It's all about    Beauty   Lifestyle   Fotografie   Fashion   Reisen   Persönliches  ... und alles, was mich sonst noch ins Leben verliebt macht!

Samstag, 29. April 2017

Glamour Shopping Week April 2017 | Meine Neuzugänge


Jetzt ist sie schon fast wieder 1 Monat her, die erste Glamour Shopping Week dieses Jahres. Ich wollte euch gerne meine Neuzugänge zeigen. Warum erst so spät? Nun ja... ein gewisser Shop hat es nicht geschafft, die Bestellung zeitnah abzuwickeln und ein Produkt soll sogar erst irgendwann Anfang Juni wieder erhältlich sein und dann an mich verschickt werden. Auch die anderen 4 der 5 dort bestellten Produkte kamen mit Verzögerung und jeweils einzeln. Aber nun gut. Abgesehen davon war das für mich eine erfolgreiche Shopping Week.


Oben seht ihr fast meinen gesamten Einkauf. Abgesehen von dem noch fehlenden Lippenstift, zeige ich nur ein Teil der von mir bei Intimissimi gekauften Unterwäsche. Nämlich den BH bzw Bralette, von dem mein Mann der Meinung war, ich bräuche ihn unbedingt. Dazu gab es noch einen weiteren BH und drei passende Slips. Aber alles müsst ihr nicht sehen! ;) Von Asos gab es auch noch das roséfarbene Freizeitkleidchen. Das waren die einzigen Klamotten, die ich mir während der Shopping Week gekauft habe.


Eigentlich habe ich mich bei den Glamour Shopping Weeks immer großzügig mit Paula's Choice Produkten eingedeckt, da ich diese liebe. Aber als ich erneut feststellte, dass dort die Preise vor den Shopping Weeks mal wieder angehoben wurden und zum Beispiel mein geliebtes Serum von anfänglichen 33 Euro inzwischen schon auf 39 Euro geklettert ist, habe ich mich kurzfristig entschieden, einer günstigen, neuen und gerade sehr gehypten Marke eine Chance zu geben: The Ordinary! Bestellt habe ich sie wie das Kleidchen bei Asos. Ich habe im Nachhinein allerdings gehört, dass sie im eigenen Online-Shop trotzdem noch günstiger sind, als sie mit dem Rabatt bei Asos waren. Aber nun ist zu spät.


Neben dem hochwertigen Inhalt sind die Produkte von The Ordinary auch noch in minimalistischen Glasflakons oder Tuben enthalten, was meinem Sinn für Ästhetik doch sehr gefällt. Sieht schick und puristisch im Badezimmerschrank aus! Und die Wirkung? Wir werden sehen! Der Test dauert natürlich ein "Momentchen". Zumal ich gerade noch eine andere sehr viel versprechende und puristische Naturkosmetikmarke aus Berlin teste. Lovely Day Botanicals. Da hüpft mein Mädchenherz! Dazu dann auch bald mehr.


Von The Body Shop hatte ich schon länger die Shade Adjusting Drops im Auge, weil sie für mich als Visagistin sehr dabei helfen, den richtigen Ton für die Grundierung bei unterschiedlichen Modellen zu finden, ohne dass man 1000 Foundationflakons mitschleppen muss. Ausprobiert habe ich sie noch nicht, aber das kommt garantiert noch! Übrigens habe ich ein Produkt von The Body Shop vergessen mit auf's Foto zu packen... Das Rainforest Shampoo für fettiges Haar.


