It's all about    Beauty   Lifestyle   Fotografie   Fashion   Reisen   Persönliches  ... und alles, was mich sonst noch ins Leben verliebt macht!

Montag, 25. April 2016

Rose Quartz & Serenity | Blogparade | Nailart

Rose Quartz and Serenity Nagellack romper room und lapiz of luxury


Rose Quartz & Serenity sind die Pantone-Farben 2016. Beides für sich schöne Farben. In der Kombination allerdings etwas schwierig, finde ich. Dennoch wollte ich mich der Blogparade von Talasia zum Thema gerne anschließen, weil ich ausprobieren und sehen wollte, wie man die beiden Farben kombinieren kann, ohne dass es zu kindlich oder nach 80er Jahre aussieht.

Neben mir sind heute Madeline und ZaphiraW dran. Ich habe mich für ein Naildesign entschieden, weil ich das einfacher fand, als ein Make-up.

Dafür habe ich zwei Farben von essie gewählt: romper room und lapiz of luxury. Zuerst dachte ich an need a vacation und saltwater happy, aber während need a vacation zu kräftig war, war saltwater happy zu hell.


Und das ist dabei herausgekommen..

Rose Quartz and Serenity Nailart

Rose Quartz and Serenity Nailart Tutorial

Zuerst habe ich die Nägel mit zwei Schichten romper room grundiert. Darüber habe ich dann essies good to go gegeben und das ganze gut trocknen lassen. Ich habe den Topcoat als "Barriere" benutzt, um später nicht mit den Nailart-Striping-Tape versehentlich den rosa Lack wieder mit abzuziehen. Dann habe ich mit diesem Striping-Tape das Muster geklebt und gut angedrückt, vor allem an den Kanten zur Nagelhaut. Dann habe ich zwei Schichten lapiz of luxury drüber lackiert und kurz trocknen lassen. Kurz nur deshalb, damit ich die Streifen noch gut abziehen konnte. Wenn man das Tape dann abzieht, steht der Lack gerne an den Kanten hoch. Ich habe alles vorsichtig mit dem Finger "plattgedrückt". Dann wieder good to go drüber, Kanten säubern, fertig.

Wie gefällt euch mein Nailart?

Schaut unbedingt bei den anderen Teilnehmerinnen der Parade vorbei!


Sonntag, 24.04.: nisinails –  talasia –  mrsfarbulous

Montag, 25.04.: inlovewithlife –  madelines-statement – zaphiraw
Dienstag, 26.04.: stadtprinzessinnessa –  seelenmelodie –  schminktussis-welt
Mittwoch, 27.04.: beautyandmooore – billchensbeautybox – make-up-blog
Donnerstag, 28.04.: alionsworld – danis-beautyblog –  sulfurandcookies
Freitag, 29.04.: anothergirlsbeautycase – befali-de






Sonntag, 17. April 2016

[Berlin-Tipp] ROOTS im Chamäleon Theater | Gewinnt Tickets!


Vor kurzem hat das Chamäleon Theater in Berlin wieder ein paar Blogger eingeladen, sich die neue Show ROOTS - Circus Stories anzusehen. Als Chamäleon-Fan habe ich mir das natürlich nicht entgehen lassen! 

Diesmal habe ich die liebe Martha mitgenommen und wir durften auf dem relativ neuen Balkon des Theaters Platz nehmen. Von dort hatten wir einen super Blick. Wenn ihr also ins Chamäleon geht, kann ich die Balkonplätze wirklich sehr empfehlen! Vor und während der Show kann man wie immer Speisen und Getränke bestellen. Fotos dürfen während der Show leider aus Sicherheitsgründen nicht gemacht werden. Aber ich finde eh, dass das zu sehr ablenkt und man lieber die Show von Anfang bis Ende ganz aufmerksam mit den eigenen Augen genießen sollte!

Vor der Show während des Blogger-GetTogethers auf dem Balkon.

Die Gruppe, die ROOTS aufführt, ist das Cirk La Putyka aus Prag. Die Macher des Cirk La Putyka stammen aus einer berühmten Puppenspieler-Dynastie und das spiegelt sich auch in der Aufführung wider. Immer wieder gibt es Puppenspiel-Elemente. 


