It's all about    Beauty   Lifestyle   Fotografie   Fashion   Reisen   Persönliches  ... und alles, was mich sonst noch ins Leben verliebt macht!

Samstag, 21. Juli 2012

[Blogserie] seven days in different ways... Teil 6: Haare

Sieben Tage, acht verschiedene Möglichkeiten an die tägliche Schmink-und Pflegeroutine ranzugehen.... Acht Blogger Mädels haben sich zusammengeschlossen und wollen der Sache auf den Grund gehen! Wer geht wie an die alltäglichen Dinge des Pflegens und Schminkens ran.

Nachdem das Gesicht nun fertig ist, widmen wir uns heute den (Kopf-) Haaren...

Seit ungefähr Oktober 2011 verzichte ich bei meiner Haarpflege komplett auf Silikone. Ich weiß, bei dem Thema scheiden sich die Geister, aber ich habe für mich festgestellt, dass Silikone meine Haare kaputtmachen! Sie legen einen undurchdringlichen Film auf die Haare (und auch Kopfhaut!), lassen die Haare zwar im ersten Moment gesund aussehen und sich weich anfühlen, aber das ist mehr Schein als Sein! Denn durch diese Silikonschicht können keine Pflegestoffe mehr ans Haar heran, die Haare gehen also unter dieser Schicht langsam kaputt, während sie von Außen nur durch noch mehr Silikon "gekittet" werden. Setzt man das Silikon ab, dauert es 2-4 Wochen bis alle Silikonreste komplett beseitigt sind und dann zeigt sich das ganze Desaster... die Haare sind total strohig, kaputt, trocken. Das ist der Punkt, bei dem viele wieder zu silikonhaltigen Produkten greifen, weil sie denken "Ich hab silikonhaltige Shampoos benutzt, meine Haare waren weich und glänzend, ich hab auf Silikon verzichtet, meine Haare sind kaputt und strohig... also warum zur Hölle sollte ich auf Silikone verzichten??? Her mit dem geilen Zeug!" Aber ich hab durchgehalten, diese Phase mit Hilfe von Ölen überwunden und hab nun so gesunde Haare wie das letzte Mal als Kind! Trotz Strähnchen und Färberei! Es lohnt sich also, diese Erstverschlimmerung zu überwinden und durchzuhalten!

Ich verzichte also darauf, sowohl beim Shampoo als auch bei der anschließenden Pflege. Da ich seit ca. 6 Jahren starke Kopfhautprobleme hatte, die sich in juckenden Schuppenflechten äußertern, viele Anti-Schuppen-Shampoos aber Silikone enthalten und bei mir das Schuppenproblem eher verschlimmert als verbessert haben, war ich sogar beim Hautarzt... aber dessen Cortison-Kopfhautlotion hat auch üüüberhaupt nicht geholfen und das Linola-Shampoo, das er mir empfahl ließen meine Haare extrem fettig aussehen.

Also hatte ich mich schon fast damit abgefunden, als ich in einem YouTube-Video den Rat hörte, dass das Anti-Schuppen-Shampoo von Guhl so toll sein soll und dachte mir, was solls!? Probierste mal aus... und hab es mir vor einigen Monaten gekauft. Es ist silikonfrei und duftet herrlich... und: Es ist das erste Shampoo, das mir geholfen hat! Nach über 6 Jahren hab ich endlich eine gesunde, schuppenfreie Kopfhaut und meine Haare fühlen sich toll an!



Meine Haarpflegeroutine beginnt also mit dem Guhl Shampoo. Danach benutze ich gar keine Spülung oder Conditioner. Das ist gar nicht mehr nötig! Früher ging es nicht ohne, jetzt geht das super!

Wenn meine Haare handtuchtrocken sind, sprühe ich 4 Pumpstöße von dem silikonfreien Schauma Cotten Fresh Pflegespray in die Haare und gebe anschließend einen winzigen Klecks Alverde Haaröl, welches ich erst in den Handinnenflächen verreibe, in die Spitzen. Und NUR DA!

Danach kämme ich die noch feuchten Haare mit einem grobzinkigen Kamm durch und lasse sie an der Luft trocknen. Föhnen tu' ich sie nur noch selten, wenn ich ausgehe oder eine Verabredung habe, bei der ich besonders gut aussehen will. Ansonsten nicht.

Meine Haare trage ich eigentlich so gut wie immer offen, aber da ich einen Bob habe, ist das halt am schnellsten und einfachsten. Zum Friseur gehe ich alle paar Monate, um die Spitzen schneiden zu lassen und für Strähnchen.

Mit an der Luft getrockneten, nicht gemachten Haaren... quasi der Out of Bed Look... :D Ich mag's!