Hier seht ihr 2 der 3 bestellten neuen Dior Addict Lacquer Sticks. Ich liebe Dior Addict Lippenstifte und daher war ich super neugierig auf diese Neulinge. Tja... einer kommt dann wie eben schon erwähnt erst Anfang bis Mitte Juni. Bestellt hatte ich sie übrigens bei Parfumdreams


Ebenfalls bei Parfumdreams bestellt habe ich meine allseits geliebte und immer wieder (in den Shopping Week) nachgekaufte Dior Nude Foundation. Sie ist für mich die beste und ich kehre nach kleineren oder größeren Foundation-Ausflügen immer wieder zu ihr zurück. Den Beautyblender in der "Bubble-Edition" (zartrosé) habe ich bei Flaconi bestellt. Ich liebe den Beautyblender. Er ist für mich der beste!

Bei Jo&Judy habe ich ein paar roségoldene Accessoires bestellt. Zwei Kosmetik-Taschen und das Set mit den roségoldenen Foldback-Klemmen. Unter anderem eine der beiden Kosmetik-Taschen verlosen übrigens am 1. Mai 9 Ladies und ich bei einem großen, internationalen Gewinnspiel auf Instagram. Ihr dürft gespannt sein, denn es wird episch!


Was ihr hier als Untergrund für meine Einkäufe seht, ist gar nicht einfach nur schmückendes Beiwerk... sondern Teil meiner Neuzugänge! Das sind diverse Poster, die ich bei Juniqe bestellt habe, die ich aber gerne auch als Fotohintergründe benutze. 

Bei mymuesli habe ich diesmal das Paleo Müsli bestellt, das nur aus Nüssen und getrockneten Früchten besteht... keine Haferflocken oder ähnliches Getreide. Ich fand, das klang sehr lecker und gesund und da ich nach normalem Müsli häufig so ein extremes "Völlegefühl" verspüre, dachte ich, das passiert hier ja vielleicht nicht.


Dazu gab es dann wieder das Glamour Müsli, das aber leider Zucker enthält und daher nur mal am Wochenende gegessen wird.


Ganz wichtig war auch der Lancôme Matte Shaker in "Beige Vintage". Nachdem ich drei der neuen Matte Shaker zum Testen bekam und schwer begeistert war, war klar, dass ich noch mehr will. Ich habe euch ja alle vier Matte Shaker schon in einem Blogpost vorgestellt und getragen gezeigt.


Bestellt habe ich ihn ebenfalls bei Parfumdreams, wo er auch ohne Rabatt schon 6 Euro günstiger ist als zum Beispiel bei Douglas. Mit Rabatt waren das dann sogar knapp 8 Euro weniger!

Swatches


Hier seht ihr nochmal die Make-up-Produkte nochmal geswatcht. Von links nach rechts sind das Dior Addict Lacquer Sticks in 882 Sassy und 984 Dark Flower, Lancôme Matte Shaker in Beige Vintage, The Body Shop Shade Adjusting Drops in Darkening (oben) und Lightening (unten) und Dior Nude Foundation in der hellsten Nuance 010.

Wie gefallen euch meine Neuzugänge? Erzählt doch mal, was bei euch dank Shopping Week einziehen durfte! Oder habt ihr die Shopping Week ausgelassen?

Freitag, 21. April 2017

Tipps bei brüchigen, splissenden Nägeln? Hilfe!! | Teil 1: Vorher

Wenn ihr mir schon länger folgt, egal ob auf meinem Blog, Instagram, Facebook, Pinterest oder Twitter, wisst ihr, dass ich mir meine Fingernägel sehr, sehr wichtig sind. Ich bin eine essienista durch und durch!

Aber vor etwa 3 Jahren fing das Dilemma an... 
(Achtung, es folgen Bilder des Dramas... wer das nicht sehen mag, sollte nicht weiterscrollen!)

Vorher waren meine Nägel immer top! Egal ob kurz oder etwas länger (wobei ich kurze Nägel einfach schöner an mir finde), meine Nägel waren auch unlackiert stabil, stark, ohne jeglichen Nagelspliss oder Brüchigkeit. Aber vor etwa drei Jahren hatte ich mit einer Hormonumstellung zu kämpfen und seitdem sind nicht nur meine Haare dünner und brüchiger geworden, sondern auch meine Nägel. Seit drei Jahren also kämpfe ich mit splissenden, brüchigen und trockenen Nägeln, die ich nicht mehr über das Nagelbett hinaus wachsen lassen kann, weil sich die Nagelplatten an den Spitzen voneinander lösen. Vor allem an Daumen, Zeigefingern und Mittelfingern.

