It's all about    Beauty   Lifestyle   Fotografie   Fashion   Reisen   Persönliches  ... und alles, was mich sonst noch ins Leben verliebt macht!

Donnerstag, 12. Januar 2012

[Interview mit einem Blogger] - Teil 2 - Danny

Hallo ihr Lieben,

Nachdem ich den ersten Teil meiner neuen Blogserie veröffentlicht habe, war die Resonanz sehr groß! Zwar gab es nicht viele Kommentare unter dem Post selbst, aber per Twitter haben mir viele geschrieben, wie gut ihnen das Interview und die Idee dahinter gefallen hat. Ich habe direkt mehrere "Bewerbungen" für neue Interviews erhalten und freue mich ganz besonders, heute meine Nagellack-Heldin Danny zu Teil 2 begrüßen zu dürfen!

Hallo liebe Danny! Willkommen in meinem Heim! Such dir ein gemütliches Plätzchen und lass dich nieder! Ich war extra nochmal los und hab Bubble Tea für uns besorgt und Muffins gebacken! :D Greif zu! Bevor wir über deinen Blog sprechen, wüssten unsere, also deine und meine Leser (denn ich kenne dich ja schon ein wenig) - auch von dir gern, wer du bist. Also wer bist du, wo kommst du her, was ist „Typisch Danny“? 
Hi Soraya,ich freue mich sehr, dass ich bei dir sein darf!
Aber wer bin ich? :) Die Frage ist ziemlich gut. Ich fang besser wohl mit den leichteren Sachen an: ich wohne momentan in Rostock und studiere hier Biologie und Philosophie auf Lehramt für Gymnasium. Ursprünglich komme ich aus Hamburg und möchte nach dem Studium auch wieder dahin zurück.
Was typisch für mich ist, solltest du wohl besser nicht mich, sondern meine engen Freunde fragen. Die wären da wohl objektiver. Aber ich würde mich als dickköpfig und rechthaberisch bezeichnen. Aber wer hat denn nicht gerne recht? :) Ich glaube aber, dass ich auch recht liebenswert sein kann, manchmal. Und was auch wichtig ist: Ich bin immer für meine Freunde da! Egal wie viele Kilometer uns trennen! Freundschaft ist mir wirklich sehr wichtig.


So, nun erzähl doch mal meinen Lesern (denn deine wissen das ja längst)... wie heißt denn dein Blog? Und wie bist du auf den Namen gekommen? 
Mein Blog heißt Polish Chest und auf den Namen bin ich eigentlich nur gekommen, weil ich irgendwas mit „Polish“ oder „Lacquer“ im Namen haben wollte. Naja, dann habe ich nach dem Ausschlussverfahren mehrere Möglichkeiten ausgeschlossen und bin bei Polish Chest gelandet.


Wann und wie bist du denn überhaupt zum Bloggen gekommen? Was hat dich dazu bewogen, einen Blog zu eröffnen und einen Teil deines Lebens, nämlich deine Nagellackliebe, mit dem www zu teilen? 
Ich blogge seit November 2010. Angefangen habe ich hauptsächlich um meine Sucht zu teilen. Es gibt wirklich viele tolle Nagellackblogs, aber die meisten sind eben nicht in deutscher Sprache. Und da dachte ich, diese Nische wäre das richtige für mich. Außerdem gibt es doch nichts geileres, als sich Fotos von Nagellacken anzugucken, oder?
Hmmm da fällt mir ein, „Polish Porn“ wäre auch ein guter Name gewesen, oder? :)

Du weißt ja, dass ich deine Leidenschaft für Nagellacke teile, aber was ist das Besondere an deinem Blog? Was ist dir wichtig bei einem Post? Was können deine Leser erwarten? 
Das Besondere an meinem Blog? Er ist einfach.
Wichtig ist mir, dass ich nicht zu viel schnacke, sondern nur kurz und knapp das Wichtigste erzähle. Ich selbst habe auch auf anderen Blogs lieber Posts, die kurz und knapp formuliert sind. Ich mag es nicht, wenn ich erst den Text nach den wichtigsten Daten durchsuchen muss. Und deswegen gehe ich davon aus, dass die Mehrheit meiner Leser das ähnlich sieht. Außerdem sind für mich die Fotos das wichtigste an meinen Posts. Sie sind meistens sehr aussagekräftig und reichen vollkommen aus. Der Text ist nur als kleine Zugabe gedacht. Wozu dann also noch einen Roman schreiben? Und wer guckt sich nicht gerne schöne Fotos an?
Erwarten können meine Leser also kurze Post mit (hoffentlich) schönen Fotos über Nagellacke und Nagelpflegeprodukten. Hin und wieder gibt es auch mal bescheidene Nageldesigns.