Die Geschichte hinter ROOTS ist eigentlich simpel und vielleicht auch gerade deshalb so schön... Sie ist inspiriert von der Familiengeschichte des Regisseurs und es geht um den Wandel des Zirkus von den Anfängen bis hin zum modernen und sogenannten "neuen Zirkus". Deshalb sind die Kostüme auch zu Beginn der Show eher pompös, klassisch und werden zum Ende hin immer moderner.

(C) Copyright der Fotos: Chamäleon Theater Berlin (Leider darf während der Shows nicht fotografiert werden.)

Die Akteure sind eine bunt gemischte Gruppe, die teilweise aus Tschechien, teilweise aus Schweden und sogar USA kommt. Die Show ist eine Mischung aus Zirkus-Akrobatik, Schauspiel, Tanz und Puppenspiel.

Fazit

Die Show hat uns sehr gut gefallen! Martha und ich haben sowohl gelacht, als auch gestaunt, als auch... beinahe Tränen der Rührung in den Augen gehabt. Es ist also eine sehr kraftvolle, humorvolle, sympathische und berührende Show, die man sich unbedingt anschauen sollte!

Und wenn ich das gerne tun möchtet, habt ihr jetzt die sagenhafte Möglichkeit, Tickets zu gewinnen!

Ich verlose 3 x 2 Tickets für eine Samstag Abend Vorstellung um 21:30 Uhr an einem Termin Eurer Wahl!

Teilnahmebedingungen

- Du hast die Möglichkeit, in den nächsten Monaten an einem Samstagabend in Berlin ins Chamäleon Theater in den Hackeschen Höfen zu gehen.

- Du bist mindestens 18 Jahre alt (oder mindestens 16, wenn dich ein Erwachsener zur Show begleitet)

- Du bist Leser meines Blogs, egal ob mit Tool oder Lesezeichen, denn dies ist ein Dankeschön an EUCH!

- Du nimmst via Rafflecopter-Widget teil und beantwortest in den Kommentaren die Frage, die ich im Widget stelle. Mögliche Zusatzchancen zur Gewinnchancen-Erhöhung findet ihr ebenfalls dort.

- Der Rechtsweg und die Barauszahlung des Gewinns sind ausgeschlossen.


- Das Gewinnspiel ist ab sofort und bis zum 24.04.2016 um 24 Uhr geöffnet. Ich lose dann per Rafflecopter nach dem Zufallsprinzip aus. Die Gewinner werden per Mail benachrichtigt. Nach der Gewinnbenachrichtigung habt ihr 7 Tage Zeit, euch zurückzumelden. Verstreicht diese Frist ohne Rückmeldung, verliert ihr den Gewinnanspruch und ich lose neu aus.

a Rafflecopter giveaway

Viel Glück!


*Die Tickets für die Verlosung wurden mir freundlicherweise vom Chamäleon Theater in Berlin zur Verfügung gestellt. Vielen Dank!

Freitag, 15. April 2016

Avène | Mildes Duschgel


Seit ich blogge, habe ich das Gefühl, ich müsse gar kein Duschgel mehr kaufen... entweder es ist welches in diversen Beautyboxen, man bekommt welches zum Testen zugeschickt oder man bekommt viele auf dem beautypress Blogger Event. Das Gute daran ist: Duschgels braucht man immer und häufig und dadurch sind sie auch schnell leer. Vor allem, wenn man wie ich eine Familie hat.

Das milde Duschgel von Avène hat mich neugierig gemacht, denn es ist seifenfrei. Außerdem ist es ohne Parabene, ohne Farbstoffe und enthält einen leichten Duftstoff, der hypoallergen ist. Es besteht sogar zu 73% aus dem Avène Thermalwasser. Man soll es auch für's Gesicht benutzen können, aber das mag ich dennoch nicht ausprobieren.

Meiner Körperhaut hat es aber gut gefallen. Die Haut hat nach dem Duschen nicht gespannt und sich sauber, aber dennoch zart angefühlt. 

Kanntet ihr das Duschgel schon? Benutzt ihr noch andere Produkte von Avène? Ich kaufe ja seit ziemlich genau 10 Jahren das Thermalwasserspray immer wieder nach, vor allem im Sommer... 



