It's all about    Beauty   Lifestyle   Fotografie   Fashion   Reisen   Persönliches  ... und alles, was mich sonst noch ins Leben verliebt macht!

Montag, 30. September 2013

Herbstfarbenliebe ♥

Eigentlich mag ich den Herbst als Jahreszeit nicht so besonders, es ist meistens kalt, regnerisch, dunkel, trüb... aber dann gibt es auch noch eine andere Seite! Den goldenen Herbst! Wenn die Sonne scheint, die goldbraunen Blätter leuchten und im Wind tanzen... und man wieder Stiefel tragen kann! Ich liebe Stiefel!
Der Herbst bietet oder "verlangt" ja immer einen ganz besonderen Farbtrend, sowohl bei Make-up und Nagellack, als auch bei Kleidung und Accessoires. Habe ich im Frühling und Sommer vor allem Lust auf knallige oder pastellige Bonbonfarben, sind es im Herbst vor allem Nude, Taupe und Violetttöne. Diese sind zusammen mit Bordeauxrot, Petrolgrün und Senfgelb ja nahezu jedes Jahr DIE Trendfarben schlechthin.

Aber meine große Liebe in Sachen Herbstfarben sind mit großem Vorsprung die gar köstlich fruchtigen Beerentöne. Eine klassische Farbrange, die sehr feminin und edel ist, aber auch verspielt sein kann, je nachdem, ob sie eher ins pinke oder ins Lila geht und wie man sie einsetzt, ob all over oder nur als Akzent. Und die einfach jeder Frau steht, bin ich der Meinung! 

Bilder mit freundlicher Genehmigung von www.fashionchick.de

Am besten kombiniert man Beerentöne mit Schwarz, Braun oder Taupe, Grau oder Jeansfarben, denn dann kommen sie erst so richtig toll zur Geltung. Sehr hübsch stelle ich mir auch die Kombi vor: Schwarzer Rollkragenpullover, schwarze, blickdichte Strumpfhose, schwarze Weste, schwarze Stiefel und Handtasche und ein beerenfarbener Minirock! ♥ Und dazu beerenfarbener, matter Lippenstift! Sexy!

Wie findet ihr Beerentöne? Und wie würdet ihr sie kombinieren? Oder steht ihr im Herbst auf ganz andere Farben und Farbkombinationen? Erzählt mal!

In Kürze zeige ich euch mal meine "Herbstnagellacke".



*sponsored post

Sonntag, 29. September 2013

[Review] M2 Lashes Wimpernwachstumsserum | Vorher/Nachher

Als ich Anfang Juni auf dem BeautyBloggerCafé war, bekam ich zum Abschied eine Goodiebag mit einem Inhalt der besonderen Art... M2 Beauté hatte uns das M2 Lashes Wimpernserum gesponsert! Ich war völlig baff und freute mich wahnsinnig, denn ich hatte bis dato nur gutes gelesen!


Es sieht aus wie eine Mascara im verschlossenen Zustand. Öffnet man es, sieht es aus wie ein Flüssigeyeliner mit einer Pinselspitze. In der Hülse befindet sich das durchsichtige Gel, das den Wachstum anregen bzw. die Wachstumsphase verlängern soll. Es sind 5 ml enthalten und kostet 119,95 €. Ja, richtig gelesen! Leider kein Schnäppchen!
Das Serum enthält den Wirkstoffkomplex MDN, das aus der Medizin bekannt ist. Man fand durch Zufall heraus, dass es die Nebenwirkung hat, dass es die Wimpern verlängert und begann, es genau dafür einzusetzen.

Seit Mitte Juni verwende ich das Serum nun nahezu täglich. Also über 3 Monate. Ich benutze es einmal am Tag abends nach dem Abschminken wie einen Flüssigeyeliner, trage eine dünne Schicht davon so nah wie möglich am Wimpernkranz auf. Ich habe es nur oben angewandt und bereue inzwischen, es nicht auch an den unteren Wimpern benutzt zu haben... denn nun ist ein Ungleichgewicht entstanden... *lach*

Und da ich euch hier einen vom Pferd erzählen könnte, zeige ich euch nun einfach, was das Serum so kann... Ich habe euch einen bebilderten Vorher-/Nachher-Vergleich vorbereitet. Einmal ungetuscht aus verschiedenen Perspektiven und einmal mit der selben Wimperntusche (In dem Fall Astor Big & Beautiful False Lash Look) aus verschiedenen Perspektiven.

