It's all about    Beauty   Lifestyle   Fotografie   Fashion   Reisen   Persönliches  ... und alles, was mich sonst noch ins Leben verliebt macht!

Freitag, 4. Juli 2014

[Projekt Minimize Me] Sind meine Hormone schuld an meinem Gewicht?

Ich hab euch ja schon angedeutet, dass ich fürchte, dass mein Übergewicht (mein BMI beträgt aktuell 27,7!) die Folge einer Hormonstörung, genauer gesagt einer Schilddrüsenunterfunktion, ist. Ich habe sehr viele Probleme seit kurz nach der Geburt der Püppi und die machen mir richtig zu schaffen. Gewichtszunahme ist nur ein Punkt von vielen.

Als ich vor 3 Wochen per Zufall in einem Artikel über die Symptome einer Unterfunktion las, war das wie ein Schock für mich, denn ich erkannte mich in allen Punkten wieder! Ich suchte nach Endokrinologen in Berlin und hatte Glück, nach einigen frustrierenden Telefonaten einen Termin nur 2,5 Wochen später zu bekommen.

Vorgestern war es soweit. Nach einem ausführlichen Gespräch über meine Probleme wurde mir Blut abgenommen und nun warte ich ungeduldig auf den Anruf und eine Diagnose! Drückt mir also hierfür bitte die Daumen!

Ausführlicher über meine Probleme und Symptome habe ich auf Projekt Minimize Me erzählt.

Hat jemand von euch auch eine Schilddrüsenunterfunktion?




Kommentare:

  1. Ich drück dir die Daumen, dass alles in Ordnung ist mit deiner Schilddrüse (und auch sonst)! Vor ein paar Wochen wurde meine untersucht und ich bin fast wahnsinnig geworden als ich fast 2 Wochen auf die Ergebnisse warten musste... Zum Glück war alles soweit OK... Auch wenn man dann natürlich trotzdem nicht weiß, was mit einem dann los ist..

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du musstet 2 ganze Wochen auf den Anruf warten??? Au verdammt... ich hatte gehofft, das geht schneller! :( Ich hoffe ja schon fast auf eine Diagnose, damit ich weiß, dass es behandelt werden kann. Wenn jetzt rauskommt, das alles in Ordnung ist, weiß ich nämlich nicht, was ich tun kann, damit alles in Lot kommt. Es ist ja wie gesagt nicht nur die Gewichtszunahme... :/

      Löschen
  2. Hi. Ich nehm seit heute Morgen auch wieder Tabletten gegen meine Schilddrüsenunterfunktion. Hab ich früher schonmal.
    Ich hatte die Ergebnisse übrigens am nächsten Tag. Vorgestern blut abgenommen, gestern Ergebnis und Rezept, heute erste Tablette

    AntwortenLöschen
  3. Ich habe Hashimoto und falls Du das auch haben solltest, kann ich Dir die Bücher von Vanessa Blumhagen dazu sehr empfehlen.

    AntwortenLöschen
  4. Ich hab Schilddrüsenüberfunktion und nehme schon seit 8 Jahren Tabletten. Damals habe ich es an nichts gemerkt, weder zu viel Müdigkeit, Übergewicht oder sonst was, war aber auch 14 und da ist ja eh alles chaotisch im Körper ;)
    Nehme die Tabletten jetzt schon sooooo lang und habe null Beschwerden.
    Allerdings habe ich zusätzlich Hashimoto (glaub, es heißt so). Meine Schilddrüse löst sich nach und nach einfach auf. Mit den Tabletten kann ich dem ein bisschen entgegen wirken, so gut es eben geht, aber ich habe halt keine akuten Probleme oder so ;)
    Grade Hormone sind so wichtig, einen Gang zum Arzt ist es immer wert, weil die im gesamten Wohlbefinden total viel ausmachen!

    AntwortenLöschen
  5. Schön, dass der Arzt dich so ernst genommen hat! Wie ich dir auf Twitter ja schon erzählt hab, durfte ich jetzt 5 Monate auf einen Termin warten, der dann endlich Anfang August ist. Bei mir wars ähnlich. Alle meine Nägel (die vorher schon nicht die stabilsten waren...) splittern, ich fühle mich immer müde und antriebslos, aber schlafen geht trotzdem kaum. Ich wäre jedoch nie auf eine Unterfunktion gekommen, das kam bei mir eher so nebenbei heraus. Ich hab von einer Ärztin ein erweitertes Blutbild machen lassen (wo man die Störungen eben entdeckt hat) und das hat circa 2 Wochen gedauert. Also kann es schon ganz gut sein, dass du so lange warten musst. Vielleicht hast du auch Glück und es dauert nur eine Woche oder ein paar Tage mehr, kann wohl auch mal vorkommen laut Ärztin. Hoffentlich wird das dann alles besser, wenn dann erstmal die Diagnose da ist und auch die Medikation stimmt! :)

    AntwortenLöschen
  6. Hallo. Ja, ich habe eine mit einer latenten Hashimoto und zusätzlich einen sehr großen Knoten mit sehr schlechten Blutwerten. Allerdings habe ich nicht zugenommen, sondern ganz schlimmen Haarausfall. Wirklich sehr schlimm. Dazu kamen noch andere Symptome wie u,a. Müdigkeit ohne Ende, Atemnot, keine Energie und ich fühlte mich insgesamt schlecht.
    Mein Hausarzt konnte die Blutwerte nicht deuten, kannte sich null aus.
    Ich bin eineinhalb Jahre so rumgelaufen und mein Haarausfall wurde so schlimm, dass ich jeden Morgen unter der Dusche heulte.
    Erst als ich dann nochmal beim Arzt war, er den Knoten entdeckte und ich endlich in die Nuklearmedizin überwiesen wurde, wurde das ganze Ausmaß klar..... die lesen Blutwerte nämlich ganz anders.

    Ich nehme nun seit November Hormone und mein Haarausfall hörte schlagartig aus. Mir geht es so gut mit den Tabletten, ich bin ein neuer Mensch.
    Eine Op steht mir noch bevor, aber ich bin so froh, dass mir die Tabletten so gut helfen.
    Ich hab eine ziemlich hohe Dosierung.

    LG Martina

    AntwortenLöschen

Immer schön artig bleiben! ;)

Achtung: Kommentare erscheinen erst nach Freischaltung durch mich!

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...