Brüchige Nägel - Hilfe!

Und ich hab jetzt wirklich die Schnauze voll! Ich will wieder robuste, gesunde und schöne Fingernägel, auch wenn ich fast immer Nagellack trage und man das Drama deshalb nicht sieht. Aber auch Nagellack hält deswegen nicht mehr so lange wie früher.

Brüchige Nägel - Hilfe!

Ich möchte das jetzt gerne in den Griff bekommen und hoffe einfach auf ganz viele tolle Tipps von euch, die ich in den nächsten Wochen ausprobieren werde und gebe euch dann in ein paar Wochen ein Update. (Anmerkung: MicroCell 2000 hilft nicht (mehr)!)

Brüchige Nägel - Hilfe!

Angefangen habe ich vor etwa einer Woche, mir jeden Abend vor dem Schlafengehen die Nagelhaut mit Öl zu massieren (es wurde das Granatapfel-Öl von Weleda in einem Forum empfohlen), in der Hoffnung, dass sich das nicht nur auf die Nagelhaut auswirkt, sondern auch auf den neu herauswachsenden Nagel. Seit gut 10 Tagen habe ich mir die Nägel schon nicht mehr lackiert, außer einmal für einen Tag an Ostern. Ich bin auch offen für Nahrungsergänzungsmittel oder anderes. Egal was! Außer: Verstärkung durch Gel oder Acryl!

Nun bin ich sehr gespannt, was ihr tut oder getan habt und was euch geholfen hat und welche Tipps ihr mir geben könnt! Also bitte: HILFE!!


Dienstag, 18. April 2017

Beauty-Quickie | 5 CLINIQUE Neuheiten plus Tragebilder


Dieser Beauty-Quickie ist gar nicht so quickie... Aber in den letzten Wochen sind einige spannende Neuheiten von Clinique auf den Markt gekommen, von denen ich euch heute 5 "kurz" vorstellen und zeigen möchte.

Beginnen wir bei der Hautpflege

Vielleicht habt ihr es bereits durch die Beauty-Blogosphäre geistern sehen... fresh pressed Vitamin C Gesichtspflege.


Für eine 1-wöchige "Vitamin C Challenge" habe ich dieses Set benutzt. Enthalten sind 7 kleine Sachets mit Pulver für die Gesichtsreinigung und ein Vitamin C Serum. Man kann die Produkte aber auch einzeln kaufen.


Man beginnt mit dem Pulver, in dem man es sich auf die Handfläche schüttet und mit etwas Wasser vermischt. Das schäumt dann etwas auf und damit reinigt man sich das Gesicht. Das funktioniert super und man hat auch das Gefühl, dass das Gesicht sauber und gut vorbereitet ist für die nachfolgende Pflege. 


Danach aktiviert man das Vitamin C Serum durch Drücken des Spenders mit noch verschlossener Kappe. Dadurch gelangt das Vitamin C in die Flüssigkeit. Vor jeder Benutzung schüttelt man dann das Fläschchen mind. 15 Sekunden lang und entnimmt 2 Tropfen jeweils morgens und abends. Das kann man dann entweder pur, vor der Feuchtigkeitspflege oder mit der Feuchtigkeitspflege gemischt auf das Gesicht auftragen. Ich habe dies also eine Woche lang gemacht und wurde mit einer strahlenden Haut belohnt, die irgendwie "leuchtete". Vorher hatte ich eine eher fahle Haut.


Da das Serum nicht fettet und man es in seine auf seine Gesichtshaut abgestimmte Pflege integriert, ist es für alle Hauttypen geeignet.