Ungetuscht - Vorher | Nachher
Man sieht schon sehr deutlich, dass die Wimpern länger, fülliger und auch dunkler und sogar geschwungener geworden sind, wobei die Spitzen noch immer extrem hell sind, wie vorher auch. Daher wirken sie vorher auch extrem kümmerlich. Das waren sie da schon nicht, wie man vor allem auf dem ersten Bild mit geschlossenen Augen sieht. Aber durch die helle Farbe wirkt es eben so. Bei geöffneten Augen wirkte es deshalb so, als hätte ich fast gar keine Wimpern. Aber hier im getuschten Zustand seht ihr, dass ich auch vorher schon nicht "schlecht bestückt" war... aber die Nachher-Bilder lassen mich fast sprachlos... Aber seht selbst:

Getuscht - Vorher | Nachher
Unglaublich, oder?
Ich habe sie beide Male 1x kurz ganz nah am Wimpernansatz gebogen, damit ich gleiche Voraussetzungen für die Bilder habe. Aber ich brauche sie inzwischen nicht mehr zu biegen. Nein, eigentlich SOLLTE ich sie nicht mehr biegen, denn nun sind sie so lang und von ganz allein nach oben geschwungen, dass sie ans Lid stoßen und umknicken, wenn ich sie vor dem Tuschen biege... das könnt ihr hier rechts außen sehen:


Es ist echt der beeindruckend, was das Zeug kann! Ich bin wirklich angetan und hoffe, mein Serum hält noch eine Weile vor! Wenn man die gewünschte Länge erreicht hat, soll man es wohl auch nur noch 1-2 mal die Woche anwenden, um die Länge zu halten. Bisher habe ich mich nicht "getraut", es abzusetzen... andererseit habe ich das Gefühl, sie werden weiterhin immer länger... und ich finde sie jetzt schon fast zu lang! :D Ein Teufelskreis!

Auf jeden Fall habe ich nun wahnsinnige Klimperwimpern und auch mein Mann ist ganz angetan... ;)

Was sagt ihr zu meinem Vergleich? Habt ihr von Natur aus beneidenswerte Klimperwimpern oder eher nicht? Träumt ihr von langen, dichten und gebogenen Wimpern oder bevorzugt ihr eher den natürlichen Look? Ich bin gespannt auf eure Meinungen!


*Das Produkt war in einer Goodiebag von einem Event, somit kosten- und bedingungslos gesponsert.

Freitag, 27. September 2013

#redfriday heute nach laaaanger Zeit...

...mal wieder von der Arbeit... :D

Heute mit Catrice "Red or Bad".

Auf den Nägeln trage ich übrigens "Again?!" von Essie, falls es jemanden interessiert...! ;)

Und womit schmückt ihr euch heute auf Lippen und/oder Nägeln?


Donnerstag, 26. September 2013

Meine Woche in Bildern... KW 38

Bisschen spät, aber dennoch... meine vergangene Woche in Bildern..

Mittwoch: Warten auf die U6 Untersuchung | FOTD | Donnerstag: Throwback Thursday: Mini-Soraya
Freitag: Neues Handy wurde geliefert | Bisschen Schmuck gebastelt | Schminkkommode aufgeräumt
Samstag: Gewonnen! :) | Geburtstagsvorbereitungen: Püppi hilft mit! :) | Sonntag: Happy 1st Birthday Püppi!

Was am Montag und Dienstag noch so war, weiß ich nicht mehr... :D Aber das ist ein grober Überblick über meine Kalenderwoche 38!

Mein neues Handy ist übrigens noch immer nicht in Betrieb... ich komme einfach nicht dazu, es mir so einzurichten, wie mein jetziges Handy (übrigens ein Galaxy S2. Das neue ist ein S4, wie man unschwer erkennen kann... ^^)
Den Schmuck von Freitag habe ich spontan gebastelt, nachdem eine Freundin mir ein Bild eines ähnlichen Nageldesigns schickte... Beige Nägel und weißes Blütenstamping. Das fand ich so hübsch, dass ich das direkt (auch mit Nagellack übrigens!) als Schmuck umsetzte! Und seit dem trage ich diesen Schmuck soga täglich bisher...! :D

Und wie war eure letzte Woche?