*PR Sample von beautypress Blogger Event.

Donnerstag, 14. April 2016

30 Jahre Primavera


Ich muss gestehen, als ich bis vor einem halben Jahr an Primavera dachte, hatte ich eher altbackene Naturkosmetik im Kopf. Naturkosmetik hat, finde ich, noch immer ein etwas angestaubtes Image.
Allerdings habe ich auch vor einigen Monaten angefangen, nicht mehr alles wahllos an meine Haut zu lassen. Ich bin noch weit davon entfernt, Ahnung von INCI-Listen zu haben, aber ich achte z.B. schon länger darauf, keine Shampoos mehr zu benutzen, die Silikone enthalten. Auch versuche ich, in meiner Gesichtspflege-Routine überwiegend reizarme und dennoch wirksame Produkte zu verwenden.

Auf dem beautypress Blogger Event durfte ich nun also Primavera näher kennenlernen. Es war der erste Stand, zu dem wir gingen und ich dachte, "Naja, hören wir uns einfach mal an, was die Dame uns so erzählt." Und danach war meine Meinung eine völlig andere... Wir waren wirklich lange in angeregtes Gespräch mit der unheimlich sympathischen und erfrischend ehrlichen Dame von Primavera vertieft. Und ich wurde wirklich neugierig. Auch entdeckte ich, dass die Produkte gar nicht altbacken wirken in ihren schönen Flakons. Sondern halt natürlich, aber dennoch modern und edel.

Ich freute mich unheimlich darauf, die Produkte aus meiner Goodie-Bag zu Hause auszuprobieren.


Regenerierende Handcreme mit Bio Lavendel & Bio Vanilla "Relaxing". Ich mag diese Handcreme sehr. Man muss Lavendelduft mögen. Früher habe ich ihn gehasst, aber inzwischen mag ich ihn tatsächlich ganz gern. Die Handcreme hat eine tolle Pflegewirkung. Dafür verantwortlich sind hauptsächlich Bio Avocadoöl und Bio Kukuiöl. Lavendel und Vanille sind hier als ätherische Öle für die entspannende Wirkung eingesetzt worden. Die Handcreme ist reichhaltig, zieht aber trotzdem schnell ein. 50 ml kosten 10 Euro.


Vom Hand- & Nagelpflegebalsam habe ich eine Minitube in einem Geschenkset gehabt. Das Thema ist hierbei "Energizing". Enthalten sind für die energetisierende Wirkung Ingwer und Limette. Ich habe das Tübchen in meiner Handtasche immer dabei. Die Pflegewirkung ist wie bei der vorherigen Handcreme, ebenfalls reichhaltig, aber schnell einziehend. Jojoba- und Mandelöl machen hier einen tollen Job. 50 ml kosten 10 Euro.


Arganöl bio Gesichtsöl, schützend und stärkend. Ich habe es noch nicht oft benutzt, da der Duft schon recht gewöhnungsbedürftig ist. Es riecht sehr nussig. Ich habe es aber auch schon für die Nagelhautpflege benutzt und über Nacht einwirken lassen. Es macht die Haut schön zart und soll wohl auch toll für die Haarpflege sein. Es ist nichts anderes als Arganöl enthalten. 30 ml kosten 10,90 Euro.


Das SOS Spray bio soll eine beruhigende Wirkung haben und bei Hitzewallungen und Hitzegefühl helfen. Leider ist neben Orangeblütenwasser, Rosenwasser und Hamameliswasser auch Alkohol enthalten. Immerhin als letzter Punkt in der INCI-Liste. 30 ml kosten 7,90 Euro Benutzt habe ich es bisher noch nicht, da ich die letzten Monate eher mit trockener Haut zu kämpfen hatte. Da wollte ich sie mit Alkohol nicht noch mehr austrocknen. Aber langsam wird sie wieder eher fettig und dann probiere ich es mal aus.


Mein Liebling aus der Goodie-Bag ist das Jojobaöl bio Körperöl... wie man am Füllstand sehen kann... :D Ich benutze es gerne nach der Dusche und verteile es auf besonders trockene Körperpartien oder nach der Rasur zur Beruhigung. Es ist feuchtigkeitsspendend, entzündungshemmend und macht die Haut schön zart. Der Duft ist fast nicht wahrnehmbar. Es soll außerdem das Bindegewebe straffen und das Hautbild verfeinern. Man kann es auch mit Duft- oder ätherischen Ölen mischen. Ich benutze es gerne so pur. 100 ml kosten 17,50 Euro.