Der nächste Schritt: Das Make-up

Die Make-up-Neuheiten fand ich natürlich auch besonders spannend. 

Da wären zum einen die BIY (blend it yourself) Pigment Drops. Das sind Make-up-Pigmente, die man sich in die Tagespflege mischt und sich so seine eigene getönte Tagescreme mixt. 1 Tropfen für eine natürliche Deckkraft, 3 Tropfen für eine mittlere bis starke Deckkraft. Es gibt sie natürlich auch in unterschiedlichen Nuancen, so dass für jeden etwas dabei sein sollte. Für das folgende Make-up habe ich 3 Tropfen in meine Tagescreme gemischt. Vor der Benutzung sollte man die Pigmente mind. 10 Sekunden lang schütteln.


Je nach Creme lässt es sich besser oder schwieriger verteilen. Man sollte aber unbedingt drauf achten, eine Creme zu benutzen, die sich nicht abrollt! Das ist mir beim ersten Mal passiert und das Make-up ist natürlich nicht da geblieben, wo es sein sollte. Ich war natürlich enttäuscht. Aber schon nach kurzem Experimentieren habe ich für mich die perfekte Mischung gefunden. 

Abgepudert habe ich die Grundierung mit dem neuen transparenten Stay Matte Universal Blotting Powder. Es ist weiß in der Dose und passt somit auch zu den Schneewittchen unter uns. Aber auch dunklere Teints sehen nicht aus, als hätten sie mit Mehl gespielt.

Ebenfalls kürzlich kamen die limitierten Chubby Sticks "Crayola" heraus. Ich war ja schon immer ein Fan der normalen Chubby Sticks und der Chubby Sticks Intense. Das Neue an den Crayola Chubby Sticks ist eigentlich nur die Optik, die in Zusammenarbeit mit Crayola (die berühmten Wachsmalstifte) für diese limitierte Edition entstanden ist und für noch mehr Spaß am Schminken sorgen soll. Es gibt sie in 10 Farben, wobei 3 davon in der intense Version sind.


Ich habe hier die beiden Farben Fuzzy Wuzzy (intense-Version, ein helles Braun mit zartem Schimmer) und Wild Strawberry (normale Version, "saftiges" und sheeres Erdbeerrot).

Wild Strawberry | Fuzzy Wuzzy

Fuzzy Wuzzy ist minimal intensiver, aber nicht komplett deckend.

Für mein Make-up habe ich Wild Strawberry genommen.

Und nun mein heimliches Highlight... die Lash Power Flutter-To-Full Mascara! Man kann an der Hülse einstellen, ob man eher ein natürliches Ergebnis wünscht oder volle Volumenpower. Ich muss gestehen, ich habe erst eine der 3 Stufen ausprobiert... die mittlere. ABER: Die hat schon eine solche Volumenpower, die ich so perfekt finde, dass ich noch gar nicht das Bedürfnis hatte, die anderen beiden Stufen auszuprobieren. Spaßeshalber werde ich das demnächst aber auch noch testen.

Die Tragebilder... einmal alles bitte!


Fresh Pressed Serum, BIY Drops, Stay Matte Universal Blotting Powder, Chubby Stick Crayola Wild Strawberry und Lash Power Flutter-To-Full Mascara in der mittleren Stufe. Was mir gefällt ist, dass mein Gesicht dank der BIY Drops und des Blotting Powders irgendwie leicht weichgezeichnet aussieht.


Die Mascara macht tolle Klimperwimpern und hat den ganzen Tag gehalten ohne abzustempeln oder sich unter den Augen abzusetzen.


Die Lippenfarbe hält natürlich nicht den ganzen Tag. Aber es ist halt auch eine getönte Lippenpflege, die man aber auch prima mitnehmen und unterwegs schnell auffrischen kann.