Mittwoch, 25. September 2013

Back in the working world...

Falls ihr euch wundert, warum es nach dem 1. Geburtstag meiner Püppi plötzlich so ruhig hier auf dem Blog ist...

...meine Elternzeit ist vorbei! 
Ich gehöre seit Montag wieder der arbeitenden Bevölkerung an und da ich nicht mehr meine alten Aufgaben mache, sondern völlig neue, raucht mir abends ein wenig die Rübe...! ;D Ihr kennt das ja sicher, wenn man etwas neues anfängt, viel Input bekommt, viel Hirnarbeit... das schlaucht enorm! Aber es macht auch Spaß! Ich habe so viel zu tun, dass ich nicht mal dazu komme, meine Püppi zu vermissen. Aber nach Feierabend freue mich unheimlich darauf, sie in meine Arme zu schließen und dann möchte ich sie am liebsten nicht mehr loslassen! Es ist aber auch unheimlich süß, wie sie dann freudestrahlend auf mich zugewankt kommt und sich in meine Arme wirft... Hach, da wird das Mutterherz butterweich! :D Meine Große länger am Tag nicht zu sehen, kenne ich ja schon... sie ist auf einer Ganztagsschule und bis vor 14,5 Monaten war ich ja auch immer lange arbeiten. Und sie lässt sich leider auch nicht mehr drücken und knuddeln... Pubertät halt...! ;/ Wenn ihr Kinder in der Pubertät habt, (oder selbst noch in der Pubertät seid, im Falle, dass ihr jüngere Leser von mir seid... ;) ) kennt ihr das ja sicher. Traurig, aber muss man wohl hinnehmen! Ich glaube, ich habe in meiner Pubertät auch nicht mehr mit meinen Eltern gekuschelt, wenn ich mich recht erinnere...

Falls ihr euch fragt, was ich mache... Ich sitze am Empfang einer großen Firma...! ;)

Bis bald!

Montag, 23. September 2013

Ein Jahr... ♥

Gestern war ein ganz besonderer Tag...



Mein Baby ist kein Baby mehr...! *seufz*

Dieses winzige, bezaubernde Wesen ist nun gar nicht mehr so winzig und hochoffiziell ein Kleinkind!

Viel zu schnell ist das Jahr vergangen! Was hab ich als Kind gestöhnt, wenn die Erwachsenen sagten: "Die Zeit rast so!" Seit ich Mutter bin kann ich das so gut nachempfinden! Die Kleinen werden so schnell groß! Viel zu schnell! Man möchte die Zeit bremsen, das Babyalter noch länger und intensiver genießen können! Klar, ist man stolz, zu sehen, wie sie sich entwickeln! Aber andererseits hat das doch alles auch noch ein bisschen Zeit! Und wenn ich mir die Bilder ansehe, die gerade mal ein Jahr alt sind... wie winzig sie da noch war! Diese winzigen Fingerchen, das winzige Stupsnäschen, der "viel zu große" winzige Strampler, den man an den Füßen mit "viel zu großen" winzigen Söckchen fixieren muss, weil die winzigen Strampelbeinchen sich sonst darin verheddern, diese großen, noch dunklen Knopfaugen... hach, mich durchströmt so viel Liebe, wenn ich sie ansehe! ♥ Mami muss erstmal lernen, damit zu "leben", dass das Baby kein Baby mehr ist... und schwupps, sind sie Schulkinder... und schwupps, sind sie in der Pubertät...! *seufz*


Wir hatten einen wunderschönen 1. Geburtstag! Viele liebe Gäste waren da, um das große Ereignis mit uns zu feiern! Die Maus war am Ende des Tages wirklich geschafft! :D

Danke für's "Zuhören"...! :)

Freitag, 20. September 2013

Von Fröschen und Prinzen im WWW... ♥

"Rapunzel, lass dein Haar herunter!" war einmal... Heute würde es in einem Märchen wohl "Hey Süße, schick mir doch mal 'ne PM mit deiner E-mail-Addy per WhatsApp!" oder "Wie heißt'n du auf Twitter? Darf ich dir followen?" (grins)

Ihr wisst ja, dass ich seit etwas über 2 Jahren verheiratet, seit 6,5 Jahren in einer Beziehung und Mutter zweier Mädchen bin. Aber auch ich musste einige Frösche küssen, bevor der Prinz vor mir stand!