Ich habe außerdem noch die beiden Aroma-Roll-ons "Leichter lernen" und "Klarer Kopf". Beides soll konzentrationsfördernd wirken, wobei ersteres nach Zitrone, Orangeblütenwasser und Grapefruit duftet und letzteres nach Pfefferminze und Rosmarin. "Klarer Kopf" habe ich auch schon bei leichten Kopfschmerzen benutzt, was gut geholfen hat. 10 ml kosten 9 Euro. Die Roll-ons finde ich spannend. Kleine Alltagshelferlein. Es gibt hier auch noch die Sorten "Gute Laune", "Harmony", "Stressfrei" und "Schlafwohl".

Ich würde gerne noch einige andere Öle und das Raumspray "Gute Laune" ausprobieren. Letzteres wurde an dem Stand immer wieder versprüht und roch so toll nach Orange, Limette und Zitrone. 

Ich habe gerade bei meinen Recherchen zu den Produkten entdeckt, dass Primavera 30-jähriges Jubiläum feiert und da gibt es diverse Veranstaltungen und Workshops vor Ort in Oy-Mittelberg. Schade, dass das so weit weg ist.

Kennt ihr Primavera und habt sogar Produkte der Marke? Wie steht ihr zu Naturkosmetik? 



*Alle Produkte sind PR Samples aus der Goodie-Bag vom Event.

Freitag, 8. April 2016

Blogparade | Disney - Villains, Royals & Heroes


Acht Bloggerinnen haben sich zu einer Blogparade zusammengeschlossen, in der jede von ihnen ihre Interpretation einer Disney-Figur in einem Make-up verarbeitet. Disney - Villains, Royals & Heroes lautet das Motto. Dabei geht es aber gar nicht darum, das Make-up nach Karneval aussehen zu lassen, sondern darum, sich von einer ausgewählten Figur inspirieren zu lassen...

Seit Dienstag läuft die Parade bereits (unten findet ihr alle Beiträge verlinkt) und heute bin ich zusammen mit Shia dran, die sich von Maleficent hat inspirieren lassen.

Mein oberes Bild verrät es ja eigentlich schon fast... und da meine kleine Tochter ein riesengroßer Fan von ihr ist, konnte ich fast gar nicht anders, als mich für Elsa aus Frozen zu entscheiden.


Ich habe ein "eisiges" AMU geschminkt und auch sonst mein Gesicht recht "winterlich kühl" gehalten. 

Augen
Im Augeninnenwinkel und im ersten Drittel des beweglichen Lids habe ich ein silbriges Pigment von essence verteilt. Auf die Lidmitte kam dann ein türkiser Ton von Sleek aus der Nautical-Edition, der durch das silbrige Pigment, das ich dort ebenfalls raufgetupft habe, eher Eisblau wurde. In die Lidfalte habe ich einen kühlen Braunton aus der Urban Decay Naked 2 Basics Palette gegeben. Den Lidstrich habe ich mit einem türkisen Geleyeliner gezogen von einer mir unbekannten Firma. Wimpern oben sind schwarz getuscht und unten türkis. Am unteren Wimpernrand habe ich ebenfalls, aber eher dezent, den türkisen Geleyeliner getupft. 
Die Augenbrauen habe ich mit der Anastasia Beverly Hills Dip Brow Pomade in Blonde betont.

Gesicht
Für die Grundierung habe ich die Les Beiges Foundation von Chanel in der Farbe Nr. 10 benutzt und das Puder ist das Poudre Universelle Libre in Nr. 20, ebenfalls von Chanel. Auf die Wangen kam ein kühler Pinkton von Catrice und die Lippen habe ich mit einem roséfarbenen Lippenpflegestift von Lierac ganz dezent getönt.

Wie gefällt euch meine Interpretation?