Die Preise

Chubby Sticks Crayola, je 20,00 €, Fresh Pressed 7-Tage-System, 29,00 €, Lash Power Flutter-To-Full Mascara in der Farbe Black Onyx, 29,00 €, BIY Drops, 34,00 €, Stay Matte Universal Blotting Powder, 30,50 €.

Kennt ihr die Neuheiten von Clinique schon? Was davon findet ihr besonders spannend?


*PR Samples

Samstag, 15. April 2017

Meine 5 liebsten essie Frühlingslacke aus dem Standardsortiment


Tendiert ihr pro Jahreszeit auch zu bestimmten Nagellackfarben? Im Grunde trage ich alle Farben das ganze Jahr über wie ich Lust habe. Aber das ist es ja... im Winter habe ich meistens auf andere Farben Lust als im Frühling!

Ich zeige euch heute meine 5 liebsten essie Lacke für den Frühling, aber auf das Standardsortiment beschränkt. Nagut, fast! Jemand hat mich drauf aufmerksam gemacht, dass mir ein kleiner Fehler unterlaufen ist. Dazu gleich mehr! Die Auswahl wäre etwas anders, hätte ich limitierte Lacke generell mit einbezogen. Aber ich habe an euch gedacht und dachte, falls ihr euch in eine der Farben verliebt, bekommt ihr sie wenigstens noch ganz leicht in der Drogerie. Nur in einem Fall muss ich euch eine Alternative nennen...

petal pushers | peach daiquiri | fiji | blossom dandy* | spin the bottle

petal pushers ist eine schwer zu beschreibende Farbe. Es ist ein dunkles Taubengraublau. peach daiquiri ist ein tolles, koralliges Pink. Ein Dauerbrenner seit Jahren bei mir. fiji ist ein super helles Roséweiß. *Blossom Dandy ist ein leuchtendes, helles Türkis und leider der einzige der gezeigten Lacke, der nicht im Standarssortiment ist! Eine Alternative wäre zum Beispiel mint candy apple. Die beiden habe ich HIER miteinander verglichen. Spin the bottle ist das schönste Nude der Welt für mich und mein liebster Nagellack für Vorstellungsgespräche.

Daumen: spin the bottle | Zeigefinger: blossom dandy* | Mittelfinger: fiji | Ringfinger: peach daiquiri | kleiner Finger: petal pushers

Welche Lacke bzw. Farben tragt ihr am liebsten im Frühling?


*blossom dandy ist mir versehentlich reingerutscht. Er ist leider nicht im Standardsortiment! Aber sehr ähnlich ist mint candy apple. Seht hier den Vergleich! 

Donnerstag, 13. April 2017

Lancôme Matte Shaker | Beige Vintage, Energy Peach, Magic Orange, Pink Power | Swatches Tragebilder Review


Vor einem Jahr kamen die Juicy Shaker von Lancôme auf den Markt. Niedliche kleiner Shaker-Fläschchen mit getönten Lippenölen, die auch noch köstlich duften. Nun gibt es seit ein paar Wochen die Matte Shaker! Sie sind ebenfalls in diesen niedlichen Shaker-Fläschchen, allerdings mit schwarzem Deckel, hochpigmentiert und trocknen matt! Auch sie duften fruchtig. Ich war super gespannt und habe mich gefreut, drei meiner inzwischen vier Farben zugeschickt bekommen zu haben. Energy Peach, Magic Orange und Pink Power. Nach den ersten Tests war ich so begeistert, dass ich mir in der Glamour Shopping Week auch noch Beige Vintage bestellte. 


Ich liebe die Matte Shaker!! Denn sie können richtig was! Aber seht und lest selbst!


Die Swatches

Beige Vintage | Energy Peach | Magic Orange | Pink Power

Und die Tragebilder

Beige Vintage


Beige Vintage ist so schön, wie ich mir vorgestellt habe, als ich ihn im Online-Shop sah! Ein dunkles Rosenholz. Er ist toll! Ich bin absolut begeistert und das war sicher nicht die letzte Farbe, die ich mir gekauft habe!

