It's all about    Beauty   Lifestyle   Fotografie   Fashion   Reisen   Persönliches  ... und alles, was mich sonst noch ins Leben verliebt macht!

Montag, 24. Februar 2014

Püppis Kinderzimmer soll schöner werden...

Die Püppi ist inzwischen 17 Monate alt und seit etwa 3-4 Monaten schlafen wir nicht mehr im selben Zimmer. Wir sind mit unserem Schlafzimmer "umgezogen", die Püppi teilt sich jetzt ein großes Zimmer mit dem Sohn meines Mannes, der 1-3 mal die Woche bei uns "wohnt".

Das Zimmer ist wirklich sehr groß, ca. 26 qm und ich würde ihre "Seite" gern endlich schöner gestalten. Sie sieht zwar ganz hübsch aus, aber während zum Beispiel die Seite des Sohnes ganz auf Star Wars eingestellt ist, sieht ihre Seite doch etwas "kahl" aus... Inzwischen hat sie zwar kindliche kleine Teppiche auf dem Parkettboden liegen, aber abgesehen von den Babymöbeln war's das so ziemlich.

Deshalb würde ich daraus gerne eine neue Serie hier machen (Falls euch das überhaupt interessiert...!), wie ich ihre Zimmerseite Stück für Stück umgestalte. Ich hab zum Beispiel auch schon Wandsticker bestellt und hoffe, dass diese bald ankommen. Und eine Wimpelkette so in der Art wie DIESE möchte ich auch gern irgendwo aufhängen.

Ich schaue mich auch immer wieder nach Inspirationen um. wunderschön finde ich zum Beispiel auch Kinderzimmer von Tinas "Lotta" HIER.

Ich möchte auch gern mit Stoffen und Heimtextilien arbeiten und hab mich bei Otto umgesehen, (...weil die gerade anbieten, dass man erst in 100 Tagen bezahlt, wenn man bis 3.3. bestellt... so als Quicktipp am Rande!) und da haben sich mir gleich zwei Fragen aufgeworfen, die ich gern an die Muttis unter euch weitergeben würde...

Bildquelle: Otto

Nun schläft die Püppi natürlich noch in einem Babybettchen mit Gitterstäben. Leider ist dies eines, welches sich nicht zum Juniorbett umbauen lässt (lediglich 5 Gitterstäbe lassen sich entfernen)... deshalb eine meiner Fragen an euch... Wann habt ihr die Gitterstäbe komplett weggelassen bwz. das Gitterbett durch ein Juniorbett ersetzt?
Ich hab zwar schon eine große Tochter, aber die ist ja schon 13 Jahre alt und ich weiß wirklich nicht mehr, wann es bei ihr soweit war!

Und dann habe ich eine weitere Frage... wann seid ihr von Schlafsack zu Bettdecke und Kissen umgestiegen? Die Püppi hasst Schlafsäcke wie die Pest, weil sie ihre Beinfreiheit braucht und die Krise bekommt, wenn sie sich eingeschränkt fühlt. Bisher habe ich einfach drauf geachtet, dass sie warm genug angezogen ist und sie zum Schlafengehen immer erst mit ihrer kleinen, leichten Kuscheldecke zugedeckt, die aber natürlich recht flott von ihrem Körper verschwindet. Jetzt wo es wärmer wird, ist das natürlich weniger das Problem. Dennoch mache ich mir Gedanken.

Erzählt mal bitte, wie ihr das bei euren Kleinen so gehandabt habt! Für Tipps bin ich immer dankbar!

Kommentare:

  1. Spätestens dann als unser Sohn mit 11 Monaten im Schlafsack über das Bett "ausstieg", mussten wir die 2 möglichen Gitterstäbe entfernen. Da kannst Du ja Püppi erst mal 2 Stäbe entfernen und tagsüber sehen, wie sie das so findet. Schlafsack muss in dem Alter nicht sein, wenn sie sich eingeengt fühlt. Eine kleine Kinderdecke kannst Du ihr ruhig schon zutrauen.
    Na, da bin ich aber mal gespannt, wie alles so läuft und das Zimmer dann aussieht.

    AntwortenLöschen
  2. Oh das klingt nach einenm tollen Vorhaben! Ich wäre daran durchaus interessiert :)

    AntwortenLöschen
  3. Oh wie spannend...ich liebe sowas! Wenn du möchtest kannst du ja mal in unser Kinderzimmer gucken... http://leyonas.blogspot.de/2013/05/willkommen-im-erdbeerpalast-der.html Inzwischen hat es sich zwar ein kleines bischen verändert (das Spielzeugregal ist weg, dafür ein anderes Regal dazu gekommen, außerdem steht da jetzt noch ne Rutsche statt der Wippe), aber vielleicht inspiriert es dich ja ein bischen. So ein Wimpelkette will ich auch schon ewig aufhöngen...wahrscheinlich ans Fenster, müsste nur endlich mal eine machen. :o)

    Einen Schlafsack mag meine Prinzessin auch überhaupt nicht, aber ich habe mich dann einfach getraut ihr eine Decke zu geben und das hat sofort super geklappt. Ein Juniorbett hat sie noch nicht, das wird wohl auch noch etwas dauern, aber ich erinnere mich, dass ihre großen Schwestern es zwischen 18 und 24 Monaten bekommen haben. :o)

    Liebste Grüße,
    Leyona

    AntwortenLöschen
  4. Hallo meine Liebe! Achja, ich warte auch schon darauf, dass ich endlich diese doofe riesige Wickelkommode aus ihrem Zimmer schmeißen kann und ihr Zimmer mal wieder etwas umgestalten kann. Denn zur Zeit ist irgendwie alles nur reingestopft. Ich bin gespannt wie du ihre Ecke umgestalten möchtest. Das Zimmer von Lotta sieht wirklich sehr süß aus. Gefällt mir auch sehr gut, besonders der Quiltteppich...traumhaft.

    Kleine Minifeder habe ich schnell ein Juniorbett mit Rausfallschutz gekauft, weil sie es so schnell rausbekommen hat, über die Bettenden zu klettern und das war mir doch zu gefährlich. Ich glaube sie war ca. 18 - 20 Monate. Einen Schlafsack hatte sie noch nie, weil sie es schon als Baby gehasst hat. Sie hatte von Anfang an Decke und später auch ein Kissen. Aber sie deckt sich nachts immer auf. Sie hasst auch Decken, deshalb ziehe ich sie halt immer warm an und bis jetzt war das auch ok so. Toll, dass deine Maus in ihrem Bett schläft. Und sie kommt nachts gar nicht mehr zu euch?

    Liebste Grüße von Jenny

    AntwortenLöschen
  5. Die Gitterstäbe haben wir vor etwa 3 Monaten entfernt (Da war Motti als ca 17 Monate alt) Sie ist bisher noch nicht aus dem Bett gefallen und ich habe auch keine weiteren "Sicherheitsmaßnamen" an ihrem Bett. Wenn sie fallen würde, würde sie also fallen, Fällt aber nicht.

    Schlafsack hatte sie nur ganz kurz und mit dem entfernen der Gitterstäbe kam auch die "Kinderdecke" auch hier bisher nichts passiert.

    AntwortenLöschen

Immer schön artig bleiben! ;)

Achtung: Kommentare erscheinen erst nach Freischaltung durch mich!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...