It's all about    Beauty   Lifestyle   Fotografie   Fashion   Reisen   Persönliches  ... und alles, was mich sonst noch ins Leben verliebt macht!

Sonntag, 24. Juni 2012

Shirts, Shirts, Shirts

Das Shirt ist ja ein sehr vielfältiges Stück Stoff und nicht zu Unrecht eines der beliebtesten Kleidungsstücke. Wie kaum ein anderes Kleidungsstück ist das Shirt sehr wandelbar und wechselhaft, sowohl was Schnitte als auch Farben, Material und Mustern angeht und dadurch nicht nur dem eigenen Geschmack, sondern auch den "äußeren Gegebenheiten" und Gelegenheiten anpassbar. Von den körperlichen "Gegebenheiten" des Trägers wollen wir jetzt mal nicht sprechen, aber die spielen natürlich auch immer eine Rolle... manchmal im wahrsten Sinne des Wortes. Aber auch das lässt sich mit Shirts recht gut betonen oder kaschieren, je nachdem, was man lieber mag...

Ich selbst wäre ja oft gern mutiger und würde gern auch auffällige Shirts mit Prints und Mustern tragen, greife aber meistens dann doch zu unifarbenen Shirts in gedeckteren Tönen. Nicht unbedingt schwarz, natürlich auch, aber die meisten meiner Shirts sind wohl weiß. Das ist mir im Frühling und Sommer einfach lieber, weil es immer "frisch" aussieht. Allerdings trage ich im Frühling und Sommer sehr gern auch Türkis und Pink und im Herbst auch gern Beige oder Braun. Aber Rot liebe ich ebenfalls, völlig egal in welcher Jahreszeit. Was an unifarbenen Shirts in gedeckteren Tönen natürlich immer toll ist, ist dass man sie wunderbar mit auffälligen Accessoires aufpeppen kann. Bei bunteren Shirts mit z.B. Blumenprints oder auffälligen Mustern ist das meist dann doch too much. Diese würde ich eher mit dezenteren Accessoires kombinieren.
Shirt by Esprit - Bildquelle/Copyright: www.esprit-shirts.de

Diesen Sommer sind Blumenprints ja auf fast jedem Kleidungsstück sehr angesagt. Ich liebe Blumen und Blumenmuster, weil sie für mich einfach der Inbegriff von Frühling und Sommer sind, deshalb habe ich vor allem Röcke und Kleider mit Blumen-Prints. Aber eine legere Jeans mit einem Blumen-Shirt und schicken, schlichten Accessoires, die nicht sich nicht zu stark in den Vordergrund drängen, kann sehr edel aussehen. Mit einem sommerlichen Rock aber auch schön für die Freizeit oder den Stadtbummel.

Ein Shirt mit Blumenprint, kombiniert mit einem ebenfalls zur Zeit angesagten Wasserfallausschnitt, wie das auf dem Bild oben von Esprit, lässt auch prima das ein oder andere Extrapfündchen "verschwinden".

Zur Zeit greife ich selbst am ehesten zu Shirts im Babydoll-Schnitt oder aber auch Tanktops, auf jeden Fall immer extra lang, da mein Babybauch ja Platz braucht und ich davon ausgehen muss, dass er demnächst noch viel mehr Platz in Anspruch nehmen wird...

Welche Shirt-Vorlieben habt ihr denn so? Eher uni, eher bunt? Eher gedecktere Farben, eher knallig oder sogar Neon? Wie kombiniert ihr Shirts? Tragt ihr gern einen wilden Mustermix oder achtet ihr darauf, dass ihr bei einem auffälligen Shirt ansonsten bei Hose oder Rock und Accessoires zurücktretet oder ist euch das total egal und ihr kombiniert auffällige Shirts trotzdem mit auffälligen Accessoires und Kleidungsstücken wie das z.B. bei Color-Blocking der Fall ist? Erzählt mal ein bisschen, vielleicht traue ich mich dann auch ein bisschen mehr...

 *Gesponserter Artikel



1 Kommentar:

Immer schön artig bleiben! ;)

Achtung: Kommentare erscheinen erst nach Freischaltung durch mich!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...