Energy Peach


Ich glaube, Energy Peach* ist die Farbe, die mir am wenigsten gefällt von den vieren. Die Farbe an sich ist schon schön, aber ich bin nicht sicher, ob sie mir steht...

Magic Orange


Magic Orange* hat mich überrascht. Sie sieht in der Flasche so knallig Orange aus... und auf den Lippen wird es dann ein Korallrot... Da passt das "Magic" im Farbnamen wie die Faust auf's Auge! Ich finde, das ist eine tolle Sommerfarbe!

Pink Power


Pink Power* ist mein zweitliebster und ich habe ihn auch schon mehrfach zur Schau getragen und wurde sogar drauf angesprochen! Pink Power ist ein leuchtendes Pink.

Und Lancôme hat direkt noch eine Tragevariante angeregt... quasi Colour Blocking.

Oberlippe: Pink Power | Unterlippe: Magic Orange. Wie findet ihr's?

Fazit

Ich bin wirklich, wirklich begeistert! Und wenn ihr jetzt denkt: "Joah, ganz nette Farben... aber die können doch bestimmt nichts und sind in Nullkommanix wieder von den Lippen verschwunden!" 

WEIT GEFEHLT!!! Diese Matte Shaker wird man im wahrsten Sinne des Wortes den ganzen Abend nicht mehr los. Ja, sogar nach dem Abschminken und morgendlichen Aufstehen war ich noch mit knallpinken Lippen unterwegs! Sie hinterlassen einen so kräftigen Stain, ihr werdet selbst nach der heftigsten Knutschattacke noch makellos geschminkte Lippen haben! Vor allem bei den knalligen Farben. Aber: Die Lippen trocknen dabei totzdem nicht aus! Das Tragegefühl ist super angenehm. Ihr könnt euch also sicher sein, dass hier noch mehr Farben einziehen werden! 
Lancôme, da habt ihr echt kleine Meisterwerke kreiert!

Die unverbindliche Preisempfehlung liegt bei 24,00 €. Es gibt sie allerdings schon einiges günstiger! Preise vergleichen lohnt sich also!

Kennt ihr die Matte Shaker schon? Oder die Juicy Shaker?


*PR Sample

Montag, 10. April 2017

Anzeige | Mein Traum von einem Home Studio mit eBay Home & Garden

I have a dream... Ich habe einen Traum! Vor einigen Jahren noch hätte ich niemals gedacht, dass ich eines Tages diesen Traum haben werde. Aber seitdem ich blogge, für den Blog Fotos mache, mir eine digitale Spiegelreflex-Kamera angeschafft habe, Fotokurse besuchte und eine eigentlich ungeplante Ausbildung zur Visagistin absolvierte, hat sich ein Traum manifestiert, der immer größer und stärker wird und den ich in einigen Jahren zu erfüllen beabsichtige. Ich will nicht mein Leben lang davon nur träumen, ich will in einigen Jahren meinen Traum LEBEN!

Welchen Traum ich habe?

Ich möchte gerne ein Foto- und Schminkstudio mit Home Office, vielleicht vorerst intergriert in der eigenen Wohnung. Und wenn ich damit hoffentlich irgendwann erfolgreich bin, möchte ich ein eigenes Studio für Fotoshootings im Bereich Portrait, Beauty, Baby und Bewerbungsbilder, aber auch Produkt und Mode. Und das dann in einem eigenen Gebäude, in dem vielleicht sogar genug Platz ist, Unternehmen anzubieten, einen Bereich als Showroom zu mieten. Dafür braucht man natürlich einiges an Equipment. 

Was braucht man für ein Fotostudio?