Heute ist es ja eigentlich einfacher denn je, einen geeigneten Partner zu finden. Ging es damals nur persönlich, in dem man Leute über Freunde oder auf einer Party oder bei der Arbeit kennenlernte, muss man heute nicht einmal mehr die Wohnung verlassen, um Menschen kennenzulernen. Als ich damals (ja, das ist schon 10 Jahre her!) allein erziehende Mami einer Zweijährigen war, habe ich dieses komische Ding namens "Singlebörsen im Internet" ausprobiert, denn als junge Mami ohne Partner kommt man ja nicht sooo oft raus und unter Menschen. Zumindest nicht abends oder mit Singles ohne Kindern. Das war eine ganze Zeit lang eine ziemlich witzige Sache! Man konnte ganz unkompliziert mit anderen (in meinem Fall Männern) ins Gespräch kommen und sich erstmal "virtuell beschnuppern". Klar, gab es dort auch viele Frösche, bei denen klar war, dass sie sich gar nicht in Prinzen verwandeln würden oder gar WOLLEN, denn seien wir doch mal ehrlich... Flirts für "das Eine" kann man so auch einfach finden und ein virtueller "Korb" ist lange nicht so peinlich, wie sich WIRKLICH eine Abfuhr einzuhandeln. Stimmte also im www einigermaßen die Chemie, sprich, war man sich sympathisch und schien ähnliche Interessen zu haben, traf man sich (an einem öffentlichen Ort, liebe Ladies!!!) und schaute, ob der Funke auch "offline" übersprang. Leider wurde ich mehrfach ziemlich ernüchtert... aber so ist das! Man kann ja nicht immer sofort einen Glückstreffer landen! Dennoch hatte ich teilweise lustige "Dates"! Denn wenn sich keine Liebe daraus entwickelt, kann auch eine ziemlich gute Freundschaft entstehen! Und so bin ich heute tatsächlich noch mit zwei Männern befreundet, bei denen offline der Funke nicht übersprang, man sich aber dennoch sympathisch war! Nach 10 Jahren!

Meinen Mann habe ich gar nicht im Internet kennengelernt, sondern bei der Arbeit... also ganz klassisch! ;D Und das in einer Zeit, in der ich eigentlich gar kein Interesse daran hatte, einen Partner zu finden. Ich genoss zu der Zeit gerade mein Single-Dasein.

Aber dennoch habe ich im Freundeskreis (mit-)erlebt, dass diese Internetbörsen, wie z.B. Parship.de, doch funktionieren können und sie teilweise schon Eltern von gemeinsamen Kindern und/oder verheiratet sind!

Worauf ich hinaus will, ist, bist du auf der Suche nach einem Partner, probiere diese Möglichkeit, Leute im Internet kennenzulernen ruhig aus! Du wirst Frösche sehen, darauf stelle dich ein, aber womöglich findest du auch den einen, bei dem auch außerhalb des www der Funke gewaltig überspringt und ihr seid glücklich bis ans Ende eurer Tage...
...und wenn sie nicht gestorben sind... und so weiter ...! ;D

Wie habt ihr euren Partner kennengelernt, wenn ihr vergeben seid? Habt ihr auch schon Singlebörsen im Internet ausprobiert? Wie waren eure Erfahrungen?



*sponsored post

Donnerstag, 19. September 2013

MadamLili ♥ Wunderschöner Nostalgieschmuck

Als ich vor über zwei Jahren auf Dawanda stöberte, entdeckte ich wunderschönen Schmuck im Vintage-Look. Damals bestellte ich eine Uhrenkette bei MadamLili.

Als ich Anfang Juli auf der Herzblut-Messe war, unterhielt ich mich am Stand von MadamLili mit der Inhaberin und war hin und weg von dem Schmuck mit den echten Blüten.

Vor ein paar Wochen bekam ich dann ein Päckchen mit drei Schmuckstücken, die ich euch nun gerne zeigen möchte...


Die Ohrringe "Sommer" bestehen aus runden Glasanhängern und enthalten echte Delphiniumblütenblätter... für die Ewigkeit konserviert und sind einfach zauberhaft, sehr romantisch und mädchenhaft.

Die Haken sind bronzefarben und im Vintage-Look. Ihr bekommt sie HIER bei MadamLili für 17 € pro Paar. Es gibt sie auch in anderen Farben und Ausführungen.