Und nun seid ihr sicher auch ganz gespannt auf die anderen Beiträge und Figuren, oder!? Schaut unbedingt bei diesen Mädels vorbei:

Dienstag

Mittwoch

Donnerstag

Freitag



Mittwoch, 6. April 2016

[Duft] Guido Maria Kretschmer Eau de Parfum for Men


Auf dem letzten beautypress Blogger Event gab es wie auch schon einige Male davor wieder einen Stand von LR health & beauty. Neben dem Luxe Make-up hatten sie diesmal auch wieder 2 neue Düfte dabei, die in Zusammenarbeit mit Guido Maria Kretschmer entstanden sind. Ich mag Guido sehr und war natürlich umso gespannter auf die Düfte.

Es gab einen Herrenduft und einen Damenduft. Nach dem Probeschnuppern duften wir dann wählen, ob wir in unserer Goodie-Bag lieber die Variante für Herren oder für Damen haben wollten. Die PR Frau erzählte uns, dass es schon Bloggerinnen gab, die für sich selbst den Herrenduft passender fanden, weil man diesen durchaus auch als Frau gut tragen kann.

Und das fand ich auch! Der Damenduft war zwar schon schön, aber der Herrenduft hat mir richtig, richtig gut gefallen, auch für mich selbst! Und ich dachte, mein Mann würde sich freuen, wenn ich auch mal was für ihn mitbrächte. Ich entschied mich also für den Herrenduft.


Laut Duftbeschreibung geht es eher in die oriantalische, würzige und charmante Richtung. Das kann ich so fast ganz unterschreiben. Wobei ich bei "orientalisch" eher an schwere Düfte denke. Das ist dieser meiner Meinung nach nicht. 



Der Duftcharakter soll "energiegeladen, tiefgründig, sympathisch" sein. Irgendwie eine witzige Art, einen Duft zu beschreiben, aber es passt auch!

Kopfnote: Bergamotte, Tangerine, Pfefferbaum
Herznote: Pfeffer, Geranie, Kaschmirholz
Basisnote: Vanille, Vetiver, Leder

Mein Mann war genau wie ich direkt hin und weg von dem Duft und hat ihn direkt für sich selbst beansprucht. Soll er ruhig behalten, denn ich kann ja dann an ihm schnuppern, wenn ich Lust auf den Duft habe.

Der Preis liegt bei knapp 40 Euro für 50 ml Eau de Parfum.

Habt ihr auch schon mal einen Herrenduft für euch selbst entdeckt? Mögt ihr Guido Maria Kretschmer?



*PR Sample aus der Goodie Bag des Events

Dienstag, 5. April 2016

Luvos Heilerde imutox | Granulat zur Körperentgiftung | Give-Away


Detox ist ja seit einer ganzen Weile DAS Thema schlechthin. Willst du gelten, mach... 'ne Detox-Kur!

Ich muss gestehen, dass auch ich nicht ganz desinteressiert bin. Ich habe nämlich leider feststellen müssen, dass mein Körper übersäuert ist, was die Folge von Verschlackung ist. Schlechte Ernährung, Stress, wenig Bewegung. Alles führt zu Verschlackung und somit Übersäuerung, was wiederum dazu führt, dass der Stoffwechsel nicht richtig funktioniert.

Detox, also Entgiftung kann dabei behilflich sein, diese Schlacken wieder loszuwerden und somit den Stoffwechsel zu entlasten und wieder anzukurbeln.

Deshalb habe ich mich gefreut, als ich auf dem letzten beautypress Blogger Event das neue Heilerde imutox von Luvos bekommen habe. Das Granulat soll als mineralischer Katalysator freie Radikale aus der Nahrung abbauen, Gifte binden und diese aus dem Körper rausschleusen.

Neugierig wollte ich das Granulat zu Hause gleich ausprobieren... und konnte nicht. Ich konnte es nicht runterschlucken! Als ich es ins Wasser einrührte, setzten sich die schweren Granulat-Bröckchen fix am Boden ab. So sind sie nicht im Wasser umher gewirbelt und ich konnte sie nicht zusammen mit dem Wasser runterschlucken. Dann hab ich die Granulat-Matsche in den Mund genommen und versucht, mit viel, viel Wasser runterzuspülen. Hat nicht geklappt. Oder sagen wir mal "semierfolgreich". Ich musste es wieder ausspucken. Ich hätte so gerne positiv über das imutox berichtet, aber ich kann über die Wirkung überhaupt nichts sagen, weil ich es einfach nicht ausprobieren KONNTE! Ich hab übrigens keine Schwierigkeit, normale Heilerde in Wasser gerührt zum Beispiel gegen Sodbrennen zu trinken. Es war also nur bei diesem Granulat so!