Was bedeutet für dich Bloggen? Was empfindest du dabei? 
Das Bloggen ist ein kleines Hobby von mir. Aber ich nehme es nicht zu ernst. Ich blogge nur, wenn ich die Zeit dazu habe und auch Spaß dabei empfinden kann. Denn es gibt nichts schlimmeres, als wenn man bloggt, weil man denkt, dass man es muss. Es gibt einfach Phasen in denen das echte Leben keinen Platz fürs Bloggen lässt und das ist auch nichts Schlimmes. Und damit ich eben den Spaß und die Freude an meinem Blog nicht verliere, setzte ich mich in dieser Hinsicht nicht unter Druck.

Welcher deiner Blogposts hat dir am meisten Spaß gemacht oder ist dir am ehesten im Kopf hängen geblieben und warum? 
Uhh, das ist eine schwere Frage! Die Frage kann ich gar nicht beantworten. Bemerkenswert finde ich nur, dass ich manchmal denke „Dies wird ein super beliebter Post“ und dann bekomme ich nur drei Kommentare. Und dann hab ich mal einen Post, bei dem ich echt überlege, ob ich ihn überhaupt veröffentlichen soll und bekomme in kürzester Zeit 20 Kommentare. Da wundere ich mich jedes Mal.

Welcher Blogpost hat die bisher meisten Reaktionen bei deinen Lesern hervorgerufen und was glaubst du, warum das so war? 
Die am meisten angeklickten Posts waren ein Vergleichspost über China Glaze – Ruby Pumps und Catrice – Marilyn & Me und ein Post über essence – Circus Confetti. Ich denke einfach, dass ich die Posts zu einer Zeit veröffentlicht habe, als die Lacke neu waren und somit ein großes Interesse hervorgerufen haben. Meine Lieblingsposts sind es allerdings nicht.

Ein Blogpost lebt ja nicht nur von Geschriebenem, sondern auch, und vor allem bei Posts über Nagellack, von Bildern... denn was wäre ein Post über Nagellack, wenn man sich ihn nicht anschauen kann? Welches Bild möchtest du deinen und meinen Lesern unbedingt zeigen? 
Hmmm, das ist wirklich schwer. Aber ich denke ich würde dieses Bild hier nehmen: 


Das Bild ist noch nicht so alt und der Nagellack ist einfach traumhaft schön.

Oh ja, da hast du Recht!

Zum Abschluss noch ein kleines Spiel! Nenne 5 Wörter, die dir gerade ganz spontan in den Sinn kommen... völlig egal welche! Muss nichts mit deinem Blog oder dir selbst zu tun haben...! 
Simpsons, Nagellack, Glitzer, Apfelschorle, Feta

Möchtest du unseren Lesern noch etwas mitteilen und mit auf den Weg geben? Grüße, Wünsche, Ratschläge, Weisheiten? 
Natürlich grüße ich euch alle und hoffe, dass euch das Interview mit mir gefallen hat. Und eigentlich habe ich nur einen Ratschlag für euch: Immer schön lackiert bleiben! :)

Vielen lieben Dank, dass du bei diesem Interview mitgemacht hast! Es war mir wirklich eine Freude! :)

Ihr Lieben, ich hoffe, ihr hattet ebenfalls viel Spaß beim Lesen des Interviews! 
Schaut unbedingt mal bei Polish Chest vorbei! Aber vorsicht... Anfix-Gefahr! :D 

Das Copyright für die Fotos in diesem Post liegt bei Danny. Ich habe die Erlaubnis, sie für dieses Interview zu benutzen.

Vielen Dank für's Vorbeilesen! Bis zum nächsten Post!


Kommentare:

  1. voll toll!! ich freu mich, dass ich ein Teil deiner Blogserie sein darf! Es hat mir wirklich viel Spaß gemacht!!!

    Du bist toll! :)

    AntwortenLöschen
  2. Diese Blogvorstellungsserie gefällt mir richtig gut - Du stellst tolle Fragen ;-)

    Weiter so! :-)

    Liebe Grüße von Nicole

    AntwortenLöschen
  3. Tolles Interview! :) Ich hadere aber noch mit mir, ob ich folge - ich daaaaarf doch keinen Lack mehr kaufen xD
    Ach, scheiß drauf :D
    LG

    AntwortenLöschen
  4. Die Nagellacke sind ja wirklich wunderschön...
    Generell zeigst du hier wirklich ganz viele tolle Lacke!
    Aber sehen deine Nägel auch perfekt damit aus!
    So ordentlich bekomme ich das leider meist gar nicht hin :(

    Viele Grüße,
    Koleen

    AntwortenLöschen
  5. tolle Idee das mit den Interviews.. !
    darf ich mir die Idee vielleicht stibitzen?

    liebste Grüße, Bia.
    http://geniusdressing.blogspot.com

    AntwortenLöschen

Immer schön artig bleiben! ;)

Achtung: Kommentare erscheinen erst nach Freischaltung durch mich!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...