Die lange, bronzefarbene Kette hat einen großen kugelförmigen Anhänger, in dem sich eine echte weiße Rosenblüte befindet. Eine kleine weiße Perle und ein Herzchen-Anhänger sind an der Halterung befestigt.

Wunderschön, oder!? Die Kette mit dem Rosenanhänger "Ewige Rose, ewige Liebe" bekommt ihr für 23 € HIER bei MadamLili im Shop. Es gibt sie auch in anderen Farben und Ausführungen. Und auch hier kann nach Wunsch gefertigt und verändert werden.

Die Armbanduhr "Glück" besteht aus einem schwarzen Echtwildleder-Armband, welches geflochten wurde und an dem nicht nur das nostalgische, schwarz-silberne Ziffernblatt hängt, sondern auch zwei Anhänger...

Ein Glascabochon-Anhänger, auf dem Glück steht und ein ein silbernes vierblättriges Kleeblatt. Die Uhr lässt sich in zwei Weiten tragen. Es gibt sie für 33 € HIER im Shop und auch hier gibt es wieder die verschiedensten Farben und Ausführungen und auf Wunsch kann man sich quasi seine eigene Uhr zusammenstellen lassen mit den Anhängern die man möchte...

Alle Schmuckstücke sind im Berliner MadamLili Atelier in liebevoller Handarbeit hergestellt und die meisten davon auch individualisierbar, entweder, dass man sich die Farben und Anhänger aussucht oder etwas eingravieren lassen kann.

Schaut euch unbedingt in dem Online-Shop um! Es sind wirklich wunderschöne und ungewöhnliche Schmuckstücke dabei, echte Hingucker!

Ich habe meinen tollen MadamLili Schmuck auch schon zum Music meets Media Event ausgeführt und zeige euch in Kürze mein Outfit von dem Tag! :) Dort wurde ich mehrfach auf den Schmuck angesprochen! :)

Kanntet ihr MadamLili schon? Wie findet ihr Schmuck im Vintage-Look und vor allem meine Schmuckstücke?
Kleiner Tipp am Rande: Facebook-Fans von MadamLili bekommen heute bei ihrer Bestellung 20% Rabatt mit einem bestimmten Code, der auf der Facebook-Seite veröffentlicht wurde. ;)
 


* Der Schmuck wurde mir kostenlos für den Blog zur Verfügung gestellt. Vielen Dank!

Mittwoch, 18. September 2013

NOTD Sally Hansen - Commander in Chic | Vergleich zu Below Deck

Heute möchte ich euch einen meiner bisher wenigen Sally Hansen Lacke zeigen, den ich gerade trage... (Beim Namen "Sally Hansen" muss ich immer wieder daran denken, wie mein Mann fragte: "Sally Hansen? Ist das die Frau von Helly Hansen?" :'D )

370 Commander in Chic

Sally Hansen - Commander in Chic | natural light
Es ist ein wunderschönes Taupe-Grau-Braun im Cremefinish ohne Schimmer oder Glitter und in manchem Licht kann man einen Lila-Einschlag gut erkennen.

Sally Hansen - Commander in Chic | daylight
Ich trage hier 2 Schichten und habe den Essie good to go Topcoat drüber. Die Bilder habe ich, gestern, 3 Tage nach dem Auftrag gemacht, also am 4. Tag und wie ihr seht, habe ich eine winzige Tipwear, was für viele vermutlich eine gute Leistung ist, ich aber schade finde... 

Sally Hansen - Commander in Chic | flashlight
...denn ich muss doch ehrlich zugeben, dass ich das von Essie- und OPI-Lacken nicht kenne, dass da nach 3 Tagen schon Tipwear zu sehen ist! Aber wegen der hübschen Farbe werde ich da mal großzügig drüber hinwegsehen... ;) Der Auftrag ist mit Sally Hansen Lacken für mich ja immer etwas tricky... der Pinsel ist mir persönlich zu breit und zu schlecht "in Form" an der Spitze... Aber es ging.

Ich habe erst gedacht, dass könnte ein Dupe zum Berlin there, done that von OPI sein, aber sie unterscheiden sich doch! Commander in Chic ist etwas dunkler, hat halt diesen Lila-Unterton. BTDT ist grauer, etwas heller und ohne Lila-Einschlag. Wenn ihr einen bebilderten Vergleich wollt, schreit! ;)

Wie gefällt euch die Farbe? Habt ihr im Herbst auch immer so Lust auf Taupe und andere "schmutzige" Farben wie ich?