Meine Haarpflegeroutine ist also ziemlich simpel... kein großer Aufwand, nicht viele Produkte! Aber Hauptsache ohne Silikone! ;-)

Am morgigen letzten Tag der Blogserie geht es um die Nägel!

Und nun bin ich gespannt, wie die Haarroutine bei den anderen Mädels aussieht...

Lina von Lina´s Fairy Tale,
Shelynx von Der blasse Schimmer, 
Lia und Giulia von Pink and Coral 
Kat von Shades Of Nature
Annika von the life as annika

Wie sieht eure Haarroutine aus? Ich hoffe, ich hab jetzt die Silikonliebhaber unter euch nicht völlig vergrault...!? :-D

Kommentare:

  1. Das ist ja spannend mit dem Guhl Shampoo... Ich hatte mit Silikonen nie Probleme -aber ich glaube, da reagiert auch jeder anders... Dafür machen mir Sulfate zu schaffen auf der Kopfhaut. Die Silikonfreie Pflege würde ich neugiershalber gerne mal versuchen... einfach sehen, ob es langfristig einen Unterschied macht... Wie lange sollte man so einer Umstellung und Erstverschlechterung denn Zeit geben?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das kommt auf die Haarlänge an und wie stark die Haare unter der Silikonschicht geschädigt sind. Wenn man robuste Haare hat, die nur leicht kaputt sind oder gar nicht, hat man vielleicht sogar gar nicht oder nur kurz eine leichte Erstverschlimmerung...

      Löschen
  2. Dein Blog hier ist sehr hübsch gestaltet, er gefällt mir sehr gut. ♥

    Zurzeit läuft bei mir ein Gewinnspiel (Jutebeutel) und kannst bei Interesse gerne teilnehmen. :)

    AntwortenLöschen
  3. Ich habe meine Pflege vor 1,5 Jahren auf Silikonfrei umgestellt.
    Die Phase mit strohigen kaputten Haaren blieb mir erspart- meine Haare sehen genauso aus wie vorher. Fühlen sich halt nur nicht mehr so glatt an.

    Schöne knappe Routine :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Meine Haare fühlen sich sehr viel besser, gepflegter und gesünder an als vor der Umstellung! Und sie sind griffiger! Frisuren halten besser!

      Löschen
  4. Ich benutze momentan festes Shampoo von Lush & komme knapp 2 Wochen später immernoch nicht mit zu recht - meine Haare sind non-stop statisch aufgeladen & lassen sich anfangs kaum durchkämmen. Im Drogeriebereich habe ich mich nach wilden Diskussionen um die Silikone auch mal nach Alternativen umgeschaut & habe dann das Balea Ultra Repair benutzt & war damit wirklich sehr zufrieden, nach meiner "Lush"-Plage werde ich mir das auch bestimmt wieder zulegen oder das Schwarzkopf Repair für trockene und splissige Haare, das ist glaube ich neu (ist so schwarz mit gold). Das Spray das du da hast, hat mich auch schon mal angelacht, aber ich habe noch so drei Stück zu leeren & das Öl werde ich mir bei meinem nächsten dm-Besuch anschauen - danke! :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mit den festen Shampoos von Lush komme ich auch gar nicht klar! Haare strohig, statisch aufgeladen und die Kopfhaut juckt wie Sau! :-/

      Löschen
  5. Vielen Dank fur diesen Post!
    Meine Haare und Kopfhaut sind wie von Dir beschrieben und ich habe ebenfalls alles an entsprechenden Shampoos durch, mit wenig bis keinem Erfolg... :-(
    Heute habe ich mir das Guhl Shampoo und das Schauma Pflegespray gekauft (das Öl nutze ich schon seit es das gibt) und hoffe dass es so gut wie bei Dir wirkt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich drück dir die Daumen!

      Löschen
    2. Bisher habe ich es dreimal benutzt und finde es sehr gut.
      Der Geruch ist toll und meine Kopfhaut juckt überhaupt nicht mehr. Mal sehen wie sich ihr Zustand auf Dauer verändert.
      Das Schauma Spray ist auch soooo toll und der Geruch einfach klasse! Ich muß dauernd an meinen Haaren schnuppern nach dem Waschen. :o)

      Löschen
  6. Benutzt du denn immer das Anti Schuppen Shampoo? Auch wenn du keine Schuppen mehr hast?! ;)

    Werde das Guhl Shampoo auf jeden Fall mal testen :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ich will erstens nicht riskieren, dass die Schuppen wieder auftauchen, wenn ich auf ein anderes Shampoo umsteige und zweitens liebe ich Duft und Pflegewirkung. Deshalb bleibe ich vorerst beim Guhl Shampoo!

      Löschen

Immer schön artig bleiben! ;)

Achtung: Kommentare erscheinen erst nach Freischaltung durch mich!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...