It's all about    Beauty   Lifestyle   Fotografie   Fashion   Reisen   Persönliches  ... und alles, was mich sonst noch ins Leben verliebt macht!

Donnerstag, 19. April 2012

[Review] BIOTHERM PURE.FECT SKIN - 1. Fazit

Dank Flaconi habe ich die große Ehre und Freude, eine nagelneue Gesichtspflegeserie von BIOTHERM schon vor ihrem offiziellen Verkaufsstart testen zu dürfen.

Es handelt sich um eine Gesichtspflegeserie für ölige, zu Unreiheiten neigende Haut.

PURE.FECT SKIN



Ich benutze sie seit ca. 10 Tagen und finde es eigentlich zu früh für eine Review, aber flaconi und Biotherm wünschen sich schon jetzt ein Fazit von mir, deshalb habe ich mir gedacht, dass diese Review ein erstes Fazit darstellen wird und nach weiteren 2-3 Wochen werde ich hier nochmal ein Schlussfazit veröffentlichen.

Das Besondere an PURE.FECT SKIN ist dass es sich die natürliche antibakterielle Wirkung einer Makroalge namens Laminaria Digitata (kurz L. Digitata) im Zusammenspiel mit Zink zu eigen macht. Die Serie soll also nicht nur Hautunreinheiten bekämpfen, sondern auch ölige Haut mattieren und die Hauttalgproduktion nachhaltig regulieren, aber gleichzeitig Feuchtigkeit spenden. Denn auch ölige Haut braucht Feuchtigkeit!

Ich darf nun also seit knapp 2 Wochen drei Produkte aus der Serie, die insgesamt 5 Produkte umfasst, testen.
Das Reinigungsgel, das Gesichtswasser und die Feuchtigkeitspflege.


Schritt 1: PURE.FECT SKIN Gel Nettoyant (125ml) – klärendes Reinigungsgel gegen öligen Glanz mit L. Digitata Extrakt - Misch- bis ölige und unreine Haut.
             Das Gel morgens und abends mit lauwarmem Wasser aufschäumen, auf das Gesicht auftragen und sanft einmassieren.  Mit lauwarmem Wasser gründlich abnehmen und dabei die  Augenkonturen aussparen.

1. Fazit:
Das Gel ist sehr sparsam im Gebrauch, was ich super finde. Ich benötige nur eine erbsengroße Menge für das komplette Gesicht und selbst das ist schon fast zu viel. Normalerweise bevorzuge ich Pumpspender bei Reinigungsgels, aber da würde vermutlich zu viel Produkt rauskommen. Deshalb ist hier die Tubenform schon gut! Der Duft der kompletten Serie ist sehr zitronig/limettig, aber bei diesem Reinungsgel entwickelt sich ein anderer, sehr warmer, wohliger Duft während des Aufschäumens, den ich wirklich umwerfend finde und gern als Parfum hätte! Die Haut fühlt sich super gereinigt und erfrischt und weich nach der Benutzung an.


Schritt 2: PURE.FECT Lotion (200ml) – klärendes, sanft exfolierendes Gesichtswasser mit 
             L. Digitata Extrakt - Misch- bis ölige und unreine Haut
             Das Gesichtswasser täglich mit einem Wattepad auf das gereinigte Gesicht und den Hals auftragen und die Augenkonturen aussparen.

1. Fazit: 
Die Lotion bzw. den Toner finde ich insgesamt zwar überwiegend gut, allerdings exfoliert er mir an trockenen Hautpartien zu stark. Nach der ersten Anwendung hatte ich eine starke Hautabschuppung an der oberen Stirn und den Wangen, die bei mir eher trocken sind (im Gegensatz zu meiner sehr öligen T-Zone). Die Haut spannt etwas nach der Benutzung. Ich mag ihn trotzdem gern und tendiere eher zu nachkaufen als zu nicht nachkaufen! Denn es kann auch Zufall gewesen sein, dass die Haut an dem Tag geschuppt hat. Ich möchte den Toner deshalb weiterbenutzen um zu schauen, ob sich das nach einer gewissen Zeit reguliert.


Schritt 3: PURE.FECT SKIN Feuchtigkeitspflege (50ml) – feuchtigkeitsspendendes Gel gegen Hautunreinheiten und öligen Glanz mit mattierendem Effekt.
             Die Feuchtigkeitspflege morgens und/oder abends auf Gesicht und Hals auftragen.

1. Fazit:
Die milchige Textur ist super, lässt sich sehr leicht verteilen, zieht sehr schnell ein, die Haut fühlt sich samtig an, nicht eingecremt.
Einzige "kleinere" Kritikpunkte hier: 
1. Spendet MIR nicht genügend Feuchtigkeit. An trockenen Hautpartien wie obere Stirn und Wangen muss ich zu einer reichhaltigeren Creme greifen. 
2. Im ersten Moment ist der Matt-Effekt super, lässt bei mir allerdings schon nach 1 Stunde nach. 
3. Nicht unbedingt als Make-up-Grundlage geeignet, da diese dann beim Verteilen etwas krümelt. Was allerdings auch davon kommen kann, dass ich Foundation bzw. meine B.B. Cream mit den Fingern verteile. Mit einem Pinsel könnte das anders sein.

Allgemeines 1. Fazit: 
Ich finde die Serie gut bis sehr gut bisher, möchte aber wirklich noch etwas länger testen, um zu sehen, ob es dabei bleibt. Ich habe durch die Schwangerschaft eine schlechte Haut bekommen und nach 10-tägiger Benutzung der Serie empfinde ich mein Hautbild als verbessert im Gegensatz zu vor der Benutzung. Unreinheiten und Pickelmale sind leicht zurückgegangen, die Haut sieht insgesamt frischer und geklärter aus, fühlt sich besser an.
Allerdings kann ich schon jetzt sagen, dass die Serie NICHTS für normale oder trockene Haut ist, da ich fürchte, dass sie für diese Hauttypen zu austrocknend sein könnte, wie ich ja an den trockenen Partien meines Gesichts feststellen konnte.
Ich benutze die Produkte deshalb ausschließlich in meiner T-Zone (was beim Reinigungsgel allerdings nicht möglich ist, aber da ist dies auch kein Problem). Für die trockenen Partien benutze ich zusätzlich noch reichhaltigere Pflegeprodukte.

Wann die Serie genau in den Verkauf geht, kann ich noch nicht sagen, ich habe allerdings im Internet gesehen, das einige Parfümerien sie bereits zum Verkauf anbieten! Wer also ölige bis Mischhaut hat, sollte sie sich ruhig anschauen!

Ich hoffe, euch hat die erste "vorsichtige" Review gefallen! Mein Schlussfazit folgt in 2-3 Wochen!

Vielen Dank für's Vorbeilesen!

1 Kommentar:

  1. Hmmm schade,die Pflegeserie ist gar nichts für mich da ich empfindliche und trockene Haut habe :(

    Liebe Grüße von Pia

    AntwortenLöschen

Immer schön artig bleiben! ;)

Achtung: Kommentare erscheinen erst nach Freischaltung durch mich!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...