*PR Sample

Nur für meine liebe Leserin Aglaya... der Vergleich Commander in Chic / Below Deck! :)

Sally Hansen - Commander in Chic | China Glaze - Below Deck | Tageslicht

Sally Hansen - Commander in Chic | China Glaze - Below Deck |Blitzlicht
Der Unterschied ist wirklich nicht enorm, aber Commander in Chic ist "wärmer", bräunlicher, während Below Deck einen Hauch dunkler, "kälter" und lilastichiger ist. Ich hoffe, ich konnte dir, liebe Aglaya und anderen Lesern mit dem Vergleich helfen! :)
 

EOTD 18.09.2013 ♥ Amethyst & Ambrosia

Heute hatte ich einen Termin bei Beni Durrer... und da musste mein Augen-Make-up natürlich passen! :D

Leider konnte ich die Bilder erst nach dem Termin machen, nachdem ich durch Regen lief und es schon ein paar Stunden drauf hatte, deshalb sehe ich nicht mehr ganz so "frisch" aus...
Auf das bewegliche Lid über die Lidfalte hinaus und am unteren Wimpernkranz habe ich Amethyst aufgetragen und einen Hauch Ambrosia in die Lidfalte und den äußeren Augenwinkel verblendet. Mit einem abgeschrägten Eyeliner-Pinsel habe ich Lakritze als Lidstrich "getupft".

Verwendete Produkte:
Augen: Beni Durrer Amethyst, Ambrosia, Lakritze* | Catrice Allround Mascara
Augenbrauen: Beni Durrer Hase* + Urban Decay Faint (aus der Naked Basics Palette)
Gesicht: Catrice All Matt Plus Foundation
Wangen: Beni Durrer Vernunft
Lippen: Maybelline Jade BabyLips Cherry Me*

Und was hattet ihr heute so im Gesicht?


*PR Sample

Dienstag, 17. September 2013

Meine Woche in Bildern... KW37 2013

Vergangene Woche war wieder einiges los, wobei ich die 3 wichtigsten Begebenheiten nicht auf Instagram hochgeladen habe... dafür werde ich eine davon demnächst hier zeigen, denn Fotos davon existieren sehr wohl... ;)

Montag: Sleek Vintage Romance ausprobiert | Dienstag: Auf dem Weg zur Kita | Parfums zum Testen
NOTD: Just a Little Rösti at This | Briefwahl | Freitag: Neuer Entwicklungssprung... oh je...
#redfriday | Samstag: Beni Durrer Lidschatten Chaos | Beni Durrer Lidschatten Chaos beseitigt

Die Kita-Eingewöhnung klappt bisher sehr gut. Allerdings macht sie heute zum ersten Mal dort Mittagschlaf und ich bin sehr, sehr, sehr gespannt, ob und wie gut oder schlecht das klappt! Denn das Einschlafen war schon immer ein großes Thema bei uns... :-/
Dienstag war ich bei meinem Arbeitgeber, denn kommenden Montag ist die Elternzeit vorbei und es musste einiges besprochen werden. Ich werde nämlich eine ganz andere Arbeit machen als vor der Elternzeit, aber beim selben Arbeitgeber.
Freitag hatte ich auch einen sehr spannenden Termin, der meine künftige, sehr spannende Nebentätigkeit betrifft.
Sonntag war ein sehr aufregender Tag für mich! Ich hatte einen Make-up-Workshop bei Beni Durrer und nach 3 Stunden Theorie kamen 3 Stunden Praxis und ich musste nicht mich selbst, sondern eine Freundin schminken! Ich hab noch nie jemanden anderes geschminkt als mich selbst! Ich war echt nervös! Aber es hat besser geklappt, als ich dachte und mein Model (meine beste Freundin, die sich normalerweise nie schminkt!) war am Ende superglücklich! :) Davon zeige ich euch in Kürze ein paar Bilder! ;)

Wie war eure vergangene Woche? Was habt ihr erlebt?

Sonntag, 15. September 2013

OPI - Just a Little Rösti at This

Heute möchte ich euch passend zum Wetter und den immer kälter werdenden Temperaturen einen sehr herbstlichen Nagellack vorstellen.

