schneller ginge. Wir sind also wieder 3 Stockwerke runter mit unseren Koffern zum Bahnhof getingelt, zogen uns Zugtickets nach Düsseldorf (1 Stunde!? Schaffen wir es pünktlich zum Flieger?? Aber ja, wir waren frohen Mutes, wir checken uns ja online ein. Alles gut!) und warteten auf den Zug. 

Antonia versuchte online einzuchecken, aber es ging nicht. Es kam immer die Meldung, dass man frühestens 30-24 Stunden vor Abflug einchecken könne. Moment... unser Flieger geht in 3 Stunden! Also checkten wir, ob unser Flieger von Düsseldorf denn planmäßig sei... STORNIERT!!! Zum Glück saßen wir noch nicht im Zug! Wir sind also wieder die 3 Stockwerke hoch zu dem Schalter mit der einen Dame, die nun aber eine sehr viel längere Schlange abzufertigen hatte. Inklusive weinender Passagiere. Eine von uns ging aber irgendwann einfach kurz vor und schilderte uns die Situation. Wir wurden daraufhin zu einem anderen Schalter geschickt, wo wir nun Bahnvoucher bekommen sollten. Dort standen wir zwar auch an, aber nicht so lange. Als wir der Dame dort dann erzählten, dass unser Ausweichflug ebenfalls gecancelled wurde, schlug sie die Hände über den Kopf zusammen "WAS??? Ich habe gerade andere Leute mit dem Taxi nach Düsseldorf geschickt!!!" Sie stellte uns allen also Bahnvoucher für den Zug nach Berlin aus... der in 15 min losfahren sollte. Also eilten wir hastig wieder zurück zum Bahnhof und erwischten den Zug, mit dem wir zum Hauptbahnhof mussten, bevor wir in den richtigen nach Berlin umsteigen konnten, aber noch. 

Im Zug hatten wir Glück. In unserem Abteil waren unreservierte Plätze und so konnten wir uns endlich niederlassen... und 5 Stunden mit dem Zug nach Berlin fahren. Wir waren alle ziemlich fertig. Um kurz vor halb 1 nachts sind wir dann auch endlich angekommen. Was für ein Abenteuer! Danke, airberlin!

In Kürze zeige ich euch dann die Goodies!


Kommentare:

  1. Wow, das sieht nach viel Spaß und vielen tollen Eindrücken aus. Solch ein Event würde ich auch gerne mal besuchen =) Der Schaebens Stand sieht ja toll aus =) Barbara Meier war auch dort, richtig? Ich glaube dann wäre so richtig nervös gewesen :D

    Liebe Grüße
    Sophia
    http://sophiaskleinewelt04.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  2. Ja der Tag war wirklich sehr aufregend, vor allem der Weg nach Hause. Wir haben das aber ganz gut gemeistert und so hatten wir mal etwas mehr zeit zum quatschen^^ Anstrengend war es aber auf jeden Fall.

    AntwortenLöschen
  3. Das sieht nach ganz viel Input aus und die Location fand ich auch so genial....mit diesem wunderschönen Ausblick...

    AntwortenLöschen
  4. Ich würde ja auch super gern einmal auf ein solches Event gehen, schon allein wegen den ganzen tollen Menschen. Dann lernt man noch so tolle Marken kennen und da waren ja einige dabei. :) Wiederum gab es sogar einige Marken, von denen habe ich noch nie gehört. :)

    Liebst Elisabeth-Amalie von Im Blick zurück entstehen die Dinge

    AntwortenLöschen

Immer schön artig bleiben! ;)

Achtung: Kommentare erscheinen erst nach Freischaltung durch mich!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...