Was bei mir der Fall war, muss aber definitiv nicht auch bei anderen so sein! Deshalb würde ich die angebrochene 20-Beutel-Packung (noch 18 Beutel drin) und die ungeöffnete 30-Beutel-Packung gerne weiter verschenken. 

Hat jemand von euch daran Interesse? Bei mehreren "Ja, ich"-Kommentaren würde ich verlosen. Bitte hinterlasst mir in dem Fall eine Kontaktmöglichkeit!



*PR Sample aus der Goodie-Bag vom Event.

Sonntag, 3. April 2016

Meine Gesichtspflegeroutine | April 2016 | Tipps für die Glamour Shopping Week

Meine Gesichtspflegeroutine April 2016

Wie ihr wisst, läuft derzeit die Glamour Shopping Week und ich habe eine ganze Menge neuer Produkte bei meinem Gesichtspflegeliebling Paula's Choice (nach-)bestellt. Es gibt nämlich 20% Rabatt dort! Meine Gesichtspflegeroutine wird sich also in nächster Zeit zum Teil ändern.

Und bevor das geschieht, möchte ich euch gerne noch zeigen, wie meine Routine in den letzten Monaten aussah, da ich damit happy bin.

Warum ich sie ändere, wenn ich happy bin? Weil ich hoffe, dass ich vielleicht sogar NOCH glücklicher sein könnte und weil meine Hautbedürfnisse sich ein wenig gewandelt haben. Ich habe normalerweise eine fettige Mischhaut, mit etwas größeren Poren (normal bei fettiger Haut), selten Hautunreinheiten und einigen Fältchen/Falten, aber nur auf der Stirn und ein paar dezente Fältchen in der Augenpartie. Aber dank der trockenen Heizungsluft und Kälte in den letzten Monaten und einer Antibiotika-Einnahme ist meine Haut etwas gerötet, unrein und stellenweise supertrocken.

Nun aber die derzeitige Routine.

Wie ihr seht, benutze ich fast ausschließlich Paula's Choice. Das liegt daran, dass sie für mich gut funktionieren, sie sehr reizarm oder sogar zum Großteil reizfrei sind, aber dafür vollgepackt mit tollen Wirkstoffen.

Reinigung

Reinigung Paula's Choice Balea Bioderma

Mein Augen-Make-up nehme ich immer zuerst mit dem Reinigungsöl von Balea ab. Es ist günstig, reizarm, sehr gut und auch sehr sparsam. Ich benutze es schon einige Monate und es ist erst halbleer. Wird definitiv nachgekauft, wenn es denn irgendwann mal leer ist! Ich kann es uneingeschränkt empfehlen!

Danach wasche ich mein Gesicht mit dem Skin Balancing Oil-Reducing Cleanser. Er hat eine cremige Konsistenz, schäumt gut auf und reinigt sehr gut, quietschsauber. Man benötigt nur eine winzige Menge, weshalb die große Flasche trotz täglichem Gebrauch ewig hält. Bei mir nun ein knappes Jahr... und das ist der Punkt, der mich etwas stört. Nicht, dass es so sparsam ist, sondern das der Verschluss für einen so langen Gebrauch nicht geeignet ist. Man drück ihn an einer Seite runter und auf der anderen Seite kommt die Öffnung dann hoch. Das Problem ist: Es setzt sich alles in den Zwischenräumen ab und verkeimt dort, wird eklig. Ein bisschen sieht man das auf meinem Bild und das war noch nach dem Versuch, den Verschluss gründlich zu reinigen. Keine Chance! Das bedarf also dringend einer Verbesserung! Nachkaufen? Eigentlich schon, aber ich möchte jetzt gerne einen noch milderen Cleanser ausprobieren, aus der Earth Sourced Reihe von Paula's Choice.