Just a Little Rösti at This aus der Swiss Collection von OPI.

OPI - Just a Little Rösti at This | natural light
Just a Little Rösti at This ist ein dunkles, beeriges Rot mit Braunanteil im Cremefinish. Zwei Schichten haben vernünftig gedeckt. Ich war ein kleines bisschen enttäuscht, dass der Lack auf den Nägeln dunkler als in der Flasche rauskommt. Die Farbe, die man in der Flasche sieht, gefällt mir nämlich einen Hauch besser!

OPI - Just a Little Rösti at This | natural light
Dennoch eine sehr schöne Farbe, die sehr edel und klassisch aussieht und perfekt in den Herbst passt.

OPI - Just a Little Rösti at This | flashlight
Ich glaube aber, mir sind meine Nägel inzwischen wieder zu lang für diese Farbe... ich denke, an mir hätte sie mir noch besser gefallen, wenn ich ganz kurze Nägel gehabt hätte! Nicht, dass sie mir auf meinen für meine Verhältnisse langen Nägeln nicht gefällt... Hach, vielleicht muss ich sie einfach nochmal auf kurzen Nägeln testen...! ;)

Wie gefällt euch die Farbe? Habt ihr sie auch? Welches ist für euch der perfekt Herbstlack, die perfekte Herbstfarbe?

Samstag, 14. September 2013

[Review] Balea 7 Tage Energie Kur

Vor kurzem entdeckte ich bei dm eine 7-Tage-Ampullen-Kur für eine belebtere Haut und wurde neugierig, da ich seit einer Weile sehr trockene, fahle und knitterige Haut im Gesicht habe...


Ich hatte gehofft, damit ein wenig die Lebensgeister in meiner Haut wachzurütteln und dass sie dadurch ein wenig mehr Ausstrahlung bekommt, Trockenheitsfältchen verschwinden.

Die Kur verspricht intensiv belebte, strahlend frische Haut in 7 Tagen.

Darin enthalten sind 7 kleine Glasampullen mit je 1 ml Inhalt, die man einmal am Tag vorsichtig mit einem Papiertuch aufbricht und auf das gereinigte Gesicht, Hals und Dekolleté verteilt, einziehen lässt und anschließend seine gewohnte Pflege aufträgt.

Am 1. und 2. Tag ist es eine Ampulle für Frische, am 3. und 4. Tag ist es eine Feuchtigkeitsampulle, am 5. und 6. Tag steht Energie auf dem Programm und am 7. Tag ist wieder eine Ampulle für Frische dran.

3-fache-Pflegewirkung: Durch Sonnenlicht, Klimaanlagen und umweltbedingte Stressfaktoren wird Ihre Haut täglich stark beansprucht. Mit dem abgestimmten Pflegeprogramm Balea 7 Tage Energie Kur wird der Haut das zurückgegeben, was sie dringend benötigt: Energie, Frische und Feuchtigkeit. Gönnen Sie sich und Ihrer Haut ein Wellness Programm aus wertvollen pflanzlichen Wirkstoffen - und fühlen Sie sich von Tag zu Tag spürbar besser.

Frische Ampulle: Die Essenz aus japanischer Kirschblüte und einem Beta-Endorphin-Stimulator erfrischt und beruhigt die gestresste Haut.

Feuchtigkeits-Ampulle: Wertvolle Seidenproteine spenden Ihrem Gesicht Feuchtigkeit, welche sie frisch und gesund aussehen lässt.

Energie-Ampulle: Ein Elexier aus Ginkgo-Biloba und Lotus belebt die Mikrozirkulation der Haut und verleiht ihr neue Energie.

Auf der Innenseite des Deckels ist eine Beschreibung für die Anwendung abgedruckt.


Gekostet hat die Kur 3,95€. Ich finde das völlig in Ordnung für eine Kur mit Konzentraten.

Ich habe am Montag der vergangenen Woche, habe morgens vor der ersten Anwendung ein Foto meiner ungeschminkten Gesichtshaut gemacht und die Ampullen bis einschließlich Sonntag täglich benutzt und am Montagmorgen wieder ein Foto von meinem ungeschminkten Gesicht gemacht.