Na klar... ohne professionelle Kamera, Objektive und Blitz geht gar nichts. Auch da gibt es eine große Auswahl und vielleicht ist man am Anfang überfordert. Aber mit ein bisschen Recherche  und Tipps von erfahrenen Fotografen bekommt man raus, was man braucht. Oder eben nicht braucht.

Bildrechte: ebay.com

Ich kann gar nicht genau sagen, warum, aber ich selbst habe mich auf Canon eingeschossen, obwohl mein Opa, der Fotograf ist, auf Nikon schwört. Aber das ist einfach eine Liebhabersache. Beide Marken sind wohl gleich gut. Der Fotograf, bei dem ich lernte, sagte: Das sei wie mit Mercedes und BMW. Man entwickelt einfach ein Faible für eine Marke, obwohl die andere nicht schlechter ist.

Kommen wir aber zurück zum Studio...

Bildrechte: ebay.com

Auch Hintergründe sind wichtig. Neben den wichtigen Farben Schwarz, Weiß und Standardmittelgrau kann man natürlich auch noch mit weiteren Farben und Mustern spielen. Das bleibt ja einem selbst und seinen Vorstellungen überlassen. Fotolampen und Blitz dürfen ebenfalls in keinem Fotostudio fehlen, auch wenn das schönste Licht zum Fotografieren immer noch das Tageslicht ist! Aber das ist halt leider nicht immer verfügbar.

Schminkbereich

In diesem Studio wünsche ich mir dann einen Bereich für die Visagistik. Dort möchte ich die Modelle, die ich dann später fotografiere, nicht nur schminken und stylen. Dort würde ich sehr gerne auch Schmink-Workshops für Einzelpersonen oder kleine Gruppen geben, wie zum Beispiel Junggesellinnenabschiede. Sowohl Einzel- als auch Kleingruppen-Workshops durfte ich schon leiten und das hat mir riesigen Spaß gemacht!

Bildrechte: ebay.com
Das heißt, ich würde einen Schminktisch mit großem, beleuchtetem Spiegel benötigen und genügend Stauraum, um alle Utensilien unterzubringen und gleichzeitig aber auch griffbereit zu haben. Ich dachte zuerst an Regale für die Make-up-Produkte, damit man sie gut sieht, aber halt, nein! Staubgefahr! Da ist also eine Kommode mit geräumigen Schubladen doch unerlässlich!

Home Office

Damit wären Fotostudio und Schminkecke quasi schon eingerichtet. Was fehlt noch für meinen Traum? Natürlich ein "Büro" mit Schreibtisch, an dem ich nicht nur meine zuvor geschossenen Fotos am PC bearbeiten und Kunden-E-mails beantworten kann, sondern auch weiterhin bloggen! 

Bildrechte: ebay.com

Ich hätte sehr gerne ein Schreibtisch im Scandi-Stil... schlicht, minimalistisch, nicht zu "schwer", aus Holz und ohne viel Schnickschnack, aber dafür einladend, inspirierend und gemütlich, damit die Kreativität fließen kann! Dazu noch ein bequemer Stuhl, ein Laptop und ein großer Bildschirm und die Arbeit kann beginnen!

Damit ist das Studio aber noch nicht fertig eingerichtet... Pflanzen und Bilder finde ich für eine gemütliche Atmosphäre super wichtig! 


Und wenn dann in dem Studio noch genügend Platz ist, möchte ich gerne noch eine gemütliche Couch dort reinstellen, für meine Kunden und Gäste, Modelle... oder für ein kleines Powernapping zwischendurch!

Bildrechte: ebay.com

Wie findet ihr meine Idee und hättet ihr Lust, mich in meinem Studio zu besuchen? Und was sollte eurer Meinung nach noch unbedingt in ein solches Studio/Home Office? Habt ihr vielleicht Erfahrungen gesammelt? Ich freue mich auf eure Tipps!



*Dieser Artikel entstand in Zusammenarbeit mit blogfoster/eBay
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...