Ich habe vor einer Weile 5 Mizellen-Lösungen getestet und mein Testsieger ist und bleibt einfach Bioderma Sensibio. Schon etliche Male nachgekauft. Die Lösung benutze ich gerne, um nach der Reinigung nochmal über meine Augen zu gehen, um den letzten (Seifen- oder Make-up-)Rest runterzubekommen oder wenn meine Haut gereizt ist und ich mein Gesicht gerne ohne Wasser und Seife reinigen möchte.

Bis vor kurzem habe ich den Skin Balancing Pore-Reducing Toner als abschließende Reinigung benutzt. Am Anfang fand ich ihn etwas austrocknend, dann hat sich meine Haut aber dran gewöhnt und ich fand ihn gut, nur empfand ich ihn immer noch als etwas zu stark für meine empfindliche Haut. Nun ist er leer und ich hatte schon bei der letzten Glamour Shopping Week den Hydralight Healthy Skin Refreshing Toner bestellt, den ich seit ein paar Tagen benutze. Ob ich ihn gut finde, kann ich noch nicht sagen. Was mir aber aufgefallen ist, ist, dass meine Gesichtshaut ganz kurz etwas "heiß" wird, nachdem ich ihn benutze. Das hört aber sofort wieder auf. Ich weiß trotzdem noch nicht, ob es nicht zu stark für mich ist.

Spezialpflege / Peeling

Wer sich mit Gesichtspflege befasst, stolpert früher oder später auch über Begriffe wie AHA, BHA, Hyaluronsäure, Retinol und Peelings...

Clarisonic Mia 2

Bis vor etwa einem Jahr habe ich hauptsächlich mechanisch gepeelt. Ich habe also ein Gesichtspeeling mit Peelingkörnchen verwendet und so meine Haut abgerubbelt, was aber gar nicht so gut für die Haut ist. Vor einem Jahr bestellte ich mir dann die Clarisonic Mia2 Gesichtsbürste, weil ich so viel Gutes darüber gehört hatte. Die Bürste vibriert nicht und rotiert nicht, sondern sie oszilliert. Sie wird also in Schwingungen versetzt und das 300 mal in der Sekunde! Sie soll 6 x besser reinigen, als es mit der Hand möglich ist und die Haut dadurch auch aufnahmefähiger für die nachfolgende Pflege. Inzwischen benutze ich sie nur noch maximal 1 mal die Woche. Warum? Weil ich inzwischen auf chemische Peelings setze und die Bürste nur noch verwende, wenn ich abstehende Hautschüppchen habe.

Spezialpflege Paula's Choice AHA BHA Retinol

Etwa 1 x in der Woche tupfe ich nach der abendlichen Reinigung da Resist Weekly Resurfacing Treatment mit 10% AHA auf meine Haut. AHA (Alpha Hydroxy Acid) ist Glykolsäure und das Produkt ein chemisches Peeling. Es soll über Nacht für eine deutliche Verbesserung der Hautbeschaffenheit sorgen, die Falten reduzieren, Pigmentflecken aufhellen, die Haut beruhigen und sie zart und strahlend machen. Und es verwandelt wirklich die Haut! Sie ist toll am nächsten Morgen! Allerdings kann es im ersten Moment nach dem Auftragen ganz schön kribbeln und pieksen. Das lässt aber flott nach. Das ist halt einfach die hohe Säure-Konzentration. Ich würde es immer wieder nachkaufen und benutze auch eine 10%ige AHA-Bodylotion. Meine Körperhaut war nie zarter!

Das Skin Perfecting 2% BHA Gel ist ebenfalls ein Peeling und enthält Salizylsäure, bekämpft somit Unreinheiten, Pickel und Mitesser, löst aber auch Verhornungen unter der Haut. Ich benutze es, wenn ich merke, dass Unreinheiten im Anmarsch sind und da hilft es super. Die Poren wirken reiner und feiner. Das Gel gibt es mit 1% und 2%. Ich vertrage das 2%ige ganz gut. Wer sehr empfindlich ist, sollte sicher aber lieber mit 1% vorsichtig herantasten. Ich mag das Gel sehr, habe mir aber nun eines mit 1% bestellt, welches ich gerne täglich verwenden möchte. Dieses würde ich dann nach Bedarf einsetzen.