Vor der 7-Tages-Kur | Nach der 7-Tages-Kur

Leider waren die Lichtverhältnisse nicht gleich, weshalb ich rechts blasser aussehe als links, aber ich finde, man kann dennoch gut sehen, dass meine Haut links trockener, etwas verknitterter (feine Trockenheitsfältchen auf der Wange im Nasenbereich) aussieht und links etwas praller, durchfeuchteter und glatter, weniger trocken und hat einen leichten "Glow".

Fazit: Der Effekt ist nicht weltbewegend, aber doch da! Mir hat die Wirkung gut gefallen und ich kaufe die Kur auf jeden Fall nach und werde sie vielleicht alle paar Wochen anwenden! Auch wenn ich die Handhabung mit Glasampullen immer etwas umständlich finde und jedesmal Angst habe, mich zu schneiden, hat es doch ganz gut geklappt und es ist meinen Fingern nichts passiert...! ;D

Kanntet ihr die Kur schon? Seid ehrlich, seht ihr den von mir beschriebenen Unterschied?

Freitag, 13. September 2013

Fatal #redfriday

Zum heutigen #redfriday gibt's Maybelline Jade Colorsensational in der Farbe "Fatal Red".





Heute leider nur mit Handyfotos, aber auf den unteren Sonnenlicht-Bildern sieht man glaube ich ganz gut, wie schön die Farbe leuchtet...

Ich wünsche euch einen schönen Freitag, den 13.! ;)


Donnerstag, 12. September 2013

[Review] Real Techniques Duo Fibre Collection

Vor einer Weile bestellte ich bei Shades of Pink die limitierte Duo Fibre Pinsel Kollektion von Real Techniques.
Da diese drei Pinsel inzwischen zu meinen "Stammpinseln" gehören, dachte ich, ich sollte sie euch mal zeigen und näher vorstellen.


Das seht besteht aus einem großen Gesichts-/Puderpinsel, einem mittelgroßen Konturenpinsel und einem kleinen Lidschattenpinsel. Das Set kostet 29,99 € und das sind knapp 10 € pro Pinsel. Bei der Qualität ein super Preis-Leistungs-Verhältnis! Abgesehen davon liegen sie gut in der Hand, sehen absolut schick aus und machen ordentlich was her im Pinselköcher...! ;D


Die Stile sind aus Metall und weiß lackiert und wie es für Real Techniques typisch ist, zeigt die Farbe der Aufschrift, zu welchem "Bereich" die Pinsel gehören... Orange für Gesicht, Pink für Kontur und Lila für Augen. Der Fuß ist schwarz und gummiert, so dass er nicht so leicht aus der Hand rutscht und durch den Flachen Boden können sie sogar stehen.

Wer allerdings erwartet, dass die Pinsel sich so anfühlen, wie sie aussehen, wird vermutlich etwas enttäuscht. Denn sie sind leider nicht so flauuuuschig weich, wie die Optik vermuten lässt. Aber das stört mich nicht wirklich!

Der Gesichtspinsel ist nicht rund, sondern oval gebunden. Dadurch kann man sowohl großflächig arbeiten, als auch etwas schmalere Gesichtspartien super erreichen, wie zum Beispiel die Partie zwischen Mund und Nase. Ich benutze ihn für mein festes Puder nach der Foundation, um zu mattieren und setten. Ich mag ihn sehr gern dafür. Er ist weich, aber nicht superweich, piekst aber auch nicht.


Den ebenfalls oval gebundenen Konturenpinsel benutze ich sehr gern, um Highlighter gezielt aufzutragen, entweder über dem Blush oder unter den Augenbrauen. Auch er ist weich, aber nicht superweich.


Den schmalen, runden Lidschattenpinsel benutze ich hauptsächlich für kleine Partien, wie das äußere V am Auge und die Lidfalte. Dafür ist er super geeignet. Recht fest, nicht superweich. Aber dennoch angenehm. Zum Verblenden nehme ich aber einen flauschigeren Pinsel.




Ich seht, ich mag das Set sehr gern! Alle 3 Pinsel sind häufig im Gebrauch und machen ihre Arbeit sehr gut!

Demnächst zeige ich euch noch weitere Real Techniques Tools aus meinem Besitz!

Habt ihr auch Real Techniques Pinsel? Wie findet ihr sie? Welches ist euer Lieblingspinsel? Oder bevorzugt ihr einen anderen Hersteller?

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...