Das Resist Intensive Wrinkle-Repair Retinol Serum habe ich zu der Spezialpflege hinzugezählt, da ich persönlich sie nicht täglich verwende, weil sie mir, so habe ich zumindest das Gefühl, ein wenig zu stark ist. Es soll Falten bekämpfen, Sonnenschäden und Rötungen reparieren, Pigmentflecken mindern und Kollagen bilden, um die Haut zu straffen. Also ein absolutes Anti-Aging-Produkt. Die Konsistenz fühlt sich silikonig an, was gewöhnungsbedüftig ist. Ich benutze es nicht täglich, weil es bei mir die Haut erst rauer macht, bevor sie glatter wird. Das soll aber wohl nicht untypisch sein. Dennoch setze ich es lieber vorsichtig ein. Es gibt aber auch Produkte mit weniger Retinol, denn man soll die Haut langsam dran gewöhnen. Ich würde es trotzdem wieder nachkaufen!

Pflege

Pflege Paula's Choice benefit

Ich bin ein sehr großer Fan von Seren mit Hyaluronsäure. Ohne Serum geht nichts! Ich verzichte abends sogar lieber auf die Creme danach, als auf ein Serum. Wie ihr seht, hab ich sogar gar keine Nachtcreme. Mein liebstes Serum ist das Resist Ultra-Light Super Antioxidant Concentrate Serum. Es gibt davon noch eine Nicht-"ultra-light"-Verion. Aber ich habe eine fettige Mischhaut und bevorzuge leichte Texturen. Es zieht superschnell ein, ist wirklich leicht und hinterlässt keinen störenden Film. Es bekämpft die Zeichen der Zeit und schützt vor schädlichen Umwelteinflüssen. Ich würde es immer wieder nachkaufen und das hab ich bereits. Und nächste Woche kommt Nachschub.

Die Resist Super-Light Daily Wrinkle Defense Tagescreme mit SPF 30 enthält ebenfalls Antioxidantien und bekämpft somit auch erste Zeichen der Hautalterung. Außerdem ist sie leicht getönt und daher kann man, wenn man eine recht gute Haut hat, sogar auf das Make-up verzichten, denn sie kaschiert zwar keine Makel, gleicht aber das Hautbild etwas aus. Und: Sonnenschutz ist die beste Anti-Aging-Methode! Deshalb niemals ohne! Nachkaufprodukt? Ja, habe ich gerade gestern nachbestellt.

Für stärkeren Sonnenschutz im Frühjahr/Sommer habe ich das Resist Youth-Extending Daily Mattifying Fluid mit SPF 50, das für fettige und Mischhaut geeignet ist. Es weißelt nicht, hat eine milchige Konsistenz und zieht schnell ein. Dabei mattiert es zart. Für meine schnellfettende Haut also super. Ich finde nichts schlimmer, als schmierigen und schweren Sonnenschutz, der nicht einzieht, sondern wie ein klebriger Film auf der Haut aufliegt. Ich würde sie auf jeden Fall nachkaufen.

Die benefit It's Potent! Augencreme soll Augenringe aufhellen. Ich habe sie nicht gekauft, sondern sie war mal in irgendeiner Beauty-Box drin. Ich finde sie ganz okay, sie pflegt gut. Man braucht sehr wenig Produkt, deshalb kommt man selbst mit dem Minipöttchen eine ganze Weile hin. Nachkaufen würde ich sie aber wohl nicht, da ich bei Augencremes gerne neues ausprobiere. Ich werde sie also aufbrauchen und dann mal schauen... Könnt ihr eine empfehlen?

Sobald ich meine neue Bestellung eine Weile benutzt habe, kommt also ein Pflege-Routinen-Update. 

Ich lese supergerne die Pflegeroutinen von anderen Bloggerinnen, deshalb hoffe ich, der Einblick in meine Routine hat euch gefallen und vielleicht ist ja das eine oder andere dabei, das ihr selbst bereits benutzt oder ausprobieren möchtet. Falls ihr in der Shopping-Week zuschlagen wollt, kann ich die genannten Produkte von Paula's Choice also fast ausnahmslos empfehlen. Nur bei den Tonern bin ich nicht sicher.

Wie sieht eure Routine aus? Welche Produkte nehmt ihr?


Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...